Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Tierschutz > Notfellchen > Glückspilze

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.2006, 23:12
  #76
Catzchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich lese ja jetzt erst, dass die Kleinen ein Zuhause gefunden haben! Wie schön, das freut mich wirklich!
Ganz viel Freude an den Süßen wünsche ich dir!
 
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.11.2006, 23:27
  #77
Gudrun
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Ulm
Beiträge: 157
Standard

Liebe Claudi, danke für deine Worte!

Ich hatte eben ausführlich darauf geantwortet, aber den Beitrag schnell wieder gelöscht. Ich wollte ja diesen thread für die Winzlinge vorbehalten!
Gudrun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2006, 23:33
  #78
kleine66
Trägerin: Orden für Zivilcourage
 
kleine66
 
Registriert seit: 2006
Ort: kleve/ NRW
Alter: 53
Beiträge: 8.024
Standard

ich denke es hat aber jeder hier verständnis für dich und die gefühle die du gerade hast.
__________________
Claudi mit Familie Fellpopo:
Luna, Timi, Floh, Max und Moritz,
sowie ganz tief im Herzen mein Carlchen, Pooh-Bär, Hugo und Teddy. Ihr fehlt mir so sehr!



Stolze Patentante von Gino und Mimi (Leann), Angel (Niela99), Sebestschen und Tammy (Goldengel1985)
kleine66 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2006, 23:43
  #79
Inge
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Gudrun, schöne Bilder von zufriedenen Kätzchen.

Das mit Minka tut mir leid.
Schön, dass ihr, eigentlich wie immer, für die da wart.
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 12:32
  #80
Gudrun
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Ulm
Beiträge: 157
Standard

Zitat:
Zitat von Inge Beitrag anzeigen
Gudrun, schöne Bilder von zufriedenen Kätzchen.

Das mit Minka tut mir leid.
Schön, dass ihr, eigentlich wie immer, für die da wart.
Ja, ich glaube für die Kleinen ist es genau das richtige Zuhause.

Es war herrlich zu sehen, wie sie aufgeblüht sind und selbst *Mächen* ist wie ein Verrückter die Couchlehne hoch und runter gerast und hat die Kissen betretelt!

Minka war mit Sicherheit sofort tot, als sie überfahren wurde.

Der Autofahrer ist einfach weiter gefahren und sie lag mittig auf der rechten Fahrspur.

Ich hatte gerade mit Meli (shila2) telefoniert (fast schon 4 oder 5 Stunden lang! ).... als mein Freund hereinkam und um Unterbrechung gebeten hatte.
Eine Nachbarin hatte ihn über die Katze informiert und er hatte sie als erstes mal von der Straße getragen.

Ich bin dann mitgegangen und habe gesehen, dass es Minka ist. Minka hatte auf diesem Bauernhof schon viele Würfe.
Vor zwei Jahren konnte sie über die Katzenhilfe kastriert werden und musste keine Babys mehr bekommen, die von der Bäurin getötet wurden.

Sie war zutraulich und ließ sich streicheln.

Im letzten Jahr durfte sie sogar mit bei der Bäurin im Haus leben. (Dort durften sonst die Katzen nie ins Haus, aber die alte Bäurin beginnt sich allmählich zu ändern).

Ich habe dann einen Herrn infomiert, der die halbwilden auch immer füttert. Ich hatte mal Minka bei ihm fressen gesehen.

Er ist auch gleich mitgekommen und hat dann die Bäurin informiert. Ihr (ca. 40-45 jähriger Sohn) ist dann auch gekommen und hat sich Minka angeschaut.
Selbst hinter seiner komischen Bauernart konnte man ihm ansehen, dass es ihm sehr leid um Minka tat.

Auf unser Fragen dann, sagte er, dass er Minka abholen würde.

Er kam allerdings nicht wieder und mein Freund meinte, dass die Bauern Minka vielleicht abholen, aber bestimmt nicht begraben, sondern anderweitig "entsorgen".

Ich hatte angenommen, dass Herr F. Minka begraben wollte, da er ja eine Beziehung zu ihr hatte.

Aber auch er verabschiedete sich dann und sagte, er müsse jetzt die Katzen füttern gehen.

Ich dachte daran, wie mein Freund wieder 2-3 Stunden lang ein Grab ausheben werden muss. Er hat seit ein paar Jahren Dauermigräne. Und nach solchen Aktionen ist er dann 2 Tage lang nur noch in rasenden Schmerzen, muss sich die ganze Zeit übergeben und sieht aus wie eine Leiche (durch die anstrengende und gebeugte Haltung schießt natürlich mehr Blut in den Kopf und verstärkt seine Dauermigräne). Außerdem weiß ich, wie sehr es ihn seelisch belastet, ein Grab auszuheben.

