Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Tierschutz > Notfellchen > Glückspilze

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2013, 04:40   #1
gurkenglas11
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 4
Standard Erledigt: junger Kater gesucht 47+++ zum 02.03.13

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem jungen kurzhaar Kater für meinen Vater. Er lebt alleine in einem Haus mit großem Garten und da unsere Katze Cleo letztes Jahr im April von uns gegangen ist suchen wir einen Neuzugang.
Ich habe mir mit meiner Schwester überlegt, dass wir ihm zum Geburtstag am 02.03 eine Überraschung machen können.
Falls ihr ein Notfellchen wisst, welches in gute Hände gehört.
Meldet euch

Liebe Grüße,

Gurkenglas
gurkenglas11 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.02.2013, 04:47   #2
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Wie definierst du jung?
Wäre es nicht schön gleich ein Pärchen aufzunehmen?
Ich glaube hier bei den Notfellchen gibt es noch einige Duos, die dringend ein neues Zuhause suchen.

Du solltest übrigens abklären ob dein Vater wirklich wieder eine Katze/Katzen möchte. Außerdem vermitteln die Pflegestellen hier generell nur mit vorheriger Platzkontrolle, wodurch eine "Überraschung" vielleicht eher schwierig wird.

Geändert von bohemian muse (02.02.2013 um 04:51 Uhr)
bohemian muse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2013, 06:02   #3
FannyPrice
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Ort: Berlin
Beiträge: 365
Standard

Ich finde, ein Tier als Geschenk ist immer schwierig. Schließlich sollte man das neue Zuhause ja eigentlich vorher entsprechend einrichten, sich für die Eingewöhnung freinehmen, Futter besorgen, Streu kaufen...
Besprecht doch mit eurem Vater, ob er wirklich gerne wieder ein Tier haben möchte und sucht dann gemeinsam mit ihm eins aus. Am besten wäre vermutlich ein sehr dominanter Freigangkater, der sich mit Artgenossen nicht versteht, oder ein Pärchen.
Ihr müsst auch bedenken, dass das Tier die ersten sechs Wochen nicht rausgelassen werden sollte und da vielleicht besonders viel Aufmerksamkeit und Bespaßung benötigt, darauf sollte euer Vater sich einrichten können.
Gäbe es die Möglichkeit, den Garten katzensicher zu machen oder war es tatsächlich so gedacht, dass das neue Tier überall herumstromern darf?
FannyPrice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2013, 23:22   #4
gurkenglas11
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 4
Standard

Danke für eure Antworten. Also jung definiere ich so jung wie Möglich. Aber natürlich so alt, dass er von der Mutter getrennt werden kann.
Ein dominanter Freiläufer wäre natürlich super. Den Garten müssen wir nicht sichern, da die Umgebung sehr sicher ist vor Unfällen ist (Haus liegt direkt an den Rheinwiesen). Ein Pärchen wäre sehr schön aber so wie ich meinen Vater verstanden habe möchte er nur einen Kater haben.
Ich weiß, dass es nicht das beste ist jemanden ein "Tiergeschenk" zu machen aber ihr müsst wissen, dass mein Vater nicht weit mit dem Auto fahren kann weil er spezielle Medikamente nimmt und daher wollen wir ihm den Stress abnehmen indem wir ein Notfellchen zu ihm holen.
Streu und Futter haben wir alles noch da.
Er wird sich mit Sicherheit sehr freuen über den Neuzugang

Liebe Grüße,
gurkenglas11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2013, 23:40   #5
Maggiaseptember
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 1.253
Standard

Du wirst das von anderen Seiten wahrscheinlich noch öfter hören ...



Katzenkinder sind lieber zu zweit, aber es gibt ganz tolle erwachsene Kater, die Einzelfreigänger Prinzen sind ...

Vielleicht wäre ein erwachsener Kater auch nicht so arbeitsintensiv und besser für Deinen Vater geignet.

