Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Impfungen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.12.2011, 19:58   #1
ponhnd
Erfahrener Benutzer
 
ponhnd
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hannover
Beiträge: 887
Standard Impfen - Grundimmunisierung


Was sagt ihr?
Meine ist vor ca 3 wochen geimpft und soll jetzt die wiederholung bekommen...
muss man 3 bis 4 wochen später wieder impfen, damit die katze grundimmunisiert ist? oder erst ein jahr später` oder gleich mit dem 3 jahre impfschema anfangen?

Bitte um hilfe!!!!




ponhnd ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.12.2011, 20:00   #2
Simpat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 5.118
Standard

Die Grundimmunisierung besteht normalerweise aus 2 Impfungen im Abstand von 4 Wochen und dann noch eine genau ein Jahr später.

Meine TÄ empfiehlt jedoch bis zum 2./3. Lebensjahr noch die jährliche Impfung und erst dann auf einen längeren Impfinterwall überzugehen.
Simpat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 20:02   #3
Rathian
Neuling
 
Rathian
 
Registriert seit: 2011
Ort: Nähe HH
Beiträge: 16
Standard

meine haben auch 3 impfungen bekommen. kein plan was das sein alles ist. nun muss ich jedes jahr hin zum impfen was mir nichts kostet
Rathian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 20:04   #4
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Hier eine Aufstellung, was zur Grundimmunisierung gezählt wird und was als Auffrischung gilt:

http://www.fve.org/members/uevp/pdf/..._truyen_de.pdf

Ich habe vom PEI leider keine solche Aufstellung gefunden, aber die Impfempfehlungen der Uni Leipzig scheinen mit den PEI-Empfehlungen weitestgehend übereinzustimmen.


Zugvogel
Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 20:14   #5
ponhnd
Erfahrener Benutzer
 
ponhnd
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hannover
Beiträge: 887
Standard


Danke für den link´ sehr hilfreich .
War etwas verwirrt , da es ja auch schon von leuten hierß , dass sie generell erst ein jahr später wieder geimpft haben und nicht 4 wochen drauf ...

Dann werde ich mich die Woche zum Arzt bewegen und Mink noch mal impfen assen - mal ganz nebenbei - was kostet bei euch eine impung ?

und warum Rathian , kostet sich das jährliche impfen nichts ?



ponhnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 20:18   #6
bea1982
Erfahrener Benutzer
 
bea1982
 
Registriert seit: 2010
Ort: 687**, BW
Alter: 36
Beiträge: 943
Standard

Habe hier auch noch einen Link zur Impfempfehlung von der Uni München - finde ich ganz gut! Ich weiß nicht in wie weit sich die von Leizip und München gleichen, aber ich finde die ganz gut.

http://www.med.vetmed.uni-muenchen.d...ung/index.html

Geändert von bea1982 (05.12.2011 um 20:26 Uhr)
bea1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 21:12   #7
Cecil
Forenprofi
 
Cecil
 
Registriert seit: 2010
Ort: Österreich
Alter: 57
Beiträge: 1.293
Standard

Zitat:
Zitat von ponhnd Beitrag anzeigen

Danke für den link´ sehr hilfreich .
War etwas verwirrt , da es ja auch schon von leuten hierß , dass sie generell erst ein jahr später wieder geimpft haben und nicht 4 wochen drauf ...

Katzenschnupfen- und Katzenseuchenimpfung (beide Erreger kannst du leider auch mit den Schuhen in die Wohnung schleppen) bestehen beim ersten Mal aus zwei Immunisierungen im Abstand von vier Wochen. Geimpft werden Katzenwelpen normalerweise mit 8 und 12 Wochen.

Danach wird nur mehr einmal jährlich geimpft, ab einem gewissen Alter gar nicht mehr.
Leukose wird einmal jährlich geimpft, ab einem gewissen Alter ebenfalls gar nicht mehr.

FIP-Impfung ist in meinen Augen sinnlos, hat eine Menge Risiken und bietet bestenfalls einen fragwürdigen Schutz.

Tollwut ist normalerweise nicht nötig, ist auch eine der belastendsten Impfungen überhaupt bei Katzen.
Cecil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 21:29   #8
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Zitat:
Zitat von ponhnd Beitrag anzeigen

War etwas verwirrt , da es ja auch schon von leuten hierß , dass sie generell erst ein jahr später wieder geimpft haben und nicht 4 wochen drauf ...


Man sagt, daß die zweite Impfung der Grundimmunisierung nicht nötig ist, wenn die Katze bei der Erstimpfung mindestens 12 - 16 Wochen alt ist.
Die Wiederholung nach vier Wochen gibt man, weil man der Ansicht ist, daß die Katzen mit 8-9 Wochen noch zuviele maternale Antikörper haben kann, die die Immunisierung durch Impfens verhindern.


