Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Ein Katzenleben > Handicap-Katzen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2019, 16:14   #61
BellaHolly
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 183
Standard

Zitat:
Zitat von Sturmscar Beitrag anzeigen
@Rickie
Wenn ich könnte wie ich wollte xD und für sie wäre das vielleicht auch Optimal
Aber 3 Katzen zu behalten wären für mich echt zu viel :/
Warum? Die kleine ist doch jetzt schon zuhause bei Dir.

Keine Chance auf Endstelle bei Dir?
BellaHolly ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.01.2019, 16:32   #62
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.843
Standard

Zitat:
Zitat von Sturmscar Beitrag anzeigen
@Rickie
Wenn ich könnte wie ich wollte xD und für sie wäre das vielleicht auch Optimal
Aber 3 Katzen zu behalten wären für mich echt zu viel :/
Du bist ja ein Witzbold.
Wir wollten EINE Katze haben.
Dann wollten wir nicht unbedingt 4 Katzen zum Umzug haben.
Am Ende waren es 5. Na gut, so groß ist der Unterschied nun auch nicht.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 16:49   #63
Sturmscar
Erfahrener Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 343
Standard

@BellaHolly sie ist bei mir daheim, weil sie sonst letzte Woche Freitag keine Chance gehabt hätte und mit den anderen beiden die wirklich schwer krank waren, eingeschläfert wurden wäre und da vom Freitag abend bis Sonntag mittag die chefs und alle anderen Kollegen die zu der Zeit gearbeitet haben, "gesehen" haben, das Bessy zum einen sauber ist und zum anderen nicht die neurologischen Probleme hat (vielleicht noch nicht hat), ist sie Sonntag Mittag mit zu mir nach Hause gekommen, um "auch" zu schauen ob sie hier bei mir sauber ist, denn in den bisherigen 3 Vermittlungen, "soll" sie unsauber gewesen sein und die eine Chefin hat auch damit gerechnet das es hier bei mir daheim, auch so laufen wird und sie hat noch immer bedenken, das das dicke ende noch kommen "kann" , als ich mit ihr Montag gesprochen hatte (Aber das hab ich ja auch alles am Anfang laufe der Beiträge erläutert :/ ), aber ich gehe von einem Positiven Ende aus, so wie es bisher läuft.

@Rickie ja was soll ich sagen xD
__________________
Emilio <3 - getigert, Herbst 2008 - 23.03.18

Purzel <3 - schwarz, weiß Herbst/Winter 2015 - 23.08.2016

Luna <3 - MaineCoon Mix seit dem 11.11.2016 bei mir

Faith <3 - schildpatt seit dem 22.04.2018 bei mir

Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 16:54   #64
Arry
Forenprofi
 
Arry
 
Registriert seit: 2015
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.866
Standard

Ich kenne es im allgemeinen so, das für blinde Katzis eine Pflegestelle gesucht wird, damit sie der Betrieb mit den anderen Katzen nicht umhaut.

(Außer es ist ein "Blind-Cat-Sanctuary", sowas habe ich aber bisher tatsächlich nur in Amiland entdeckt.)

Vielleicht war Bessy auch bisher überfordert oder aber die Menschen, die sie eigentlich nehmen wollten waren überfordert? Sie pinkelt ist da immer eine schöne Ausrede. Besser für manche Menschen, als zugeben zu müssen, das sie eine blinde Katz dann doch zu sehr verunsichert.
Arry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 17:01   #65
Sturmscar
Erfahrener Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 343
Standard

Und was soll ich machen? Wenn ich jedes Wochenende wenn ich im Tierheim arbeite, sie sehe, wie sie das Katzenklo benutzt, nachdem ich oder einer meiner Kollegen am WE den Raum sauber gemacht habe und die die in der Woche (also mehr Tage da sind) sehen sie nutzt nicht das Katzenklo und bei drei Vermittlung gesagt wird, sie macht "überall hin" ich aber eigenständig ein anderes Bild von ihr sehe.

