Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.07.2019, 11:11   #1
Pottpourie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 235
Standard Immunsystem

Wie baut Ihr das Immunsystem Eurer Katzen auf?

Meine sind leider mit Katzenschnupfen (Herpes) infiziert und nun heißt es Immunsystem außerhalb eines Schubes aufbauen.

Vitamin C in Form von Hagebuttenpulver steht schon auf dem Plan, das würde ich täglich unter das Futter mischen?

L-Lysin steht auch schon bereit, es sind 30 ml und täglich soll man 1 ml unter das Futter geben. Also reicht das für 15 Tage bei 2 Katzen. Danach nicht mehr?

Was macht Ihr sonst noch? Womit habt Ihr gut Erfahrungen gemacht?
Pottpourie ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.07.2019, 12:40   #2
Punzel
Erfahrener Benutzer
 
Punzel
 
Registriert seit: 2012
Ort: Niedersachsen
Alter: 49
Beiträge: 131
Standard

Flicka bekommt Shiitake Vitaltabletten und alle 3 Wochen Zylexis gepritzt. Ihr Immunsystem ist arg gebeutelt. Damit wird sie wenigstens wieder ein Teilzeit-Flitzeblitz.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2da89e2d56f497e3738025c7a27d0497-bpfull.jpg (26,9 KB, 8x aufgerufen)
Punzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2019, 15:02   #3
These
Erfahrener Benutzer
 
These
 
Registriert seit: 2015
Ort: Augsburg
Alter: 31
Beiträge: 344
Standard

Mein Merlin hatte es als Kitten auch nicht sehr leicht, Konzilien, dann Polypen-OP im Ohr und dann kam das Herpes. Sein Immunsystem war absolut im Keller.

Bei uns hat auch Zylexis den Durchbruch gebracht. Ich hab zu dem Zeitpunkt gebarft, weil er von jeglichem Fertigfutter Durchfall bekam. Der Darm war ebenso im Eimer. Durchs BARF hatte er relativ normalen Output.
L-Lysin hab ich unterstützend in seine BARF Portionen gemischt, aber wirkliche Besserung hat nach einem TA-Wechsel dann das Zylexis gebracht. Es hat länger gedauert, aber Toi toi toi ihm geht's jetzt seit Jahren ohne jegliche Unterstützung gut
These ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2019, 16:34   #4
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 9.265
Standard

Zitat:
Zitat von Punzel Beitrag anzeigen
Flicka bekommt Shiitake Vitaltabletten und alle 3 Wochen Zylexis gepritzt. Ihr Immunsystem ist arg gebeutelt. Damit wird sie wenigstens wieder ein Teilzeit-Flitzeblitz.

Zylexis sollte man anfangs mehrere Male alle 2-3 Tage spritzen. Nur alle 3 Wochen wird wenig bis nichts bringen.

Vit-C bilden Katzen (glaub ich) selber, ob das also was bringt, bezweifel ich.

Hier wird oft Immustim K empfohlen, bei uns hat das vor einigen Jahren nichts ausgerichtet, aber ist ggf. bei euch einen Versuch wert.

Eine Userin hat mir vor ein paar Tagen Cistus Tee, https://www.herbathek.com/bio-heilkr...?number=hp7078 empfohlen.
3 TL ins heisse Wasser 5 Minuten ziehen, entweder kalt ins Maul oder im Futter untermischen, 3 - 5 ml und höher. Man kann es in den Apothekerflaschen gut aufbewahren. Es wirkt sowohl gegen Herpes als auch Calici, dh Viren aber auch Bakterien, und dies mindestens 1 Monat, jeden Tag.

Viel Glück und dass ihr etwas Wirksames findet!
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2019, 22:02   #5
Pottpourie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 235
Standard

Ich danke Euch für Eure Tipps.
"Spritzen" kommen bei Emil leider nicht in Frage, da im Mai der 1. TA-Besuch, den ich mit ihm machte, den Stress und somit den Schub ausgelöst hat, daher werde ich in Absprache mit dem TA erst mal von jeglichem Besuch Abstand nehmen.

ImmustimK habe ich bestellt, das und L-Lysin werden dann beide Katzen bekommen für 5 Tage und das soll ich dann jeden Monat wiederholen.