Zugvogel
Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2011, 23:30   #9
Röxi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Cecil Beitrag anzeigen

Tollwut ist normalerweise nicht nötig, ist auch eine der belastendsten Impfungen überhaupt bei Katzen.
Bei Wohnungskatzen weiß ich es nicht, Freigänger würd ich immer mitimpfen lassen
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 08:07   #10
bea1982
Erfahrener Benutzer
 
bea1982
 
Registriert seit: 2010
Ort: 687**, BW
Alter: 36
Beiträge: 943
Standard

Zitat:
Zitat von Katzenliebhaber Beitrag anzeigen
Bei erwachsenen Katzen sehe ich die Notwendigkeit einer Wiederholung nicht. Da würde ich auch sogleich mit dem 3Jahresrhythmus weitermachen.
Hast Du dazu eine Quellenangabe - hatte nämlich gerade erst mit meiner TÄin eine Diskussion darüber...
bea1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 10:20   #11
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Zitat:
Zitat von Röxi Beitrag anzeigen
Bei Wohnungskatzen weiß ich es nicht, Freigänger würd ich immer mitimpfen lassen
Mit welcher Begründung?


Zugvogel
Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2015, 14:04   #12
Crazynic
Erfahrener Benutzer
 
Crazynic
 
Registriert seit: 2014
Ort: im schönen Schwarzwald.
Alter: 43
Beiträge: 496
Standard

Das Thema ist schon älter, dennoch möchte ich es nochmal hervorkramen...

Unser Neuzugang Leni kommt aus dem Tierheim und wurde im Mai 2015 dort geimpft gegen Katzenseuche/Katzenschnupfen und Tollwut. Sie hat jedoch im Impfpass nur eine Impfung stehen.

Gestern waren wir nun bei meiner Tierärztin zum chipen (Leni ist seit 4 Wochen bei uns), da meinte diese, sie hätte eigentlich nach 4 Wochen nachgeimpft werden sollen. Jetzt bin ich etwas verunsichert...

Ob sie vorher grundimmunisiert war, weiß ich nicht und das Tierheim auch nicht, da sie vor dem Tierheim mit ihren Babies ausgesetzt wurde, ihre Vorgeschichte also unbekannt ist.

Was würdet ihr an meiner Stelle nun tun? Sie nochmal komplett impfen lassen, oder reicht doch die eine Impfung? Ihr genaues Alter weiß ich nicht, die Meinungen vom Tierheim und meiner Tierärztin schwanken zwischen knapp 2 und ca. 5-6 Jahren...
Crazynic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2015, 14:12   #13
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Eigentlich hätte man schon nachimpfen sollen, auch bei erwachsenen Katzen gibt man für die Grundimmunisierung im Normalfall zwei Impfungen, einfach, damit sich das Immunsystem die Erreger auch richtig "merkt".

Uneigentlich ist es aber so, dass jede Impfung zählt - die Impfung aus dem Mai verfällt also nicht, nur weil nach vier Wochen nicht nachgeimpft wurde, bei erwachsenen Katzen können da ja auch keine maternalen Antikörper dazwischenfunken.

Das heißt, ich würde jetzt einmal impfen lassen (nur Schnupfen/Seuche, bei Tollwut reicht für die Grundimmunisierung grundsätzlich eine Impfung).
Offiziell dann in einem Jahr noch mal und dann längere Abstände (in der Regel drei Jahre).

Bei Tollwut musst du (wenn sie weiterhin dagegen geimpft werden soll) gucken, welcher Impfstoff gegeben wurde, manche muss man nach einem Jahr noch mal wiederholen, bei anderen gehen gleich Drei- oder Vierjahresabstände.
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2015, 14:19   #14
Crazynic
Erfahrener Benutzer
 
Crazynic
 
Registriert seit: 2014
Ort: im schönen Schwarzwald.
Alter: 43
Beiträge: 496
Standard

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Die Tollwutimpfung ist 3 Jahre gültig, die ist also nicht das Problem....

Dann werde ich das nächste Mal nochmal mit der TÄ darüber sprechen, wir müssen eh nochmal hin, weil die arme Maus Zahnstein hat... Aber da sie erst so neu bei mir ist, wollte ich ihr das jetzt nicht auch noch gleich antun. Es ist noch nicht soo schlimm, aber sollte dennoch halt irgendwann entfernt werden. Sie war jetzt mit dem chipen gestern schon tapfer...

Die Autofahrt war schlimmer für sie, weil ich sie ja in der Transportbox hatte. Irgendwie scheint sie da wohl noch ein Trauma zu haben... Sie wurde in einem Hasenkäfig mit ihren Jungen vor dem Tierheim ausgesetzt, die arme Maus!
Crazynic ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 22.10.2015, 14:25   #15
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Auf ein paar Wochen hin oder her kommt es da nicht an

Mach doch evtl. mal Transportboxtraining mit ihr - also Box offen herumstehen lassen, Leckerlis reinlegen, später mal drin füttern, irgendwann noch später mal kurz die Tür zumachen und die Zeiträume dann ausdehnen, dabei natürlich immer belohnen etc. Mit Clickertraining geht das auch.
Das dauert zwar, aber macht es am Ende für alle entspannter.
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Grundimmunisierung zu spät? Kati73 Impfungen 7 27.11.2012 16:42
Impfen: Grundimmunisierung nach nur zwei Jahren??? Mauzi2009 Impfungen 23 26.09.2012 21:57
Grundimmunisierung Kandis Sonstige Krankheiten 4 22.10.2010 08:11
Grundimmunisierung Mafi Katzen Sonstiges 13 05.12.2008 19:58
Impfen oder nicht impfen - das ist hier die Frage!? Isis Tierärzte 32 09.12.2006 00:22

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:29 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.