Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2019, 10:12
  #31
Lady Missy
Neuling
 
Lady Missy
 
Registriert seit: 2017
Alter: 43
Beiträge: 29
Standard

Die TÄ hat gerade angerufen.
Millow hat die Op gut überstanden. Die Zahntaschen der oberen Fangzähne waren schon weich und die Zähne locker. jetzt ist alles raus.
Aber da Millow ja seit Samstag hustet und sich verschleimt anhört, haben wir es heute morgen direkt der TÄ erzählt.
Sie sagte, als er in Narkose war, im Raschen ein Schleimpfropf war. Hat sie direkt mit entfernt.
Sie macht sich Sorgen, das die Bronchien jetzt mit angegriffen sind.
Und heute wird das AB gewechelt auf Doxycyclin. Sie sahte, das es ein Hammermittel ist und es schnell auf die Leber schlägt. Und das es nicht gut ist, wenn das Doxy mit der Speiseröhre in Verbing kommt.
Dann nehme ich Leerkapseln. So kommt es mit der Speiseröhre gar nicht erst in Verbindung.
Und ich kriege heute Mittag noch Schleimlöser mit.
Was sagt ihr dazu, wegen der Bronchitis, kann das wieder weg gehen?
Lady Missy ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.06.2019, 12:26
  #32
Strexe
Erfahrener Benutzer
 
Strexe
 
Registriert seit: 2011
Ort: Berlin-Spandau
Alter: 53
Beiträge: 653
Standard

Hallo,

schön zu lesen, dass Millow die OP gut überstanden hat.

Bei dem Doxy für Hunde und Katzen handelt es sich um ein Hyclat. Das baut den Wirkspiegel schneller auf als das Monohydrat. Allerdings hat es eben diese fiesen Nebenwirkungen.

Zwieback sollte das Doxy für mindestens drei Monate bekommen. Nach 20 Tagen haben wir die Leberwerte kontinuierlich wöchentlich ermittelt und leider mussten wir das Doxy nach 5 Wochen absetzen, weil die Leberwerte immer schlechter wurden.

Ich würde nur noch das Doxycyclinmonohydrat aus der Humanmedizin verwenden, das kann man länger verabreichen. Auch beim Monohydrat muß man aufpassen, dass dieses nicht in der Speiseröhre verweilt.

Es gibt auch Doxy in flüssiger Form, aber das ist in Deutschland nicht erlaubt. Man bekommt es in Holland bei Tierärzten mit schriftlichem Befund. Das hatte Zwieback damals super vertragen. Leider hatte ich damals keine ausreichende Menge für drei Monate bekommen ( denn die Tierärzte haben das meist nicht auf Lager und müssen erst bestellen, sodass man dort einige Tage verbringen muss ) und so war der Erfolg leider nicht von Dauer.

Alles Gute für deine Maus.
Strexe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2019, 11:21
  #33
Lady Missy
Neuling
 
Lady Missy
 
Registriert seit: 2017
Alter: 43
Beiträge: 29
Standard

Guten morgen,
Millow bekommt jetzt seit einer Woche Doxycyclin.
Die Entzündungen im Maul sind deutlich zurück gegangen und seine Bronchitis auch. Seine Lymphknoten sind auch zurück gegangen, aber noch geschwollen.
Nur er speichelt noch gut und hat noch Schmerzen. Deswegen risst er dann nicht.
Wenn ich ihm aber Metacam gegeben habe, frisst Millow gut.
Hat jemand Erfahrungen damit, wie lange es dauern kann, bis er ungefähr wieder richtig fressen kann, wie sind eure Erfahrungen?
LG
Lady Missy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2019, 11:37
  #34
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.720
Standard

Da kann ich dir leider nichts zu sagen. Ggf. hat das aber nicht nur was mit dem Katzenschnupfen zu tun, sondern sind auch noch Folgeerscheinung des Zähneziehens. Ist denn mit den Wunden im Mäulchen alles ok? Haben sich die Fäden schon aufgelöst? Grundsätzlich würde ich einem nierengesunden Tier so lange Schmerzmittel geben, bis es keine Schmerzen mehr hat.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2019, 11:52
  #35
Lady Missy
Neuling
 
Lady Missy
 
Registriert seit: 2017
Alter: 43
Beiträge: 29
Standard

Das kann sein, das es eventuell noch Folgeschmerzen sind. Meiner Ansicht nach, sieht alles gut aus. Am Samstag muss ich eh nochmal zum Feliserin spritzen, da kann unsere Tierärztin aber nochmal drauf schauen.
Fäden hatte sie nicht gemacht, da sie nicht wollte, das Millow noch ein Fremdkörper hat und noch mehr Probleme machen.
Ich werde am Samstag auf jeden Fall nochmal drauf ansprechen und sie schauen lassen.
Denn wenn er das Schmerzmittel nimmt, gehts ihm viel besser, was ja klar ist.
Lg
Lady Missy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2019, 12:00
  #36
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.720
Standard

