Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2018, 10:52   #41
Nüsschen
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: Frankfurt a. Main
Beiträge: 58
Standard

Meine TÄ hat mich jetzt gefragt, ob wir weiterhin mit Interferon bzw. Zylexis arbeiten wollen oder auf Kortison umsteigen...

Was würdet ihr mir raten?
Sie persönlich hat bessere Erfahrungen mit dem homöopathischen Weg gemacht.

Wie sind Eure Erfahrungen?
Von wie viel mehr Lebenserwartung sprechen wir mit Kortison?
Nüsschen ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.04.2018, 11:38   #42
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.626
Standard

Ehrliche Antwort ?

Bei ausgebrochener definitiver nasser FIP von Tagen maximal einigen Wochen.

Für welchen Behandlungsweg man sich da auch entscheiden mag, es dient nur der Verbesserung der Lebensqualität, wenn dabei auch die Länge des Überlebens erhöht wird, gut..aber heilbar ist echte nasse FIP leider nicht.

Es tut mir leid, das so schonungslos zu sagen.

Wie gesagt, WENN es FIP ist..

Ich würde einen Weg wählen, den deine TÄ , der du vertraust , mit euch gemeinsam gehen kann. Im Hinterkopf behalten, dass es eben auch HCM sein könnte und dann eine Behandlung wählen, die diese Option mit einbezieht.
Leider sprechen bei euch viele Faktoren für FIP und damit ist es wahrscheinlich, dass der Einbruch irgendwann kommt.

Wie du heute morgen schon schriebst..genieße die Stunde und den Tag, keiner weiß, was das Morgen bringt. Und bleibe dabei aufmerksam...wenn der Weg für deinen Kater zu schwer wird, hilf ihm ..
ENM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 11:49   #43
Nüsschen
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: Frankfurt a. Main
Beiträge: 58
Standard

Hallo ENM,

meine TÄ meinte, man hätte HCM festgestellt, bei den Sachen, auf die er in der TK geprüft würde. Sie schließt das fest aus.

Ich denke ich werde weiterhin den homöopathischen Weg gehen.
Ich hoffe zwar immer noch auf ein Wunder... und es macht mir insgeheim immer noch etwas Hoffnung, dass er noch so aktiv ist.

Das kann doch wirklich nicht sein, dass es bisher kein konkretes Gegenmittel gibt
Nüsschen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 13:00   #44
Nüsschen
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: Frankfurt a. Main
Beiträge: 58
Standard

Mein Stiefvater hat gerade den Mittags-Check gemacht.
Linus gefällt ihm heute sehr gut und besser als gestern. Er meinte, er atmet besser, frisst, putzt sich und seine Augen sind nicht mehr so trübe wie gestern.
Nüsschen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 13:06   #45
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Bei HCM wäre die Untersuchung vom Erguss ganz anders ausgefallen.
Ist mittlerweile die PCR und die Bakteriologie da?

Wie lange und ob Cortison nun lebensverlängernd wirkt, kann niemand sagen, das ist einfach individuell.
Interferon ist übrigens eine andere Geschichte als Zylexis, da erfolgt eine spezifische Stimulation des Immunsystems (bei Zylexis unspezifisch). Das wäre also nicht kontraindiziert. Es gibt Einzelfallberichte, da wurde damit eine längere Lebensdauer erreicht, bewiesen ist die Wirkung aber nicht.

Das Geld für Homöopathie würde ich lieber in Leckerlis stecken, außer, es hilft dir vom Gefühl her weiter. In Sachen FIP ist die aber völlig wirkungslos.
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 13:47   #46
Nüsschen
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: Frankfurt a. Main
Beiträge: 58
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Bei HCM wäre die Untersuchung vom Erguss ganz anders ausgefallen.
Ist mittlerweile die PCR und die Bakteriologie da?

Wie lange und ob Cortison nun lebensverlängernd wirkt, kann niemand sagen, das ist einfach individuell.
Interferon ist übrigens eine andere Geschichte als Zylexis, da erfolgt eine spezifische Stimulation des Immunsystems (bei Zylexis unspezifisch). Das wäre also nicht kontraindiziert. Es gibt Einzelfallberichte, da wurde damit eine längere Lebensdauer erreicht, bewiesen ist die Wirkung aber nicht.

Das Geld für Homöopathie würde ich lieber in Leckerlis stecken, außer, es hilft dir vom Gefühl her weiter. In Sachen FIP ist die aber völlig wirkungslos.