Deshalb konnte ich es mir nicht verkneifen zu Herr F. zu sagen: "Wir haben ja Minka gar nicht gekannt, irgendwie finde ich es schon schlimm, dass wir sie jetzt begraben sollen und sich niemand anders kümmert. Ich sehe das fast nicht ein."
Ich hatte mir davon erhofft, dass er vielleicht nachdenkt und sagt: "Ich helfe Ihnen dabei." Wenigstens helfen wäre toll gewesen.

Darauf sagte er lächend zu mir: "Begraben Sie sie! Es ist für einen guten Zweck!" .... und ging winkend nach Hause. *seufz*

Minka liegt jetzt in einem Karton bei uns im Schuppen.
Wir können sie erst morgen begraben, da mein Freund heute spät wiederkommt und es ab 17 Uhr schon dunkel ist.

Wir werden versuchen im Landschaftsschutzgebiet eine schöne Stelle für sie zu finden.
Gudrun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 12:36
  #81
Inge
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Oh man Gudrun.

Bei euch hat sich ja nichts verändert, wie ich sehe.
Was machen deine Fellpopos, alles ok?
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 12:49
  #82
Gudrun
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Ulm
Beiträge: 157
Standard

Zitat:
Zitat von Inge Beitrag anzeigen
Oh man Gudrun.

Bei euch hat sich ja nichts verändert, wie ich sehe.
Was machen deine Fellpopos, alles ok?
Ich suche mal eine passende Kategorie, wo ich dir ausführlich antworten kann und setze dann einen link rein.
Gudrun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 14:14
  #83
Gudrun
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Ulm
Beiträge: 157
Standard

Zitat:
Zitat von Inge Beitrag anzeigen
Oh man Gudrun.

Bei euch hat sich ja nichts verändert, wie ich sehe.
Was machen deine Fellpopos, alles ok?
oh mann, ich habe einen stundenlangen thread im der Kategorie Vorstellung geschrieben, wurde kurz abgelenkt und habe ihn versehentlich mit der "Zurück-Tast" des Browsers zerschossen *augenverdreh*

Also antworte ich doch hier wirklich gaaanz kurz, denn im Moment habe ich keine Lust, alles nochmal neu zu schreiben

Unseren Mäusen geht es soweit gut. Sie sind putzmunter und toben alle wie verrückt.
Aber wir kämpfen gegen Giardien. Seit Wochen Durchfall bei vieren.

Wir putzen, putzen, putzen, dampfreinigen, kochen Hühnchen (ich kann kein Hühnchen mehr sehr sehen oder riechen), sie haben alle schon mehrmals Baypamun (der neue Name fällt mir gerade nicht ein) gespritzt bekommen, bekommen Bactisel und Enterogelan, zuvor Entero Teknosal und Bactisel. Haben schon Metrodianzol-Therapien hinter sich und nun sind wir auf Panacur. Heute ist der letzte Tag und dann gibt es erstmal eine Medikamentenpause....

3 haben letzte Woche Nickhautvorfall bekommen...zuerst Bambam...ich bin fast vor Angst gestorben und bin sofort mit ihnen in die Tierklinik gerast. Dort haben sie alle, da sie sonst putzmunter sind, Wurmspritzen bekommen, für den Fall, dass es Bandwürmer sind, die den Nickhautvorfall verursachen.

Am nächsten Tag bin ich gleich nochmal mit ihnen zu einem anderen TA gefahren (ich war einfach zu besorgt). Direkt beim TA hatte plötzlich Marayia (Maja) einen Nickhautvorfall.
3 Stunden später dann auch Änni.
Muggel und Schwarzi sind symptomlos. Bubbles hat keinen Nickhautvorfall, aber war der erste, der mit Durchfall angefangen hat. Alle anderen haben erst seit ihrem Nickhautvorfall Durchfall.

Umfangreiche Bluttests wurden gemacht. Alle haben ganz wunderbare Werte. Kein Verdacht auf irgendwelche Infektionen.

Seit 2 Tagen gehen nun die Nickhautvorfälle zurück. Bei Bambam, die ja die erste war, sieht es schon wieder am besten aus.
Auch bei Änni ist nur noch sehr selten und ein bisschen die Nickhaut zu sehen.

Ich versuche gerade, ihnen Hüttenkäse und Joghurt unterzujubeln. Mit dem Hüttenkäse begann auch die Besserung ....