Wie war euere frühere Katze/ Kater? Charakter ?
__________________


Liebe Grüße von

, Prinzessin Struppi, Ritter Pumba

meinen geliebten Sternchen Casper (Mai 2012 -Juli 2013) Sophie (Januar 2011 - März 2012) Königin Bella (Juni 2009 - Juni 2016) und mein Herz Lady Sophie Cassiopaia (Aug 2013 - Mai 2017)

und mir Hofnärrin Anna
Maggiaseptember ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2013, 23:48   #6
Maggiaseptember
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 1.253
Standard

Schau doch einfach mal hier:

http://www.katzen-forum.net/freigaengerkatzen-not/

( Cooper finde ich toll, aber ob er ein alleine Kater ist ? )
__________________


Liebe Grüße von

, Prinzessin Struppi, Ritter Pumba

meinen geliebten Sternchen Casper (Mai 2012 -Juli 2013) Sophie (Januar 2011 - März 2012) Königin Bella (Juni 2009 - Juni 2016) und mein Herz Lady Sophie Cassiopaia (Aug 2013 - Mai 2017)

und mir Hofnärrin Anna

Geändert von Maggiaseptember (12.02.2013 um 23:56 Uhr)
Maggiaseptember ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2013, 23:58   #7
bohemian muse
Forenprofi
 
bohemian muse
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.871
Standard

Ein Kitten wird dir hier niemand in Einzelhaltung vermitteln.
Außerdem sollte dieses dann auch mindestens 10-12 Monate drinnen bleiben, bevor es Freigang bekommt.
Ideal wäre meiner Meinung nach ein Kater ab ca. 3 Jahren, der dezidierter Einzelgänger ist und alleine einen Platz mit Freigang sucht.

Habt ihr darüber nachgedacht wer sich um den Kater kümmert wenn er krank oder verletzt ist? Kann dein Vater mit ihm zum Tierarzt oder in eine Tierklinik fahren?

Ich persönlich fände es übrigens immer noch irgendwie besser wenn ihr euch zusammen auf die Suche begebt und beispielsweise ins nächste Tierheim fahrt. Dann kann dein Vater seinen neuen Mitbewohner selbst aussuchen und herausfinden ob die Chemie stimmt.
bohemian muse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2013, 15:30   #8
*Catwoman*
Forenprofi
 
*Catwoman*
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.341
Standard

Man liest ja gar nichts mehr hier...wurde man schon fündig????
Also es wird eine Einzelkatze gesucht.....ok, kein Thema gibts ja auch genug im TS.

Aber dann steht hier ".....Also jung definiere ich so jung wie Möglich. Aber natürlich so alt, dass er von der Mutter getrennt werden kann. Ein dominanter Freiläufer wäre natürlich super.....

....Ein Pärchen wäre sehr schön aber so wie ich meinen Vater verstanden habe möchte er nur einen Kater haben......"

Also soll ja dann doch ein möglichst SEHR JUNGES Katzenbaby zu einem dominanten Freiläufer erzogen werden, genauso lese ich es hier und kann es wieder einmal nicht verstehen :-( warum zwingt man ein so kleines Kitten dazu alleine aufzuwachsen nur weil jemand egoistisch ist????

Was spricht gegen 2 Kitten?

was spricht dagegen, dass es keine Überraschung ist, denn einige Pflegestellen von TSV bringen die Katzen auch ins neue zu hause, außerdem gibt es doch sicher ein TH in Eurer nähe oder?
*Catwoman* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 00:57   #9
gurkenglas11
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 4
Standard

Hi,
also ich bin immernoch auf der suche und hab auch schon zwei Kater in Aussicht:http://www.strassenkatzen-wesel-hamm...en-katzenbabys
Es handelt sich hier um zwei Kater die schon ein paar Jahre alt sind ( 2-3) und die nicht so gut in einer Gruppe klar kommen, daher ist es eigentlich passend für eine Einzelhaltung+ Freigang.
Ich kann aber nicht verstehen, wieso man sagt, dass es egoistisch sei eine Katze zu halten. Wir haben zwei Katzen bis ans Lebensende gehabt, die alleine aufgewachsen sind mit einem Hund. Mein Vater wäre jetzt wahrscheinlich überfordert mit zwei. Das müsst ihr auch verstehen. Er kann auch Autofahren. Die Fahrt zur TK war bei uns schon bei Cleo am Ende Normalität wegen Ops und Kontrolle. Daher ist das kein Ding. Aber sehr weite Strecken sind halt weniger gut aber die TK ist direkt bei uns um die Ecke.
Suchen sich Katzen denn draußen auch Freunde? Oder sind fremde Katzen aus der Nachbarschaft immer direkt Feinde?

