Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.10.2015, 13:56
  #1
Mio1992
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2
Unglücklich Katzenschnupfen wird nicht besser!

Hallo ich hab mich hier registriert um nach eurem Rat zu fragen!

Ich habe mir vor einer Weile einen Persermix Kater geholt (12 wochen) war mit ihm gleich beim TA da wurde er entwurmt aber zum impfen solle ich noch warten. (Da war er ca. 9-10 wochen)
Der TA wusste aber dass er wohnungskatze bleibt und ich noch ein weiteres kitten dazu holen will da er noch so klein war! Trotzdem bekam er nur die Wurmkur

Ca 4 Tage später (09.10.) holte ich ein Kitten (weiblich 12 wochen) dazu.
Die kleine lebte leider von Geburt an mit Geschwistern und Mama im Freien - das war wohl schon die schlechte Voraussetzung
Sie schien aber rund um gesund und fit zu sein. So am sonntag begann das unglück. Sie hatte den ganzen Samstag schon ein zugekniffenes Auge (dachte vlt würde es vom spielen mit dem kater kommen) abends leichter Ausfluss und Niesen. Am Sonntag sah das Auge dann schlechter aus. Die bindehaut war leicht geschwollen und gerötet. Diesen Montag (12.10.) unverändert sofort ab zum TA
Da der Ausfluss sehr trübe war und das auge wirklich schlimm aussah sagte er es ist wohl ein Katzenschnupfen :'(
Die kleine bekam 2 spritzen und augentropfen in augen und nase (laut TA hielt die Wirkung der Tropfen 14 Tage) und solle täglich das Auge sauber machen
Ich fragte sofort was denn nun mit meinem kater ist und ob ich mit ihm nochmal kommen solle? Da er ihn ja nicht geimpft hatte bestehe doch ansteckungsgefahr!
Er gab mir daraufhin L-Lysin Albrecht mit und sagte ich solle beiden kitten tägl. Je 1 messlöffel pulver ins futter mischen.
Da man egtl ja seinem TA vertraut und ich immer zufrieden mit ihm war gings also zurück nach Hause.
Bis heute 6 Tage später gab es keinerlei Besserung und ich werde morgen zu einem anderen TA fahren da mir das alles irgendwie spanisch vorkommt! Der Kater kneift seit heute auch schon ein Auge leicht zu und das kann ja nichts gutes verheißen

Was soll ich jetzt tun um die Sache nicht zu verschlimmern? Kann ich auch am Wochenende iwas tun um Linderung zu verschaffen mit der verstopften Nase? Oder zu verhindern dass der kleine sich schlimm infiziert?

Beide Tiere sind übrigens trotz allem sehr sehr aktiv und gaben ausgesprochen großen Appteti

Ich hoffe jemand weiß mir zu helfen!

Lg
Mio1992 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.10.2015, 14:47
  #2
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Zitat:
Zitat von Mio1992 Beitrag anzeigen
Die kleine bekam 2 spritzen und augentropfen in augen und nase (laut TA hielt die Wirkung der Tropfen 14 Tage) und solle täglich das Auge sauber machen
Augentropfen, die 14 Tage wirken, sind mir nicht bekannt. Ich vermute daher, dass das Depot-Antibiotikum Convenia gespritzt wurde. Es wirkt, in Bezug auf den KS-Komplex, leider nur bei Pasteurellen. Was enthielt die zweite Injektion? Hast du die Rechnung vorliegen? EVENTUELL muss hier vielleicht ein zweites AB und/oder zusätzlich ein systemisches Virostaikum und/oder etwas gegen Calici verabreicht werden

Ich würde noch heute einen TA oder einen Notdienst aufsuchen und von diesem ein lokales AB (z.B. Oxytetracyclin Augensalbe oder Gent-Ophtal) und ein lokales Virostatikum (z.B. Acic-Ophtal) verordnen lassen. Letzteres deckt eine mögliche Herpesinfektion ab. Wie sieht es im Mäulchen aus? Was macht das Niesen? Wie ist die Farbe des Sekrets?

Wie viel L-lysin enthält ein Messlöffel? Die beiden sollten 2x täglich ca. 250mg bekommen.

