Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Ein Katzenleben > Handicap-Katzen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2017, 17:35   #16
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.588
Standard

Eine Hasenscharte ist eine Behinderung, natürlich ist die Katze also behindert.
Wenn die Hasenscharte nur leicht ausgeprägt ist kann die katze damit leben, bei einer stärkeren Ausprägung sterben diese Katzen in aller Regel weil sie nicht genug Nahrung zu sich nehmen können.
Es geht also nicht darum ob und daß dein Kitten damit leben will sondern wie die Chancen stehen daß sie es schafft.
Wenn sie gut zunimmt ist das ja ein gutes Zeichen.
Wie viel wiegt sie denn heute?

Ich bin nicht der Experte für Milch für deine Kitten aber RC ist sicher nicht das beste was man geben kann.

Wir geben dir hier Tipps, die solltest du dir alle zu Herzen nehmen bitte.
Also nicht die Kitten rumkrabbeln lassen sondern bei der Mutter lassen.

Und mal ganz am Rande, sehr gut wäre es deiner Katze ergangen wenn sie nicht mit 5 Jahren unkastriert wäre und wenn sie keine Kitten hätte kriegen müssen.
Denn deine Katze hat sich das nicht gewünscht sondern du wolltest niedliche kleine Katzenbabys haben.
Wärst du mal ins Tierheim gegangen, es gibt genug Katzen die ein Zuhause suchen.
Ist ja auch nicht toll daß 3 von 5 Kitten schon tot auf die Welt kamen und eines behindert ist.
Damit muß man eben rechnen wenn man Katzen vermehrt.
Also, das mit dem superdupertoll bei dir ist nicht wirklich so.
Du gibst dir sicher Mühe und liebst deine Katzen aber man kann immer was dazu lernen und immer was besser machen.

Bitte laß deine Katzen nun zügig kastrieren damit sie nicht noch einmal tote Kitten auf die Welt bringen muß, auch das mit der Behinderung kann sich wiederholen!

Wirst du die Kitten behalten oder willst du sie verkaufen?
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.07.2017, 17:56   #17
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.984
Standard

Mir sind ja schon viele Katzenbabys unter die Haende gekommen, aber 12 Tage alte, die schon NaFu fressen und auf dem Sofa herumkrabbeln, noch nicht. Fruehentwickler fangen mit 4 Wochen an, dazuzufressen.
Gerade bei Wildlingen ist der Instinkt staerker ausgepraegt, denke ich, dass die Mutterkatze behinderte Babykatzen totbeisst und teilweise auffrisst. Das kann auch noch passieren, wenn die Katzenkinder um die 3 bis 3 einhalb Monate alt sind (letzte Woche erlebt). Separation und Handaufzucht ist mitunter sicherer, wenn die Mutterkatze ein behindertes Baby nicht annimmt.
Aber OK, da es sich ja hier um ein Wunderkind handelt...
Die Mutterkatze und die Babys haben diese elende Vermehrerei mal wieder auszubaden.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 18:32   #18
biggiast
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 4
Standard

[SIZE="4"][/SIZ
hallo alle man zusammen

ich bin neu hier im Forum und mein Name ist bigg


würde gerne was dazu sage habe mir den Artikel durch gelesen
so wie ich debby verstanden habe sucht sie
wegen ihrer baby hier bei euch einen rat dafür ist ein Forum da
aber was ich hier für kommentare gelesen habe geht ja man gar nicht
hat mal einer von euch überlegt das sie vielleicht noch sehr jung ist und ihr manchmal die richtigen wörter einfallen]

Geändert von biggiast (20.07.2017 um 18:43 Uhr) Grund: was vergessen
biggiast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 20:30   #19
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.588
Standard

Zitat:
Zitat von biggiast Beitrag anzeigen
[SIZE="4"][/SIZ
hallo alle man zusammen

ich bin neu hier im Forum und mein Name ist bigg


würde gerne was dazu sage habe mir den Artikel durch gelesen
so wie ich debby verstanden habe sucht sie
wegen ihrer baby hier bei euch einen rat dafür ist ein Forum da
aber was ich hier für kommentare gelesen habe geht ja man gar nicht
hat mal einer von euch überlegt das sie vielleicht noch sehr jung ist und ihr manchmal die richtigen wörter einfallen]
Hallo bigg,
erst mal willkommen im Forum.

