Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Impfungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.03.2019, 22:13   #1
StadtAffe
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3
Idee Impfungen bei Katze herausfinden

Hallo Zusammen,

wir überlegen uns eine Katze über einen Freund zuzulegen.
Die Katze wohnt seit 3 Monaten bei ihm zur Pflege. Er weiß leider nicht, ob und was bei der Katze geimpft worden ist. Sie ist zwischen zwei und drei Jahre alt.
Die Vorbesitzer haben die Katze leider weggeben, ohne Informationen darüber, bei welchem Tierarzt die waren, noch was gemacht wurde.
Man weiß lediglich, dass die Katze sterilisiert ist.
Gibt es eine Möglichkeit durch Tests herauszufinden, welche Impfungen vorgenommen wurden? Wenn ja, was kostet sowas?
Und eine Zusatzfrage:
Ist es schädlich eine Katze zwei mal gegen das gleiche im Zweifel Impfen zu lassen?

Ich danke euch für eure Hilfe.

Liebe Grüße
-Kevin

Geändert von StadtAffe (27.03.2019 um 22:15 Uhr)
StadtAffe ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.03.2019, 22:22   #2
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 1.051
Standard

Hallo & Willkommen .....

Ja, es gibt Test's mit denen man Antikörper im Blut bestimmen kann (Katzenschnupfen und Katzenseuche ist mir bekannt).

Allerdings - bei einer unbekannten Katze würde ich das nicht machen, denn im schlimmsten Fall hat sie keinen Impfschutz und du zahlst dann auch noch die Impfung hinterher.
(die Impftiterbestimmung kostet fast so viel wie eine Impfung)

Es schadet nichts, nochmal drauf zu impfen, sofern die Katze gesund ist.
(im Tierschutz werden Katzen ohne bekannten Impfstatus immer neu geimpft, da wird nicht erst getestet)

Wenn ihr die Katze übernehmt, macht gleich einen Termin bei einem TA und lasst sie kurz durchchecken, Blut nehmen (einfach mal ein Blutbild zur Sicherheit) und ggfs. gleich impfen und chippen (kann alles ohne Narkose gemacht werden).



PS: Die Katze ist ganz sicher KASTRIERT und nicht sterilisiert (es ist ein falscher, aber immer noch gebräuchlicher Ausdruck, bei weiblichen Katzen von Sterilisation zu sprechen) *Klugscheiss-Modus-aus*
Quilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 22:31   #3
StadtAffe
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3
Standard

Hallo,

vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort.

Erwischt mit der Kastration Man lernt nie aus.

Das ist echt gut zu wissen, dass man der Katze nicht schadet, wenn man noch mal drüber Impft.

Braucht man den Chip nicht eigentlich nur bei Freigänger? Die Katze würde nur den Balkon besuchen.

Also heißt es einmal Untersuchen, impfen, komplett Salat scharf.
StadtAffe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 22:45   #4
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 8.778
Standard

Bitte daran denken, dass eine Katze in ausschließlicher Wohnungshaltungshaltung zwingend eine weitere Katze braucht

Und ein Balkon sollte vernetzt werden - wenn du in einer Mietwohnung lebst, brauchst du die Zustimmung vom Vermieter, sowohl für die Tierhaltung als auch die Balkonvernetzung.


Begrüssungspäckchen für Forums- und Katzenanfänger

Geändert von tiha (27.03.2019 um 22:47 Uhr)
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 22:48   #5
Gremlin01
Forenprofi
 
Gremlin01
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hannover
Beiträge: 6.112
Standard

Zitat:
Zitat von StadtAffe Beitrag anzeigen
Die Vorbesitzer haben die Katze leider weggeben, ohne Informationen darüber, bei welchem Tierarzt die waren, noch was gemacht wurde.
Warum kann man den Vorbesitzer nicht danach fragen?
Gremlin01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 22:56   #6
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 1.051
Standard

Wir haben sogar unseren 11jährigen Katzensenior noch chippen lassen nachträglich (aus dem TH ohne Chip bekommen - war eine Ausnahme), weil mir das einfach zu heikel ist.
Unsere sind auch Wohnungskatzen - aber ich hab schon gesehen, wie auf dem Parkplatz vor der Tierarztpraxis eine Transportbox aus den Händen gleitet und aufgeht .... und zack - Katze weg - Suchplakat hing dann lange u.a. auch in der Tierarztpraxis.

Nö nö nö, mir zu viel Risiko - der kleine Chip ist schnell "gespritzt" - keine Narkose notwendig - kostet vielleicht 40-50 EUR und alles safe (du musst natürlich UNBEDINGT die Nummer dann bei Tasso registrieren, geht ganz easy online, die Nr. wird in den Impfpass geklebt).

Ja, also Katze mitnehmen, zum TA fahren - Blut abnehmen lassen (unsere TÄ kann alles gleich in der Praxis auswerten - man wartet dann ca. 20 min auf die Ergebnisse) - durchchecken lassen (TA tastet sie durch, hört sie ab, guckt Augen, Ohren, Zähne an) und dann bei gutem Zustand/Werten die Impfungen machen lassen - evtl. noch entwurmen (ausser das wurde jetzt gerade zeitnah schon gemacht, da würde ich den Freund von euch wo sie gerade wohnt mal fragen - das sollte man nicht ohne Not kurz hintereinander machen, das belastet schon den Körper).

Und dann nach Hause mit der Mieze und ankommen lassen ............

