Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Impfungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.2013, 18:37   #1
Freya8288
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 36
Standard Impfnachwirkungen?

Ich habe meine kleine Katze (12 Wochen) vor zwei Tagen das erste mal gegen Seuche/ Schnupfen impfen lassen. An dem Tag direkt ging es ihr noch super. Aber ab dem nächsten Tag ist sie jetzt schlapper als vorher, schläft viel und frisst fast nichts mehr. Sie spielt zwar noch, hauptsächlich abends, aber im gesamten merkt man ihr an, dass es ihr nicht so gut geht. Sind das normale Nebenwirkungen? Und wenn ja, wie lange dauern die an und ab wann wird es alarmierend?
Freya8288 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.11.2013, 19:15   #2
frau-kuchen
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 276
Standard

Meine Maxi hatte das nach jeder Impfung 4! Tage lang. Bei der letzten Impfung hab ich 2 Stunden vorher Thuja D12 gegeben und 2 Stunden danach auch. Das hat das ganze auf 2 Tage verkürzt ( ich habe am Impftag 2 Stunden vorher und nachher 1 Tablette Thuja gegeben und am nächsten und übernächstem Tag eine Tablette) ich habe trotzdem beschlossen, deswegen nicht mehr zu impfen. Grundimmunisierung ist komplett abgeschlossen und sie ist eine reine Wohnungskatze, deswegen ist das für mich in Ordnung.
frau-kuchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2013, 21:08   #3
kalla
Erfahrener Benutzer
 
kalla
 
Registriert seit: 2011
Ort: Dortmund, NRW
Beiträge: 313
Standard

Hallo Freya,

ja, diese Nebenwirkungen (Müdigkeit, Fressunlust, ggf. Temp.-erhöhung und Schwellung an der Impfstelle) treten häufig auf.

Meine Beiden hatten das nach der zweiten Impfung in der zwölften Woche auch. Der Booster nach einem Jahr war wieder völlig ohne Nebenwirkungen. Dieser Booster schließt die Grundimmunisierung ab (meine Meinung!).

Meine Wohnungskater werden jetzt nur alle 3 Jahre gegen Schnupfen und Seuche aufgefrischt.

Alles Gute!
Marcus
kalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 13:00   #4
Freya8288
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 36
Standard

Danke für eure antworten. Jetzt hat sich auch alles wieder normalisiert.
Freya8288 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 13:21   #5
Rumpel
Benutzer
 
Rumpel
 
Registriert seit: 2013
Ort: Bayern
Alter: 29
Beiträge: 87
Standard

ich bin erleichtert, wenn ich lese,dass mehrere Katzen diese Nebenwirkungen haben
Ich hab den Kleinen am Samstag impfen lassen ( RCP und Tollwut) und seit dem wird kaum noch gefressen..nicht mal kleine Stückchen Rindfleisch.. pennt die ganze Zeit, gestern hat er einmal gekötzelt und heute ist er auch wieder total ruhig, schläft die ganze Zeit und zittert manchmal am Körper, werde gleich mal beim TA anrufen, ob das mit dem Zittern auch normal ist ?
Rumpel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 17:16   #6
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Nein, das ist nicht normal. Ich würde ihn heute noch einem Tierarzt vorstellen.
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2013, 15:53   #7
elkekremer
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Sauerland,NRW
Beiträge: 125
Standard

Hallo nach langer zeit bin ich auch mal wieder hier.
habe meine zwei Kater am Donnerstag impfen lassen .
Bei dem 10 jahre alten ist alles in Ordnung
aber mein 11 jähriger anfangs auch nur heute 3 Tage später ist er auf einmal anders.
hat noch nichts gefressen gekotzt und einmal ein bisschen spucke am Mund.
Kann das auch noch von der Impfung kommen die er am Donnerstag bekommen hat. Sind beide Freigänger.
elkekremer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 09:35   #8
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Dass das von der Impfung kommt ist sehr unwahrscheinlich.
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 09:57   #9
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Zitat:
Zitat von elkekremer Beitrag anzeigen
Kann das auch noch von der Impfung kommen die er am Donnerstag bekommen hat. Sind beide Freigänger.
Ja, das kann natürlich noch von der Impferei kommen, wieso auch nicht?


Ich würde Katzen in diesem Alter nicht mehr impfen lassen. Entweder sie haben bereits eine Immunität aufgebaut, oder die gesamten Shots wirken eh nicht. Das rauszufinden ist etwas schwierig, man müßte nämlich von sämtlichen Impfinfektionen die Antikörper testen lassen.

Gegen was wurde geimpft?



Zugvogel
Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 18.11.2013, 10:24   #10
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Erbrechen nach einer Impfung tritt nur dann auf, wenn eine Unverträglichkeit gegenüber dem Impfstoff vorliegt. Diese Unverträglichkeit würde sich dann aber im Regelfall nicht erst nach drei Tagen und vor allem nicht nur an Erbrechen zeigen.