Da konnte ich ja nicht mit guten Gewissen sagen, schläfert sie ein, wenn ich es selber nicht mit ihr probiert habe und ich sehe ja, es läuft, es läuft besser als ich es mir selber sogar vorgestellt habe.
__________________
Emilio <3 - getigert, Herbst 2008 - 23.03.18

Purzel <3 - schwarz, weiß Herbst/Winter 2015 - 23.08.2016

Luna <3 - MaineCoon Mix seit dem 11.11.2016 bei mir

Faith <3 - schildpatt seit dem 22.04.2018 bei mir

Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 17:06   #66
Sturmscar
Erfahrener Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 343
Standard

@Arry ich glaube auch das sie vielleicht von den Leuten zu sehr bemuttert wurde, (wie du auch sagst, vielleicht die Leute überfordert), denn Bessy mag es nicht wenn man sie zu sehr bemuttert, sie will spielen, die Wohnung alleine erkunden und nicht von A nach B getragen werden und auf dem Arm/Schoß nur wenn sie es möchte. Sie hat auch wenn sie blind ist, einen eigenen typischen Katzenkopf
__________________
Emilio <3 - getigert, Herbst 2008 - 23.03.18

Purzel <3 - schwarz, weiß Herbst/Winter 2015 - 23.08.2016

Luna <3 - MaineCoon Mix seit dem 11.11.2016 bei mir

Faith <3 - schildpatt seit dem 22.04.2018 bei mir

Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 17:18   #67
BellaHolly
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 183
Standard

Zitat:
Zitat von Sturmscar Beitrag anzeigen
@BellaHolly sie ist bei mir daheim, weil sie sonst letzte Woche Freitag keine Chance gehabt hätte und mit den anderen beiden die wirklich schwer krank waren, eingeschläfert wurden wäre und da vom Freitag abend bis Sonntag mittag die chefs und alle anderen Kollegen die zu der Zeit gearbeitet haben, "gesehen" haben, das Bessy zum einen sauber ist und zum anderen nicht die neurologischen Probleme hat (vielleicht noch nicht hat), ist sie Sonntag Mittag mit zu mir nach Hause gekommen, um "auch" zu schauen ob sie hier bei mir sauber ist, denn in den bisherigen 3 Vermittlungen, "soll" sie unsauber gewesen sein und die eine Chefin hat auch damit gerechnet das es hier bei mir daheim, auch so laufen wird und sie hat noch immer bedenken, das das dicke ende noch kommen "kann" , als ich mit ihr Montag gesprochen hatte (Aber das hab ich ja auch alles am Anfang laufe der Beiträge erläutert :/ ), aber ich gehe von einem Positiven Ende aus, so wie es bisher läuft.

@Rickie ja was soll ich sagen xD
Ich habe deinen ganzen Thread verfolgt: Deshalb sag ich jetzt nochmal: Die kleine fühlt sich wohl bei DIIIR und ich hoffe Du wirst zum PSV

Geändert von BellaHolly (10.01.2019 um 17:20 Uhr)
BellaHolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 17:24   #68
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.843
Standard

Zitat:
Zitat von Sturmscar Beitrag anzeigen
Bessy mag es nicht wenn man sie zu sehr bemuttert, sie will spielen, die Wohnung alleine erkunden und nicht von A nach B getragen werden und auf dem Arm/Schoß nur wenn sie es möchte.
Bruno kann auch gehörig schimpfen, wenn er sich zu sehr bemuttert fühlt.
Und was er gar nicht mag, ist, herumgetragen zu werden. Nach dem Absetzen muß er sich jedes Mal erst mal kurz orientieren, ich glaube, das ist nicht so gut. Wenn er selber rennt, weiß er ja, wohin er will und wo er ankommt.

Zu der Situation im Tierheim während der Woche und auf den anderen Stellen, wohin sie vermittelt wurde, kann ich keine Einschätzung geben.

