Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Ein Katzenleben > Handicap-Katzen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.10.2012, 23:36
  #31
DeafCatMum
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Ort: iwo am Rande des Odenwaldes
Beiträge: 3
Standard

Zitat:
Zitat von Alminada Beitrag anzeigen
schön dass du den weg zu uns gefunden hast jetzt fehlen nur noch fotos von deinen süssen ich muss hier auch noch ein besseres von samson einsetzen ^^ ... btw ich hab hier eine interessensgruppe gegründet, schon vor längerer zeit, eigentlich gedacht für schneeflöckchen, aber da es ja eh nicht viele "bunte" täubchen sind, sind die natürlich auch willkommen

WeisseKatzenundTäubchenallerArt
Ja ich werde demnächst nach Fotos suchen
Da gibst iwo gaaaaanz viele
DeafCatMum ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 31.10.2012, 07:50
  #32
Pummelchen82
Forenprofi
 
Pummelchen82
 
Registriert seit: 2011
Ort: Ungarn
Alter: 37
Beiträge: 1.647
Standard

Zitat:
Zitat von DeafCatMum Beitrag anzeigen
Ja ich werde demnächst nach Fotos suchen
Da gibst iwo gaaaaanz viele
Von mir auch ein herzliches Willkommen im Forum und im Täubchen-Thread.

Und natürlich her mit den Foooootoooooos!
__________________
LG Renée mit
Pummelchen82 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2012, 20:15
  #33
Baset
Forenprofi
 
Baset
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.848
Standard

Danke,

deaf cat mum!

Du bist ein Geschenk!

Du kannst auch zweifacher Sicht berichten.

Ich warte gespannt auf weitere Beiträge, ob mit oder ohne Fotos.

Lg

Birgit
__________________
[ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber nicht erstrebenswert)
Baset ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 11:59
  #34
Charlene
Neuling
 
Charlene
 
Registriert seit: 2012
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 24
Standard

Hallo Alminada,
habe deine Geschichte gerade gelesen und bin zutiefst gerührt es tut mir sehr leid um deinen Kater.
Es ist nicht einfach eine passende 2 Katze zu finden wenn die 1 Katze gehörlos ist, denn diese leben in ihrer eigenen kleinen Welt.
Im November 1999 haben wir eine gehöhrlose Katze aus dem Tierheim geholt, sie sollte Eingeschläfert werden da sie panische Angst vor Menschen hatte und somit nicht zu vermitteln war.
Sie war damals etwa 7 Monate jung und der Tierarzt meinte das wird nichts mehr da sie schon zu sehr geprägt sei.
Es hat in der tat viele Jahre gebraucht bis sie keine Angst mehr hatte, aber etwas Vertrauen zu uns hatte sie schon nach einigen Wochen wir verständigten uns mit Handzeichen und Blicken so konnten wir gut miteinander Kommunizieren und Vertrauen aufbauen .Charlene ist ein sehr Sanftmütiges und zurückhaltendes Tier das noch nie gekratzt oder gebissen hat.
Als Charlene etwa 7 Jahre alt war nahmen wir eine Katze in Pflege denn wir wollten ausprobieren ob sie einen Spielkameraden akzeptieren würde damit sie nicht so alleine ist wenn wir auf Arbeit sind.
Leider mussten wir nach 5 Monaten aufgeben Charlene hatte Angst und traute sich nicht mehr aus dem Zimmer.
Im Julie 2009 fand ich im Motorraum unseres Honda Jazz ein Katzenbaby es war ca. 20 Kilometer als Blinder Passagier mitgefahren und glücklicherweise war ihm nichts geschehen es wurde sogar in der Presse und in den Fernsehnachrichten darüber berichtet.
Charlene verbrachte 2 Tage auf dem Wohnzimmerschrank dieser kleine Pups war ihr nicht geheuer als runterkam lief Jazzy sofort auf sie zu Charlene legte die Ohren an und Fauchte nur ein einziges mal und dann nie wieder.
Heute verstehen sich die beiden Prima, oft tollen sie miteinander herum, Charlene hat sich in den letzten 3 Jahren noch einmal sehr verändert, der kleine Wildfang tut ihr gut auch wenn Jazzy immer mal wieder auf der Lauer liegt um Charlene zu erschrecken denn sie hat sehr wohl mitbekommen das Charlene irgendwie anders ist.
Charlene ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 12:16
  #35
Alminada
gönnerhafte Ökonanny
 