Und ja, ein Forum ist unter anderem dafür da daß sich Menschen einen Rat holen können. Prima Sache.
Wenn sie den Rat dann auch noch annehmen noch besser.

Aber die Menschen hier im Forum sind nicht nur dazu da Rat zu geben.
Wir werden hier ja nicht bezahlt oder sind angestellt, wir tauschen und aus über unsere Katzen und nebenbei geben wir gerne von unserem Wissen weiter.

Außerdem arbeiten hier ganz viele Menschen im Tierschutz, ehrenamtlich und mit Herz und Leidenschaft, da geht bei vielen ihr Geld und ihre Zeit und ihre Nerven für drauf.
Wenn du mal ins Tierheim gehst oder in den Tierschutz und dich umsiehst wie viel Elend es gibt dann kannst du vielleicht verstehen daß wir hier nicht die besten Freunde von Menschen sind die aus Unwissenheit oder um Geld zu machen oder weil sie keine Kastration bezahlen wollten oder einfach nur so mal eben neue Katzen in die Welt setzen.

Sie hat hier Rat bekommen!
Und es ist recht friedlich abgegangen.

Wenn du mal länger hier bist wirst du ganz andere Sachen lesen.
Wenn.
Aber wenn du das schon nicht erträgst dann wirst du hier nicht alt.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 21:19   #20
biggiast
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von Petra-01 Beitrag anzeigen
Hallo bigg,
erst mal willkommen im Forum.

Und ja, ein Forum ist unter anderem dafür da daß sich Menschen einen Rat holen können. Prima Sache.
Wenn sie den Rat dann auch noch annehmen noch besser.

Aber die Menschen hier im Forum sind nicht nur dazu da Rat zu geben.
Wir werden hier ja nicht bezahlt oder sind angestellt, wir tauschen und aus über unsere Katzen und nebenbei geben wir gerne von unserem Wissen weiter.

Außerdem arbeiten hier ganz viele Menschen im Tierschutz, ehrenamtlich und mit Herz und Leidenschaft, da geht bei vielen ihr Geld und ihre Zeit und ihre Nerven für drauf.
Wenn du mal ins Tierheim gehst oder in den Tierschutz und dich umsiehst wie viel Elend es gibt dann kannst du vielleicht verstehen daß wir hier nicht die besten Freunde von Menschen sind die aus Unwissenheit oder um Geld zu machen oder weil sie keine Kastration bezahlen wollten oder einfach nur so mal eben neue Katzen in die Welt setzen.

Sie hat hier Rat bekommen!
Und es ist recht friedlich abgegangen.

Wenn du mal länger hier bist wirst du ganz andere Sachen lesen.
Wenn.
Aber wenn du das schon nicht erträgst dann wirst du hier nicht alt.

danke Petra für deine nette Begrüßung
nein ich kenne mich mit Forums geflogenheiten aus
ich hatte hier was gelesen was ich nicht so in Ordnung fand

biggi

ich kann zudem etwas beitragen damit es alle verstehen
denn ich bin die tante und war mit beim ta und diese hat für die Babys diese ns dose mit gegeben weil sie ist selber auch Züchterin ist und hat es selber schon angewandt es ist mit dem normalen kitten dosen futter nicht zu vergleichen
a ist eine sehr feine paste die sich in der aufzugsmilch oder wasser auf löst genauso mit dem Zuckerwasser ich gehe mal davon aus das der ta eigentlich weiß was er tut und sagt zu seinen kunden
meine nichte füttert die babys jede stunde rund um die uhr damit sie zunehmen
naja das krabbel ist hal wuseel aber ich finde das das käterchen dabei für seine 12 tage recht flott ist ich hätte ihn richardt kimbbel genannt
und eine vermehrerin ist sie auch nicht es war halt ein Unfall

beim stöbern hier im Forum hat einer heute kitten bekommen der hatte euch auch um rat gefragt so wie ich es noch im kopf habe nimmt seine katze ihre kitten auch nicht an und muß nun auch von Hand auf ziehe und hat einkitten zu einer bekannten gegen ist er jetzt auch ein vermehrer
so das wars
eure biggi