Wir haben bei uns im TH Katzenstuben, eigentlich für je eine Mutterkatze mit ihren Kleinen, die aber in Notfällen auch für Katzen genommen werden, die mit anderen Katzen überfordert sind. Diese Lösung finde ich ganz gut, aber die Platz- und Personalsituation in Tierheimen ist mir schon klar.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 17:34   #69
Sturmscar
Erfahrener Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 343
Standard

Vielleicht haben das blinde so an sich, auch das mit dem orientieren nachdem man sie ab gesetzt hat, wenn man darüber nachdenkt, klingt es eigentlich ganz logisch, wenn man selber zum Beispiel blind wäre, ich würde von einem rießen getragen werden und dann abgesetzt, müsste ich mich denke ich auch erstmal neu orientieren. (Was eigentlich alles ganz logisch ist, wenn man es mal hinterfragt ^^")


Katzenstuben? Wie sehen die denn aus? Das kann ich mir gar nicht so richtig vorstellen, hört sich aber interessant an
__________________
Emilio <3 - getigert, Herbst 2008 - 23.03.18

Purzel <3 - schwarz, weiß Herbst/Winter 2015 - 23.08.2016

Luna <3 - MaineCoon Mix seit dem 11.11.2016 bei mir

Faith <3 - schildpatt seit dem 22.04.2018 bei mir

Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 10.01.2019, 21:37   #70
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.843
Standard

Ich kann mir auch vorstellen, daß herumgetragen werden anders ist als selber laufen, wo man ja immer gewisse Orientierungspunkte hat.

Die Katzenstuben sind halt kleine Zimmer mit Bettchen, Höhlen, Klos, Deckchen, Kratzbaum, Heizung und Tür mit Katzenklappe, die zu einem angrenzenden kleinen Freigehege führt. So ist jede Familie für sich ungestört und der Infektionsdruck ist abgemildert.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 21:38   #71
Arry
Forenprofi
 
Arry
 
Registriert seit: 2015
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.866
Standard

Zitat:
Zitat von Sturmscar Beitrag anzeigen
@Arry ich glaube auch das sie vielleicht von den Leuten zu sehr bemuttert wurde, (wie du auch sagst, vielleicht die Leute überfordert), denn Bessy mag es nicht wenn man sie zu sehr bemuttert, sie will spielen, die Wohnung alleine erkunden und nicht von A nach B getragen werden und auf dem Arm/Schoß nur wenn sie es möchte. Sie hat auch wenn sie blind ist, einen eigenen typischen Katzenkopf
Genau das hatte ich bei Amelie auch festgestellt.
Und da war für mich, wie du das ja auch schriebst, ganz klar:
Nur weil sie ohne 2 Sinne (bei Bessy ja nur 1 Sinn) auskommen muß, darf ich ihr nicht die Selbstbestimmung nehmen.
Für Adoptanten für Bessy wäre also diese Info auch sehr wichtig und Hilfe bei der Eingewöhnung, um denen dann Sicherheit zu geben


.... außer du wirst zum Pflegestellen-Versager , was ich echt cool fände , es ist so liebevoll und schön wie du von ihr und deinen eigenen Katzen schreibst
Arry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 21:39   #72
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.316
Standard

Zitat:
Zitat von Sturmscar Beitrag anzeigen
Vielleicht haben das blinde so an sich, auch das mit dem orientieren nachdem man sie ab gesetzt hat, wenn man darüber nachdenkt, klingt es eigentlich ganz logisch, wenn man selber zum Beispiel blind wäre, ich würde von einem rießen getragen werden und dann abgesetzt, müsste ich mich denke ich auch erstmal neu orientieren. (Was eigentlich alles ganz logisch ist, wenn man es mal hinterfragt ^^")
Deshalb habe ich Ebony immer an einem Punkt abgesetzt, wo sie sich orientieren konnte. Beispielsweise am Futternapf oder ins Lieblingsbettchen.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Leute mit Bessy's anfänglich mangelnder Zielgenauigkeit etwas überfordert waren.