Alminada
 
Registriert seit: 2010
Ort: Traunstein
Alter: 35
Beiträge: 2.919
Standard

Zitat:
Zitat von Charlene Beitrag anzeigen
Hallo Alminada,
habe deine Geschichte gerade gelesen und bin zutiefst gerührt es tut mir sehr leid um deinen Kater.
Es ist nicht einfach eine passende 2 Katze zu finden wenn die 1 Katze gehörlos ist, denn diese leben in ihrer eigenen kleinen Welt.
Im November 1999 haben wir eine gehöhrlose Katze aus dem Tierheim geholt, sie sollte Eingeschläfert werden da sie panische Angst vor Menschen hatte und somit nicht zu vermitteln war.
Sie war damals etwa 7 Monate jung und der Tierarzt meinte das wird nichts mehr da sie schon zu sehr geprägt sei.
Es hat in der tat viele Jahre gebraucht bis sie keine Angst mehr hatte, aber etwas Vertrauen zu uns hatte sie schon nach einigen Wochen wir verständigten uns mit Handzeichen und Blicken so konnten wir gut miteinander Kommunizieren und Vertrauen aufbauen .Charlene ist ein sehr Sanftmütiges und zurückhaltendes Tier das noch nie gekratzt oder gebissen hat.
Als Charlene etwa 7 Jahre alt war nahmen wir eine Katze in Pflege denn wir wollten ausprobieren ob sie einen Spielkameraden akzeptieren würde damit sie nicht so alleine ist wenn wir auf Arbeit sind.
Leider mussten wir nach 5 Monaten aufgeben Charlene hatte Angst und traute sich nicht mehr aus dem Zimmer.
Im Julie 2009 fand ich im Motorraum unseres Honda Jazz ein Katzenbaby es war ca. 20 Kilometer als Blinder Passagier mitgefahren und glücklicherweise war ihm nichts geschehen es wurde sogar in der Presse und in den Fernsehnachrichten darüber berichtet.
Charlene verbrachte 2 Tage auf dem Wohnzimmerschrank dieser kleine Pups war ihr nicht geheuer als runterkam lief Jazzy sofort auf sie zu Charlene legte die Ohren an und Fauchte nur ein einziges mal und dann nie wieder.
Heute verstehen sich die beiden Prima, oft tollen sie miteinander herum, Charlene hat sich in den letzten 3 Jahren noch einmal sehr verändert, der kleine Wildfang tut ihr gut auch wenn Jazzy immer mal wieder auf der Lauer liegt um Charlene zu erschrecken denn sie hat sehr wohl mitbekommen das Charlene irgendwie anders ist.
ich glaub du meinst Defcatmum, ich hab ihren beitrag nur zitiert

aber auch schön, dass auch DU den weg zu uns gefunden hast
__________________
[COLOR="DimGray"][CENTER]Miau Mio, Miau Mio, hör auf sonst brennst du lichterloh!!!
LG

Mina, Nano und Hanky

Geändert von Alminada (01.11.2012 um 12:19 Uhr)
Alminada ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 17:45
  #36
Jubo
Forenprofi
 
Jubo
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 3.934
Standard

Zitat:
Zitat von Pummelchen82 Beitrag anzeigen
(Allerdings stand das Ding auch auf dem Holzfußboden und die Vibrationen könnten sich über die Dielen übertragen haben.)
Zitat:
Zitat von Taskali Beitrag anzeigen
und dann gab es eine ähnliche Situation wie bei euch: und zwar hat es in unserem Dorf eine Gasexplosion gegeben, die eine Wohnlaube zerstört hat. Da saß ich auf der Couch und Timour spielte vor mir auf dem Boden als es rummste - es hörte sich an, als wenn oben im Haus was schweres umgefallen war - Vibrationen hab ich keine gespürt - aber da hat er ganz extrem reagiert und sich fragend suchend und fast erschrocken umgeschaut....
Ja, leider könnte man dann im ersten Moment immer vermuten, die Katze hört doch noch etwas. Ist aber zu 99% nicht so.

Taube Katzen reagieren auf Vibrationen, Druckwellen, Schall, Luftstöße etc. Jule reagiert auf einen Lkw, der am Haus vorbei fährt, weil sie die Vibrationen spürt. Sie reagiert, wenn ich in ihrer Nähe z.B. niese oder huste wegen des Drucks (ich niese ziemlich laut ). Und sie reagiert manchmal auf Klatschbewegungen, weil sie einen Lufthauch spürt.

