Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2017, 10:16   #1
lululaban
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1
Standard allergische Reaktion auf Tollwut Impfung

Ich schreibe hier mit der Hoffnung, dass wir vielleicht eine Lösung für unsere geliebte Lulu finden.
Sie wurde vor zwei Jahren im Alter von vier gegen Tollwut (mit Novibac T) grundimmunisiert.

Grund war dass wir mit ihr reisen wollten, und die meisten Länder mindestens eine gültige Tollwutimpfung bei Katzen sehen wollten (nicht jünger als 21 Tage nicht älter als 12 Monate).

Verlauf:
1. Impfung: drei Tage Gereiztheit, Agressivität

2. Impfung (einen Monat später)
-Durchfall
-Erbrechen
-Appetitlosigkeit
-erweiterte Pupillen
-Schreckhaftigkeit
-Gesichtsschwellungen

diese Reaktionen hielten mehrere Wochen an und ebbten dann schließlich ab.

seither leidet sie gelegentlich an plötzlichen leichten Zuckungen (das bis heute)

Unser Tierarzt damals meinte, dass das eine allergische Reaktion auf die Impfung war und sie nun nie wieder gegen Tollwut geimpft werden könne

Wir haben nun das Problem, dass unsere Findelkatze mit leichten Behinderungen, schwer zu babysitten ist, da sie geputzt und gebadet werden muß. Wir also nur getrennt in den Urlaub fahren können, oder die Katze mitnehmen müssen.

Um sie mitnehmen zu können müßte sie allerdings eine gültige Tollwutimpfung nachweisen können.

Was für Optionen meint Ihr das wir da noch haben?

Eventuell einen andern Impfstoff verwenden (Merial von Purevax, soll keine Zusatzstoffe haben, ist dann evtl verträglicher)

-Vor der Impfung Histamine spritzen?

-mit der Impfung Cortison spritzen um die Reaktion zu hemmen?

Hat jemand mit diesen Methoden schon Erfahrungen?

Wir wollen unsere Lulu nicht weiterbelasten, nur weil wir blöden Menschen meinen mal in den Urlaub zu müssen. Ich wäre über Euren Input sehr dankbar!!
lululaban ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.05.2017, 17:20   #2
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.246
Standard

Die zweite Impfung hätte es für die Grundimmunisierung nicht mal gebraucht

Wo fahrt ihr denn hin? Innerhalb der EU kann es gut sein, dass ihr einfach nur auf die vom Hersteller angegebenen Impfintervalle achten müsst, das wären bei Nobivac 3 Jahre, das heißt, sie hätte noch eine gültige Impfung.

Ansonsten würde ich persönlich bei einer anscheinend ja sowieso schon kranken Katze (weil du meinst, sie hat Zuckungen und muss geputzt und gebadet werden) lieber auf Nummer sicher gehen und ihr weder Tollwutimpfung noch Reise zumuten, sondern sie daheim betreuen lassen (vertrauenswürdige Freunde / Verwandte oder professioneller Katzensitter, manchmal bieten das auch TFAs an).

Wie hat sie denn auf andere Impfungen reagiert? Wenn sie da gut reagiert hat, kann ein Impfstoffwechsel schon was bringen, aber wie gesagt, ich würde mir drei Mal überlegen, ob das sein muss.

Geändert von JFA (12.05.2017 um 17:25 Uhr)
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
anaphylakischer schock, grundimmunisierung, impfschock, impfung, tollwut



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Allergische Reaktion auf Futter - allgemeine Frage Tigerteam Nassfutter 6 31.01.2016 21:00
Pilz oder Allergische reaktion? Predi Äußere Krankheiten 0 01.10.2011 00:42
Insektenstich! Allergische Reaktion? *KathiKatze* Sonstige Krankheiten 10 27.06.2010 21:18
Inhalieren mit Salbei, allergische Reaktion? Vince-Jules Sonstige Krankheiten 0 15.06.2010 13:44
allergische Reaktion bei Fellwechsel??? sporsel Äußere Krankheiten 2 07.04.2008 20:50

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:15 Uhr.