Ob vielleicht so eine Bauform für Bessy was wäre? Den Deckel braucht es ja nicht.
__________________
Grüße,
Magdalena mit den Plüschies und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 21:46   #73
Sturmscar
Erfahrener Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 343
Standard

Solche Räume haben wir auch, 5 Räume mit Katzenklappe und 3 Räume die nur drinn sind. (Auch wie du beschreibst mit Bettchen, Höhlen, Klos, Decken, Kratzbaum, Heizung und dann eine Katzenklappe, dann haben wir noch jeweils ein Fenster, das man komplett auf machen kann und wir können dann dort durchsteigen um ins außengehege zu gelangen), dort steht dann auch einmal alles draußen (außer halt der Kratzbaum, ich denke der würde diese Feuchtigkeit nicht ab können, auch wenn oben ein komplettes Dach ist, damit es nicht durchregnet). Aber nicht speziell für Katzenmuttis. Sie sind da meistens so zu zweit bis manchmal auch zu viert drinn. Dann muss man natürlich schauen, wie gut, können die Katzen miteinander und manchmal muss man die Katzenklappe zu machen, wenn es überhaupt nicht geht (also wenn eine Katze überhaupt keine andere Katze mag).

Und nochmal was positives zu Bessy xD eben ist sie wieder durch die Wohnung gelaufen und nach so 15-20 min musste sie wohl mal, ist geziehlt vom Wohnzimmer ins Bad gegangen und hat sich da erleichtert geziehlt ins Katzenklo gekotet
Achjaa wie man sich freuen kann, über den Klogang einer Katze
__________________
Emilio <3 - getigert, Herbst 2008 - 23.03.18

Purzel <3 - schwarz, weiß Herbst/Winter 2015 - 23.08.2016

Luna <3 - MaineCoon Mix seit dem 11.11.2016 bei mir

Faith <3 - schildpatt seit dem 22.04.2018 bei mir

Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 22:01   #74
Sturmscar
Erfahrener Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 343
Standard

@Arry Das werde ich mir auf jedenfall merken und den möglichen neuen Besitzer auch sagen, das man sie auf keinenfall bemuttern darf und es müssen auch Leute sein, die sich in Geduld üben können.

Was ich mir auch vorstellen könnte, (da muss ich nochmal mit unseren Tierärzten reden) ich hab ja so eine Angel mit Maus drann die so körner oder so beinhaltet (hatte ich ja in irgendeinen kommentar glaube ich geschrieben), sie spielt damit total gerne und nach so 5-10 min musste ich sofort auf hören, sie hat immens gehechelt, ihr ganzer Körper hat gebebt (so eine "extreme" Reaktion hatte ich weder bei meinen bisherigen Katzen noch bei Tierheim Katzen erlebt), ich hab sie dann erstmal auf mein Schoß genommen damit sie runter kommt und das Spielzeug musste auf den Schrank, sie musste erstmal runter kommen, ich glaube nämlich das sie weiter gespielt hätte bis sie auf die Seite gekippt wäre. Das war schon ein wenig gruselig. Das könnte vom Herzen eventuell kommen.
(Die 3 Vermittlungen könnten auch mit ihr gespielt haben und das hat sie in angst gesetzt, ich bin ja auch ausgelernte TFA und kann das einigermaßen einschätzen, aber ich muss dazu sagen, ich hätte sie zum runter kommen nicht alleine auf dem Flur gesetzt, das war mir wiederrum doch zu gefährlich)
Und wenn genau das bei jemand passiert, der es nicht kennt, könnte es schon angst einjagen.

Im weiteren ist mir aufgefallen, das Bessy überhaupt nicht weis wann schluss ist. Sie rennt auch nach einer Stunde noch durch die Wohnung und möchte spielen/rennt/versucht unsichtbare Fliegen zu fangen. Am Mittwoch hatte sie so 1 stunde und 15-20 minuten gebraucht bis sie zur Ruhe kam und hat sich im Wohnzimmer in einer der Transportboxen gelegt gehabt und geschlafen.