Wenn ich im Bad den Wasserhahn schließe, geht in der Regel ein Ruck durch die Leitungen. Keine 5 Sekunden später steht Jule im Bad, obwohl sie mich vorher dort gar nicht gesehen hat. Sitzt sie auf der Fensterbank, reagiert sie auf das Klopfen an den Türrahmen, wenn ich dieses Zimmer betrete. Ich vermute, die Vibration zieht sich durch die Wände bis zur Fensterbank, auf der sie sitzt.

Es gibt viele solcher Beispiele, die einen anfangs noch hoffen lassen. Zumindest hier aber ist völlig klar, daß Jule stocktaub ist. Audiometrisch habe ich das nie testen lassen. Es macht für uns keinen Unterschied und zur Zucht sollte sie nicht eingesetzt werden.

Gruß
Jubo
__________________
Jule ( 2019) & Ella ( 2014) & Bolle (2012)
Jubo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 00:30
  #37
sinnfrei
Forenprofi
 
sinnfrei
 
Registriert seit: 2012
Ort: Rödermark
Alter: 34
Beiträge: 1.983
Standard

Na dann reihe ich mich auch mal ein.

Pim ist auch ein kleines Täubchen und lebt hier mit zwei hörendend Katern zusammen und einem Hund
Ohne Probleme.
Am anfang hat mehr geschrienen als jetzt, Mittlerweile schreit er nur noch wenn er groß auf klo geht
er rauft gerne, und lauert auch sehr gerne. er hat keine Angst vor dem Hund und ansonsten ist er eigentlich der unerschrockenste von allen.

Ich möchte den kleinen hier nicht missen. obwohl ich noch nicht so ne ahnung habe wie ich ihn ein bisschen kopftechnisch anstrengen kann
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
12352640ln.jpg (19,7 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg
Pim2.jpg (43,0 KB, 25x aufgerufen)
__________________
Out oh the dephts I cry to You, Oh Lord!

sinnfrei ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2012, 14:53
  #38
Sheyrin
Erfahrener Benutzer
 
Sheyrin
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 475
Standard

Hallo,

Im Mai 2000 habe ich von einem Tierschutzverein einen kleinen 12 Wochen alten Kater bekommen, der kleine Kerl war Putzmunter.
Bei unserem ersten TA Termin wurde festgestellt das er starken Milbenbefall im Ohr hatte, die Ohren wurden dann gereinigt und alles schien gut.
Da wir noch einen Hund hatten spielten die zwei immer zusammen und unser Kater hat sich ziemlich schnell eigenheiten des Hundes abgeschaut wie hächeln und knurren usw.
Mir viel schon auf, dass der kleine Kerl nie hörte wenn ich Ihn rief, aber damals ging ich noch davon aus, dass er einfach seinen eigenen Kopf hat und nur dann kommt wenn ich er es will.
Mit ca. einem halben Jahr schlief er auf meinem Handy und das fing plötzlich richtig laut und schrill an zu Klingeln, mein Kater hat keine Reaktion gezeigt... da waruns klar da stimmt was nicht, auch der Tierarzt bestätigte uns das durch den einstigen Milbenbefall wohl der Hörsinn zerstört wurde.
Da ich Angst hatte eine Taube Katze rauszulassen, haben wir ihr ein Geschirr gekauft eine lange Leine und so konnte sie dann im Garten rumtoben, womit er auch sehr zufrieden war.
Im normalen Alltag hat man auch wirklich nicht gemerkt das er nichts hört, ich habe mir von Anfang an danach angewöhnt ihn mit Zeichen zu erziehen und das hat ziemlich gut geklappt, so wusste er genau wann es essen gab, wann er herkommen sollte, wann er was nicht durfte usw.
Wenn wir in den Urlaub gefahren sind haben wir Ihn in einer Katzenpension abgegeben, die bescheid wussten, dass er nichts hört. Wenn es also dort essen gab hat die Pflegerin meinen guten gesucht, aufgeweckt und essen hingestellt. Da er immer gut genährt zurück kam habe ich daran auch nie gezweifelt.
Kontakt zu anderen Katzen hatte er nur in seinem Revier, welches er immer strikt verteidigt hatte, trotz Leine und eben in der Pension.
Dort war er immer der Haremskater wo ein Haufen Katzen war, da war er dann mitten drinne.
Wo sich andere Katzen erschrocken haben wegen lauten Geräuschen (Müllabfuhr; Silverster) hatte mein Kater nur ein müdes Gähnen über.
Für mich war er etwas ganz ganz besonderes und mir war immer klar das es nie wieder so einen tollen Kater geben wird.
Leider musste ich Ihn im März 2008 nach dem Befund FiP einschläfern lassen, ich habe mir danach auch keine neue Katze mehr geholt, bis jetzt .......

