Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten Erkältungen, FIP, FIV, FeLV, ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2012, 12:27
  #1
Fanny
Erfahrener Benutzer
 
Fanny
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bremen
Alter: 37
Beiträge: 507
Standard FIV und Leo´s großer Kampf

Ich schreibe mal wieder über Leo..... Es macht mich unendlich traurig, aber ich befürchte seine Zeit bei uns ist abgelaufen. Wir sind nun täglich beim Tierarzt, die auch ein gutes Wissen über FIV haben und sich auch sehr gut auskennen.

Leo kämpft noch und solange versuchen wir mit ihm zusammen zu kämpfen. Er hat wieder etwas mehr Energie als letzte Woche. Ich denke sie reicht nur nicht.
Er schmust auch wieder mit der TÄin, letzte Woche wurde sie noch angefaucht und angeknurrt und seit Sonntag werden die beschmust und begrüßt.

Er bekommt jetzt seit Sonntag Interferon verdünnt gespritzt. Heute wäre die letzte und nach 10 Tage würde er nochmal was bekommen. Das reine Interferon kann ich ihm beim besten Willen nicht geben, es kostet knapp 1000 € und wir haben noch mehr FIV Katzen außer Leo. Ich würde gerne, aber woher wenn man es nicht hat? Bei mir läuft gerade ein Rentenantrag und der ist noch lange nicht durch und solange leben wir von einem Gehalt. Es ist auch nicht gesagt das es ihm hilft, alles ist ein Mist wieder.

Er hatte am Sonntag Fieber, seit 4 Wochen steht er unter Dauer Antibiotika, sein Blutbild für einen FIV positiven Kater ist erstaunlich gut. Eins Vorweg ich werde keine Blutbilder einstellen. Es ist alle okay gewesen.
Seit 4 Wochen ungefähr bekam Leo zu seinen Asthma nun auch noch epileptische Anfälle. Zumindest vermutet die TÄin das. Ich die das noch nie bei Tieren vorher gesehen hat, würde schon denken das sie recht hat.

Sein Fell sieht mehr als bescheiden aus, er hat überall verkrustete Hautstellen und das auch im Ohr. Eosinophiles Granulom oder so. Man kann jetzt nichts machen, da man ihm Cortison geben müsste und das wäre sein Todesurteil.
Seine Lymphknoten sind auch riesig groß.

Seit gestern hat Leo wieder Fieber und er mag kaum was fressen.
Die TÄin riet dazu etwas zu warten mit dem einschläfern, da sein Körper sich mit dem Interferon auseinander setzen muss.
Ob ich ihn heute Abend wieder mitbekomme? -Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Mir laufen die Tränen nur so runter, wenn ich daran denke. Wiederum will ich stark sein, für ihn.


Ich weiß das niemand helfen kann.....
Fanny ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.02.2012, 13:20
  #2
Maya the cat
Mayatete
 
Maya the cat
 
Registriert seit: 2009
Ort: BaWü
Beiträge: 12.931
Standard

Alles, alles Liebe für Leo und für euch.
Ich bin sicher, er ist bei euch in den allerbesten Händen und du weißt wie weit ihr gehen könnt.
Maya the cat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2012, 13:44
  #3
Cat on the moon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Oh je, das tut mir sehr leid Ich drücke ganz fest die Daumen für Leo!
 
Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2012, 14:45
  #4
Fanny
Erfahrener Benutzer
 
Fanny
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bremen
Alter: 37
Beiträge: 507
Standard

Danke euch.

Bei Leos Geburt war ich damals dabei, er ist am 02.09.2005 geboren worden.
Es fällt mir soooo unsagbar schwer.

Wir müssen bald los und mir graut es fürchterlich.
Er hat jetzt etwas gefressen und getrunken. Seine Schmerztablette hat er auch gefuttert. Bisher ist auch alles drin geblieben.
Er lag auch die ganze Zeit neben mir und nun hat er sich in seine Transportbox zurück gezogen und putzt sich.

Ich hoffe so sehr, dass er es nochmal schafft und es ihm besser geht.
Fanny ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2012, 15:09
  #5
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

Ach je

Da hat man Sorgen und es geht einem selbst nicht gut.

Hier werden alle Daumen für deine Leo gedrückt. Ich hoffe und wünsche euch das er sich wieder berappelt
dayday4 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2012, 15:36
  #6
Glasherz_2002
Forenprofi
 
Glasherz_2002
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 53
Beiträge: 4.813
Standard

Wir drücken auch für das Kämpfer-Fellchen alle Daumen und Pfötchen
Glasherz_2002 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2012, 18:27
  #7
Fanny
Erfahrener Benutzer
 
Fanny
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bremen
Alter: 37
Beiträge: 507
Standard

Danke schön.