@Irmi_ Das mit dem Klo sieht ganz gut aus, könnte was für sie sein
__________________
Emilio <3 - getigert, Herbst 2008 - 23.03.18

Purzel <3 - schwarz, weiß Herbst/Winter 2015 - 23.08.2016

Luna <3 - MaineCoon Mix seit dem 11.11.2016 bei mir

Faith <3 - schildpatt seit dem 22.04.2018 bei mir

Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 22:09   #75
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.316
Standard

Zitat:
Zitat von Sturmscar Beitrag anzeigen
Was ich mir auch vorstellen könnte, (da muss ich nochmal mit unseren Tierärzten reden) ich hab ja so eine Angel mit Maus drann die so körner oder so beinhaltet (hatte ich ja in irgendeinen kommentar glaube ich geschrieben), sie spielt damit total gerne und nach so 5-10 min musste ich sofort auf hören, sie hat immens gehechelt, ihr ganzer Körper hat gebebt (so eine "extreme" Reaktion hatte ich weder bei meinen bisherigen Katzen noch bei Tierheim Katzen erlebt), ich hab sie dann erstmal auf mein Schoß genommen damit sie runter kommt und das Spielzeug musste auf den Schrank, sie musste erstmal runter kommen, ich glaube nämlich das sie weiter gespielt hätte bis sie auf die Seite gekippt wäre. Das war schon ein wenig gruselig. Das könnte vom Herzen eventuell kommen.
(Die 3 Vermittlungen könnten auch mit ihr gespielt haben und das hat sie in angst gesetzt, ich bin ja auch ausgelernte TFA und kann das einigermaßen einschätzen, aber ich muss dazu sagen, ich hätte sie zum runter kommen nicht alleine auf dem Flur gesetzt, das war mir wiederrum doch zu gefährlich)
Und wenn genau das bei jemand passiert, der es nicht kennt, könnte es schon angst einjagen.

Im weiteren ist mir aufgefallen, das Bessy überhaupt nicht weis wann schluss ist. Sie rennt auch nach einer Stunde noch durch die Wohnung und möchte spielen/rennt/versucht unsichtbare Fliegen zu fangen. Am Mittwoch hatte sie so 1 stunde und 15-20 minuten gebraucht bis sie zur Ruhe kam und hat sich im Wohnzimmer in einer der Transportboxen gelegt gehabt und geschlafen.
Das dreifarbige Plüschübel in meiner Signatur (auch Irmi genannt) verhält sich genauso. Sie weiß einfach nicht, wann Schluss ist und geht so allen gehörig auf den Keks. Spielen und Springen bis dass sie hechelt. Mit Ebony funktioniert es deshalb, weil Ebony ihre erzieherischen Talente einsetzt und Irmi wenn sie es schon wieder übertreibt zu Strafe mal unter den nächsten Heizkörper starrt oder ihr eine runter haut. Vermutlich würde es auch funktionieren mit einer Katze, die ähnlich ausdauernd wie Irmi gestrickt ist.

Mit dem Alter (also jetzt 3 Jahre) ist Irmi immerhin insofern ruhiger geworden, dass sie ggf. auch mal eine Pause einlegt wenn sie fertig ist.
__________________
Grüße,
Magdalena mit den Plüschies und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen

Geändert von Irmi_ (10.01.2019 um 22:14 Uhr)
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Dreibein das Öhrchen putzen? | Nächstes Thema: Ein Dreibein mit Komplikationen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blinde Katze Katty92 Eine Katze zieht ein 15 02.09.2013 01:49
Blinde Katze catnip2012 Handicap-Katzen 28 30.03.2013 11:53
Blinde Katze Nagold Wohnungskatzen 7 24.01.2011 19:45
Blinde Katze und Umzug Noir Katzen Sonstiges 8 13.10.2009 22:46
blinde Katze Tieger Die Anfänger 23 19.08.2008 16:16

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:35 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.