Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.08.2017, 23:20   #1
Bine+3
Neuling
 
Bine+3
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 5
Frage Alternative zu Antibiotika

Hallo zusammen,
mein Name ist Bine und wir haben 3 Maine Coon, davon 1 Mädel Ronja 5 Jahre alt und 2 Jungs Kookie (6) und Dino (4).
Wo fange ich am besten an?
Alle drei sind von der selben Züchterin, wobei Kookie als erster über Umwege zu uns kam.
Er ist ein Onkel zu Ronja und Dino ist ihr Cousin.
Vor 2 Jahren hat es bei Ronja mit Verstopfung angefangen und der TA damals hat sie mit Paraffin sowohl oral als auch rektal unter Narkose gespült. Das hat sie dann gar nicht gut vertragen und hatte anschließend Wasserbläschen in der Lunge.
Wir sind dann mit ihr in eine TK und sie haben sie Gott sei Dank wieder hinbekommen.
Dann war eigentlich Ruhe bis etwa im Juni, ich hatte Ronja Flohsamen untergemischt, mit verschiedenen Ölen, Macrogol versucht, aber nichts mehr hat so wirklich angeschlagen.
Also in die TK, dort wurde sie da behalten und einen Einlauf gemacht. Dann ging's eine Woche und sie war wieder zu. Also halt doch RC responce und Lactulose, seither geht's auch wieder und ich bin bei beidem am reduzieren.
Aber das eigentliche Thema kommt nun:
Die TK hat bemerkt das Ronja Zahnstein und entzündetes Zahnfleisch hat.
Also haben wir die Jungs als wir sie abgeholt haben mitgenommen, damit sie sich die beiden auch anschauen kann.
Ergebnis alle drei Zahnstein und entzündetes Zahnfleisch jedoch bei Kookie und Ronja mehr.
Sie hatte dann gleich einen Verdacht und sie haben den Abstrich gemacht, bei dem raus kam das alle drei Mycoplasmen und Ronja zusätzlich Calici Viren positiv sind. Um zu sehen ob die "Viren" aktiv sind habe ich darum gebeten das ein BB gemacht wird bei dem die Globuline(?) erhöht sind, was dann wohl wieder zu den Viren passt (?)
Alle drei bekamen dann eine Zylexis Kur und vergangenen Montag wurden Ronja und Kookie der Zahnstein entfernt. Weil das Zahnfleisch immer noch entzündet war hat die TÄ eine Antibiose über 3 Wochen vorgeschlagen. Ich habe das Netz hoch und runter gelesen, wurde aber leider nicht ganz schlau draus um ihr Alternative Vorschläge machen zu können. Da ich überall nur gelesen habe das AB bei Viren nicht helfen.
Also habe ich mich breit schlagen lassen und gedacht ich versuche es. Da ich dort schon erwähnt habe da Kookie nicht der einfachste Patient ist was Medikamente anbelangt, aber es mit dem Metacam relativ gut geklappt hat, habe ich ein flüssiges AB Clindaseptin mitbekommen.
Das ging bis Freitag noch relativ gut, wurde aber schon immer schwieriger, da auch 2x am Tag.
Freitag fing Kookie dann zu niesen an, gestern hat er dann noch ein Teil vom Futter erbrochen und Ronja hatte auch so einen Würgeanfall. Deshalb habe ich gestern Abend und heute kein AB mehr verabreicht.
Die Tiere zu stressen kann ja auch nicht Sinn der Sache sein.
Jetzt meine Frage an euch was kann ich der TÄ noch vorschlagen was nicht unbedingt AB ist, bzw was sind eure Erfahrungen?

