Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Impfungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.02.2019, 09:56   #1
jokena
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Standard Wohnungskatze impfen

Hallo Ihr Lieben,

ich bin Katzenneuling und möchte für unsere rumänische Prinzessin nur das Beste :-).
Haltet Ihr es für sinnvoll, eine reine Wohnungskatze impfen zu lassen?

Viele Grüße,
Nadja
jokena ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.02.2019, 10:02   #2
maschari
Erfahrener Benutzer
 
maschari
 
Registriert seit: 2018
Ort: Hannover
Alter: 26
Beiträge: 273
Standard

Hallo Jokena,

ich würde auch Wohnungskatzen einmal im Jahr impfen lassen.
Unsere sind bald auch dran. Sie gehen zwar nicht raus, aber man
kann ja alles mögliche auch von draußen mitschleppen.

Viele Grüße,
maschari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 10:08   #3
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.015
Standard

Huhu und willkommen im Forum!

Auch ich halte es für sehr sinnvoll Wohnungskatzen impfen zu lassen. Du wohnst vermutlich nicht in einem hermetisch abgeriegelten Haus, in welchem niemals nicht irgendwelche Erreger gelangen könnten.... aus diesem Grunde empfehle ich dir deine Prinzessin impfen zu lassen um gegen alles gewappnet zu sein =) Ob einmal im Jahr oder seltener, darüber streiten sich die Geister, da musst du wohl zu einer eigenen Entscheidung kommen.
Hat deine rumänische Prinzessin denn auch eine käztische Freundin? =)

lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 10:19   #4
Freewolf
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 890
Standard

Wo kommt die Maus denn genau her? Hast du sie selbst aus Rumänien mit her gebracht? Weil es mich wundert, dass sie ja scheinbar noch nie geimpft wurde?
Freewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 10:36   #5
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2.753
Standard

Vor dem Impfen wurde ich sie aber testen, Fip, Fiv, FeLV

zB FeLV, link https://www.kleintierpraxis-wandsbek...mievirus-felv/

Und zwar nicht nur Elisa, was immer sehr beliebt ist bei den TAs aber auch mit Provirus, was auch sehr wichtig ist. Hier im TK wird beides zb bei FeLV, FIP u.a. getestet. Manche Katzen hatte schon Berührung mit den Viren und sind entweder immun oder dann doch Träger, siehe link oben.
little-cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 10:59   #6
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 12.098
Standard

Ja, bitte lass deine Rumänin unbedingt impfen. Sie wird, da sie aus dem Tierschutz und aus dem Ausland kommt, zweifach gegen Schnupfen und Seuche geimpft sein (darum geht es beim Thema "Impfen" immer vorrangig!), wie es die Importvorschriften für Tiere innerhalb der EU vorsehen. Der Impfschutz ist allerdings erst dann komplett ("Grundimmunisierung"), wenn deine Süße ein Jahr nach der Erstimpfung (= die zweifache Impfung im Abstand von vier Wochen) noch einmal gegen Schnupfen und Seuche geimpft wird.

Ab dem Zeitpunkt (das hängt auch davon ab, welcher Impfstoff verwendet wird, also welche Firma) besteht die Möglichkeit, im Abstand von drei Jahren gegen Schnupfen und Seuche aufzufrischen, statt im jährlichen Abstand, wie es früher empfohlen wurde. Du kannst dich hier im Forum über die Einzelheiten informieren.

Weitere Impfungen sind für eine reine Wohnungskatze nicht zwingend notwendig. Meine Katzen - ebenfalls reine Wohnungskatzen - werden auch nur gegen Schnupfen und Seuche geimpft, im Dreijahresrhythmus.

Bei Freigängern ist das insofern anders, als sie sich draußen noch mit weiteren Krankheiten (Leukose, Tollwut) infizieren könnten. Daher werden sie - und dies jährlich - zusätzlich geimpft.

