Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2019, 17:31
  #1
Neumi
Neuling
 
Neumi
 
Registriert seit: 2016
Alter: 55
Beiträge: 6
Standard Katze mit Katzenschnupfen aufnehmen ?

Wir habe vor 3 Jahren eine Katze aus dem Tierheim aufgenommen. Sie wurde uns als Einzelkatze vermittelt, da sie mit anderen Katzen nicht klar kam.
Sie ist Freigänger ( hält sich aber meist nur im Garten auf ) und sie hat auch Kontakt mit anderen Katzen, meistens ist sie aber die Gejagte. Sie ist im 14.Lebensjahr, gesund und wird regelmäßig geimpft.

Jetzt ist gestern eine Bekannte plötzlich verstorben, die zuhause einen Hund und eine Katze hinterlassen hat. Der Hund ist untergebracht und die Katze wird z.Z. von einer Nachbarin versorgt. Diese Nachbarin kann die Katze aber nicht nehmen.

Wir wollten uns der Katze annehmen, jetzt hat die Nachbarin erzählt, die Katze hätte Katzenschnupfen ( sie hat auch nur noch ein Auge ).
Wir haben den Tierarzt unserer verstorbenen Bekannten kontaktiert, er sagt, die Katze ist nicht geimpft, sie hat vor 2 Jahren mal ein Rezept bekommen.....?
Unser Tierarzt sagt, wir sollen erst eine komplette Diagnostik an der Katze vernehmen lassen, bevor wir sie aufnehmen.

Was meint ihr?
Eine Katze mit Katzenschnupfen aufnehmen? Wäre das ein Risiko für unsere Katze?
Wir müssten sowieso erstmal ausprobieren, ob die 2 miteinander klar kommen.
Neumi ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.08.2019, 17:42
  #2
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.916
Standard

Auf der einen Seite finde ich es gut, dass du der armen maus ein neues Zuhause geben möchtest. Auf der anderen weiß ich nicht, ob du deinem eigenen Schatz damit einen Gefallen tust.

Wenn du die neue Katze nimmst, musst du sie auf jeden Fall trennen. Das ist so oder so notwendig, weil du eine langsame Zusammenführung mit einer Gittertür machen musst (ich suche gleich noch den Link für dich) und jetzt am Anfang ist es deshalb so wichtig, damit sie erstmal gesund werden kann, weil Katzenschnupfen ist nun mal anstecken, und das braucht jetzt deine eigene Katze nicht auch noch.

Weiß man was zur Verträglichkeit der neuen Katze?

Behalte aber bitte im Hinterkopf, dass falls es nicht klappt, du die Katze ins Tierheim wirst bringen müssen.

Geändert von tiha (26.08.2019 um 17:44 Uhr)
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 17:44
  #3
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.916
Standard

Die langsame Zusammenführung
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 17:53
  #4
Neumi
Neuling
 
Neumi
 
Registriert seit: 2016
Alter: 55
Beiträge: 6
Standard

Von der neuen Katze weiß ich nur, dass sie von einem Bauernhof kommt und dort von der restlichen Katzen auch gemobbt wurde, so wie unsere damals im Tierheim.
Neumi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 18:00
  #5
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.916
Standard

Ihr müsst das auf jeden Fall ganz langsam angehen. Separieren am Anfang mit geschlossener Türe, bis sie soweit gesund ist, wenn sie überhaupt noch mal ganz gesund wird von dieser wahrscheinlich lebenslangen Katzenschnupfenerkrankung. Wenn das einigermaßen gut ist dann langsam mit Gittertüre.

Ich weiß nicht, ob es funktionieren wird, aber wenn du versuchen willst (was ich sehr liebenswert finde), ist das die einzige Chance, die ihr habt. Und dann müsst ihr mit positiver Verstärkung arbeiten, mit Telizen oder Sedarom,, mit Feliway friends und so weiter.

Ich drück ganz ganz fest die Daumen!
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 18:01
  #6
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.916
Standard

FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

Ganz wichtig, um die Erkrankung erfolgreich zu bekämpfen.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 18:02
  #7
Neumi
Neuling
 
Neumi
 
Registriert seit: 2016
Alter: 55
Beiträge: 6
Standard

Danke, ich werde noch berichten, wie es weiter geht.
Neumi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 21:02
  #8
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 2.424
Standard

Ich weiss nicht, ob meine Aussage repräsentativ ist ....
.... aber ich habe auch eine Golden Age Katze (16) mit Katzenschnupfen, seit wir sie haben (wir haben sie mit 10 aus dem TH geholt).

Dazu habe ich zwei ältere Kater, die sich bisher über die Jahre nicht angesteckt haben.
Deren regelmässige Impfung scheint also auszureichen.

Zur Zusammenführung wurde ja schon alles wichtige erwähnt.
Quilla ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 07:05
  #9
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.102
Standard

Neumi, was so direkt noch keiner geschrieben hat: ich würde zuallererst den Impfstatus Deiner eigenen Katze kontrollieren und ggf.so bald wie möglich Nachimpfen lassen.
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 27.08.2019, 10:19
  #10
Neumi
Neuling
 
Neumi
 
Registriert seit: 2016
Alter: 55
Beiträge: 6
Standard

Unsere Katze ist, was den Impfstatus angeht ( incl. Katzenschnupfen ), auf dem aktuellen Stand.
Die letzte Impfung war im April mit Nobivac RCP ( Kombi Katzenschnupfen und Katzenseuche ). Diese Impfung ist gegen Ansteckung von felines Herpesvirus Typ 1 + felines Calicivirus. Jetzt habe ich mich informiert, dass es ja noch mehr Viren und Bakterien gibt, welche einen Katzenschnupfen auslösen können. Deshalb meine Bedenken.

Geändert von Neumi (27.08.2019 um 10:40 Uhr)
Neumi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 11:19
  #11
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.102
Standard

Super, dass die Impfungen bereits aktuell sind.

Wenn Katzen gesund sind, stecken sie sich nicht so leicht mit den Katzenschnupfenerregern an. Ich habe ehemalige Streunerinnen, die sind garantiert schon mit Katzenschnupfen in Berührung gekommen. Irmi hat z.B. selten ein etwas tränendes Auge. Dann behandeln wir den aktuellen Schub und alles ist in ein paar Wochen wieder gut. Ich persönlich hätte da keine Bedenken.

Ich sehe bei diesen zwei Katzen eher die Problematik, dass sie mehr oder minder schon einige Zeit alleine gewöhnt haben und eine Zusammenführung dem entsprechend langwierig sein wird.
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Hilfe... rappeldürr | Nächstes Thema: Felv + Anämie nur noch Einschläfern? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3. Katze mit Katzenschnupfen aufnehmen. Gefahr? Ansteckung? Nicht registriert Eine Katze zieht ein 7 28.08.2017 08:34
Chronischer Katzenschnupfen - trotzdem aufnehmen? odiscordia Erkältungen bei Katzen 16 07.08.2016 20:15
2te Katze Aufnehmen ?? BineH. Wohnungskatzen 14 25.04.2015 11:58
Katze vorübergehend aufnehmen? Sky88 Eine Katze zieht ein 9 01.06.2014 23:01
Katze aufnehmen Mara3 Die Anfänger 101 22.02.2012 16:04

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:35 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.