Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.10.2019, 16:56
  #1
Aristocats2017
Erfahrener Benutzer
 
Aristocats2017
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 158
Standard Neue Katze nicht FelV getestet!

Hallo zusammen!

Ich habe ein echt dringendes Problem und könnte mir selber in den Hintern treten, dass ich es nicht vorher besser abgeklärt habe.

Heute ist die neue Katze eingezogen.

Ich bin mit ihr direkt zum Tierarzt, da hier der Chip von ihm abgelesen und registriert wird, also auf meinen Namen nun.

Die Katze bekam am 13.9.2019 die erste Impfung. Laut Tierheim wurde sie bereits vorher geimpft, aber dann wurde die Nachimpfung versäumt, weshalb man nochmals von vorne beginnt.

Wir haben ihr heute die zweite Impfung gegeben, zur Grundimmunisierung.

Dabei ist uns aufgefallen, dass sie nicht FelV/FIV getestet ist! Und mir geht der Arsch jetzt richtig auf Grundeis.

Die neue Katze lebte die ersten fünf, sechs Lebensmonate in einem Schrebergarten, in den letzten anderthalb, zwei Jahren im Tierheim. Sie ist jetzt ca. 2 Jahre alt.

Meine beiden Katzen sind 5.5 Jahre und geschätzt mindestens 8 Jahre. Die ältere hat felines Asthma und im vergangenen Winter Mammakarzinome. Ansonsten sind beide durchgeimpft, nicht krank und vor allem: Freigänger. Sie fressen auch aus einzelnen Futterschüsseln, d.h. mit dem Surefeed mit Chiperkennung.

Meine Frage ist nun: Wie lange dauert es, bis eine Impfung generell Antikörper bildet? Und aufgrund der Impfung werden wir nun nie wissen, ob sie FelV/FIV positiv ist, oder?
Wie wahrscheinlich ist das? Sie war im Tierheim nie krank, macht einen guten Eindruck - auch wenn ich weiss, dass das Virus lange ungestört wüten kann.

Ich könnte heulen, dass ich nicht früher gefragt habe, aber bei den anderen beiden war das alles erledigt. Verdammt.

Sie ist ein Scheuchen, ein sehr soziales. Wegen baulichen Veränderungen konnte ich sie erst heute adoptieren und dann auch erst alles gesehen, weil die Impfungen ja noch frisch sind... War sie aber seit Monaten wöchentlich besuchen. Ich bin so blöd.

Irgendeinen Input, Rat, Seiten, die hilfreich zum Lesen sind? Bin für alles dankbar...
Aristocats2017 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.10.2019, 18:55
  #2
Freewolf
Forenprofi
 
Freewolf
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.285
Standard

Wieso solltet ihr wegen der Impfung jetzt nicht wissen, ob sie Fiv/FelV hat? Verstehe ich grad nicht.
Lasst doch einfach demnächst Blut abnehmen und gut ist?
Freewolf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2019, 19:06
  #3
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 51
Beiträge: 27.054
Standard

bei freigängern kann es doch auch passieren, dass sie anderen katzen begegnen

oder meinst du, wegen der impfung kann man nicht herausfinden,ob die katze positiv ist wegen impfung oder positiv wegen "erkrankt"?

Geändert von minna e (04.10.2019 um 19:13 Uhr)
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2019, 21:04
  #4
Ayleen
Forenprofi
 
Ayleen
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.129
Standard

Ob die Katze Felv positiv ist lässt sich doch mittels Test ermitteln. Davon mal abgesehen, dass man nie gegen Felv impfen darf, bevor nicht anfangs, d.h. vor dem Erwerb der Katze mal getestet wurde.

Oder was wahr deine Frage genau?
Ayleen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2019, 15:25
  #5
Aristocats2017
Erfahrener Benutzer
 
Aristocats2017
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 158
Standard

Zitat:
Zitat von Freewolf Beitrag anzeigen
Wieso solltet ihr wegen der Impfung jetzt nicht wissen, ob sie Fiv/FelV hat? Verstehe ich grad nicht.
Lasst doch einfach demnächst Blut abnehmen und gut ist?
Ich wusste noch nicht, dass man es auch trotz Impfung testen kann. Allerdings habe ich heute morgen eine Quelle gefunden, dass die Impfung das Ergebnis bei FelV verfälschen kann.


Zitat:
Zitat von minna e
bei freigängern kann es doch auch passieren, dass sie anderen katzen begegnen

oder meinst du, wegen der impfung kann man nicht herausfinden,ob die katze positiv ist wegen impfung oder positiv wegen "erkrankt"?
Natürlich, aber Freigänger haben sporadisch Kontakt und nicht dauernder, wie bei einer kleinen zusammenlebenden Katzengruppe. Soweit ich gelesen habe, schützt die Impfung nicht sonderlich bei dauerndem Kontakt mit infizierten Katzen.