PS die kitten waren nicht lebensfähig
und kater ist sofort kastiert worden

Geändert von biggiast (20.07.2017 um 21:34 Uhr) Grund: was ver gessen
biggiast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 23:51   #21
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 1.938
Standard

Zitat:
Zitat von biggiast Beitrag anzeigen

danke Petra für deine nette Begrüßung
nein ich kenne mich mit Forums geflogenheiten aus
ich hatte hier was gelesen was ich nicht so in Ordnung fand

biggi

ich kann zudem etwas beitragen damit es alle verstehen
denn ich bin die tante und war mit beim ta und diese hat für die Babys diese ns dose mit gegeben weil sie ist selber auch Züchterin ist und hat es selber schon angewandt es ist mit dem normalen kitten dosen futter nicht zu vergleichen
a ist eine sehr feine paste die sich in der aufzugsmilch oder wasser auf löst genauso mit dem Zuckerwasser ich gehe mal davon aus das der ta eigentlich weiß was er tut und sagt zu seinen kunden
meine nichte füttert die babys jede stunde rund um die uhr damit sie zunehmen
naja das krabbel ist hal wuseel aber ich finde das das käterchen dabei für seine 12 tage recht flott ist ich hätte ihn richardt kimbbel genannt
und eine vermehrerin ist sie auch nicht es war halt ein Unfall

beim stöbern hier im Forum hat einer heute kitten bekommen der hatte euch auch um rat gefragt so wie ich es noch im kopf habe nimmt seine katze ihre kitten auch nicht an und muß nun auch von Hand auf ziehe und hat einkitten zu einer bekannten gegen ist er jetzt auch ein vermehrer
so das wars
eure biggi

PS die kitten waren nicht lebensfähig
und kater ist sofort kastiert worden
Guten Abend biggiast,
auch von mir ein Willkommen im Forum.
Danke dass du mit beim Tierarzt warst und deine Nichte Debby0807 beistehst.

Bitte korrigiere mich, wenn ich etwas mißverstanden habe.

Bailey ist die Mutterkatze mit 2 Kitten, säugt die jedoch nicht und ihr habt jetzt 2 x Handaufzucht, vor allem weil das 1 Kitten krank ist mit der Hasenscharte?
Der Kater, der Bailey geschwängert hat ist jetzt kastriert?

Wenn das stimmt ist meine Frage: Warum wird nicht Bailey kastriert, wenn sie sowieso sich nicht um ihren Nachwuchs kümmert? Sie wird schwanger, nicht der Kater, bitte nach diesem schief gelaufenen Versuch Kitten zu bekommen die Katze ebenso kastrieren lassen.

Und ja, jedes Kitten das einen gesundheitlichen Mangel der gravierend ist soll und darf behindert genannt werden. Nur weil sich dieses Wort in den Menschenköpfen als Stigma eingebrannt hat, darf es nicht verschwiegen werden. Wir Menschen lieben diese behinderte Kleinen trotz und erst recht deswegen.

Die Handaufzucht ist schwierig und es gibt brutale Rückschläge. Was eben noch gut geht kann in drei Stunden dramatisch lebensgefährlich sein.

Deine Nichte kann nicht die nächsten Wochen alle 2 Stunden zufüttern, das hält sie körperlich nicht durch. Wer hilft ihr wenn sie mal schlafen muss?

(Wir hatten nur ein WE so eine damatische Entwicklung mit einem Notfall, der jeden Tag eine Infusion benötigte.)

Bitte hört auf diejenigen, die euch hier etwas mitteilen, egal wie ihr darüber denkt. Wenn die User hier nachfragen haben sie ihre Gründe. Ohne Antwort können sie HELLSEHEN, besser ist dann schweigen von denen, die euch Antworten geben können.

Meine Kenntnis (unser Notkitten) wegen der "Zuckerlösung" ist:

Wenn das Kitten schon dehydriert ist und die Infusion zu wenig ist, benötigt es noch die Hilfe einer Electrolytlösung, damit es überlebt.
Da ist es schon 5 vor 12 und jeder Fehler endet tödlich, da hilft auch nicht, dass ein Kitten zeitweilig zwei Tapser macht.
Und in genau diesem Augenblick geht es dem Lucky-Kitten gar nicht gut, sonst würde die Aufzuchtsmilch genügen.