Falls ihr noch Kater kennt die abzugeben sind, meldet euch. Ich werde mit meiner Schwester dann diese Woche die Kater in Hamminkeln besuchen und mal schaun wie die so drauf sind.
Danke schonmal. Werde jetzt erstmal auf die Seite hier im Katzenforum schaun der oben gepostet wurde.
gurkenglas11 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 27.02.2013, 01:04   #10
Jemynela
Forenprofi
 
Jemynela
 
Registriert seit: 2013
Ort: bei der Muckelmaus
Beiträge: 1.772
Standard

Könnt ihr deinen Vater nicht ins Auto packen und mit ihm zusammen ins Tierheim fahren? Ich finde es ganz wichtig, dass SEIN Gefühl entscheidet, welches Tier das richtige ist .... oder such doch einfach ein paar Notfellchen aus dem Internet und zeig sie ihm, stell sie ihm vor und las ihn dann entscheiden. An seiner Reaktion wirst du dann ja auch erkennen, ob er überhaupt noch einmal bereit ist, eien KAtze aufnehmen zu wollen
__________________

Der Punker Kito (2 J)
Der Fruchtzwerg Sira (2 J)
Der Oberchef Charly (11 J)
Der Hilfssheriff Pino (3 J)
und der kleine Lord Nélson (2 J)

Die Abenteuer des kleinen Lords
Jemynela ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 01:34   #11
snowflake
Forenprofi
 
snowflake
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 45
Beiträge: 3.101
Standard

Dem schließe ich mich an. Ich weiß ihr meint es nicht böse und vielleicht würd dein Vater sich total drüber freuen... Ich halte es aber auch für besser wenn er sich den Kater mit aussuchen kann. Ich würde mir vorab ein paar anschauen, ihm dann symbolisch irgendwas schenken, was weiß ich, ne Dose Nassfutter oder ne Spielzeugmaus, ihm dann nur sagen dass sein neuer Kater auf ihn wartet. Dann würde ich Papa ins Auto verfrachten und mit ihm 2-3 Pflegestellen abklappern, so dass er sich sein neues Familienmitglied aussuchen kann.

Und bitte kein Kitten in Einzelhaft. Es gibt genug ältere Katzen die auf Katzengesellschaft keinen Wert legen.
__________________


Man hat nicht ein Herz für Tiere und eins für Menschen, entweder man hat eins oder man hat keins.

Geändert von snowflake (27.02.2013 um 01:38 Uhr)
snowflake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 08:38   #12
KatzeImSack
Forenprofi
 
KatzeImSack
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 1.044
Standard

Ich kann Dich soo gut verstehen...

Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich meinem Pa ja schon viel früher eine Katze "auf den Bauch gebunden".

Ihn vor vollendete Tatsachen stellen? Nein, niemals. Ein Tier/eine Katze aufzunehmen bedeutet Verantwortung für eine lange Zeit. Die Entscheidung, ob man sich das zutraut/zumutet muß unbedingt bei einem selbst liegen. Alles, was ich tun konnte waren meine endlosen Katzengeschichten (die hatte er ohnehin schon immer umsonst) und, als er erstmals meinte, er hätte überlegt, ob so eine Katze etwas für ihn wäre, ihm Unterstützung anzubieten und die Gewissheit, daß, wenn mit ihm etwas sein sollte, er sich keine Sorgen machen müsse, daß die Katze(n) unter die Räder käme(n). Entscheiden kann nur er selbst (ging bestimmt ein halbes Jahr ins Land).

Dann war die Überlegung, was genau - unverträgliche Einzelkatze für den Rentnerhaushalt oder ein Pärchen, wenn Pärchen, jung oder älter, woher, ...

Letztendlich entschied er sich für zwei junge Katzen. Ich weiß nicht, wie alt und stressresistent Dein Vater ist, meiner hat mich gelegentlich im ersten Jahr etwas zweifelnd angesehen, wenn ich mal wieder "das wird", "das gibt sich" gesagt habe. Wobei sie wirklich brav waren, aber eben junge Katzen. Dafür grinste er andererseits im Kreis herum über die beiden und bald kam "das hätte ich schon viel früher haben können".

Aber anstrengend sind sie natürlich schon auch, das sollte man nicht vergessen. Aus Katzensicht verbietet sich schon eine einzelne junge Katze, aber auch aus Menschensicht sind zwei Katzen sinnvoll (wieder Pa: Ach Gott, wenn ich mir vorstelle, daß eine alleine gewesen wäre...). Entspannt zurücklehnen und kleinen Katzen bei Kampf und Spiel zuzusehen ist was ganz anderes, als ein unausgelastetes Jungtier ständig beschäftigen zu müssen oder davon abzuhalten, Unsinn zu machen.