Vielen Dank für's tapfere durchlesen und hilfreiche Tipps

Es grüßt herzlich
Bine mit Ronja, Kookie und Dino
__________________
Liebe Grüße Bine mit Ronja, Kookie und Dino
Bine+3 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.08.2017, 06:33   #2
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 19.782
Standard

Guten Morgen,

diesen Beitrag solltest du genau lesen: FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

Du tust deinen Katzen keinen Gefallen, das AB einfach abzusetzen und nach Alternativen zu suchen (die es nicht gibt). Viel schlimmer als jedes AB finde ich im Übrigen diese lebensbedrohlichen Paraffinexperimente.

Gute Besserung!
__________________
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und von mir


Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes (rumänisches Sprichwort)

Meine Fotos kommen von: Ipernity
Barbarossa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 08:17   #3
A (nett)
Himbeertoni
 
A (nett)
 
Registriert seit: 2009
Ort: (S)paradies Katzachstan
Beiträge: 15.150
Standard

Zitat:
Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
Du tust deinen Katzen keinen Gefallen, das AB einfach abzusetzen und nach Alternativen zu suchen (die es nicht gibt). Viel schlimmer als jedes AB finde ich im Übrigen diese lebensbedrohlichen Paraffinexperimente.
*unterschreib*

Abgesehen davon bringt bei Caliciviren ein AB überhaupt nichts.
Allerdings setzen sich bei viraler Primärinfektion häufig sekundäre Bakterien drauf und da ist ein AB absolut sinnvoll, richtig und wichtig.

Du richtest u.U. durchs AB absetzen großen Schaden an --> Resistenzbildung.

Lies Dir bitte den Beitrag von FrauFreitag FAQ in Ruhe durch.
Da steht alles drin was Du wissen solltest (und jeder TA auch).
__________________
A (nett), Frohnatur Nepomuk *12.10.12, Labori Bini (Korbinian) *14.07.14, KasiHasi *05_2015 und für immer im Herzen Sternchen Cocsi*30.03.1997 + 06.06.2012 und Pümi *04.06.1997 + 17.04.2015, Hummi *12.02.2010 + 19.01.17

Aufgemerkt: Gefahr von wechselnden Avatarbildern
Schade, dass man manchen Leuten nicht auf s Profil kotzen kann!

A (nett) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 12:32   #4
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 54
Beiträge: 5.833
Standard

Willkommen hier im Forum

Ich habe in der Beschreibung nichts gefunden, dass Clindaseptin gegen Mycoplasmen hilft
http://www.vetoquinol.de/produkte/hu...septin-25-mgml
Macht wohl nach oralen Eingriffen Sinn, halte ich in eurem Fall aber für nicht so geschickt
Was steht denn auf dem Befund von dem Abstrich, welches Antibiotikum gegen die Mycoplasmen helfen würde ?

Ich habe jetzt auch nicht den ultimativen Rat, aber nach fünf Tagen Antibiotika könnte es sein, dass die Gefahr von Resistenzen nicht mehr so hoch ist.

Wie sieht es heute aus, können Sie gut fressen ?
Das mit dem würgen und Erbrechen ist recht typisch für Calici

Ich hänge mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster und sage ich würde erst den Calici therapieren, damit sie ordentlich fressen können. Und danach im zweiten Schritt die Mycoplasmen angehen
Denn die Antibiotika beeinträchtigen das Immunsystem, was wiederum für die virale Infektion gebraucht wird
Also würde ich die beiden Punkte nacheinander angehen
__________________
Liebe Grüße

Ottilie

Geändert von ottilie (07.08.2017 um 12:39 Uhr)
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 12:56   #5
Bine+3
Neuling
 
Bine+3
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

diesen Beitrag solltest du genau lesen: FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

Du tust deinen Katzen keinen Gefallen, das AB einfach abzusetzen und nach Alternativen zu suchen (die es nicht gibt). Viel schlimmer als jedes AB finde ich im Übrigen diese lebensbedrohlichen Paraffinexperimente.