Genau, wegen dem (falsch) positiven Ergebnis.

Zitat:
Zitat von Ayleen
Ob die Katze Felv positiv ist lässt sich doch mittels Test ermitteln. Davon mal abgesehen, dass man nie gegen Felv impfen darf, bevor nicht anfangs, d.h. vor dem Erwerb der Katze mal getestet wurde.

Oder was wahr deine Frage genau?
Das mit der Impfung ist nun eben schon passiert. Ich hätte kein Problem damit gehabt, selber den Test zu machen und zu bezahlen, aber vom Tierschutz kam nie ein Hinweis, dass nichts gemacht wurde und bei meinen beiden anderen Katzen war das geregelt. Natürlich, auch ich habe eine Selbstverantwortung, ärgerlich ist es trotzdem. Nun ist das Kind jedoch in den Brunnen gefallen.

Meine Frage ist: Ich habe zwar gelesen, dass man FelV trotz Impfung testen kann, allerdings auch gelesen, dass die Impfung es beeinflusst.
Sie macht soweit einen guten Eindruck, trotz der Impfung. Viel kann ich nicht sagen, da sie nicht zahm ist und derzeit auf meinem Kachelofen sich ziemlich klein macht und ich ihr Ruhe gebe.

Danke euch für eure Antworten! Auf alle Fälle spreche ich am Mittwoch mit meiner TÄ, wie wir die nächsten Schritte legen. Solange bleibt Josie eh separiert - auch wegen der Zusammenführung generell - und wird umsorgt, da wir mal davon ausgehen, dass sie negativ ist.
Aristocats2017 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2019, 16:45
  #6
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.590
Standard

Hast Du sie denn jetzt auch gegen FeLV impfen lassen (ich glaube, das ist es, was auch geht, oder?).

Ich kann Dich gut verstehen, mir ist Ähnliches passiert. 4 Neu-Zugänge, 3 Stammkatzen, alle aus demselben Tierheim und ich kannte mich damals nicht mit FeLV aus. Mich machte auch erst eine Verkäuferin in einem Laden darauf aufmerksam, nicht einmal der Tierarzt, bei dem ich damals immer war.

Bei uns ist alles gut gegangen, ich habe die Tiere nach und nach alle testen lassen.

Toi, toi, toi für Euch!
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2019, 19:22
  #7
Aristocats2017
Erfahrener Benutzer
 
Aristocats2017
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 158
Standard

Zitat:
Zitat von NicoCurlySue Beitrag anzeigen
Hast Du sie denn jetzt auch gegen FeLV impfen lassen (ich glaube, das ist es, was auch geht, oder?).

Ich kann Dich gut verstehen, mir ist Ähnliches passiert. 4 Neu-Zugänge, 3 Stammkatzen, alle aus demselben Tierheim und ich kannte mich damals nicht mit FeLV aus. Mich machte auch erst eine Verkäuferin in einem Laden darauf aufmerksam, nicht einmal der Tierarzt, bei dem ich damals immer war.

Bei uns ist alles gut gegangen, ich habe die Tiere nach und nach alle testen lassen.

Toi, toi, toi für Euch!
Ja, es wurde leider schon geimpft - die erste Dosis von den zwei.

Danke für die aufmunternden Worte. Ich fühle mich echt schuldig. Wir hoffen auch, dass alles gut ist und bis wir mehr wissen, gehen wir auch ganz normal mit der Integration vor. Wobei ich hoffe, dass sie heute Abend wenigstens endlich mal ein bisschen frisst.
Aristocats2017 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2019, 20:09
  #8
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.590
Standard

Ich hatte mir auch ganz furchtbare Vorwürfe gemacht.

Wie das ist, wenn Du sie jetzt hast impfen lassen, weiß ich leider nicht. Da meine keinen unbegrenzten Freigang haben, habe ich sie nicht impfen lassen. Ich kann mich aber noch gut an die Zitterpartie damals erinnern, vor den Testergebnissen.
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2019, 20:11
  #9
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.590
Standard

Jetzt drücke ich aber erst einmal die Daumen, dass sie etwas frisst.
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 05.10.2019, 20:20
  #10
Aristocats2017
Erfahrener Benutzer
 
Aristocats2017
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 158
Standard

Ja, das ging alles ein bisschen schnell. FelV kann man anscheinend nachweisen, da sich die Antikörper des Impfstoffes unterscheiden, aber irgendwo sagt eine Quelle auch, es beeinflusst das Resultat.