Dass ab einem bestimmten Alter u. U. (!) nicht mehr geimpft werden muss, trifft z. B. bei FeLV zu. Auch da hängt es aber von den persönlichen Lebensumständen ab.
Bei Schnupfen beispielsweise ist die Immunität nach einer Impfung aber nicht länger anhaltend, nur weil die Katze jetzt 11 statt 5 Jahre ist. Deswegen sollten hier auch ältere Katzen noch geimpft werden - gerade im Alter werden Katzen wie Menschen wieder anfälliger. Pauschale Ratschläge sind da fehl am Platz.
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 10:30   #11
DaisyPuppe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Dass ab einem bestimmten Alter u. U. (!) nicht mehr geimpft werden muss, trifft z. B. bei FeLV zu. Auch da hängt es aber von den persönlichen Lebensumständen ab.
Bei Schnupfen beispielsweise ist die Immunität nach einer Impfung aber nicht länger anhaltend, nur weil die Katze jetzt 11 statt 5 Jahre ist. Deswegen sollten hier auch ältere Katzen noch geimpft werden - gerade im Alter werden Katzen wie Menschen wieder anfälliger. Pauschale Ratschläge sind da fehl am Platz.
Dem schließe ich mich an. Ich lasse meine Katze (13 und CNI) jedes Jahr impfen. Unter anderem weil sie Cortison als Dauergabe nehmen muss, wodurch das Immunsystem runtergefahren wird. Bis auf eine Impfbeule haben wir da überhaupt kein Problem - auch auf die Nierenwerte wirkt sich die Impfung nicht negativ aus.
Ich fände es auch sinnvoller auf den Einzelfall einzugehen, als jedem sein verqueres Weltbild pauschal aufs Auge drücken zu wollen
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 13:00   #12
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Dass ab einem bestimmten Alter u. U. (!) nicht mehr geimpft werden muss, trifft z. B. bei FeLV zu. Auch da hängt es aber von den persönlichen Lebensumständen ab.
Bei Schnupfen beispielsweise ist die Immunität nach einer Impfung aber nicht länger anhaltend, nur weil die Katze jetzt 11 statt 5 Jahre ist. Deswegen sollten hier auch ältere Katzen noch geimpft werden - gerade im Alter werden Katzen wie Menschen wieder anfälliger. Pauschale Ratschläge sind da fehl am Platz.
Es gibt erstaunlich viele Katzenhalter, die ihre Katzen ab etwa dem 8ten Lebensjahr nicht mehr impfen lassen, viele sogar nach der Grundimmunisierung nie wieder.
Da müßte ja mindestens die Hälfte dieser Katzen in fortgeschrittenem Alter sehr krank werden an Katzenschnupfen, ist das so?

Meine eigene Erfahrung hat gezeigt, daß alle ungeimpften Katzen weder Katzenschnupfen noch sonst eine gravierende 'Impf'krankheit hatten. Lediglich einer der Kater bekam mit 19! Jahren ungefähr einen Schnupfen, den hatte er von mir aufgegabelt.



Zugvogel
Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 13:44   #13
elkekremer
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Sauerland,NRW
Beiträge: 125
Standard

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Ja, das kann natürlich noch von der Impferei kommen, wieso auch nicht?


Ich würde Katzen in diesem Alter nicht mehr impfen lassen. Entweder sie haben bereits eine Immunität aufgebaut, oder die gesamten Shots wirken eh nicht. Das rauszufinden ist etwas schwierig, man müßte nämlich von sämtlichen Impfinfektionen die Antikörper testen lassen.

Gegen was wurde geimpft?



Zugvogel
das war die ganz normale Impfung die sie jedes Jahr bekommen
Katzenschnupfen/ Katzenseuche Tollwut etc.
elkekremer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 13:50   #14
elkekremer
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Sauerland,NRW
Beiträge: 125
Standard

Aber gottseidank ging es ihm gestern Abend schon wieder besser.hat etwas gefressen und getrunken hat sehr viel geschlafen.
Heute ist er eigentlich wieder der Alte er putzt sich auch wieder und der Gesamteindruck von mir ist wesentlich besser als gestern.
Habe mir tierische Sorgen um ihn gemacht wollte schon zum Notdienst
will ihn ja auch nicht verlieren ich liebe ihn doch auch wenn er anders wie die anderen ist.
Vielen dank für die Antworten von euch
elkekremer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 16:00   #15
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Zitat:
Zitat von elkekremer Beitrag anzeigen
das war die ganz normale Impfung die sie jedes Jahr bekommen
Katzenschnupfen/ Katzenseuche Tollwut etc.
Du läßt jährlich impfen und immer auch Tollwut dabei?



Zugvogel
Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:16 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.