Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2017, 11:33   #1
Jaqueca
Forenprofi
 
Jaqueca
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.397
Standard Flecki - Ein Cooniebaby mit Verdacht auf Hydrocephalus

Flecki brauchte dringend Hilfe !
Also startete ihr Mama und insbesondere der Tierarzt von Flecki einen verzweifelten Aufruf, denn es besteht bei Flecki der Verdacht auf einen Hydrocephalus.

Meist endet diese Missbildung mit der Zeit tödlich.
Da Fleckis Mama einen zwei Monate alten Säugling hat und Flecki unsauber ist, war sie verzweifelt.
Auch das nötige Geld fehlt für die Diagnostik und eine hoffentlich mögliche Therapie.

Ich wurde auf Fleckis Schicksal aufmerksam und reiste von Neuss nach München und holte am Sonntag Flecki ab.

https://www.facebook.com/KatzenmitBe...type=3&theater

Sie ist bezaubern ! Einfach zum knutschen !

https://www.facebook.com/KatzenmitBe...type=3&theater

Man merkt ihr deutlich Einschränkungen an. Es gilt keine Zeit zu verlieren.
Daher hatte ich bereits im Vorfeld einen Termin in meiner TK zur Diagnostik vereinbart.
Donnerstag wird Fleckis Köpfchen ganz gründlich untersucht.
Alleine die Diagnostik ist schon sehr teuer. Flecki benötigt ein CT oder MRT und auch Blutwerte müssen dringend gemacht werden. Wir benötigen zusätzlich einen Coronatiter.

Ob Flecki operiert werden kann, hängt von ganz vielen Faktoren ab.
Ich habe beschlossen für Flecki zu kämpfen, auch wenn es sehr schwer wird.

Die kleine Zaubermaus wäre nicht meine erste Katze mit Hydrocephalus.

Ich glaube ja an das Gute und hoffe, daß viele Menschen Flecki zur Seite stehen.
__________________

Geändert von Jaqueca (22.08.2017 um 11:44 Uhr)
Jaqueca ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.08.2017, 11:43   #2
Piepmatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 29.642
Standard

Ich musste erstmal schauen was das überhaupt ist...

Ich wusste gar nicht das Katzen sowas haben/bekommen könne

Wie kann man sowas überhaupt operativ behandeln? Ich kann mir das so gar nicht vorstellen?

Ich kann leider auch nur Daumen drücken das die Maus eine Chance bekommt! Aber bei Dir ist sie auf jedenfall in den besten Händen!
__________________
<a href=http://imageshack.us/photo/my-images/853/u2gy.jpg/ target=_blank><a href=http://img853.imageshack.us/img853/6992/u2gy.jpg target=_blank>http://img853.imageshack.us/img853/6992/u2gy.jpg</a></a>
LG, Silvia mit Zwucki-Muckel Zeus

Für immer im Herzen + ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos: Ich liebe euch für immer!
Piepmatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 11:48   #3
Jaqueca
Forenprofi
 
Jaqueca
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.397
Standard

Man kann zunächst medikamentös behandeln, was aber meist nicht lange gut geht.
In der Regel ist nur eine Operation lebensrettend. Allerdings ist sie nicht unriskant, besonders bei Kitten.

http://cms.tier-neurologen.com/krank...html?showall=1
__________________
Jaqueca ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 12:02   #4
Piepmatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 29.642
Standard

Versteh ich das richtig das man dann quasi eine Öffung zum abfließen legt? und das ganze geht dann in den Bauchraum und das verbleibt dann lebenslänglich so?

Sorry für die ganzen Fragen- aber ich kann mir das alles nur schwer bis gar nicht vorstellen

Die arme Maus, welche Syptome zeigt sie denn mittlerweile?
__________________
<a href=http://imageshack.us/photo/my-images/853/u2gy.jpg/ target=_blank><a href=http://img853.imageshack.us/img853/6992/u2gy.jpg target=_blank>http://img853.imageshack.us/img853/6992/u2gy.jpg</a></a>
LG, Silvia mit Zwucki-Muckel Zeus

Für immer im Herzen + ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos: Ich liebe euch für immer!
Piepmatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 12:15   #5
Jaqueca
Forenprofi
 
Jaqueca
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.397
Standard

Ich denke, das ist unter dem link ganz gut erklärt und dargestellt.