Änni's Stuhl hatte gestern würstchenform *jubel* und alle rennen auch nicht mehr alle zwei Stunden auf die Klöchen. Seit gestern nacht, hatte noch niemand mehr Durchfall.

Ich hoffe....hoffe....und hoffe, dass sich endlich Besserung einstellt!

Jetzt habe ich doch ganz viel geschrieben...

*duck und wech*

Geändert von Gudrun (24.11.2006 um 14:15 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler
Gudrun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 15:15
  #84
Gudrun
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Ulm
Beiträge: 157
Standard

Zitat:
Zitat von Ela Beitrag anzeigen
Super, wie sich das alles entwickelt hat. Freut mich so

Aber bitte lasst wegen dem Bauch trotzdem einen Bluttest machen. Maly hatte am Anfang auch ein Kugelbäuchlein. Die TÄ meinte, es kommt von den Würmern und durch das wenige Futter. Das Bäuchlein hat sich mit der Zeit etwas verwachsen - und trotzdem ist Maly mit 11 Monaten an FIP gestorben.

Ich möchte Euch echt keine Angst machen oder Euch hier einen Dämpfer verpassen - aber lieber auf der "sicheren" Seite sein....
Hallo liebe Ela,

es tut mir so furchtbar leid um deine Maly. Ich bin so schlecht im Trost spenden, weil ich dieses Jahr in dieser Hinsicht schon selber mehrfach betroffen bin .... drei Katzen, die ich sehr geliebt habe, mein Cousin und mein Opa .... da fehlen mir zur Zeit einfach die Worte. Aber ich kann jeden Schmerz sehr gut nachvollziehen.

Der TA sagte, dass zur Zeit ein Bluttest ohnehin nicht aussagekräftig sei.
Beide hatten starken Flohbefall, Ohrmilben und Würmer.

Flohbefall kann zur Anämie führen .... von daher könnte es sein, dass die Blutwerte den Blutwerten bei FIP ähneln, obwohl kein FIP vorliegt.

Starker unbehandelter Wurmbefall kann bei freilebenden Kitten sogar zum Tod führen. Ihre Körperchen hatten ja gar keine Chance, die Nahrung zu verwerten, die sie bekommen hatten.... die Würmer fressen einfach alles weg und können zu Magen-Darmentzündungen führen.

Der Nachweis von Coronaviren ist ja auch überhaupt nicht aussagekräftig, da ja fast 95% aller Katzen eine Infektion mit ihnen durchmachen.

Der Kot der beiden sieht super gesund aus. Sehr fest und dunkel.

Ich hatte sofort angefangen, die beiden wegen ihrer gereizten Mägelchen erst mal mit gekochter Hühnchenbrust + der daraus entstandenen Brühe zu füttern.
Der erste Kotabsatz war noch hell (aber fest). Dann nur noch gesund-aussehender Kotabsatz.

Beide haben wie verrückt Brühe geschlabbert. Ich habe sie auf Anraten des Tierarztes nicht reguliert und ihnen rund um die Uhr Hähnchenbrust in Brühe hingestellt, damit sie ihn ihren kleinen artgerechten Portionen fressen können.

Nach der Entwurmung war bei beiden innerhalb von 24 Stunden der Blubberbauch verschwunden! Keine Geräusche mehr! Und beide wurden plötzlich sehr viel lebendiger und beweglicher.

Einmal hatte ich für 5 Stunden nicht nach ihnen geguckt und sie waren dann wohl auch mal für geschätzte 3 Stunden ohne Futter. Als ich dann nach ihnen geschaut habe, war bei Bübchen der Bauch komplett weg! Absolut normale Proportionen..... leider nur sehr hager insgesamt (kann man ja auch auf den Bildern sehen.... das Hagere).

Nach der Fütterung hatte er dann wieder ein vollgefressenes Bäuchlein ... aber so, wie es einfach vollgefressene Katzen haben.
Bei *Mädchen* gab es dann ein paar Stunden später das gleiche Bild.

Die Bäuchlein waren noch nicht weich, aber sie waren genauso, wie ich es von der total vermurmten Muggel und Pünktchen kenne, als die beiden als Bauernhofkätzchen anfingen, sich zu uns zu gesellen.

Die beiden waren zwar schon sehr viel älter als Bübchen und Mädchen und auch mit normalen Körperbau, da die Bäurin, bei der sie waren, auch füttert....aber dennoch mit Riesenwurmbäuchen, fest und nicht weich.

Muggel mussten wir damals mehrfach entwurmen .... alle 2 Wochen über mehrere Wochen hinweg, bis wir die Würmer endlich im Griff hatten und erst nach 2 Monaten war der Kugelbauch ganz weg.
Heute ist sie eine supergesunde Katze mit glänzendem wunderschönen Fell.