Beim TA bin ich erst mit einen komichen Gefühl rein und es erwies sich erstmal als unbegründet.

Leo hat kein Fieber heute, was mich schon sehr glücklich macht.
Sie hat ihm dann etwas Nutripaste unter die Nase gehalten und er schleckte es ab. Wärenddessen fing er dann auch an zu knurren. Das hat er hier auch schon gemacht. Kurz nochmal ins Maul rein geschaut, aber sein Zahnfleisch ist nicht mehr ganz so arg gerötet wie noch vor etlichen Wochen. Es können auch die Lymphknoten sein, die ihm weh tun. Wir sollen erstmal abwarte.

Sein Fell sieht noch mehr mitgenommen aus, sie meinte das er es wohl weg leckt und die Haut überall sieht auch alles andere als gut aus. Kann wohl auch allergisch bedingt sein. Können wir aber auch nichts dran ändern, da er kein Cortison jetzt bekommen soll. Naja Leo hat eine Hausstauballergie und wohl noch etliches anderes. Teppiche haben wir nur noch im Schlafzimmer, aber da haben die Katzen eh verbot rein zu gehen.

Am Wochenende hat sie Notdienst falls was sein sollte, aber sehen will sie ihn erst am Montag wieder. Sie meinte so wie jetzt wird sie ihn nicht einschläfern, aber es soll keine Quälerei für ihn werden. Wir sollen ihm noch etwas Zeit geben und dann am Montag weiter sehen.

Ich bin wirklich glücklich das wir vor etwa einen Jahr in die Kleintierklinik gewechselt sind, sie kennen sich da besser aus und sie reden nicht bei jeden kleinen bisschen von einschläfern und das wichtigste sie haben 24 Stunden Notdienst.

Wir haben auch Calopetpaste und AD Nassfutter mitbekommen. Ich hoffe er frisst das AD. Mia mochte es ja damals nicht.

Eben habe ich was leckeres getrunken und jetzt lungert er hier auch und will was abhaben. Ach man, dass sind dann wieder die Momente wo man denkt er will Leben und es muss doch irgendwie zu schaffen sein.
Fanny ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2012, 19:48
  #8
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

Das sind doch ganz gute Nachrichten

Meine Daumen bleiben fest für deinen Süßen gedrückt
dayday4 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2012, 20:01
  #9
Glasherz_2002
Forenprofi
 
Glasherz_2002
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 53
Beiträge: 4.813
Standard

Das hört sich doch richtig gut an. Wir drücken auch weiterhin ganz feste die Daumen und Pfötchen.
Glasherz_2002 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 02.02.2012, 20:08
  #10
yvo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Aachen
Alter: 35
Beiträge: 406
Standard

Armer Leo.. Ich drücke auch die Daumen
yvo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2012, 23:03
  #11
minnifand
Forenprofi
 
minnifand
 
Registriert seit: 2010
Ort: Birkenau (Odw)
Alter: 66
Beiträge: 3.518
Standard

Hallo,

ich drück auch alle Daumen und Pfötchen fürLeo...

Ich finde es toll, wie Du dich um ihn kümmerst.....lieb von Dir!

Hör mal, jucken ihn die Fellstellen? Wenn ja, wolltest Du es mal mit Calendua-Tinktur versuchen? Hat bei Alisha auch geholfen, die hatte sich den Bauch fellfrei und rot geleckt.

Und zu Interferon...ich hab seit okt. 11 auch ein Notfellchen. Sie bekommt seit 20 Tagen Interferon. Sie hatte ganz entzündete Mandeln und die Lymphknoten waren dick. Durch einen Abstrich - auf den ich bestand, da AB keine Wirkung zeigt - wurde festgestellt, dass es Calici ist. Soll schon sehr verbreitet sein.

Also, nach 20 Tagen wurde gestern in der tk festgestellt, dass die Entzündung gut zurückgegangen ist. Sie muss nun weitere 20 Tage Interferon bekommen. Dann sollen 3 Monate pause sein und dann die zweite kur. Übrigens ich hab hier auf das verdünnte Interferon.

Hab im Forum einen Bericht über Interferon eingestellt. Sehr interessant.

