Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Impfungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.03.2019, 16:05   #1
Shnyfa
Erfahrener Benutzer
 
Shnyfa
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 173
Standard Purevax? Nobivac?

Hallo zusammen!

ich bin gerade ein wenig hin und her gerissen, was die Wahl eines neuen Tierarztes angeht.
Vor einem Jahr bin ich umgezogen und muss daher einen neuen TA finden.

Da meine Kater hier nun auch endlich raus können, würde ich gerne die Impfungen auffrischen lassen bzw. Tollwut impfen lassen.
Die Grundimmunisierung seht, 1. Impfung Januar 2016, 2. im Februar 2016 und dann nach einem Jahr im Februar 2017. Geimpft wurde Purevax RCPCh von Merial.
Meine alte TA wollte jährlich impfen, aber ich lese überall, dass Purevax für einen Dreijahresrhythmus ausgelegt sei.
Da Tollwut jedoch nun neu geimpft werden müsste, hätte ich den Rest direkt mit auffrischen lassen.
Meint ihr, das passt?

Wobei der TA, der mir empfohlen wurde, leider einen anderen Impfstoff verwendet, und zwar Nobivac von der Firma MSD.

Zu Merial wurde mir auch damals geraten, da dies wegen der fehlenden Adjuvantien das Problem auf Impfsarkome verringern soll. Stimmt dies noch? Gibt es da auch Aussagen zu Nobivac?

Würdet ihr die Wahl des TA davon abhängig machen?

Wünsche allen einen schönen Tag!

LG Shnyfa
Shnyfa ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.03.2019, 16:48   #2
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2.835
Standard

Ich versuche es zusammenzufassen:

RCPCh:
Ch ist nicht notwendig
RC: es gibt einen jährlichen
P: hält oft über 3 Jahre hinweg, deswegen wurde mir geraten mit Provirus PCR immer vor dem Impfen zu testen ob noch Impfschutz besteht. Damit reduziert man den Impflast und die TA impfen definitiv zu viel.

RCP, Purevax gibt es als Lebendimpfung (1), eine inaktivierte mit Adjuvans (2) und eine inaktivierte mit Canary pox (3).

Ich nehme an ihr habt die Lebendimpfung von Purevax. 1 und 3 sollten keine Impfsarkome auslösen.

P hält wie gesagt mindestens 3 Jahre (nach TK bis 7 Jahre Schutz, daher lohnt es sich zu testen). RC aber sollte jedes Jahr aufgefrischt werden - dies bei Freigänger und wenn kein Herpes oder Calici Vorerkrankung vorliegt. Bei einer Herpes oder Calici Vorerkrankung ist eine Lebendimpfung nicht optimal.

Zwischen den Jahren empfiehlt der TK nur RC zu impfen. Das dritte Jahr dann wieder RCP. Also zwei Jahre lang nur RC und das Dritte RCP - wenn man nicht mit Provirus PCR testet.

Wenn Nobivac eben dies auch erfüllen wurde, wurde ich es nicht ausschliessen.
LINK Nobivac: https://www.tiermedizinportal.de/med...nobivac/385438
Sieht meiner Meinung nach gut aus

Geändert von little-cat (22.03.2019 um 17:06 Uhr)
little-cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 12:00   #3
Shnyfa
Erfahrener Benutzer
 
Shnyfa
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 173
Standard

Vielen Dank für die Infos und den Link.

Auch ein zweiter Arzt in der Gegend, der mir empfohlen wurde, nutzt Nobivac.
Ich werde morgen noch bei einem dritten Nachfragen, ansonsten werde ich wohl zu dem ersten TA gehen.
Der hätte passend auch noch eine Weiterbildung als "Tierzahnarzt".
Shnyfa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Wohnungskatze impfen | Nächstes Thema: Impfungen bei Katze herausfinden »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche euren Rat - Purevax RCP Jessi aus der katzenstube Impfungen 4 23.05.2017 12:19
Purevax RCP FeLV Fa. Merial ottilie Impfungen 1 18.05.2015 18:26
Fragen zu Nobivac RCP Venya Impfungen 12 19.06.2014 04:44
Ist Purevax Felv gut? indian Impfungen 4 27.05.2014 16:59
Virbac besser als Purevax? (Impfstoff) Leni Infektionskrankheiten 6 03.01.2014 19:09

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:17 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.