Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.11.2018, 18:05   #1
Fibie
Erfahrener Benutzer
 
Fibie
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 289
Standard 15 jährige Wohnungskatze noch impfen lassen?

Hallo,

Würde gerne mal eure Meinungen hören.
Lena ist 15 und im Januar wären wieder 2 Jahre um. Sie wurde immer gegen RCP geimpft,also katzenschnupfen und Seuche.

Bis zu welchem Alter lasst ihr eure Katzen impfen?
Bin mir unsicher ob ich soll oder nicht soll.


Danke schonmal für eure Meinungen.
Fibie ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.11.2018, 18:57   #2
Ayleen
Erfahrener Benutzer
 
Ayleen
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 814
Standard

Ich halte mich da an Monika Peichls Motto "Impfen mit Verstand" und lasse meine Oldi-WG-Katzen nicht mehr impfen
Ayleen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2018, 19:17   #3
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 23.969
Standard

Käme für mich auf mehrere Faktoren an, z.B. ob im Vorfeld regelmäßig geimpft, generell eher schwächliches Immunsystem oder gesund, hoher Infektionsdruck oder normales Umfeld, solche Faktoren halt.

Prissy haben wir mit ca 14 einhalb zum letzten Mal impfen lassen, da kommt auch nichts mehr. Wobei ich bei Seuche eher zum Dreijahresrhythmus neige.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 01:12   #4
Ilva
Erfahrener Benutzer
 
Ilva
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 900
Standard

Meine älteren Katzen habe ich nicht mehr impfen lassen. Ich halte mich da auch an Monika Peichl. Leider ist ihr Buch vergriffen. Aber es gibt da eine gute Seite dazu im Netzt. Impfen mit Verstand.

http://www.agtiere.de/index.php?id=236
Ilva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 07:25   #5
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.664
Standard

Meine sind 15 und 16 und werden nicht mehr geimpft,,trotz Freigang.
Nero entwickelte nach der letzten Impfung ein glücklicherweise stabiles Impfsarkom und eine Allergie gegen die Trägerstoffe und ist dadurch seit 2012 raus aus dem Impfplan.
Emmy wurde zuletzt 2016 geimpft...dieses Jahr mache ich das nicht mehr. Sie hat eine SDÜ und ich muss die neuen Atemgeräusche noch abklären lassen..

Inzwischen wird noch stärker diskutiert, ob die vielen Wiederholungsimpfungen bei allen Bestandteilen wirklich Sinn machen. Der Mensch wird ja auch nicht jährlich , außer gegen Grippe, nachgeimpft.
ENM ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 08.11.2018, 11:40   #6
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 23.969
Standard

Zitat:
Zitat von ENM Beitrag anzeigen
Inzwischen wird noch stärker diskutiert, ob die vielen Wiederholungsimpfungen bei allen Bestandteilen wirklich Sinn machen.
Meiner ganz persönlichen Meinung nach nicht.
Meine 4 jüngeren Katzen lasse ich noch alle 2 Jahre gegen Schnupfen und alle 3 Jahre gegen Seuche impfen (Prissy gar nicht mehr, mit Absprache des TAs, der auch das TH betreut), aber würde ich nicht im TH arbeiten, würde ich auch nur noch alle 2 oder 3 Jahre Schnupfen impfen lassen, weiter nichts. (Ich will werder in die eine noch in die andere Richtung was herumschleppen).

Allerdings bin ich auch für Impfen mit 10 und 14 Wochen statt mit 8, 12 und 16 Wochen, wenn es sich um Wohnungskatzen mit Mutter in einem gesitteten Zuhause handelt (bei Waisen im TH sieht das ganz anders aus).

Meiner damaligen Erfahrung nach reicht TW einmal im Leben, wenn das Tier entsprechend alt genug war. Nur hat man dann schlechte Karten, wenn wirklich TW auftritt und die Katze eventuell Kontakt gehabt haben konnte und man hat keinen gültigen Impfstatus für TW.

Seuche würde ich selber nur grundimmunisieren, als mit 1 1/4 Jahr noch mal, dann nach 3 oder 4 Jahren noch mal und Ruhe ist.

Schaut man sich mal Streunerkolonien an, also so richtig große mit einigen -zig Tieren, die einmal im Leben alle durchgeimpft wurden, sieht man ja auch, daß die sehr gesund bleiben, obwohl sie weitab vom wohlbehütetem, nahezu sterilen Wohnhaus leben.

Ich bin an sich alles andere als ein Impfgegner, aber es wird meiner Meinung nach mitunter erheblich übertrieben, was ich jetzt aber nicht auf Einzelfälle übertragen sehen möchte, wo wirklich ein hoher Infektionsdruck herrscht, wie Aufnahmeheime für kranke Streuner und sowas in der Art, und den Leuten, die dort ein- und ausgehen und selber Tiere haben.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 12:30   #7
coinean
Forenprofi
 
coinean
 
Registriert seit: 2007
Ort: BaWü
Beiträge: 4.368
Standard

Ich lasse meine Katzen im fortgeschrittenen Alter - trotz Freigangs - nicht mehr impfen.
Allerdings ist hier auch eine sehr geringe Katzendichte.
__________________
coinean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 07:48   #8
Lirumlarum
Erfahrener Benutzer
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 200
Standard

Ich wollte damals meinen alten Zausel weiterhin impfen lassen, hatte es dann aber vergessen. Als ich dann irgendwann bei verschiedenen TA war und fragte, ob wir impfen können/sollen, haben die alle abgewunken.
Unser alter Zausel war Wohnungskater und da sahen die TA's recht wenig Risiko, dass was passiert, nur weil er im Alter nicht mehr geimpft ist. Davor wurde er Anfangs jedes Jahr, später dann nur noch alle zwei Jahre geimpft..

Mir wurde aber gesagt, dass es immer auf das Umfeld und den Gesundheitszustand der Katze ankommt.
Bei einem Freigänger in einer Gegend mit vielen Katzen, hätten mit die TA's empfohlen ihn weiter impfen zu lassen..
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 09:13   #9
Fibie
Erfahrener Benutzer
 
Fibie
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 289
Standard

Klar bei einem Freigänger ist das was anderes.

Ich danke für eure Meinungen
Fibie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 20:06   #10
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.586
Standard

Auch Freigänger impft man mit 15 nicht mehr.
Margitsina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
7 jährige Wohnungskatze vergesellschaften Blümchen123 Wohnungskatzen 1 14.10.2018 18:42
Sofort impfen + kastrieren lassen oder noch warten? Anna09 Die Anfänger 5 10.10.2016 11:11
erwachsene Katzen noch impfen lassen? Tri-Isi Impfungen 6 16.10.2015 21:45
Suche Spielgefährtin für 4 jährige Wohnungskatze Nini1301 Gesuche 4 21.07.2015 12:49
Wohnungskatze - Impfen lassen? Casiopaia77 Tierärzte 2 22.02.2012 18:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:44 Uhr.