Gute Besserung!
Vielen Dank Barbarossa, für den Link.
Ich werde ihn gerne heute Abend in Ruhe durchlesen.
Ich hatte in dem Moment als Ronja so gewürgt hat, Kookie nach dem essen erbrochen und dieser plötzlichen Nieserei kurzfristig Angst. Und es heißt doch überall wenn man Nebenwirkungen bemerkt soll man das Medikament absetzen.
Blöderweise war halt Samstag und da braucht man bei keinem TA anrufen zu wollen.
Ich hatte nur heute noch keine Gelegenheit anzurufen, werde das aber garantiert noch tun.
Ich suche auch nicht eigenmächtig nach Alternativen, oder habe es deshalb abgesetzt.

Und zu der Paraffin Geschichte, ich war damals leider noch ahnungslos und dachte der TA weiß was er tut, das tut mir heute noch in der Seele weh, zumal es nicht ausgeschlossen ist das sich Ronja dort infiziert und die beiden anderen dann angesteckt hat.
So wie ich im Moment auch nicht mehr weiß was jetzt noch richtig ist, alle schreiben AB hilft nicht bei Viren und doch sind die Medikamente die mir bisher vorgeschlagen wurden (in einem anderen Forum) bzw das was ich gelesen habe auch Antibiotikas.

Wie soll da noch jemand durchblicken????
__________________
Liebe Grüße Bine mit Ronja, Kookie und Dino
Bine+3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 13:19   #6
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 54
Beiträge: 5.833
Standard

Du brauchst gegen die Mycoplasmen schon Antibiotika, das ist schon richtig
Deswegen sagte ich ja, Ihr sollt auf dem Befund von dem Abstrich nachsehen, gegen welche Antibiotika die Mycocoplasmen sensibel sind

Für mich stellt sich in erster Linie die Frage, ob es geschickt ist, die Therapie gegen die Viren und die Mycoplasmen gleichzeitig zu machen, dass sie sich meiner Ansicht nach gegenseitig ausschließen
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 13:56   #7
Bine+3
Neuling
 
Bine+3
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von ottilie Beitrag anzeigen
Willkommen hier im Forum

Ich habe in der Beschreibung nichts gefunden, dass Clindaseptin gegen Mycoplasmen hilft
http://www.vetoquinol.de/produkte/hu...septin-25-mgml
Macht wohl nach oralen Eingriffen Sinn, halte ich in eurem Fall aber für nicht so geschickt
Was steht denn auf dem Befund von dem Abstrich, welches Antibiotikum gegen die Mycoplasmen helfen würde ?

Ich habe jetzt auch nicht den ultimativen Rat, aber nach fünf Tagen Antibiotika könnte es sein, dass die Gefahr von Resistenzen nicht mehr so hoch ist.

Wie sieht es heute aus, können Sie gut fressen ?
Das mit dem würgen und Erbrechen ist recht typisch für Calici

Ich hänge mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster und sage ich würde erst den Calici therapieren, damit sie ordentlich fressen können. Und danach im zweiten Schritt die Mycoplasmen angehen
Denn die Antibiotika beeinträchtigen das Immunsystem, was wiederum für die virale Infektion gebraucht wird
Also würde ich die beiden Punkte nacheinander angehen
Hallo Ottilie und vielen Dank für die Begrüßung.
Ich habe blöderweise die Mail mit den Befunden vom Abstrich versehentlich gelöscht.
Und noch mal zum besseren Verständnis:
NUR Ronja ist Calici positiv und alle drei Mycoplasmen.
Fressen war nie das Thema, sie haben immer alle gut gefressen.
Das gewürfelte schiebe ich bei Ronja eher auf ihre Lunge
und bei Kookie denke ich es war die verstopfte Nase.
Und er meint ab und zu auch er müsste schlingen.

Ich habe die TÄ ja extra noch gefragt ob man nicht einen Abstrich macht um das richtige AB zu ermitteln welches am besten Verträgen wird und sie meinte das haben wir ja bereits.

