Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Impfungen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.2011, 13:48   #1
Pegasine
Erfahrener Benutzer
 
Pegasine
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 976
Standard Alle Impfstoffe gleichzeitig oder lieber an mehreren Terminen

Ich habe mich nun durchgerungen, meine Katzen neben den handelsüblichen Impfungen auch gegen Leukose zu impfen.
Unsere Luzie hatte vor 2 Wochen ohnehin Impftermin. Bei diesem Termin bekam sie Blut für den Test abgenommen, der Test war negativ und so haben wir sie dann eine gute Woche nach der "normalen" Impfung noch gegen Leukose impfen lassen.

Für Casey wurde uns vom Tierarzt empfohlen, etwa 5 Wochen vor dem "normalen" Impftermin den Test machen zu lassen, die erste Leukoseimpfung dann eine Woche später zu machen und dann nach 4 weiteren Wochen die normale Impfung mit der Leukoseauffrischung zusammen.

In den kommenden Jahren sollen dann die jeweiligen Auffrischungen immer schön in einem Aufwasch gehen.

Nun war am Wochenende eine Dame vom Tierheim zur Nachkontrolle, die uns vom gleichzeitigen Impfen abgeraten hat, da hier ein Impfschock zu befürchten wäre.
Der Tierarzt sagt, es wäre kein Problem, alles gleichzeitig zu impfen.
Für die Katzen wäre das gleichzeitige Impfen sicherlich psychisch weniger stressig, zumal sie nach Tierarztbesuchen ohnehin zu Durchfall hinterher neigen.

Wie handhabt ihr das?
Pegasine ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21.11.2011, 13:54   #2
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Ich impfe zwar nur gegen Schnupfen und Seuche (und das tatsächlich in einem Abwasch), weil ich Wohnungskatzen habe.

Müsste ich aber auch Tollwut und FeLV impfen, würde ich das einzeln machen. Immer mit einem Abstand von mindestens zwei Wochen dazwischen und auch an unterschiedlichen Stellen.

So häufig kommt das aber ja eh nicht vor, dass mehrere Impfungen auf einmal fällig sind - RCP muss ja nur alle drei Jahre nachgeimpft werden und Tollwut je nach Impfstoff sogar nur alle vier.
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2011, 16:31   #3
nikita
Forenprofi
 
nikita
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 3.280
Standard

Bei der Grundimmunisierung gehe ich folgendermaßen vor (betrifft Freigänger):

Ich impfe (frühestens mit 10 Wochen) Seuche/Schnupfen;
Mit 14 Wochen Seuche/Schnupfen und Chip setzen;

Mit 18 Wochen Leukose (vorher testen);
Mit 22 Wochen Leukose;

Mit 26 Wochen Kastration und Tätowierung;

Mit 30 Wochen Tollwut (Impfstoff, der 3 Jahre hält);
Frühestens 2 Wochen später Freigang;

Das alles natürlich nur, wenn die Katzen jeweils völlig gesund und parasitenfrei sind. Ansonsten (kommt bei mir häufig vor) verschiebt sich eben alles.

Abschluß der Grundimmunisierung:

Nach 1 Jahr Seuche/Schnupfen (genau 1 Jahr nach dem ersten Impftermin);
2 Monate später Leukose
2 Monate später Tollwut (Impfstoff, der 3 Jahre hält);

Auffrischimpfungen (derzeitiger Stand):

Mit 2 Jahren Leukose
Mit 3 Jahren Seuche/Schnupfen
Mit 4 Jahren Tollwut
Mit 5 Jahren Seuche/Schnupfen
usw.
Das letzte Mal impfe ich mit 13 Jahren Tollwut, danach werde ich wohl nicht mehr impfen;

Ich lese aber alles, was ich in die Finger bekomme zu Impfungen, möglich, dass dieser Rhythmus sich nochmal verändern wird.

Ohne dringenden Grund (z.B. panische Katze, die man kaum zum Ta bringen kann) würde ich niemals mehrere Impfungen auf einmal geben, außer die Kombi Seuche/Schnupfen.
nikita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2011, 21:37   #4
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 67
Beiträge: 14.557
Standard

Hallo, unsere brauchten neben Schnupfen/Seuche auch Leukose, weil ja oben bei meiner Schwester zwei Leukosetiere wohnen....

Aber, niemals würde ich den Fehler noch einmal machen und ALLES zusammen an einem Tag impfen lassen.
Die Leukoseimpfung schlägt so rein' unglaublich. Unsere Beiden waren total durch den Wind.

In diesem Jahr bekamen sie lediglich die Leuko Impfung.
Seuche/Schnupfen reicht alle zwei bis drei Jahre!


LG

Geändert von gisisami (29.11.2011 um 12:30 Uhr)
gisisami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2011, 23:13   #5
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Zitat:
Zitat von nikita Beitrag anzeigen

Abschluß der Grundimmunisierung:

Nach 1 Jahr Seuche/Schnupfen (genau 1 Jahr nach dem ersten Impftermin);
2 Monate später Leukose
2 Monate später Tollwut (Impfstoff, der 3 Jahre hält);
Das brauchst du nicht noch mal impfen. Bei Tollwut reicht zur Grundimmunisierung eine Dosis, da kann man ohne Probleme gleich auf Drei- bzw. Vierjahresabstände gehen. Steht im Regelfall auch in der Packungsbeilage
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2011, 23:17   #6
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Zitat:
Zitat von gisisami Beitrag anzeigen
Hallo, unsere brauchten neben Schnupfen/Seuche auch Leukose, weil ja oben bei meiner Schwester zwei Leukosetiere wohnen....