Gerade auch, wenn er schon eine Katze hatte - diese war die längste Zeit erwachsen; ob ihm noch präsent ist, wie anstrengend sie als Jungtier war?

Geburtstag als Anlass ist okay, aber nicht überrumpeln. Natürlich gäbe es auch jenseits "vernünftiger Quellen" Möglichkeiten, Katze(n) zu "organisieren". Aber was, wenn er nicht hundertprozentig dahintersteht? Wäre es nicht schlimm, wenn wegen Überforderung gar negative Gefühle gegenüber der Katze entstehen würden? Das könnte ich mit meinem Gewissen der Katze gegenüber nicht vereinbaren und auch meinem Vater gegenüber nicht verantworten.

Ergo: Katzengesellschaft für einen alleinstehenden Herrn finde ich grundsätzlich eine gute Idee, welche genau sollte aber in Ruhe überlegt werden und schlußendlich die Entscheidung ob und wer bei ihm bleiben.
__________________
Martina mit
,
der Außerirdischen, dem verschwundenen Scooter und den Sternenkindern Hexe und Fuzzi.
KatzeImSack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 10:58   #13
Taskali
Forenprofi
 
Taskali
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nördlich von Berlin
Beiträge: 10.722
Standard

Ich hätte derzeit ein junges Mädel hier - die Anuschka - die in Einzelhaltung mit Freigang vermittelt werden könnte. Sie ist ca. 1 Jahr alt, verschmust und verspielt, klettert gern auf den Schoß, aber zeigt an anderen Katzen nicht wirklches Interesse - sprich sie ignoriert sie freundlich. Ihr ist der bezug zum Menschen sehr viel wichtger als zu anderen Katzen. Deshalb wäre sie ein passender Kandidat. Aber: sie ist eh noch nicht vermittlungsfertig, da sie einen Schnupfen hat, den sie noch auskurieren muß.
Dementsprechend könnten wir gern in Kontakt kommen, wenn du sie als passend empfindest und dann würde ich mit dir und deinem Vater zusammen (!) alles weitere ausbaldowern - ich vermittle D-weit, die Entfernung wäre also kein Problem.



__________________
Angstkater Dairo sucht einfühlsame Menschen


https://www.katzen-forum.net/speziel...em-d-weit.html
Taskali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 15:14   #14
gurkenglas11
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 4
Standard

Hey danke für eure Antworten
Auch schön zu wissen, dass es manchen von euch auch so geht.
War nun mit meiner Schwester bei einem netten Menschen von StraßenKatzen Hamminkeln Ev. und haben einen tollen Kater ausgegsucht. Papa hat sich sehr gefreut über die Nachricht, dass Graf Koks am Heute zu ihm kommt. Sind schon alle gespannt auf den Kater. Er hat auch eine Schwester, die muss aber noch da bleiben, weil sie ein Abzess am Hals hat. Ich hoffe das mein Vater die Katze noch nachholt, wenn es ihr Besser geht.

Bildschirmfoto 2013-03-01 um 19.44.03.jpg

Liebe Grüße
gurkenglas11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 15:44   #15
KatzeImSack
Forenprofi
 
KatzeImSack
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 1.044
Standard

Das ist er? Was ein goldiges Kerlchen, fast wie unser Fuzzi, nur etwas mehr weiß und die hübschen weißen Schnurrhaare...

Guten Umzug für den Kleinen und hoffentlich klappt das mit seiner Schwester auch noch, wäre sicher für beide (oder alle drei ) schön!
__________________
Martina mit
,
der Außerirdischen, dem verschwundenen Scooter und den Sternenkindern Hexe und Fuzzi.
KatzeImSack ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutschland Junger Sphynx-Kater gesucht Dolly.P.G. Gesuche 20 09.12.2014 14:05
Erledigt: Junger Kater FeLV+ (06/12) sucht Raufkumpel Nicht registriert Glückspilze 43 13.03.2014 02:37
Junger Wirbelwind (Kater) gesucht! Wollknäuel Gesuche 10 05.03.2014 19:42
Erledigt: Junger Kater gesucht PLZ 341.. Thyi Glückspilze 7 09.03.2013 10:52
Erledigt: Hamburg uU: Kitten/junger Kater gesucht kittieyo Glückspilze 31 03.02.2013 20:55

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:46 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.