Solltet ihr glauben ihr habt schon viel beim TA bezahlt für die Aufzucht von Lucky, ca. 100 Euro pro Tag solltet ihr rechnen, wenn noch mehr Probleme kommen.


Wenn einer der Ratgebenden sagt, sofort zum Tierarzt, macht das, so etwas sagt niemand zum Spaß hier. Dann sehen sie dringenden Handlungsbedarf, jede Stunde die gezögert wird schmälert die Überlebenschance von den Kitten und euer (also das von dir und Debby) Ansehen.


Und Debby0807, auch an dich ein Willkommen im Forum.
In dem Augenblick in dem Du nicht mithilfst und alles mit Worten herunterspielst, kann dir keiner helfen, selbst wenn wir wollten.
Ohne Antworten geht das nicht, Kritik wirst du hinnehmen müssen, wir haben jetzt schon die Samthandschuhe an.

Ich habe das Notfellchen überleben lassen (es hatte massive Würmer durch die Muttermilch), jetzt liegt es nicht mehr in meiner Hand.
Wer hilft dir bei der Handaufzucht Tag und Nacht? Wenn es trinkt, lass es trinken und wiege 2 x täglich, es ist so wichtig dass es genug Flüssigkeit bekommt.
Nehme Ratschläge an, wenn nicht wirst du nur noch deine Tierärztin haben, weil keiner mehr an eine "Wand schreiben" will.

Bitte immer auch die Rückmeldungen an uns im Forum was und in welcher Form gemacht wurde - und zwar nur WENN ES GETAN wurde, jedes "nach dem Mund nachplappern ohne gehandelt zu haben" wird hier enttarnt.

Gruß
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 07:04   #22
Cara24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zuerst einmal: Mir war nicht klar, das die Themenerstellerin ein Kind/ Jugendliche ist, ich habe angenommen, ich schreibe mit einer Erwachsenen. Ich hab selbst Kinder und hätte mit einem Kind anders geschrieben.

Für mich ist "behindert" kein Schimpfwort sondern lediglich eine Feststellung. Ich habe selbst eine behinderte Katze die natürlich genauso geliebt wird wie die anderen.

Das mitgegebene Futter wird wohl Hills A/D sein und gehört immer noch nicht in den Magen einer noch nicht mal zwei Wochen alten Katze.

Dieses Kitten ist noch lange nicht über den Berg. Mir verstarb dieses Jahr ein drei Wochen altes Kitten welches ich ab Geburt großzog nach völlig problemoser Entwicklung innerhalb von sechs Stunden trotz sofortiger Tierarztbehandlung.

Für mich fehlt hier einfach die Einsicht das eine Hasenscharte kein kosmetisches Problem ist sondern das Kitten am Schlucken hindert- und das wird sich ohne OP nicht ändern! Wenn es nicht genügend Milch aufnehmen kann um davon ausreichend leben zu können ist das für mich ein sehr deutliches Zeichen. Da hilft auf Dauer weder Zuckerwasser noch Nassnahrung.

So, und nun bin ich hier raus. Mein Rat: Untersuchung in einer TK wie groß der Defekt ist und die Aussichten einer OP klären. Eventuell, wenn nötig, eine Erlösung des Kittens. Leben wollen reicht nicht, leben können ist Pflicht. Bis dahin Umstellung auf KMR Milch. Ergänzung der Ernährung durch Bioserin. Dem Kitten ganz viel Ruhe lassen: krabbeln verschwendet Energie. Ein warmer, ruhiger Schlafplatz reicht im Moment völlig.

Viel Glück!
  Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 10:05   #23
Debby0807
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von Ladyhexe Beitrag anzeigen
Guten Abend biggiast,
auch von mir ein Willkommen im Forum.
Danke dass du mit beim Tierarzt warst und deine Nichte Debby0807 beistehst.

Bitte korrigiere mich, wenn ich etwas mißverstanden habe.

Bailey ist die Mutterkatze mit 2 Kitten, säugt die jedoch nicht und ihr habt jetzt 2 x Handaufzucht, vor allem weil das 1 Kitten krank ist mit der Hasenscharte?
Der Kater, der Bailey geschwängert hat ist jetzt kastriert?

