Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Impfungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2011, 00:35
  #16
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Es gibt ein Deklarationsgesetz. Das besagt, daß manche Inhaltsstoffe nur dann angegeben müssen, wenn sie einen gewissen Anteil vom Ganzen überschreiten.
Und das - so sagte meine TÄ - ist der Grund, warum keine Zusatzstoffe mehr aufgeführt werden. Sie wurden bei den neueren Produkten soweit vermindert, daß sie nicht mehr unter die Deklarationspflicht fallen.

Ich kann das nicht beweisen, aber ich fürchte, das Gegenteil, nämlich völlig adjuvansfrei wird hier im Forum auch niemand schlüssig nachweisen können.



Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.11.2011, 01:15
  #17
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Enthaltene pharmazeutische Hilfsstoffe (dazu zählen auch Adjuvantien) müssen deklariert werden.
Ob es da irgendeine Nur-noch-ein-Millionstel-Gramm-enthalten-Ausnahme gibt, weiß ich nicht (kann ich mir aber nicht vorstellen), könnte man sicher beim PEI bzw. RKI erfragen, da fehlt mir aber gerade die Motivation.

Nur: Es ist vollkommen sinnfrei, einem Lebendimpfstoff gegen Schnupfen und Seuche noch Wirkstoffverstärker hinzuzufügen. Alleine deswegen wird man sich das sparen.
JFA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 17:55
  #18
Roberta
Forenprofi
 
Roberta
 
Registriert seit: 2008
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 1.592
Standard

Aaaah das ist ja genau der richtige Thread für mich wo ich mich doch gerade sooo sehr mit dem Thema impfen beschäftige.

Gott, Quecksilber ist in den Impfstoffen? Jetzt überlege ich aber tatsächlich schon wieder ob ich das wirklich will, meinen Katzen das in die Adern jagen lassen .

Wie wägt ihr, die ihr eure Katzen impfen lasst dieses Risiko ab??? Würde mich wirklich sehr interessieren.
Roberta ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 18:03
  #19
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Enthaltene pharmazeutische Hilfsstoffe (dazu zählen auch Adjuvantien) müssen deklariert werden.
Ob es da irgendeine Nur-noch-ein-Millionstel-Gramm-enthalten-Ausnahme gibt, weiß ich nicht (kann ich mir aber nicht vorstellen), könnte man sicher beim PEI bzw. RKI erfragen, da fehlt mir aber gerade die Motivation.

Nur: Es ist vollkommen sinnfrei, einem Lebendimpfstoff gegen Schnupfen und Seuche noch Wirkstoffverstärker hinzuzufügen. Alleine deswegen wird man sich das sparen.
Nein, sie müssen nur dann deklariert werden, wenn sie eine Höchstmenge überschreiten.

Warum hat man dann all die Jahre diese Adjuvantien in die Impfstoffe reingemacht, wenn sie nicht nötig waren?

WARUM überhaupt waren Quecksilber, Formaldehyd, Aluminium und Antibiotika in Impfstoffen überhaupt drin?

Zitat:
Wie wägt ihr, die ihr eure Katzen impfen lasst dieses Risiko ab??? Würde mich wirklich sehr interessieren.
In der Gesamtbilanz von Nutzen und Schaden der Impfungen.


ZUgvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 18:23
  #20
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.495
Standard

Zitat:
Zitat von Roberta Beitrag anzeigen
Aaaah das ist ja genau der richtige Thread für mich wo ich mich doch gerade sooo sehr mit dem Thema impfen beschäftige.

Gott, Quecksilber ist in den Impfstoffen? Jetzt überlege ich aber tatsächlich schon wieder ob ich das wirklich will, meinen Katzen das in die Adern jagen lassen .