Wie du sagst, ich kann jetzt für den Moment nichts machen. Sie sind separiert, am Mittwoch spreche ich mit der TÄ. Einen Schritt nach dem anderen und der erste ist sicher, dass sie heute Nacht etwas fressen muss.
Aristocats2017 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 20:28
  #11
Aristocats2017
Erfahrener Benutzer
 
Aristocats2017
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 158
Standard

Sie hat leider noch nicht gefressen. Ich war mit dem Tierschutz und tierärztlichem Notdienst von zwei Tierkliniken in Kontakt, weil sie höchstwahrscheinlich aufgrund ihrer Ängstlichkeit nicht frisst, warten wir jetzt noch diese Nacht ab.
Aristocats2017 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 20:32
  #12
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.590
Standard

Oh je. Du hast wahrscheinlich schon alles: Versteckplätze, Fressen direkt dort, bekanntes Futter...........Leckerlies?

Ich drücke Euch die Daumen!
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 20:37
  #13
Aristocats2017
Erfahrener Benutzer
 
Aristocats2017
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 158
Standard

Ja, sie hat Trockenfutter und Hühnchen direkt vor dem Körbchen, welches oben auf dem Kachelofen steht, da sie Höhe schätzt.

Habe jetzt 8 verschiedene Futterarten - Fisch, Fleisch, mit und ohne Sauce, selber gekochtes Hühnchen, frischen Fisch usw., sowie zwei Trockenfuttersorten in vier kleinen Häufchen und einen getrockneten Fisch drin. Sowie klassischer Milchmocken und Kaffeerahm. Der Rest ist auf Tellern verteilt, da sie zum Pinkeln nachts das Katzenklo aufsucht.

Leberwurst und Pasten soweit versucht, an sie ran komme ich gar nicht und stresst sie nur. Gefriergetrocknete Snacks habe ich auch (Tasty Snacks, glaube ich.) Whiskas Trockenfutter kann ich noch versuchen, momentan ist es Applaws, Real Nature Wilderness und Orjien.
Ich habe auf meiner Einkaufsliste morgen früh noch Leckerliestangen, Flüssigfutter - also so Suppen - Shebaschälchen und Gourmet, damit hatte jemand mit ähnlichen Problemen Erfolg. Kochschinken wurde mir noch empfohlen, Hackfleisch habe ich auch noch da.
Die Trockenfutterstückchen sind in Häufchen à 20 Stück verteilt, von allen Tellern habe ich Fotos gemacht und die Flüssigkeiten abgewogen, damit ich auch sehe, ob sie wenigstens was trinkt.

Das Problem ist nicht, dass sie zu wenig frisst, sondern gar nichts.

Ich wärme jetzt nochmals Hühnchen und koche ein wenig Hackfleisch, dann gehe ich gleich ins Bett, damit sie Ruhe hat.
Aristocats2017 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 20:43
  #14
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.590
Standard

Ja, das hatte ich schon so verstanden, dass sie gar nichts frisst.
Da hast Du ja enorm viel schon aufgetischt.

Mir fällt nur noch ein: Schrottfutter, das geht ja manchmal. Weißt Du denn, was sie vorher bekam?
Katzenmilch? Schlecksnacks? Sahnejoghurt? Thunfisch hast Du sicher dabei.

Ich wünsche Dir, dass Du trotzdem schlafen kannst.
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 20:47
  #15
Aristocats2017
Erfahrener Benutzer
 
Aristocats2017
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 158
Standard

Ja, sie hatte Felix, das habe ich ihr schon angeboten und zusätzlich noch Felix Saucenpäckchen geholt. Auch kein Erfolg. Whiskas und Premiere Ragout hat sie nun auch.

Katzenmilch und die Flüssigsnacks schreibe ich noch auf, Thunfisch war/ist dabei.

Tut mir leid, ich habe die Liste kurz aus dem Chat mit einer Freundin kopiert, wollte dir nicht unterstellen, dass du mich falls verstanden hast.

Ich bin dir für deine Anteilnahme sehr dankbar. Sie ist mein erstes Scheuchen und ich habe mich bewusst dafür entschieden, weil wir gute Voraussetzungen haben, sie kann von mir aus erstmals mit zwei Happen Whiskas auskommen, Hauptsache etwas.
Aristocats2017 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

felv, impfung, katze, sozial, tierschutz

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutschland Maxi, einäugiger Tiger, positiv FIV und FeLV getestet, 12247 Berlin Alakandra Wohnungskatzen in Not 4 09.12.2018 17:12
Leni - Dorfkatze FIV UND FeLV positiv getestet - Dauer Western Blot Lilienbecker Infektionskrankheiten 5 09.04.2013 11:41
Jael (m) ca. 1-2 Jahre, FIV und FeLV positiv getestet - Spanien Erin Glückspilze 18 12.10.2011 12:45
Waren eure Katzen bei Einzug getestet? (FIV, Felv) Mianmar Infektionskrankheiten 53 28.07.2011 10:33
Kätzchen hat angeblich Leukose/Felv - ohne getestet zu sein sookie Infektionskrankheiten 13 02.11.2009 09:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:43 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.