Ist übrigens ne' Empfehlung, gleich mit der Miez zum TA und nicht erst nach Hause für ein paar Tage .... wer weiss, wie gut sie sich "eintüten" lässt, wenn sie euch noch nicht kennt.
So ist sie schon im Kennel und man fährt direkt zum TA und lässt alles machen. So hab ich es nach der Übernahme vom Tierheim immer gemacht.
Nur als Tipp ...
Quilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2019, 23:11   #7
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.316
Standard

Zitat:
Zitat von StadtAffe Beitrag anzeigen
Braucht man den Chip nicht eigentlich nur bei Freigänger? Die Katze würde nur den Balkon besuchen.
Manchmal entwischen auch Wohnungskatzen. Ich kann es Dir nur empfehlen und es kostet auch nicht gerade viel.
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 07:09   #8
sanne83
Erfahrener Benutzer
 
sanne83
 
Registriert seit: 2019
Ort: Allgäu
Beiträge: 422
Standard

Ich habe die Fundkatze einfach drüberimpfen lassen. Der Test hätte ebenfalls 40€ gekostet, das impfen 38€
sanne83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 09:44   #9
StadtAffe
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3
Standard

Danke für eure vielen Antworten

Mit dem chippen, werde ich mir dann doch noch mal überlegen.

Den Vorbesitzer kann man nicht mehr erreichen. Dieser befindet sich in psychiatrischer Behandlung. Da ist leider keine Chance etwas zu erfahren.

Was würde denn ein komplettes impfen der Katze kosten (Schnupfen ect), wenn auch noch mal entwurmt werden muss ?

Liebe Grüße
StadtAffe ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 28.03.2019, 10:54   #10
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.316
Standard

Ich hab heute für Allgemeinuntersuchung + Impfung etwa 60€ bezahlt. Chippen kostet bei meiner Tierklinik 50€, allerdings melden die einem die Katzen auch gleich an, was im Österreich bei Animaldata 18€ kostet im Gegensatz zu in Deutschland bei Tasso 0€.
Entwurmen würde ich auf <20€ schätzen. Kommt auf die verwendete Subtanz und Dosis drauf an.

Ich sollte hinzufügen, dass ich in einer recht teuren Gegend wohne.
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 11:22   #11
Elvira B.
Forenprofi
 
Elvira B.
 
Registriert seit: 2017
Ort: Gera
Alter: 69
Beiträge: 1.443
Standard

Ich hab ja irgendwann die Halterin von Elli raus gefunden und die hat mir dann irgendwann die TH-Papiere und die TA-Rechnungen in den Briefkasten gesteckt, leider war Elli auch nicht richtig geimpft, von daher hab ich nochmal neu impfen lassen.
Elvira B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 11:36   #12
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.609
Standard

Chippen würde ich sie in jedem Fall, das ist sicherer. Und als Wohnungskatze sollte sie eine Freundin bekommen, habt Ihr da schon drüber nachgedacht?
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2019, 12:02   #13
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 1.818
Standard

Ich schließe mich da den Vorrednern an.

Katze abholen und zum TA bringen und gleich durchimpfen und chippen lassen und dabei auch Zähne begutachten und ein Blutbild erstellen.
Dann hat man die grössten Baustellen erstmal abgedeckt.

Wenn Wohnungshaltung angedacht ist, wäre es schön, wenn ihr eine zweite Katze dazuholt. Langfristig ist das für euren Hausgeist einfach das schönere Leben, wenn man sich mit Seinesgleichen austauschen kann.
Wohnungskatzen alleine sind häufig doch recht unglücklich und das wiederum kann schlimme Folge haben...

Ich habe auch Wohnungskatzen und meine sind gechipt. Leider aber auch erst nachdem ich zwei-drei fiese Erlebnisse hatte...ich habe auch Nase-hoch die Hinweise auf das chippen von Wohnungskatzen in den Wind geschlagen

Ich hatte den Horror Fall, dass Katze sich vorm Tierarzt aus der Box befreit hat und panisch das Weite suchte.
Nach drei Wochen habe ich die Katze im Tierheim wieder entdeckt. Ich hatte zwar dem Tierheim gemeldet, dass ich die Katze vermisse..aber wenn dort mal land unter ist und zeitgleich mehrere Tiere eintrudeln die der beschriebenen Katze ähnlich sehen (schwarze Katze), wird's schwer. Mit Chip hätte das Tierheim mich sofort kontaktieren können.

Auch sind mir die ungechippten Katzen mal aus der Wohnung entfleucht. Der Kater hatte sich in einem Linienbus verkrümelt und fuhr somit munter einen Tag lang durch die ganze Stadt. Gottlob hat ein Busfahrer ihn entdeckt und besagter Busfahrer erinnerte sich an meine Zettel an Laternen und Hausmauern...
Und bei einem Brand im Nachbarhaus, mussten wir Knall auf Fall aus der Wohnung, konnten die Katzen zwar noch schnappen und ins Freie befördern, aufzupassen wo sie hin laufen, war da aber nicht mehr drin...

Insofern, man weiß nie was kommt und meine Wohnungstiger sind seit den drei Erlebnissen gechipt. Sicher ist sicher

Geändert von Lirumlarum (28.03.2019 um 12:04 Uhr)
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Purevax? Nobivac? | Nächstes Thema: Kitten hustet nach Impfung »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kann ich herausfinden was er möchte? Kimmycat Verhalten und Erziehung 2 03.03.2012 17:05
Tierheim über Tätowierungsnummer herausfinden Moggies Katzen Sonstiges 0 16.07.2009 11:58
Allergie, Ursache herausfinden und Medikamente außer Cortison Kalokairi Sonstige Krankheiten 12 19.05.2009 20:49
Impfungen??? Ina81 Die Anfänger 132 28.10.2008 11:51
My Video - kann man herausfinden, wer hinter den Videos steckt? Barbarossa Tierschutz - Allgemein 71 31.10.2007 22:56

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:30 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.