Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Herzerkrankungen

Herzerkrankungen HCM, Herzinsuffizienz, ...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2015, 14:25   #1
kiska
Forenprofi
 
kiska
 
Registriert seit: 2009
Ort: NRW
Beiträge: 2.652
Standard HCM und Zahn-OP

Bei meiner Biene (8 Jahre) wurde vor 2 1/2 Monaten HCM im Anfangsstadium festgestellt. Sie bekommt seitdem Vasotop 1,25 mg, eine Tablette täglich.

Nun soll bei ihr auch noch Zahnstein entfernt und die Zähne geröngt werden. Dazu würde sie eine Inhalationsnarkose bekommen.
Meine Frage: wie sieht es da mit Komplikationen aus? Kann es sein, dass sie die Narkose nicht verträgt bzw. das sie die OP womöglich nicht überlebt?
Die Tierärztin meint, durch die Inhalationsnarkose sei das Risiko sehr niedrig und rät unbedingt dazu.
Ich schiebe die Terminvereinbarung vor mir her und habe riesige Angst vor Biene`s OP. Berechtigt?
kiska ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.08.2015, 18:26   #2
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Besteht der Verdacht auf FORL? Hast du dir schon einen guten Tierzahnarzt ausgeguckt?
MäuschenK. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2015, 18:27   #3
kiska
Forenprofi
 
kiska
 
Registriert seit: 2009
Ort: NRW
Beiträge: 2.652
Standard

Das soll auch geklärt werden. Entzündetes Zahnfleisch hat sie jedenfalls.
kiska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2015, 19:01   #4
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.782
Standard

Bei einer beginnenden HCM sollte das Narkoserisiko nicht so hoch sein. Kannst du mal die Werte vom Schall einstellen, dann kann man das besser beurteilen
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2015, 19:22   #5
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Zitat:
Zitat von kiska Beitrag anzeigen
Das soll auch geklärt werden. Entzündetes Zahnfleisch hat sie jedenfalls.
Bei Verdacht auf FORL würde ich persönlich auf jeden Fall diese Narkose riskieren. Falls die Maus Zahnschmerzen haben sollte, ist dies sicherlich kein angenehmes Leben. Welcher Tierzahnarzt ist es denn?
MäuschenK. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2015, 21:18   #6
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.381
Standard

auch eine inhalationsnarkose muss mit einer injektionsnarkose eingeleitet werden. in der regel nimmt man da domitor +ketamin. domitor ist aber bei einem bestehenden herzproblem kontraindiziert. sprich bitte den behandelnden arzt darauf an und sucht nach alternativen.
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 10:57   #7
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.984
Standard

Mit diesem Thema werde ich mich demnächst leider auch beschäftigen müssen.......und mein Kater hat fortgeschrittene HCM.

Momentan denke ich, HCM hin und her, aber ein Leben mit Zahnschmerzen ist auch kein wünschenwertes Leben, von daher, wird uns ein Versuch nicht erspart bleiben und können nur hoffen, dass alles gut geht..........leider.

Ich drücke für Euch die Daumen.
krissi007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 11:10   #8
kiska
Forenprofi
 
kiska
 
Registriert seit: 2009
Ort: NRW
Beiträge: 2.652
Standard

Zitat:
Zitat von krissi007 Beitrag anzeigen
Momentan denke ich, HCM hin und her, aber ein Leben mit Zahnschmerzen ist auch kein wünschenwertes Leben, von daher, wird uns ein Versuch nicht erspart bleiben und können nur hoffen, dass alles gut geht..........leider.

Ich drücke für Euch die Daumen.
Genau! So denke ich eigentlich auch. Wenn da nur nicht immer diese Sorge wäre....

Ich lasse das Röntgen und die Sanierung bei unserem Haus-Tierarzt machen. Da erspare ich uns beiden eine weite Anreise. Hier im Ort gibt es keinen Zahnarzt für Tiere. Und ich kann auch ganz schnell wieder hin wenn ich mir unsicher bin mit dem Heilungsprozess. Unsere Tierärztin kenne ich schon über 15 Jahre, da ist volles Vertrauen da, sie hat auch schon bei meinem längst verstorbenen Lucky damals die Zähne behandelt und das noch im hohen Alter.

Morgen früh werde ich vorbei fahren und einen Termin ausmachen, Zahnschmerzen soll sie auch keine mehr haben!