Geändert von MäuschenK. (17.10.2015 um 15:44 Uhr)
MäuschenK. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2015, 14:47
  #3
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Hallo,

Tierarztwechsel ist eine sehr gute Idee. Falls der neue TA aber auch derart ahnungslos ist, solltest du wenigstens gut informiert sein.

Hier findest du alle Infos, die du benötigst: FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

Gute Besserung deinen Kleinen.
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2015, 16:31
  #4
Mio1992
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von MäuschenK. Beitrag anzeigen
Augentropfen, die 14 Tage wirken, sind mir nicht bekannt. Ich vermute daher, dass das Depot-Antibiotikum Convenia gespritzt wurde. Es wirkt, in Bezug auf den KS-Komplex, leider nur bei Pasteurellen. Was enthielt die zweite Injektion? Hast du die Rechnung vorliegen? EVENTUELL muss hier vielleicht ein zweites AB und/oder zusätzlich ein systemisches Virostaikum und/oder etwas gegen Calici verabreicht werden

Ich würde noch heute einen TA oder einen Notdienst aufsuchen und von diesem ein lokales AB (z.B. Oxytetracyclin Augensalbe oder Gent-Ophtal) und ein lokales Virostatikum (z.B. Acic-Ophtal) verordnen lassen. Letzteres deckt eine mögliche Herpesinfektion ab. Wie sieht es im Mäulchen aus? Was macht das Niesen? Wie ist die Farbe des Sekrets?

Wie viel L-lysin enthält ein Messlöffel? Die beiden sollten 2x täglich ca. 250mg bekommen.
Also die erste Injektion war laut Impfpass Convenia wie du schon sagtest. Die zweite Feliserin (wenn ich es richtig gelesen habe)

Auge ist noch dehr oft verklebt rundherum ist das Fell dann gelblich verkrustet ich versuche so gut es geht sauber zu machen aber ist hartnäckig.
An der nase sieht man auch immer ausfluss der gelblich ist. Man hört beim atmen deutlich dass die nase verstopft ist und voll mit Schnodder wie bei kleinen Kindern. Atnen tut sie ja auch ab ubd zu durch den Mund. Ab und zu hat sie so kurze niesattacken dann gehts wieder.
Der mund sah normal aus allerdings konnte ich nicht genau reinschauen die sträubt sich ziemlich ihn mir aufzumachen. Aber fressen TroFu und Nass bisher problemlos.

Ich versuche mal einen TA ausfindig zu machen der heute geöffnet hat

1 messlöffel = 500mg L-Lysin
Mio1992 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2015, 18:25
  #5
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Zitat:
Zitat von Mio1992 Beitrag anzeigen
Also die erste Injektion war laut Impfpass Convenia wie du schon sagtest.
Dass nun schon Convenia gegeben wurde, ist natürlich Mist. Da sie Symtomatik sich nicht verbessert hat, würde ICH beim TA um Azithromycin oder Veraflox bitten (siehe FAQ von FrauFreitag). Außerdem müssen unbedingt die Augen behandelt werden. Die in Frage kommenden Präparate habe ich im vorherigen Posting bereits erwähnt. Damit sind die gängigsten Erreger abgedeckt. Vom L-lysin bitte 2x täglich einen halben Messlöffel.

Wenn es jetzt am Wochenende labortechnisch möglich ist, würde ich zur Sicherheit trotzdem Abstriche auf alle Katzenschnupfen-Erreger machen lassen. Falls Herpes oder Calici beteiligt sein sollte, weiß man, ob und welche zusätzlichen Medikamente in Frage kommen.

Geändert von MäuschenK. (17.10.2015 um 18:43 Uhr)
MäuschenK. ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

katzenschnupfen, l-lysin, verstopfte nase

« Vorheriges Thema: Schnupfen ohne Ende! | Nächstes Thema: Leukose »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Es wird einfach nicht besser ... Traumweber Augen, Ohren, Zähne... 5 26.07.2014 14:16
Bindehautentzündung wird nicht besser Paty Augen, Ohren, Zähne... 71 06.02.2014 21:37
Katzenschnupfen wird nicht besser :( Alundria Erkältungen bei Katzen 40 14.10.2012 01:59
Katzenschnupfen, trotz medikamente nicht besser madm Erkältungen bei Katzen 3 25.06.2010 15:15
Es wird und wird nicht besser Hexi Verhalten und Erziehung 8 15.12.2007 18:45

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:50 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.