Wie wägt ihr, die ihr eure Katzen impfen lasst dieses Risiko ab??? Würde mich wirklich sehr interessieren.
In manchem Impfstoffen ist Thiomersal enthalten :

http://www.pei.de/cln_227/nn_158126/...ersal-impf.pdf

Die wenigstens Tierimpfstoffe enthalten Thiomersal; so wie ich das bisher gesehen habe nur die Tollwutimpfstoffe.
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 19:23
  #21
NalaMogli
Forenprofi
 
NalaMogli
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kettig
Alter: 31
Beiträge: 4.580
Standard

meine beiden wurden vor 1 jahr zur grundimmunisierung 2x mit fevaxyn geimpft, mogli lag 3 tage total platt rum und hats anscheinend nicht so gut vertragen, also wär es sinnvoll nun mit einem anderen impfstoff zu impfen oder?
NalaMogli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 20:41
  #22
Roberta
Forenprofi
 
Roberta
 
Registriert seit: 2008
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 1.592
Standard

Zitat:
Zitat von Bea Beitrag anzeigen
In manchem Impfstoffen ist Thiomersal enthalten :

http://www.pei.de/cln_227/nn_158126/...ersal-impf.pdf

Die wenigstens Tierimpfstoffe enthalten Thiomersal; so wie ich das bisher gesehen habe nur die Tollwutimpfstoffe.
D.h. also du denkst in Virbagen und Nobivac ist das eh nich drin? Muss mir also nicht so viele Gedanken machen?
Roberta ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 22:02
  #23
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Nein, sie müssen nur dann deklariert werden, wenn sie eine Höchstmenge überschreiten.
Und wo steht das?
Zitat:
Warum hat man dann all die Jahre diese Adjuvantien in die Impfstoffe reingemacht, wenn sie nicht nötig waren?
Woher hast du denn die Info, dass in jedem Impfstoff Adjuvantien waren?

Warum Adjuvantien manchmal notwendig sind, wurde bereits erklärt. In Impfstoffen, in denen sie notwendig sind (heißt: Totimpfstoffe) sind sie auch heute noch drin. In Impfstoffen, in denen sie nicht notwendig sind (heißt: Lebendimpfstoffe oder rekombinante Impfstoffe), sind sie nicht drin und waren es meines Wissens auch nie.

Nein, in Virbagen und Nobivac sind keine Wirkstoffverstärker und schon gar kein Quecksilber.

Fevaxyn ist ein Totimpfstoff und enthält damit auch Adjuvantien. Den würde ich persönlich nicht geben.
JFA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 22:21
  #24
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.495
Standard

Zitat:
Zitat von Roberta Beitrag anzeigen
D.h. also du denkst in Virbagen und Nobivac ist das eh nich drin? Muss mir also nicht so viele Gedanken machen?
Musst du dir nicht; denke es geht um Schnupfen- und Seucheimpfung?

Virbagen felis RCP:

http://www.pharmazie.com/graphic/A/26/8-20026.pdf

Nobivac RCP:

http://www.pharmazie.com/graphic/A/20/8-20120.pdf
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 08.12.2011, 22:59
  #25
Roberta
Forenprofi
 
Roberta
 
Registriert seit: 2008
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 1.592
Standard

Zitat:
Zitat von Bea Beitrag anzeigen
Musst du dir nicht; denke es geht um Schnupfen- und Seucheimpfung?
Ja geht es... wieso, das sind doch Schnupfen-Seuche-Impfstoffe, oder ?
Roberta ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 23:05
  #26
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.495
Standard

Zitat:
Zitat von Roberta Beitrag anzeigen
Ja geht es... wieso, das sind doch Schnupfen-Seuche-Impfstoffe, oder ?
Die beiden Links die ich reingesetzt habe sind die Impfstoffe Seuch-Schnupfen von Virbac und Nobivac.

Sind ohne Thiomersal.
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 19:12
  #27
Roberta
Forenprofi
 
Roberta
 
Registriert seit: 2008
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 1.592
Standard

Ja Danke dir, so langsam muss ich es wohl auch glauben .
Roberta ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Impfstoffe für Seuche/Schnupfen ohne Quecksilber etc. betty78 Impfungen 23 06.11.2012 23:03
Alle Impfstoffe gleichzeitig oder lieber an mehreren Terminen Pegasine Impfungen 11 29.11.2011 12:36
Vermeidung von Impfsarkomen - Welche Impfstoffe Taskali Infektionskrankheiten 48 15.08.2011 19:46
Impfabstände - Impfstoffe Bea Infektionskrankheiten 52 31.10.2008 22:53

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:50 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.