Abbys alter thread:
Abby sucht zuhause oder neue Pflegestelle
__________________
Jaqueca ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 24.08.2017, 12:29   #6
Jaqueca
Forenprofi
 
Jaqueca
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.397
Standard

Flecki ist jetzt in der Tierklinik.
Es wird ein MRT gemacht und auch noch andere Untersuchungen.
__________________
Jaqueca ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 12:42   #7
friendlycat
Forenprofi
 
friendlycat
 
Registriert seit: 2009
Ort: Weststeiermark
Beiträge: 2.698
Standard

Ich drücke dem entzückenden Mäuschen kräftig die Daumen für heute, damit sie später hoffentlich erfolgreich operiert werden kann!!
__________________
Christine mit den zwei Salonlöwen Chili und Poldi

und Lenni (+17.03.2018) für immer im Herzen

Jeder, der eine Weile mit einer Katze zusammengelebt hat, weiß,
dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
(Cleveland Amors)
friendlycat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 12:49   #8
Kanoute
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 16.158
Standard

Ich drücke auch die Daumen ganz feste und hoffe das es mit dem shunt alles gut geht.
__________________
Religion und Interpunktion sind Privatsache.
J.W. von Goethe
Kanoute ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 21:25   #9
Jaqueca
Forenprofi
 
Jaqueca
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.397
Standard

Danke für die lieben Wünsche.

Flecki ist heil durchs MRT. Sie hat lange gebraucht um halbwegs wach zu werden. Nu hat sie aber etwas gefressen, was mich beruhigt.
Die Biler vom MRT sende ich dem Berliner Tierarzt, der auch Abby damals operiert hat.
Es stehen noch diverse Tests aus, die entscheidend dafür sind, ob operiert wird odr nicht.
Hoffentlich bekomme ich M;ontag oder Dienstag ein positives Feedback, daß die OP gemacht werden kann.

Tha und dann wird teuer !
__________________
Jaqueca ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 21:34   #10
Bala
Erfahrener Benutzer
 
Bala
 
Registriert seit: 2012
Ort: BW
Beiträge: 241
Standard

Hallo,

ich habe eine Katze mit Hydranenzephalie. Ein leichter Hydrocephalus konnte mehr oder weniger ausgeschlossen werden. Allerdings nicht Kopfschmerzen durch Druck.

Meine "Kleine" hat ein stark unterentwickeltes Gehirn, der Rest im Kopf ist halt Liquor. Sie hat einige kleine Einschränkungen, aber so gering, dass der TA nach der Untersuchung sichtlich erstaunt war.

Deiner Kleinen sieht man ja an, dass sie was hat - meiner z.B. gar nicht. Erst, wenn sie läuft könnte man was vermuten. Und sie ist "blind", weil ihr Gehirn das Sehen nicht verarbeiten kann. Auf manche Licht - oder Sehreize reagiert sie sehr stark mit Panik oder Aggression - wobei es sich inzwischen schon stark gebessert hat. Sie bekommt Metacam als Dauermedikation, seit dem ist sie viel entspannter.

Deiner Kleinen süßen alles Gute!

EDIT: Über weitere Diagnostik bräuchten wir nicht nachzudenken, zumindest nicht aktuell und einen Shunt hält der Doc auch nicht für nötig.
__________________
Liebe Grüße von Bala mit Sessi (blind/Diabetes), Imp (Hydranenzephalie/blind) und Laetitia Freigängerin.

-

Mit Prinzessin Bala - 3-Beinchen -, Hilda - blind -, Eddie - blind -, Mucki und Pinie im Herzen

Geändert von Bala (24.08.2017 um 21:37 Uhr)
Bala ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schmerzmittel bei Hydrocephalus internus u. verdacht auf Hirn Tumor Sonnenkind Innere Krankheiten 6 16.07.2014 21:55
Neujahrswunsch von Flecki hexex111 Glückspilze 0 01.01.2011 13:29

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:35 Uhr.