Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2019, 13:54
  #1
Loni15
Neuling
 
Loni15
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard Schon wieder Fieber

Hallo zusammen,

momentan bin ich ziemlich fertig und weiß einfach nicht weiter. Vielleicht hatte das jemand ja schon mal.

Unsere Luna, 5 Jahre, Freigänger, hatte im Oktober das erste Mal seit wir sie haben Fieber. Vor genau 1 Monate waren wir, da unsere Tierärztin zu hatte, in einer Tierklinik. Hier hat sie verschiedene Medikamente bekommen, wie Antibiotika, fiebersenkende Mittel und was Enzündungshemmendes. Nach kurzer Zeit war sie dann wieder auf den Beinen und sie war wieder fit. Seit dem Wochenende geht es ihr jetzt wieder schlecht.
Mein Mann ist dann heute Morgen mit ihr zu unserer Tierärztin. Wieder über 40 Grad Fieber, wieder Antibiotika etc. Sie hat jetzt mal ein großes Blutbild gemacht, mal sehen, was rauskommt.

LG
Loni15 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.11.2019, 17:31
  #2
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.224
Standard

Zitat:
Zitat von Loni15 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

momentan bin ich ziemlich fertig und weiß einfach nicht weiter. Vielleicht hatte das jemand ja schon mal.

Unsere Luna, 5 Jahre, Freigänger, hatte im Oktober das erste Mal seit wir sie haben Fieber. Vor genau 1 Monate waren wir, da unsere Tierärztin zu hatte, in einer Tierklinik. Hier hat sie verschiedene Medikamente bekommen, wie Antibiotika, fiebersenkende Mittel und was Enzündungshemmendes. Nach kurzer Zeit war sie dann wieder auf den Beinen und sie war wieder fit. Seit dem Wochenende geht es ihr jetzt wieder schlecht.
Mein Mann ist dann heute Morgen mit ihr zu unserer Tierärztin. Wieder über 40 Grad Fieber, wieder Antibiotika etc. Sie hat jetzt mal ein großes Blutbild gemacht, mal sehen, was rauskommt.

LG
Hallo Loni15,

großes BB ist schon einmal gut.
Was wurde denn sonst alles untersucht? Wurden auch die Zähne und das Zahnfleisch angeschaut?
Ich frage, weil wir ein ähnliches Problem haben. Unsere Kätzin (4 1/2, auch Freigängerin) hatte Ende September einen fiebrigen Infekt, den wir gut mit Antibiotika behandeln konnten. Jetzt hat sie sich allerdings schon wieder einen leichten Infekt weg geholt, wenn auch ohne Fieber und bei gutem Allgemeinbefinden. Sie hat allerdings auch ziemlich entzündetes Zahnfleisch und einen Wackelzahn und die Vermutung liegt nahe, dass das Immunsystem wegen der Entzündung ständig zu kämpfen hat. Deswegen würde ich die Zähne auf jeden Fall in die Untersuchung mit einbeziehen. Am besten per Dentalröntgen.
Mal so als ein möglicher Ansatz
Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 08:47
  #3
Lehmann
Forenprofi
 
Lehmann
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.305
Standard

Bei einer Freigängerin würde ich unbedingt auf FIV testen lassen. Prügelt sie sich gerne, bzw. hatte schon mal blutige Verletzungen?
Mein Kater hatte mit vier Jahren unerklärliche Fieberschübe und erst ein Test ( den sollte man aber erst 4-6 Wochen nach dem ersten Fieberschub machen, weil erst dann genügend Antikörper im Blut sind ) auf FIV, brachte dann die Gewissheit.
Falls der Test nicht gemacht wurde, würde ich noch einmal in der Praxis anrufen, die - oder falls sie es weggeschickt haben, haben vll noch Blut - bzw. Serumreste übrig, die Fremdlabore heben Blutreste bis zu 5 Tagen auf.
Gute Besserung für deine Maus.
Lehmann ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 21:26
  #4
Loni15
Neuling
 
Loni15
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard

Soo, waren heute Abend nochmal beim TA. Das Blutbild war ok. Sie will aber auch nochmal auf FIV testen. Das mit dem Aufheben der Blutreste hatte sie auch erwähnt und wollte gleich nochmal beim Labor anrufen.
Fressen will unsere Luna immer noch nicht, auch an das Peppelfutter geht sie nicht. Das Fieber ist etwas zurückgegangen und lag heute Abend bei 39 Grad.
Zähne und Zahnfleisch waren übrigens auch ok.
Für die kommenden Tage haben wir Antibiotika als Tabletten bekommen. Über das FIV Ergebnis bekommen wir dann noch Nachricht.
Loni15 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 21:30
  #5
Loni15
Neuling
 
Loni15
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard

Achja, sie prügelt sich sehr gerne und hatte schon oft Verletzungen, auch Abszesse, die echt übel waren.
Loni15 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2019, 08:26
  #6
Lehmann
Forenprofi
 
Lehmann
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.305
Standard

Ich drücke dir die Daumen, dass es kein FIV ist!
Meinen Kater Lehmann musste ich leider mit 10 Jahren einschläfern lassen, da er unbehandelbare Fieberschübe hatte, weil die Leukozyten im Laufe der Zeit gegen null tendierten, das Immunsystem kollabierte und er dann auch noch das Fressen zunehmend verweigerte....
Zwischen der ersten , schlimmen Infektion und seinen Tod hatte er allerdings noch 6 schöne Jahre, ohne grosse Beeinträchtigungen. Es gibt jedoch auch Katzen, die mit FIV ein "normales" Alter erreichen, dieses jetzt nur zur Info.