Wenn das stimmt ist meine Frage: Warum wird nicht Bailey kastriert, wenn sie sowieso sich nicht um ihren Nachwuchs kümmert? Sie wird schwanger, nicht der Kater, bitte nach diesem schief gelaufenen Versuch Kitten zu bekommen die Katze ebenso kastrieren lassen.

Und ja, jedes Kitten das einen gesundheitlichen Mangel der gravierend ist soll und darf behindert genannt werden. Nur weil sich dieses Wort in den Menschenköpfen als Stigma eingebrannt hat, darf es nicht verschwiegen werden. Wir Menschen lieben diese behinderte Kleinen trotz und erst recht deswegen.

Die Handaufzucht ist schwierig und es gibt brutale Rückschläge. Was eben noch gut geht kann in drei Stunden dramatisch lebensgefährlich sein.

Deine Nichte kann nicht die nächsten Wochen alle 2 Stunden zufüttern, das hält sie körperlich nicht durch. Wer hilft ihr wenn sie mal schlafen muss?

(Wir hatten nur ein WE so eine damatische Entwicklung mit einem Notfall, der jeden Tag eine Infusion benötigte.)

Bitte hört auf diejenigen, die euch hier etwas mitteilen, egal wie ihr darüber denkt. Wenn die User hier nachfragen haben sie ihre Gründe. Ohne Antwort können sie HELLSEHEN, besser ist dann schweigen von denen, die euch Antworten geben können.

Meine Kenntnis (unser Notkitten) wegen der "Zuckerlösung" ist:

Wenn das Kitten schon dehydriert ist und die Infusion zu wenig ist, benötigt es noch die Hilfe einer Electrolytlösung, damit es überlebt.
Da ist es schon 5 vor 12 und jeder Fehler endet tödlich, da hilft auch nicht, dass ein Kitten zeitweilig zwei Tapser macht.
Und in genau diesem Augenblick geht es dem Lucky-Kitten gar nicht gut, sonst würde die Aufzuchtsmilch genügen.


Solltet ihr glauben ihr habt schon viel beim TA bezahlt für die Aufzucht von Lucky, ca. 100 Euro pro Tag solltet ihr rechnen, wenn noch mehr Probleme kommen.


Wenn einer der Ratgebenden sagt, sofort zum Tierarzt, macht das, so etwas sagt niemand zum Spaß hier. Dann sehen sie dringenden Handlungsbedarf, jede Stunde die gezögert wird schmälert die Überlebenschance von den Kitten und euer (also das von dir und Debby) Ansehen.


Und Debby0807, auch an dich ein Willkommen im Forum.
In dem Augenblick in dem Du nicht mithilfst und alles mit Worten herunterspielst, kann dir keiner helfen, selbst wenn wir wollten.
Ohne Antworten geht das nicht, Kritik wirst du hinnehmen müssen, wir haben jetzt schon die Samthandschuhe an.

Ich habe das Notfellchen überleben lassen (es hatte massive Würmer durch die Muttermilch), jetzt liegt es nicht mehr in meiner Hand.
Wer hilft dir bei der Handaufzucht Tag und Nacht? Wenn es trinkt, lass es trinken und wiege 2 x täglich, es ist so wichtig dass es genug Flüssigkeit bekommt.
Nehme Ratschläge an, wenn nicht wirst du nur noch deine Tierärztin haben, weil keiner mehr an eine "Wand schreiben" will.

Bitte immer auch die Rückmeldungen an uns im Forum was und in welcher Form gemacht wurde - und zwar nur WENN ES GETAN wurde, jedes "nach dem Mund nachplappern ohne gehandelt zu haben" wird hier enttarnt.

Gruß


Halli Hallo ihr Lieben!
Also ja, die Bailey ist die Mutterkatze mit 2 Kitten.
wir haben zweimal eine Handaufzucht, da Bailey von anfang an die Kitten nicht wollte.. wahrscheinlich überfordert.. jetzt übernehme ich natürlich die Mutterrolle
unser Milow wurde am 13.07 kastriert.

bailey wird nach diesen misslungenden versuch natürlich auch kastriert.


also da ich erstmal 21 Jahre alt bin, denke ich schon dass ich es körperlich durchhalte und so alleine bin ich auch nicht, da mir mein Mann und meine Tante auch noch zur Seite stehen. ich habe in den ersten 1-4 Tagen natürlich sehr sehr wenig geschlafen, aber wenn ich mich mal eine Stunde hingelegt habe , habe ich mich danach sofort um die Kitten gekümmert. Ich wusste was auf mich zu kommt, nachdem ich gemerkt habe dass Bailey die babys nicht möchte.. aber darauf habe ich mich ja eingelassen und muss sagen dass es obwohl es ab und zu auch mal anstrengend ist, ich es im Griff habe.
nun Sie sind heute 13 Tage alt und mittlerweile füttere ich am Tag jede Stunde und ich der Nacht alle 2 stunden, damit ich wenigstens etwas schhlaf habe.