Zitat:
Zitat von Lady Missy Beitrag anzeigen
Das kann sein, das es eventuell noch Folgeschmerzen sind. Meiner Ansicht nach, sieht alles gut aus. Am Samstag muss ich eh nochmal zum Feliserin spritzen, da kann unsere Tierärztin aber nochmal drauf schauen.
Fäden hatte sie nicht gemacht, da sie nicht wollte, das Millow noch ein Fremdkörper hat und noch mehr Probleme machen.
Ich werde am Samstag auf jeden Fall nochmal drauf ansprechen und sie schauen lassen.
Denn wenn er das Schmerzmittel nimmt, gehts ihm viel besser, was ja klar ist.
Lg

Wenn im Mäulchen soweit alles ok ist, also mit den Zahnwunden, dann wird es wohl leider noch an den Katzenschnupfensymptomen liegen. Die immer noch geschwollenen Lymphknoten etc. sind ja sehr eindeutig, ggf. sind auch noch Schmerzen aufgrund von Calici etc. Dann gib ihm das Schmerzmittel weiter, nutzt ja alles nichts Wenn du merkst, dass die Symptomatik weniger wird, auch mal wieder absetzen und schauen, ob es auch ohne geht.

Alles alles Gute für euch!
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2019, 12:10
  #37
Lady Missy
Neuling
 
Lady Missy
 
Registriert seit: 2017
Alter: 43
Beiträge: 29
Standard

Das Schmerzmittel gebe ich ihm auf jeden Fall weiter. Es sind kaum noch Entzündungen im Maul zu sehen.
Ich hoffe, das ich das Schmerzmittel bald nicht mehr geben brauch, denn ist ja auch nicht so gut. Aber wenn er damit frisst, freut mich das sehr. Mal sehen, was die Tierärztin am Samstag sagt. Aber das Doxycyclin scheint sehr gut zu wirken.
Lady Missy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2019, 12:31
  #38
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.040
Standard

Schmerzmittel nach Zähneziehen war bei uns erst 10 Tage und dann nochmals 4 Tage drauf. Hier wurden alle Zähne gezogen, es hat wirklich Zeit gebraucht.

Was Du vielleicht geben kannst aber Zeit versetzt zu Doxy ist Dental-K Tabletten, sie schmecken auch so als Leckerli. Hat den Zahnfleisch gut getan.

Bitte Doxy nicht zu früh absetzen.
Alles Gute
little-cat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2019, 12:41
  #39
Lady Missy
Neuling
 
Lady Missy
 
Registriert seit: 2017
Alter: 43
Beiträge: 29
Standard

Dental k habe ich hier. Eine gute Idee.
Das Doxycyclin werde ich 6-8 Wochen geben.
Das habe ich schon der Tierärztin geklärt.
Alle Backenzähne hat er ja schon seit 2 Jahren raus. Diesmal waren es die restlichen Zähne. Die vier Reißzähne und die ganz kleinen vorne. Sind ja auch große Wunden.
Vielen lieben Dank für deine Hilfe ❤️
Lady Missy ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 25.06.2019, 08:08
  #40
Lady Missy
Neuling
 
Lady Missy
 
Registriert seit: 2017
Alter: 43
Beiträge: 29
Standard

Millow geht es besser, die Entzündungen gehen sehr gut zurück.
Jetzt müsste er nur noch fressen.
Er hat es gut wie abgestellt. Muss ihn imer füttern, damit er was im Magen hat.
Werde heute mal bei meinerTÄ anrufen und mache einen Termin für ein geriatisches Blutbild.
Es muss ja eine ursche geben, warum er nicht frisst, trotz Reconvales, Appetitanreger und Metacam.
Mal sehen, was das Blutbild sagt.
Lady Missy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 11:59
  #41
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.040
Standard

Versuch mal mit stark riechendem Futter, zB Thunfisch oder Forelle von Leonardo.

Er kann wahrscheinlich noch nicht gut riechen. War hier auch so.
little-cat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 12:19
  #42
Lady Missy
Neuling
 
Lady Missy
 
Registriert seit: 2017
Alter: 43
Beiträge: 29
Standard

Hab ich schon alles versucht, klappt leider nicht. Das ist so frustrierend
Lady Missy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2019, 20:46
  #43
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.720
Standard

Wie gehts euch denn inzwischen?
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Mykoplasmen bei Merlin | Nächstes Thema: Hepatitis »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mycoplasmen Behandlung - benötige dringend Rat Fienchen 2015 Infektionskrankheiten 6 22.05.2015 19:49
Husten: Befund Calici, Mycoplasmen, Pasteurellen und Streptokokken Salandria Infektionskrankheiten 11 21.02.2015 12:42
Hilfe! Mycoplasmen!!! Erfahrungen,Medizin,Auswirkungen minnifand Parasiten 28 24.03.2012 23:06
Mycoplasmen/Hämobartonellen + Erguß im Bauchraum (viel Text!) Schneerose Infektionskrankheiten 3 16.08.2009 22:23
Mycoplasmen Gwenifere Infektionskrankheiten 13 19.06.2009 19:51

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:10 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.