Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Impfungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.04.2018, 21:09   #16
Juniwindt
Erfahrener Benutzer
 
Juniwindt
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 344
Standard

In den mitlerweile 25 Jahren hat grad mal eine Katze solch ein Impfsarkom entwickelt. Es kann zu ihnen kommen aber auch nicht.
Kommt immer auch ein wenig auf das Tier an.
Juniwindt ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.04.2018, 18:31   #17
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Je nach Untersuchung tritt ein Fibrosarkom bei einer von 5000 bis einer von 10000 Impfungen auf. Das Risiko ist also echt im 0,x-Promillebereich und gerade bei Freigängern gehen umgeimpfte Katzen sicher ein höheres Risiko ein. Aber (nicht nur) deswegen gilt halt, so viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Allerdings kann man es ja verallgemeinern, es schadet nicht, sich mit dem Thema Überimpfung/jährliche Impfung auseinander zu setzen.
Ja, da hast du auf alle Fälle Recht
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2018, 19:24   #18
Sera_S
Neuling
 
Sera_S
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 17
Standard

Ok, das beruhigt mich dann doch schon mal, wenn das insgesamt eher selten auftritt. Ich möchte halt nur möglichst genau informiert sein, bevor ich mich in die "Verhandlung" mit den Tierarzt stürze und mich da beraten lasse.

Habe vorhin auch nochmal meine Oma befragt, aber das hätte ich mir eigentlich auch sparen können. Ich werde mal beim TA anrufen und einen Termin machen.

Vorher aber noch eine Frage:

Ich möchte ihn auf jeden Fall gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen und Leukose impfen lassen. Tollwut wäre mir eigentlich auch lieb, aber da würde ich auf jeden Fall vorher nochmal die Meinung vom TA hören wollen, inwieweit er das in unserer Region sinnvoll findet. Was mich jetzt interessiert ist, ob alle vier Impfungen zusammen beim selben Termin erledigt werden können oder nicht. Bei Leukose muss ja erst getestet werden, ne? Also würde das zumindest schon mal zwei Termine erfordern, denke ich. Und der Rest? Ginge das? Bis zum nächsten TA ist es leider ziemlich weit (Dorfgegend halt), insofern möchte ich natürlich schauen, dass ich die Miez möglichst wenig hin und her fahren und ihn damit stressen muss. Der hat's nicht so mit Autos. ^^''''

LG,
Sera
Sera_S ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzenschnupfen, -seuche, -leukose bei Epilepsie | Nächstes Thema: Leukose Impfung »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verzweifelt, 2. Katze überfahren innerhalb von 3 Monaten Mathilda2010 Freigänger 18 31.08.2014 16:48
Grundimpfung bei kleinen Katzen. Nan0tube Impfungen 8 11.08.2014 21:46
Erledigt Fahrt innerhalb von Heilbronn 9.9. Mohya Angekommen 1 04.09.2013 18:46
Zweite Zahnfleischentzündung innerhalb von 3 Monaten gendoc Die Anfänger 6 11.04.2013 21:30

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:32 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.