Geändert von Lehmann (13.11.2019 um 08:31 Uhr)
Lehmann ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 12:23
  #7
Loni15
Neuling
 
Loni15
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard

Hallo zusammen,

unsere Luna ist nun nicht mehr da. Wir sind total fertig. Die Blutwerte waren anfangs ja noch ok, dann ist aber alles gekippt, sie fraß nichts mehr, bekam Zwangsernährung und die Leberwerte waren nicht mehr messbar. Bei einem Ultraschall, den die Tierärztin dann doch noch gemacht hat, fand sie eine Wucherung unter der Leber. Wahrscheinlich war dies auch immer wieder der Auslöser. Aber der ganze Ablauf ihrer Krankheit war schon total komisch.

Sie fehlt uns so sehr, sie war immer ein kleiner Wirbelwind, hat sehr viel gequatscht und war immer freundlich.

LG
Loni15 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 12:42
  #8
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.201
Standard

Zitat:
Zitat von Loni15 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

unsere Luna ist nun nicht mehr da. Wir sind total fertig. Die Blutwerte waren anfangs ja noch ok, dann ist aber alles gekippt, sie fraß nichts mehr, bekam Zwangsernährung und die Leberwerte waren nicht mehr messbar. Bei einem Ultraschall, den die Tierärztin dann doch noch gemacht hat, fand sie eine Wucherung unter der Leber. Wahrscheinlich war dies auch immer wieder der Auslöser. Aber der ganze Ablauf ihrer Krankheit war schon total komisch.

Sie fehlt uns so sehr, sie war immer ein kleiner Wirbelwind, hat sehr viel gequatscht und war immer freundlich.

LG
Mein Beileid
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 14:41
  #9
Lehmann
Forenprofi
 
Lehmann
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.305
Standard

Das tut mir sehr leid für dich.
Flieg frei, kleine Luna, nun tut dir nichts mehr weh.
Ich wünsche dir viel Kraft, um diesen schrecklichen und schnellen Ablauf fertig zu werden.
Lehmann ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 18.11.2019, 14:50
  #10
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.555
Standard

Mein Beileid!
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 17:06
  #11
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.224
Standard

Herzliches Beileid auch von mir!
Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 11:14
  #12
Loni15
Neuling
 
Loni15
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 7
Standard

Hallo zusammen,

vielen Dank noch für die tröstenden Worte.
Es beschäftigt mich doch noch so einiges und wollte mal eure Meinung dazu hören.
Wir haben noch meine 80 jährige Oma mit im Haus, die Luna auch immer mal Milch gegeben hat. Wieviel und wie oft kann ich leider nicht sagen.
Ich habe nur immer mit ihr geschimpft.

Ein Bekannter von uns, der selbst mehrere Katzen hat, meinte nun, dass sie evtl. von der Milch so krank geworden ist, da es hier auch zu Leberschäden kommen kann. Kann dies wirklich stimmen?

Ich hatte es zwar bei der Tierärztin erwähnt, aber sie meinte nur, dass es zu Durchfall kommen kann. Von einer schwereren Erkrankung, ausgelöst durch Milch, hat sie nichts erwähnt.
Loni15 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 11:24
  #13
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.215
Standard

Ich glaube kaum, dass Milch so einen "Schaden" verursachen kann.
Unser erster Kater (bei dem wir sowieso alles falsch gemacht hatten, aber ich war da noch ein kleines Kind), hat nur Milch zu trinken bekommen. Er war Freigänger und hat draußen sicherlich auch Wasser zu sich genommen, aber im Haus bekam er nur Milch und hatte nie Probleme. Durchfall hatte er nie, aber er hatte das eben schon bekommen, seit er mit etwa 4 Monaten bei uns eingezogen war.
Er wurde 16 1/2 Jahre und musste erlöst werden, weil er Krebs hatte. Aber wegen der Milch, hatte er nie Beschwerden.
Freewolf ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Einschläferung nach Anämie (?) | Nächstes Thema: Diagnose FIP ? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze mit Fiv pos. hat immer wieder Fieber charlottenmotte Infektionskrankheiten 10 13.07.2016 11:47
Kater immer wieder Fieber - Verdacht auf FIP Lieblingskatzen Infektionskrankheiten 15 24.09.2015 15:54
immer wieder Fieber!!! Hilfe Miamausi Innere Krankheiten 35 05.10.2011 14:08
Wieder mal Fieber Goldengel1985 Innere Krankheiten 8 28.01.2008 13:14

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:32 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.