Bitte denke auch daran, dass gerade die Auslandskatzen im Regelfall sehr sozial sind und unbedingt einen Kuschelpartner benötigen!
Wenn du noch keine Ureinwohnerin hast, zu der die Rumänin dazuzieht, solltest du bitte der Süßen möglichst zeitgleich eine passende Kumpeline schenken. Vorzugsweise etwa im selben Alter (also kein Kitten zu einer erwachsenen Katze!) und vorzugsweise ebenfalls aus dem Tierschutz. Und der Charakter der beiden sollte zueinander passen.
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 14:46   #7
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.396
Standard

Zitat:
Zitat von nicker Beitrag anzeigen
Ja, bitte lass deine Rumänin unbedingt impfen. Sie wird, da sie aus dem Tierschutz und aus dem Ausland kommt, zweifach gegen Schnupfen und Seuche geimpft sein (darum geht es beim Thema "Impfen" immer vorrangig!), wie es die Importvorschriften für Tiere innerhalb der EU vorsehen. Der Impfschutz ist allerdings erst dann komplett ("Grundimmunisierung"), wenn deine Süße ein Jahr nach der Erstimpfung (= die zweifache Impfung im Abstand von vier Wochen) noch einmal gegen Schnupfen und Seuche geimpft wird.

Ab dem Zeitpunkt (das hängt auch davon ab, welcher Impfstoff verwendet wird, also welche Firma) besteht die Möglichkeit, im Abstand von drei Jahren gegen Schnupfen und Seuche aufzufrischen, statt im jährlichen Abstand, wie es früher empfohlen wurde. Du kannst dich hier im Forum über die Einzelheiten informieren.

Weitere Impfungen sind für eine reine Wohnungskatze nicht zwingend notwendig. Meine Katzen - ebenfalls reine Wohnungskatzen - werden auch nur gegen Schnupfen und Seuche geimpft, im Dreijahresrhythmus.

Bei Freigängern ist das insofern anders, als sie sich draußen noch mit weiteren Krankheiten (Leukose, Tollwut) infizieren könnten. Daher werden sie - und dies jährlich - zusätzlich geimpft.

Bitte denke auch daran, dass gerade die Auslandskatzen im Regelfall sehr sozial sind und unbedingt einen Kuschelpartner benötigen!
Wenn du noch keine Ureinwohnerin hast, zu der die Rumänin dazuzieht, solltest du bitte der Süßen möglichst zeitgleich eine passende Kumpeline schenken. Vorzugsweise etwa im selben Alter (also kein Kitten zu einer erwachsenen Katze!) und vorzugsweise ebenfalls aus dem Tierschutz. Und der Charakter der beiden sollte zueinander passen.

Danke. Mal wieder perfekt alles auf den Punkt gebracht.
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 14:53   #8
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.630
Standard

Seh ich auch so.
Wenn Deine Katze legal aus Rumänien kam, wird sie wohl gegen Tollwut, Schnupfen und Seuche geimpft sein.
Bei einer reinen Wohnungskatze würde ich die TW-Impfung nicht wiederholen lassen, zumal die meistens, wenn es sich um ein im Erwachsenenalter geimpftes Tier handelt, die ein ganzes Leben vorhält. Wiederholen lassen mußt Du die nur, wenn Du mit der Katze ins Ausland willst.

Leukose darfst Du nur nach einem negativen Test impfen lassen, würde ich aber bei einer Wohnungskatze nicht empfehlen.

Für FIP gibt es keinen Test in der Art, da gibt es auch keine eindeutig wirksame Impfung, die ich empfehlen könnte.

Bleibt also Grundimmunisierung Schnupfen und Seuche, dann Seuche alle 3 Jahre, Schnupfen je nach Infektionsdruck alle 1 bis 3 Jahre wiederholen lassen.

Allerdings gibt es bei Impfungen bei 3 Leuten 4 Meinungen.
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Einzelimpfung anstatt Kombi RCP usw | Nächstes Thema: Purevax? Nobivac? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohnungskatze was impfen? iron-man75 Infektionskrankheiten 21 15.12.2015 20:22
Wohnungskatze - Impfen lassen? Casiopaia77 Tierärzte 2 22.02.2012 18:46
Wohnungskatze Impfen? Moogliefoot Wohnungskatzen 22 01.08.2011 20:21
Impfen (Wohnungskatze) - nicht ganz klar Babyboubou Infektionskrankheiten 5 05.08.2010 19:09
Wohnungskatze impfen??? Manda1980 Tierärzte 20 23.06.2008 09:55

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:11 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.