Vitamin C kann aber auch nicht schaden, oder? Ich habe auch öfter gelesen, dass sie es eben nicht selber bilden können.
Pottpourie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2019, 22:18   #6
Jadzia_Dax
Erfahrener Benutzer
 
Jadzia_Dax
 
Registriert seit: 2019
Ort: NRW
Beiträge: 143
Standard

Vitamin C gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen, das heißt alles was zuviel aufgenommen wird, wird wieder ausgepinkelt.
Jadzia_Dax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2019, 22:21   #7
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 9.265
Standard

Ich würde das Vit. C nicht geben. Bei meinem Hund musste ich es zum Ansäuern des Urins geben, natürlich hochdosiert. Das fanden die Nieren nicht toll. Wenn es also tatsächlich ansäuert, dann besteht die Gefahr von Harnsteinen. Vielleicht sehe ich das aber auch zu eng, ich bin diesbzgl. einfach "geschädigt"

Spritzen könntest du übrigens selber, müsste dir nur die Tierärztin zeigen. Wenn das eine Option für dich sein sollte, dann musst du bei Zylexis zwingend(!) darauf achten, dass die Kühlkette beim Transport nicht unterbrochen wird, also unbedingt mehrere Eispads zum Transport mitbringen!
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2019, 22:39   #8
Punzel
Erfahrener Benutzer
 
Punzel
 
Registriert seit: 2012
Ort: Niedersachsen
Alter: 49
Beiträge: 131
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Zylexis sollte man anfangs mehrere Male alle 2-3 Tage spritzen. Nur alle 3 Wochen wird wenig bis nichts bringen.
Damit haben wir im Februar angefangen und den Zeitraum langsam verlängert. Momentan geht es Flicka ziemlich gut *auf Holz klopf*, aber ich werde das bei meiner Tierärztin noch einmal ansprechen. Ich bin ja froh wenn sie sich wieder als Sausewind zeigt, da möchte ich nichts verpassen. Danke für den Hinweis!
Punzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2019, 22:44   #9
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 9.265
Standard

Zitat:
Zitat von Punzel Beitrag anzeigen
Damit haben wir im Februar angefangen und den Zeitraum langsam verlängert. Momentan geht es Flicka ziemlich gut *auf Holz klopf*, aber ich werde das bei meiner Tierärztin noch einmal ansprechen. Ich bin ja froh wenn sie sich wieder als Sausewind zeigt, da möchte ich nichts verpassen. Danke für den Hinweis!
Schön, dass es Flicka gut geht!

Schau mal hier: https://www.vetpharm.uzh.ch/reloader...K?inhalt_c.htm da steht auch was zum Schema etc.

Wir haben es vor einigen Jahren immer kurweise gegeben, dann eine Pause gemacht und dann halt wieder nach dem Schema (allerdings immer mehr als 3 x). Aber wir hatten auch keine echten Dramen hier. Aber wenn ich einen Immunpusher einsetzen würde, nähme ich Zylexis.
tiha ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 10.07.2019, 09:34   #10
Punzel
Erfahrener Benutzer
 
Punzel
 
Registriert seit: 2012
Ort: Niedersachsen
Alter: 49
Beiträge: 131
Standard

Danke tiha!
Punzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2019, 11:56   #11
Pottpourie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 235
Standard

@tiha

Aber auch zum Zeigen lassen von spritzen müsste ich mit Emil ja mind. 1 x zum Tierarzt und es ist wirklich keine Option, da ja schon ein TA-Besuch ausreichte, dass er einen Schub bekam. Das möchte ich auf keinen Fall provozieren. Ich kann das nur mal im Hinterkopf behalten, falls sowieso mal wieder ein TA-Besuch wichtig ist, dann werde ich das mal bei ihm ansprechen.

Ich gebe ja kein konzentriertes Vitamin C, sondern nur ein ganz klein wenig Hagebuttenpulver, das ist doch auch oft im Trockenfutter drin, Trockenfutter frisst Emil aber nicht. Werde es aber auch noch mal bei Gelegenheit beim TA ansprechen (die Liste wird immer länger).

ImuStim K klappt leider gar nicht, ich bekomme es in beide Katzen nicht rein. Weder gemahlen im Nassfutter, noch im Leckerli versteckt, oder direkt vorgesetzt. Das manipulierte Futter wird von beiden komplett verweiger :-(

Ich habe nun sehr viel im Internet, sowie in diesem Forum gelesen und ich glaube, es wäre sinnvoll, erst mal die Darmflora wieder aufzubauen, da Emil ja auch etwas weichen Kot (nicht immer geformt) hat. Wie habe ich gelesen: "Das Immunsystem sitzt im Darm" und das stimmt ja wohl auch. Was würdet Ihr da empfehlen? Bactisel?

Geändert von Pottpourie (17.07.2019 um 17:34 Uhr)
Pottpourie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Schleimiger blutiger Urin |
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Immunsystem Venezia564 Alternative Heilmethoden 15 08.12.2015 16:36
Immunsystem magermodel Sonstige Krankheiten 9 23.10.2014 17:57
Immunsystem... Arexi Alternative Heilmethoden 34 02.05.2013 11:17
Immunsystem stärken Conlay Äußere Krankheiten 3 14.10.2010 18:28

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:51 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.