Hallo JFA,

danke für Deine Antwort!

Die bakterielle Untersuchung ist noch nicht da und in der PCR würde FIP zu 70-80% bestätigt. Was denkst Du, kann die bakterielle Untersuchung noch ergeben?
Ich habe vielleicht immer noch die Vermutung, dass es evtl. ne Lungenentzündung ist?

Ich habe viel noch im Internet nachgelesen auch bzgl. des Interferons. Prof. Hartmann (wenn ich den Namen richtig auf dem Schirm habe), befürwortet sogar diese Methode.
Ich tue mich schwer mit dem Gedanken und Kortison. Ich glaube wenn ich merken würde, dass die Homöopathie nicht anschlägt, würde ich evtl. über Kortison nachdenken.

Es ist halt sehr zeitaufwendig. Meine TÄ muss jeden Tag kommen. Und ich habe Glück, dass Linus ihr auch so am Herzen liegt. Sie meinte, sie kommt mir sogar mit den Behandlungskosten etwas entgegen...
Habe überlegt, ob ich nicht noch mal eine zweite PCR mache... nur meine TÄ meinte, dass das wohl zu viel Belastung für ihn ist.

Ich traue der TK nicht so. Linus ist da nur Fall xy und ich habe das Gefühl, die FIP-Diagnose ist immer schnell gefallen.

Jedenfalls glaube ich, dass sich bei Linus die Krankheit schon am Donnerstag/Freitag bemerkbar gemacht hat. Und heute bzw. morgen ist schon eine Woche um.
Nüsschen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 15:42   #47
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Welche PCR war das genau? In dem Teil, den du eingestellt hast, steht FIP-PCR. Wenn es tatsächlich die PCR war, die nach mutierten Coronaviren sucht und die positiv war, ist FIP sicher.
Wenn "nur" nach Coronaviren im Punktat gesucht wurde und das positiv war, ist das zusammen mit dem Rest aber auch schon sehr aussagekräftig.
Die Klinik ist bei der Diagnostik eigentlich ziemlich nach Lehrbuch vorgegangen, denen würde ich eigentlich schon trauen.

Bei einer Lungenentzündung hätte man beim Röntgen was in der Lunge gesehen, ist da was festgestellt worden?
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 08:31   #48
Nüsschen
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: Frankfurt a. Main
Beiträge: 58
Standard

Guten Morgen JFA,

ich habe den Befund zuhause und wollte ihn noch fotografieren, muss ich nachher machen.
Aber ich glaube es war explizit nach mutiertem Corona-Virus. Die haben ja auch seine Brustkorb-Flüssigkeit untersucht.

Stand der Dinge war, dass Linus gestern 38,2 (wirklich gut) an Temperatur hatte. Er hat Interferon bekommen, Antibiotika, eine Entwässerung und zum Schluss noch was Aufbauendes fürs Immunsystem.

Er war danach gegen Abend dementsprechend echt schlapp, hat sich verkrochen und gekauert. Da habe ich schon voll die Panik geschoben und dachte es ist soweit, dass ich die TÄ anrufen muss...

Dann hat er doch aber noch Leckerlis genommen und ich hab bisschen seine Reaktionen mit nem Spielzeug geprüft. War zwar nicht voll da, aber er war aufmerksam, hat auch kurz gespielt.

Heute Morgen war er mit mir wach, ist auch gleich ans Fressen und hat gefressen. Ist mir auch hinterher gelaufen.

Abends finde ich es immer schlimmer.

Meine TÄ meint, sie hätte FIP ohne Temperatur so noch nie gesehen...
Nüsschen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 09:38   #49
Nüsschen
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: Frankfurt a. Main
Beiträge: 58
Standard Abschlussbericht von der Klinik

"Linus"wurde Samstagabend, 14.04.2018 erneut vorstellig, da Frau G. den Eindruck einer erschwerten
Atmung hatte.
Es wurden Kontrollröntgenbilder angefertigt.