viele Grüße
Sheyrin
Sheyrin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 00:02
  #39
Javikori
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Berlin
Beiträge: 581
Standard

Redet ihr eigentlich auch mit euren Täubchen ganz normal und wundert euch manchmal, warum die nicht oder "seltsam" reagieren?
Javikori ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 17.11.2012, 01:22
  #40
Alminada
gönnerhafte Ökonanny
 
Alminada
 
Registriert seit: 2010
Ort: Traunstein
Alter: 35
Beiträge: 2.919
Standard

also geredet hab ich mit samson schon immer... aber seit ich charly hab, hab ich angefangen ihn zu rufen und zu locken... und wunder mich regelmässig warum er nicht reagiert
Alminada ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 09:16
  #41
Baset
Forenprofi
 
Baset
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.848
Standard

Ich quatsch den Heinrich zu.....und da er irgendwie das passende Gesicht macht, vergess ich meist total, dass er ein Täuberich ist.

Und da er eh die meiste Zeit den Brüllaffen macht, bilde ich mir ein, er gibt Anwort...räusper.

LG

Birgit
Baset ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 13:52
  #42
Javikori
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Berlin
Beiträge: 581
Standard

Zitat:
Zitat von Alminada Beitrag anzeigen
also geredet hab ich mit samson schon immer... aber seit ich charly hab, hab ich angefangen ihn zu rufen und zu locken... und wunder mich regelmässig warum er nicht reagiert
Sehr geil.

Zitat:
Zitat von Baset Beitrag anzeigen
Ich quatsch den Heinrich zu.....und da er irgendwie das passende Gesicht macht, vergess ich meist total, dass er ein Täuberich ist.Und da er eh die meiste Zeit den Brüllaffen macht, bilde ich mir ein, er gibt Anwort...räusper.
Auch nicht schlecht. Aber da bin ich doch schon ganz froh, dass mein Täubchen doch recht wenig quasselt, dafür, dass se nix hört... nur wenn, dann halt *kreisch,schrei,klag,brüll*

Aber ich entdecke mich immer wieder dabei, dass ich mit ihr rede, als würde sie kein Handycap haben... und iwie scheint sie tatsächlich zu reagieren; aber ich nehme mal an, dass sie (und auch eure), wenn man mit ihr spricht, einfach gut die Mimik/Gestik deutet/deuten...
Habe rausgefunden, dass die darin unheimlich gut ist!

Noch jemand, der mit seinen Täubchen redet vlt?
Javikori ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 14:01
  #43
Quartett
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 1.450
Standard

Ich spreche auch mit oder über Titus , z.B. um den Mitkatzen zu zeigen, dass er dazugehört, auch wenn er gehörlos ist.
__________________
Liebe Grüße
Ulrike & das Quartett
"Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch,
einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln
und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen."

Maxim Gorkij (1868 - 1936), eigentlich Alexej Maximowitsch Peschkow, russischer Erzähler und Dramatiker
Quartett ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 14:07
  #44
Alminada
gönnerhafte Ökonanny
 
Alminada
 
Registriert seit: 2010
Ort: Traunstein
Alter: 35
Beiträge: 2.919
Standard

ich lach regelmässig über mich selbst, wenn ich zu samson sag: hast du DAS gehört!!!
Alminada ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 14:08
  #45
Baset
Forenprofi
 
Baset
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.848
Standard

Ich wäre aber trotzdem dankbar, wenn mir jemand sagen könnte, was ich machen kann, damit die mörderische Brüllerei auffhört.

Nachdem er 3 Wochen keinen Laut von sich gegeben hat ging er in die Offensive. Er miaut nicht, er bellt eher...wenn er Hunger hat, wenn er sich langweilt, wenn spielen will, wenn er nicht spielen will...und das bevorzugt Nachts!

Geht einem durch Mark und Bein! So schlecht habe ich vor 30 Jahren das letzte Mal geschlafen, als meine Tochter ein Baby war....


LG

Birgit
Baset ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Mäkel-Katzen-Austausch-Ecke ;-)) Granini Ernährung Sonstiges 23 01.04.2013 08:13
Kreative für den Tierschutz - der Austausch Thread Tina_Ma Tierschutz - Allgemein 2 15.01.2013 00:11
Thread zum Austausch von TA-Erfahrungen? schnurzel Infektionskrankheiten 0 17.09.2010 21:12
Birma Fütterung Austausch-Thread Azur Nassfutter 73 08.03.2009 11:07

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:52 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.