Ich wünsche dir auch alles Gute und danke schon mal für`s Daumendrücken!
kiska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2015, 07:47   #9
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.984
Standard

Hallo kiska,

wie schaut es bei Euch aus?
Habt Ihr schon einen Termin bzw. ist schon gar die Zahn-OP durch?
krissi007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2015, 17:16   #10
Miss_Katie
Forenprofi
 
Miss_Katie
 
Registriert seit: 2012
Ort: Potsdam
Beiträge: 7.705
Standard

Snow hat fortgeschrittene HCM und hatte im März eine umfassende Zahnbehandlung (Röntgen, Zahnreinigung) in Narkose. Sie hat eine spezielle Narkose bekommen, ich glaube, mit Propofol, und wurde meines Wissens intensiver überwacht als bei der Zahn-OP im Jahr zuvor (als die HCM noch nicht bekannt gewesen war). Sie hat zum Glück alles gut überstanden. Trotzdem hoffe ich, dass wir das nicht so bald wieder machen müssen.
Miss_Katie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2015, 13:28   #11
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.984
Standard

Das ist schön zu hören, Miss_Katie, dass deine Snow die Narkose gut vertragen hat. Solche Erfahrungen geben doch Hoffnung.

Für Euch auch alles Gute weiterhin, und hoffentlich wird bei Euch eine Zahnsanierung in absehbare Zeit nicht wieder nötig.
krissi007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2015, 13:43   #12
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Zitat:
Zitat von kiska Beitrag anzeigen
Ich lasse das Röntgen und die Sanierung bei unserem Haus-Tierarzt machen. Da erspare ich uns beiden eine weite Anreise. Hier im Ort gibt es keinen Zahnarzt für Tiere. Und ich kann auch ganz schnell wieder hin wenn ich mir unsicher bin mit dem Heilungsprozess.
Zahn-OPs würde ich auf keinen Fall von einem normlen Haustierarzt durchführen lassen, zumal er sicherlich auch kein Dentalröntgengerät hat. Eine Klinik, die neben einem einem guten Tierzahnarzt auch einen Internisten oder Kardiologen aufzuweisen hat, wäre bei einem Kater mit HCM wohl das Optimum.

Geändert von MäuschenK. (09.09.2015 um 13:46 Uhr)
MäuschenK. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2015, 14:34   #13
kiska
Forenprofi
 
kiska
 
Registriert seit: 2009
Ort: NRW
Beiträge: 2.652
Standard

Zitat:
Zitat von krissi007 Beitrag anzeigen
Hallo kiska,

wie schaut es bei Euch aus?
Habt Ihr schon einen Termin bzw. ist schon gar die Zahn-OP durch?
Wir haben den Termin am 29.09. Meine Nerven sind schon arg angespannt.
Ich versuche nicht ständig daran zu denken, aber ist kaum möglich.

Hab mal die Seite unserer Tierärztin, wo es um`s Zahnmedizinische geht, hier verlinkt.
http://www.tierarztpraxis-lux.de/neue-seite.html
kiska ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 07:26   #14
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.984
Standard

Zitat:
Zitat von kiska Beitrag anzeigen
Wir haben den Termin am 29.09.
Drücke für nächste Woche ganz fest die Daumen.
Es muss einfach gut gehen.
krissi007 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 29.09.2015, 18:03   #15
kiska
Forenprofi
 
kiska
 
Registriert seit: 2009
Ort: NRW
Beiträge: 2.652
Standard

Zitat:
Zitat von krissi007 Beitrag anzeigen
Drücke für nächste Woche ganz fest die Daumen.
Es muss einfach gut gehen.
Danke für`s Daumen drücken!
Ja, es ist gut gegangen heute! Habe Biene um halb 9 Uhr gebracht, war noch bei der Narkosespritze dabei, dann bin ich nervös nachhause.
Um halb 12 Uhr konnte ich sie wieder abholen, da war sie schon wach.
Also, sie hat kein FORL, die Zähne sehen auf den RÖ-Bilder überhaupt viel besser aus als erwartet. Es musste kein Zahn gezogen oder raus operiert werden, nur Zahnstein wurde entfernt.
Das war die gute Nachricht. Die schlechte:
Es wurde nochmals, diesmal in Narkose ein Herzultraschall gemacht und dabei hat man Thromben im rechten Vorhof festgestellt!
Biene soll jetzt noch ein gerinnungshemmendes Medikament zusätzlich zum Vasotop bekommen, welches erfahre ich morgen. Und die Ultraschallkontrollen sind auf alle 3 Monate festgesetzt.
Meine arme Süße, das hat noch gefehlt!
kiska ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zahn-OP Sahry Augen, Ohren, Zähne... 11 05.01.2012 11:11
Zahn-OP Silke87 Augen, Ohren, Zähne... 3 01.07.2010 22:31
Zahn OP Prinzess Augen, Ohren, Zähne... 7 26.02.2010 19:01
zahn-op smily Augen, Ohren, Zähne... 4 04.08.2008 01:09

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:53 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.