Aber, niemals würde ich den Fehler noch einmal machen und ALLES zusammen an einem Tag impfen lassen.
Die Leukoseimpfung schlägt so rein' unglaublich. Unsere Beiden waren total durch den Wind.

In diesem Zahr bekamen sie lediglich die Leuko Impfung.
Seuche/Schnupfen reicht alle zwei bis drei Jahre!


LG
Wird vor der Folgeimpfung Leukose der Titer gemessen?

Zitat:
RCP muss ja nur alle drei Jahre nachgeimpft werden und Tollwut je nach Impfstoff sogar nur alle vier.
RCP ist aber eine Dreifachimpfung, da stimmt es dann nicht ganz mit dem Rotationsverfahren, immer nur gegen EINE Krankheit pro Jahr zu impfen.

Zugvogel
Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2011, 10:47   #7
Pegasine
Erfahrener Benutzer
 
Pegasine
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 976
Standard

Eigentlich habt ihr mich mit euren Posting bestätigt.
Mein Pferd wird auch nicht gegen alles gleichzeitig geimpft, sondern immer schön mit Abstand.

Auch wenn die Tierärztin vermutlich grinsen wird, werde ich das wohl so weiter handhaben.

Ich verstehe gar nicht, warum die Tierärzte nicht von selbst die Trennung der Imfpungen anbieten.....die verdienen doch jedesmal eine Untersuchung nebenbei daran. Sonst lassen sie sich doch auch keinen Extraverdienst entgehen.

Allerdings muss ich auch sagen, dass unsere Luzie die Leukoseimpfung sehr gut vertragen hat, dafür aber nach der Seuche/Schnupfen-Impfung nicht so gut drauf war. Das kann aber auch mit dem Stress wegen des Blutabnehmens zusammengehangen haben.
Pegasine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2011, 12:46   #8
nikita
Forenprofi
 
nikita
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 3.280
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Das brauchst du nicht noch mal impfen. Bei Tollwut reicht zur Grundimmunisierung eine Dosis, da kann man ohne Probleme gleich auf Drei- bzw. Vierjahresabstände gehen. Steht im Regelfall auch in der Packungsbeilage
Ja, das weiß ich.
Ich habe mich sehr lange mit zwei Tierärzten meines Vertrauens darüber unterhalten und wir sind übereinstimmend zu dem Ergebnis gekommen, dass die sicherere Variante die ist, zu Beginn Tollwut nach einem Jahr noch mal zu geben und dann erst auf die 3 bzw. 4-Jahres Intervalle umzusteigen.

Einer der Beiden hat nämlich desöfteren Titeruntersuchungen gemacht, allerdings fast nur bei Hunden.
Und sie sagte, nach einer einmaligen Impfung wäre der Titer sehr oft nicht ausreichend.
Deshalb habe ich entschieden, anfangs nach einem Jahr aufzufrischen, dann zu den Mehr-Jahres Intervallen überzugehen.

Ich gebe dir aber Recht, man kann darauf verzichten.
nikita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2011, 03:29   #9
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Naja, im Endeffekt ginge es mir bei Tollwut auch nur um den Rechtsschutz. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Katze tatsächlich die Möglichkeit bekommt, sich mit Tollwut zu infizieren, ist in Deutschland nicht mehr so wirklich hoch.

Was die Titer angeht, gebe ich dir aber Recht, zumindest bei Hunden habe ich auch schon gelesen, dass eine Impfung oft nicht ausreicht, um den geforderten Wert zu erreichen.
Ist aber halt die Frage, was diese Grenzwerte wieder über den tatsächlichen Schutz aussagen.
JFA ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 29.11.2011, 12:28   #10
Pegasine
Erfahrener Benutzer
 
Pegasine
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 976
Standard

Ja, Tollwut impfe ich auch nur deshalb, damit mir nicht aufgrund irgendeines blöden Verdachts die Katzen / das Pferd eingeschläfert werden.
Pegasine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2011, 12:33   #11
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 67
Beiträge: 14.557
Standard

Auch interessant:

www.schmusekatzen.de/impfen.htm

LG
gisisami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2011, 12:36   #12
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 67
Beiträge: 14.557
Standard

Zitat:
Wird vor der Folgeimpfung Leukose der Titer gemessen?
sollte?

Darüber habe ich nichts gelesen bzw. gehört. Hole es nach. Danke

Allerdings haben wir ja die Geschichte mit Höpsken und Ozzy, bei Leukose positiv., die oben wohnen.
Ergo denke ich, müssen wir jährlich auffrischen.
Allerdings weiß ich auch, daß keine Impfung 100%tig schützen kann...

LG
gisisami ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einzug gleichzeitig oder nacheinander Tequila & Gizmo Vorbereitungen 12 28.05.2011 11:02
Umzug- alle gleichzeitig umziehen lassen? Ava Katzen Sonstiges 12 05.08.2010 17:31
Lieber immer die gleiche Marke oder lieber jedes Mal eine andere Marke? Felice Nassfutter 15 18.08.2009 22:50
Lieber Kätzchen oder lieber Kater?? Sanni Eine Katze zieht ein 2 13.07.2009 22:59
Freigang gleichzeitig oder nacheinander? 9876 Freigänger 8 23.04.2008 15:27

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:09 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.