Also ich bin ehrlich mir ist es egal wie viel Geld ich für ein Tier ausgeben muss, es war schon immer so erst die Tiere dann ich.. aber ich denke jeder Tierbesitzer denkt so, vielleicht nicht alle .. aber ein Sehr großer Teil davon schon.

und sobald was mit den tierchen ist, geht es natürlich immer sofort zum TA !
ohne wenn und aber.
Gut, mag sein dass ich versucht habe hier was runter zu spielen, wie auch immer.. natürlich nehme ich auch kritik an, aber manche Wörter hätte man etwas anders formulieren können..

Also Lucky macht einen sehr guten Eindruck. Ich füttere sowohl Lucky als auch Nono Tag und Nacht und werde hier Tatkräftig unterstützt.

Und ausserdem weiss ich da meine TA mich drauf hingewiesen hat, dass eine Op im späteren Alter notwendig ist, da Sie jetzt noch viel zu klein dafür ist.

Selbstverständlich würde ich, wenn Lucky Hope sich qäult, Sie natürlich erlösen. So vernünftig bin ich schon.
Debby0807 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 10:08   #24
Debby0807
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 17
Standard

Hallo Biggiast
Möchte mich bei dir, recht herzlich Bedanken dass du mir hilfst und versucht hast hier ein bisschen mein geschriebenes zu erklären.

debby0807
Debby0807 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 21.07.2017, 10:15   #25
Debby0807
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von Cara24 Beitrag anzeigen
Zuerst einmal: Mir war nicht klar, das die Themenerstellerin ein Kind/ Jugendliche ist, ich habe angenommen, ich schreibe mit einer Erwachsenen. Ich hab selbst Kinder und hätte mit einem Kind anders geschrieben.

Für mich ist "behindert" kein Schimpfwort sondern lediglich eine Feststellung. Ich habe selbst eine behinderte Katze die natürlich genauso geliebt wird wie die anderen.

Das mitgegebene Futter wird wohl Hills A/D sein und gehört immer noch nicht in den Magen einer noch nicht mal zwei Wochen alten Katze.

Dieses Kitten ist noch lange nicht über den Berg. Mir verstarb dieses Jahr ein drei Wochen altes Kitten welches ich ab Geburt großzog nach völlig problemoser Entwicklung innerhalb von sechs Stunden trotz sofortiger Tierarztbehandlung.

Für mich fehlt hier einfach die Einsicht das eine Hasenscharte kein kosmetisches Problem ist sondern das Kitten am Schlucken hindert- und das wird sich ohne OP nicht ändern! Wenn es nicht genügend Milch aufnehmen kann um davon ausreichend leben zu können ist das für mich ein sehr deutliches Zeichen. Da hilft auf Dauer weder Zuckerwasser noch Nassnahrung.

So, und nun bin ich hier raus. Mein Rat: Untersuchung in einer TK wie groß der Defekt ist und die Aussichten einer OP klären. Eventuell, wenn nötig, eine Erlösung des Kittens. Leben wollen reicht nicht, leben können ist Pflicht. Bis dahin Umstellung auf KMR Milch. Ergänzung der Ernährung durch Bioserin. Dem Kitten ganz viel Ruhe lassen: krabbeln verschwendet Energie. Ein warmer, ruhiger Schlafplatz reicht im Moment völlig.

Viel Glück!

Hallo Cara24!
Ja, gut Kind kann man mich nicht mehr wirklich nenne, da ich ja schon 21 Jahre alt bin

ja es ist das Futter von Hills und meine TA hat es mir ja mitgegeben. Ich werde Ihren Rat befolgen und Lucky nimmt es sehr gut an.