Wünsche Euch alles Liebe und Gute

Ulli
minnifand ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2012, 11:19
  #12
Fanny
Erfahrener Benutzer
 
Fanny
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bremen
Alter: 37
Beiträge: 507
Standard

Danke euch.

Ob die Hautstellen ihm jucken kann ich nicht sagen. Im Gesicht fängt es jetzt auch ganz leicht an.

Ich weiß nicht ob Calendula sich mit FIV verträgt. Müsste ich mal schauen.

Was mir nur mal aufgefallen ist, war jetzt auch eine Hautsache bei ihm, da sollte ich die auch immer eincremen und er ist verrückt geworden damit. Er hat da noch mehr seine Haut bearbeitet und die TÄ meinten wir sollten ihn da lieber in Ruhe lassen. Wie er jetzt reagieren würde weiß ich nicht.

Die Lymphknoten sind überall riesig bei ihm. Das wiederum hängt aber mit dem FIV zusammen. Das Problem hatten wir immer mal wieder, dass die anschwellen. Gut so extrem muss ich aber sagen eher nicht, außer die am Hinterbein die waren schon immer riesen groß.

Calici kenn ich gar nicht. Muss ich mal nach suchen was das ist.

Bei Mia hatten wir vor Jahren mit dem verdünnten Interferon auch gute Erfolge erziehlt, nur manchmal ist es zu spät für so eine Therapie oder sie reicht nicht aus.


Heute morgen mag er wieder nichts futtern. Wobei ich nicht genau sagen kann, ob er denkt dass ich ihn wieder zum TA bringe und er deswegen so ist. Mal sehen vielleicht kann ich ihn ja doch nochmal etwas überreden zu futtern.

Er frisst zumindest am Tag soviel, dass er die letzten Tage sein Gewicht gehalten hat.
Fanny ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2012, 20:53
  #13
Fanny
Erfahrener Benutzer
 
Fanny
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bremen
Alter: 37
Beiträge: 507
Standard

Ich weiß auch nicht recht was ich von halten soll. Mach ich mir zuviele Sorgen?

Leo wollte heute Morgen und heute Mittag wieder nichts richtig futtern.
Heute Abend hat er dann endlich mal seine Schmerztablette genommen und auch knapp eine Dose von dem AD und auch gut TroFu geknuspert. Ich hatte ihm beides angeboten, da er sehr wälerisch zur Zeit ist. Das Nafu hat er nur gefressen, wenn ich es ihm direkt hingehalten habe. Naja immerhin wie gesagt eine knappe Dose.

Die Calopetpaste hat er nur etwas von geschlabbert und ansonsten ignoriert.
Fanny ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2012, 21:30
  #14
lilliput
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 488
Standard

Ich wünsche Euch für Euren gemeinsamen Weg viel Kraft und Stärke.
Ganz liebe Grüße
Lilliput
lilliput ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2012, 22:42
  #15
Lilienbecker
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Unterfranken
Beiträge: 760
Standard

Huhu, ich will Dir ein bisschen Mut machen. Ich hatte vor gut einem Jahr für einige Wochen einen Pflegekater mit FIV. Der hat alles durchgemacht, Lungenentzündung, Diabetes, abgemagert, Eosinophiles Granulom etc. Und heute? Ist er ein glücklicher und gesunder Kater in einem wunderbaren Zuhause.
Bei FIV ist es ja immer so eine Sache mit Interferonen. Sehr oft ist es nicht erfolgreich bei FIV. Aber der FIV-Kater hat mich dann vollends von den Möglichkeiten der Homöopathie überzeugt.
Ich hab ehrlich nicht viel davon gehalten, aber ich habe sehr gute Erfahrungen mit Kolloidalem Silber bei allen Arten von Hautentzündungen, Pilz etc. gemacht. Mein Pflegekater Salomon hat FeLV, das ist ja noch mal fieser. Er bekam einen Hautpilz. Und ein Eosinophiles Granulom an einer Seite von der Nase bis zum Schwanz kleine Knötchen. Mit diesem Silberwasser und Kügelchen geht es ihm viel besser, ist fast weg. Wie gesagt, ich habs für Humbug gehalten, aber es hat geholfen.
Alles Gute, Du machst das alles wunderbar!
Gruß, Ulli
Lilienbecker ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: FIV - Leukose - betrifft das eher Kater??? | Nächstes Thema: Leukose bei allen 3 Katzen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kampf um Simba LuziferSimba Verhalten und Erziehung 25 18.08.2009 13:14
Plötzlicher Kampf Uli Verhalten und Erziehung 4 08.11.2008 17:59

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:27 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.