Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Ein Katzenleben > Handicap-Katzen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2014, 16:25
  #1
Venezia564
Erfahrener Benutzer
 
Venezia564
 
Registriert seit: 2013
Ort: bei Ulm
Beiträge: 448
Standard Meggie, "gelähmtes Hinterbeinchen"

Hallöchen....
ich wollte mal fragen ob es Erfahrungen gibt mit Physiotherapie?
Meggie (jetzt ca 8 Monate) hat ja so eine Art "gelähmtes" Hinterbeinchen.
Als wir sie vor ca 4,5 Monaten bekamen humpelte sie manchmal nur auf 3 Beinen...schonte quasi das "lahme" Beinchen. Ab und zu setzte sie es auf.....aber das wurde immer weniger.

Ich suchte nach einer Physiotherapie....wurde fündig und wir machen nun täglich unsre Übungen und Massage.
Meggie ist dabei sehr kooperativ, was selbst die Physiotherapeutin wundert

Gibts Erfahrungen......?
__________________
Liebe Grüße
Iris und Bande

"Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

( Antoine de Saint - Exupery)

Der Link zu unserer FB Seite
https://www.facebook.com/Endlich-Zuh...16481/?fref=ts
Endlich Zuhause, kleines Pfotenhöfle für Katzen e.V.
Iris Rudisch
Alpenblick 28
89275 Elchingen
Venezia564 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 24.03.2014, 18:04
  #2
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Zitat:
Zitat von Venezia564 Beitrag anzeigen
Meggie (jetzt ca 8 Monate) hat ja so eine Art "gelähmtes" Hinterbeinchen.
Als wir sie vor ca 4,5 Monaten bekamen humpelte sie manchmal nur auf 3 Beinen...schonte quasi das "lahme" Beinchen. Ab und zu setzte sie es auf.....aber das wurde immer weniger.
Was ist die Ursache für das "gelähmte" Hinterbeinchen? Benötigt bzw. bekommt sie ein Schmerzmittel?
MäuschenK. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 22:07
  #3
Venezia564
Erfahrener Benutzer
 
Venezia564
 
Registriert seit: 2013
Ort: bei Ulm
Beiträge: 448
Standard

Das weiß.man nicht. Sie wurde so gefunden.
Und Nein, sie bekommt keine Medikamente.
Venezia564 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2014, 14:52
  #4
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Zitat:
Zitat von Venezia564 Beitrag anzeigen
Als wir sie vor ca 4,5 Monaten bekamen humpelte sie manchmal nur auf 3 Beinen...schonte quasi das "lahme" Beinchen. Ab und zu setzte sie es auf.....aber das wurde immer weniger.
Demanch ist es in den 4,5 Monaten schlimmer geworden. Wurde das Beinchen schon mal geröngt?
MäuschenK. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 07:51
  #5
Venezia564
Erfahrener Benutzer
 
Venezia564
 
Registriert seit: 2013
Ort: bei Ulm
Beiträge: 448
Standard

Ja wurde es....
Ich hab mich nicht ganz richtig,ausgedrückt, gelähmt ist nicht das richtige Wort, so
berichtete man mir damals als sie von Bulgarien kam.
Ihre Zehen sind verkrüppelt und die Sehnen evtl. verkürzt.
Allerdings wurde nicht das komplette Bein geröntgt, also der Oberschenkel nicht.

Durch die Übungen die ich/wir mit ihr machen sieht man
schon kleine Fortschritte....'freu'
Die Physiotherapeutin meinte, wenn keinerlei Fortschritte zu
merken wären,wúrde sie empfehlen das komplette Bein zu röntgen ob nicht evtl.
doch auch etwas am Oberschenkel ist!?
Aber momentan ist das nicht nötig.
Meggie ist auch in keinster Weise eingeschränkt, siekommt überall hin
wo sie möchte;-)
Venezia564 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Einäugiger Kater - Freigang | Nächstes Thema: Milosh »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PLZ 45: "Marie"(w), "Duchesse"(w), "Toulouse"(m) und "Berlioz"(m), *05/2012 Kitty1 Glückspilze 7 18.08.2015 16:31
Deutschland Dringend-"Oldie" Moritz (11J.), eher "Einzelkater" (M) sucht Zuhause oder PS,München tiedsche Glückspilze 14 29.06.2014 17:00
PLZ 45 Die 4 Brüder "Leonard", "Sheldon", "Ray" und "Howard" suchen Zuhause oder Pfl Kitty1 Glückspilze 21 25.06.2012 09:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:46 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.