Bringt es euch was wenn ich die BB in meine Galerie stelle?

Ich wehre mich doch nur gegen das AB, weil ich eben Angst um das Immunsystem habe und den Stress den alle zunehmend haben, da sie sich verdrücken wenn sie die Spritze nur schon sehen. Mit dem Metacam hat's ganz gut geklappt, aber das AB ist halt viel bitterer und fällt ihnen schwerer zu schlucken und Kookie mit seinen 2,6 ml ist halt nicht wenig 2x tgl.
Aber Tabletten sind auch nicht viel einfacher.

Ich schreibe später noch mal, wenn ich Feierabend habe.
__________________
Liebe Grüße Bine mit Ronja, Kookie und Dino
Bine+3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 14:20   #8
Cat Fud
Forenprofi
 
Cat Fud
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 4.794
Standard

Zitat:
Zitat von ottilie Beitrag anzeigen
Denn die Antibiotika beeinträchtigen das Immunsystem, was wiederum für die virale Infektion gebraucht wird
Also würde ich die beiden Punkte nacheinander angehen
Verwechselst du das nicht mit Cortison?
__________________
Für das scharfe (stimmlose) [s] nach langem Vokal oder Diphthong schreibt man ß, wenn im Wortstamm kein weiterer Konsonant folgt.
Cat Fud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 17:54   #9
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 1.824
Standard

Zitat:
Zitat von Bine+3 Beitrag anzeigen
Ich wehre mich doch nur gegen das AB, weil ich eben Angst um das Immunsystem habe und den Stress den alle zunehmend haben, da sie sich verdrücken wenn sie die Spritze nur schon sehen. Mit dem Metacam hat's ganz gut geklappt, aber das AB ist halt viel bitterer und fällt ihnen schwerer zu schlucken und Kookie mit seinen 2,6 ml ist halt nicht wenig 2x tgl.
Aber Tabletten sind auch nicht viel einfacher.

Ich schreibe später noch mal, wenn ich Feierabend habe.

Veraflox, flüssig ist nicht bitter und scheint auch zu schmecken, ob es gegen Mykos hilft müsste festgestellt werden. Bei uns hat es nicht geholfen, deswegen sind wir bei jetzt bei Doxycyclin gelandet.

Ich wurde mal beobachten wo die (Calici) Ränder sich konzentrieren und mit Zylexis und Feliserin arbeiten. Und falls eruierbar wo die Ränder konzentrieren, müssten diese Zähne gezogen werden.

PS: Gingiva suis Spritzen von HEEL helfen auch bei Calici - auch ein Versuch wert

Geändert von little-cat (07.08.2017 um 17:58 Uhr)
little-cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2017, 18:02   #10
handicat
Erfahrener Benutzer
 
handicat
 
Registriert seit: 2015
Ort: Nähe Stuttgart
Alter: 48
Beiträge: 723
Standard

Zitat:
Zitat von Cat Fud Beitrag anzeigen
Verwechselst du das nicht mit Cortison?
Das vermute ich auch.
__________________
Liebe Grüße von Beate
mit Charly, Ayleen und Aimee (das A-Team ), Whisky und meinen Sternchen Karlchen, Elisa, Gismo und Kasimir
handicat ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
antibiotika, mycoplasmen, therapie



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blasenentzündung mit Blut - Durchfall- Alternative zu Antibiotika Zaunkoenigin23 Verdauung 21 12.05.2016 14:45
Antibiotika Willi2014 Sonstige Krankheiten 2 21.08.2015 12:56
Antibiotika Alkergie? Carolinchen85 Äußere Krankheiten 14 14.08.2014 22:25
Blaseninfekt - Alternative zu Antibiotika? Orchida Innere Krankheiten 2 21.08.2013 21:15
Alternative zu Antibiotika Katzenmiez Sonstige Krankheiten 14 06.08.2008 19:09

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:57 Uhr.