Weiterhin lobäre Lungenzeichnung, jedoch im Vergleich zu den initial angefertigten Röntgenbildern deutlich
besser, sodass nicht der Verdacht besteht, dass der Thorax erneut punktiert werden muss.
Die Gefäße (Arterie und Vene) stellen sich in der ventrodorsalen Projektion ggr. prominent dar.
Auch vom Allgemeinbefinden präsentiert sich der Kater unverändert zu Samstagmorgen, die Atmung ist zwar
weiterhin frequent, jedoch zeigt er keine Dyspnoe oder Maulatmung.
Mit Frau G.wird eine erneute stationäre Aufnahme zur Beobachtung bis Montag vereinbart.
Als entzündungshemmendes Medikament erhält er eine Injektion von Meloxicam.
Aufgrund der im Röntgen aufgefallenen prominenten Lungengefäße erfolgt am Montag eine Herzultraschallkontrolle.
Die Echokardiographie bleibt ohne besonderen Befund, der Kater ist herzgesund.
Er wird noch am selben Tag bei gutem Allgemeinbefinden ohne weitere Medikation nach Hause entlassen.
Die Befunde der PCR sollen abgewartet werden. Eine bakteriologische Untersuchung aus dem Erguss
wird nachgefordert.
In der bakteriologischen Untersuchung, sowie PCR-Diagnostik des Ergusses können folgende Befunde
erhoben werden:
- Felines Coronavirus RNA +
- Mutation S1060A +
- Biotyp FIPV
- aerobe Bakterien -
- anearobe Bakterien folgt
Auf Grund der Befunde bestätigt sich der Verdacht auf die Feline infektiöse Peritonitis.

- Versuch palliativ mit Prednisolon und Begleitantibiose möglich (nach Ettinger)
- vermutlich nur wenige Tage bis Wochen verbleibende Lebenszeit

Befund siehe Anhang.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Linus.JPG (46,3 KB, 18x aufgerufen)

Geändert von Nüsschen (20.04.2018 um 09:48 Uhr)
Nüsschen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 11:34   #50
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 10.897
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen

Der fPli ist nicht für Galle, sondern für die Diagnose einer Pankreatitis. Wäre eine Cholangiohepatitis das Problem, hätte man aber im Ultraschall was sehen müssen.
Danke für den Hinweis, JFA; ich meinte die Eiweiss-Elektrophorese, die wir damals bei Nine gemacht hatten. Ich habe es in meinen Beiträgen oben korrigiert.

Zitat:
Zitat von Nüsschen Beitrag anzeigen
Auf Grund der Befunde bestätigt sich der Verdacht auf die Feline infektiöse Peritonitis.

- Versuch palliativ mit Prednisolon und Begleitantibiose möglich (nach Ettinger)
- vermutlich nur wenige Tage bis Wochen verbleibende Lebenszeit

Befund siehe Anhang.
Nüsschen, es tut mir so leid für Linus und dich! Fühlt euch lieb gedrückt und erlebt bewusst das, was an guter Zeit für Linus noch bleibt!

Ich möchte hier noch kurz einen Punkt ansprechen:
Verschiedentlich entscheiden sich Tierarzt und Tierbesitzer gemeinsam, das totkranke Tier einzuschläfern, während es ihm noch gut geht. Dahinter steht der Gedanke, dass das Tier möglichst gar nicht leiden soll.

Für mich persönlich war das kein gangbarer Weg, sondern ich habe immer (und würde es wieder tun) auf meine Katzen geachtet, wie sie drauf sind, und dann - nötigenfalls von Tag zu Tag und von Stunde zu Stunde - geschaut, ob sie gehen wollen oder nicht. Es gab schlechte Tage und gute Tage (alle drei Sternchen waren Krebspatienten; das ist insofern noch etwas anderes als ein FIP-Patient!), und wir haben gemeinsam den für das individuelle Tier richtigen Zeitpunkt gefunden.

Aber bei FIP ist es, glaube ich, sehr schwierig auszuhalten, ob auf einen schlimmen Tag noch ein guter Tag folgen könnte. Von daher könnte ich es kognitiv nachvollziehen, wenn sich Arzt und Tierhalter dafür entscheiden, das Tierchen schon eher gehen zu lassen.

Ihr werdet die richtige Entscheidung treffen, wenn es soweit ist.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
fib virus, tierarzt, tierklinik, verzweiflung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche ganz dringend Hilfe!! LillySammy Freigänger 7 14.07.2014 17:30
Ich brauche ganz dringend Hilfe! Miss_Juli Unsauberkeit 24 22.08.2013 21:16
brauche bitte ganz dringend eure hilfe!! Lassie2000 Ungewöhnliche Beobachtungen 25 17.04.2011 15:46
Ich brauche ganz dringend hilfe Garfield1987 Die Anfänger 98 27.06.2010 23:04

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:24 Uhr.