Das ich um eine Op nicht rum komme, weiss ich auch.. Wenn Sie älter ist wird die Lucky aufjedenfall operiert. Also mit der Pipette hat die Lucky finde ich persönlich keinerlei probleme beim Schlucken. Sie kommt find wie gesagt ich auch sehr gut zurecht damit.
Ich gebe Lucky kein Zuckerwasser sondern, wenn dann Wasser mit Traubenzucker gemischt, den Tipp habe ich ebenfalls vom meiner TA bekommen.


Was heißt krabbeln.. da der Nono immer wieder aus der Box ist habe ich dort ein sehr weiches Kissen für die Beiden hingelegt, damit Sie sich nicht verletzen können, nun die beiden krabbeln ab und zu halt gerne raus und lege sich das ganz gemütlich auf das Kissen und machen ihr nickerchen.
Debby0807 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 10:29   #26
Debby0807
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 17
Standard

hallo!

Habe gerade mal bei Google geschaut und dort Bioserin gefunden.

Kann mir bitte einer sagen, wo ich dieses Bioserin herbekomme.
weil bei google mir das nicht angezeigt wurde. Vielen dank !!!!
Debby0807 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 17:31   #27
Cara24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Bitte kläre das Bioserin mit deiner TÄ ab

Das Bioserin kannst du übers Internet bestellen, dann in sterile Portionsspritzen abfüllen und einfrieren. Es wird gekühlt geliefert und ist nach Öffnen nur sehr begrenzt haltbar.

Ich habe gute Erfahrungen mit Bioserin bei sechs Wochen alten Kitten, es wird nach Gewicht dosiert. Man muss nur sehr wenig Menge füttern um ein Tier damit bereits komplett zu ernähren. Deins aber ist ja nochmal einen ganzen Monat jünger.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 17:56   #28
biggiast
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 4
Standard

liebe kara24

vielen dank dafür wäre es möglich das du uns mitteilen könntest welche
seite das ist

wir haben es ja gefunden aber es waren nur kapseln oder pulver form
wir wären sehr dankbar dafür
biggiast
biggiast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 18:01   #29
Cara24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

https://www.tiershop.de/index.php?cl...iABEgL-l_D_BwE

Ich zitiere:

ANMERKUNG von Dr. Flöck Bioserin ist zwar vom Hersteller nicht für Hund und Katze zugelassen, wird aber von Hunden und Katzen erfahrungsgemäß super gut akzeptiert und schmeckt auch.
Gerade Hunde und Katzen, die eine Halsentzündung haben und nichts fressen oder die unbedingt Energie brauchen nach schweren Magen Darmerkrankungen, lassen sich hiermit sehr gut aufpäppeln

Richtdosis: 1 ml Bioserin pro kg Körpergewicht 3 – 4 x täglich

Ihr müsst also ausrechnen wieviel ml ihr braucht um sinnvolle, kleine Portionen aufgezogen in Spritzen (Apotheke) einfrieren zu können. Ich würde wohl den Tagesbedarf einfrieren und dann aus einer Spritze nach und nach verfüttern. Zwischen den Fütterungen muss die Spritze dann aber ebenfalls im Kühlschrank bleiben.

Aufzuchtsmilch gibts natürlich weiterhin in den Mengen, die ihr in die Maus hineinbekommt. Das Bioserin soll ja nur die Lücke in der Ernährung schliessen. Ob dennoch ein Flüssigkeitsmangel auftritt weil sie die nötigen Mengen Milch nicht schafft, müsst ihr natürlich im Auge behalten. Das Bioserin liefert nur die Nahrung in konzentrierter Form, nicht die Flüssigkeit. Die nötige Flüssigkeit muss sie selbst trinken oder sie braucht sie als Infusion. Daran lässt sich leider nichts ändern.

Geändert von Cara24 (21.07.2017 um 18:09 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 18:18   #30
Debby0807
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 17
Standard

Hallo Cara24

Dankeschön für das mitteilen.
Meinst du es würde auch Colostrum gehen? Habe heute mit einer Apotheke telefoniert, gibt es als 50g Dose oder 125 ml.
Was wäre jetzt für die kleinen?
Und was meinst du sollte die kleine am Tag trinken ?
Habe eine 10ml Pipette wo Sie gut mit zurecht kommt.
Debby0807 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:59 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.