FIP ist so irre schwer bis gar nicht 100%ig zu diagnostieren.

Der TA sagte, dass sich diese Blubberbäuche fast immer bei diesen unterernährten, vermurmten und verflohten Findlingen bilden, wenn sie auch endlich so viel trinken können, wie sie wollen.

Als ich ihm erzählte, dass sie sich wie verrückt über die Brühe hergemacht haben, sagte er, dass ihr System einfach jetzt etwas Zeit braucht, zu lernen, die Nahrung zu verwerten und die Blubberbäuche vermutlich einfach durch die viele Brühe entstanden sind.

Ich sollte sie aber einfach auch weiterhin hinstellen, damit der Körper lernt und die Giftstoffe (durch Flöhe, Milben, Würmer) ausgeschwemmt werden können.


Die Kleinen fingen nach der Entwurmung endlich an, wie völlig normale Kitten überall rumzuklettern und zu springen.

Auch sind sie jetzt in ihrem neuen Zuhause furchtbar agil

Als wir dort ankamen, haben beide innerhalb kürzester Zeit diese "5-Minuten-Anfälle" bekommen und sind getobt wie die bekloppten.

Außerdem bekommen sie gerade weiter in ihrem neuen Zuhause Hühnerbrust und -brühe... sie schlabbern sie gierig ... haben aber keine Blubberbäuche.

Ich bin wirklich guten Mutes, dass bei ihnen keine schlimme Krankheit vorliegt. Man sollte ihnen zunächst einmal ein paar Wochen Zeit geben, sie komplett wurmfrei bekommen, ihnen Zeit lassen, dass die Körperchen sich erholen und Magen-Darm endlich lernt, Nahrung zu verwerten ..... und sie natürlich gut beobachten.

Solange sie keine Wasserbäuche haben und auch sonst keinerlei Krankheitszeichen haben, würde ich auch nicht "vorsorglich" ein FIP-Screening machen. Es ist ja einfach nicht aussagekräftig .... und dieser Blubberbäuche waren ja wirklich nur 24-Stunden lang da.

Als ich sie 2 Tage zuvor zum ersten Mal gesehen hatte (auch einen schon hochgehoben hatte), hat da nichts geblubbert.... auch nicht als ich sie geholt habe....zumindest ist mir da nichts aufgefallen und ich hatte mich ja fast die halbe Nacht mit ihnen beschäftigt. Erst am nächsten Tag, bevor ich mit ihnen zum TA gefahren bin und noch ein bisschen mit der Angel gespielt habe, ist mir das Gluckern aufgefallen.

Ich hoffe doch sehr, dass es wirklich nur von der von mir gefütterten Brühe kommt!!!!
Gudrun ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 24.11.2006, 19:06
  #85
Petra
Die Frau für alle Felle
 
Petra
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bochum
Beiträge: 8.800
Standard

Liebe Gudrun,
es tut so gut zu hören, wie toll es den beiden Kleinen geht - ich freu mich sehr, dass alles soo prima gelaufen ist.

Es ist schön, wieder von deinen Schützlingen zu lesen. Selbst die Foris, die dich noch nicht lange kennen, merken sehr schnell, wie du dich um die Fellnasen sorgst. Leider sind eure Nachbarn immer noch die alten, das macht mich traurig.

Minka eine gute Reise ins Regenbogenland und viel Spaß mit den Sternenkatzen.
__________________
Petra &

....Benny........Lisa..........Leonie..........Max.............Jule........Lilly & Tequila.
Petra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 21:20
  #86
Gudrun
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Ulm
Beiträge: 157
Standard

Liebe Petra,

Im Moment schwirren die Winzlinge immer noch in meinem Kopf.
Ich habe letzte nacht ständig von ihnen geträumt und dann habe ich geträumt, ich hätte noch zwei Winzlinge gefunden

By the way: Bambam hat heute ein Würstchen gekackert. Noch nicht richtig fest, aber immerhin ein Würstchen!

Wir glauben, der Hüttenkäse hilft da vielleicht so gut. Deshalb ist mein Freund heute noch Hüttenkäse einkaufen gefahren und kam gleich mit 20 Bechern Gervais zurück
Gudrun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 23:12
  #87
Petra
Die Frau für alle Felle
 
Petra
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bochum
Beiträge: 8.800
Standard

Zitat:
Zitat von Gudrun Beitrag anzeigen
Liebe Petra,

Im Moment schwirren die Winzlinge immer noch in meinem Kopf.
Ich habe letzte nacht ständig von ihnen geträumt und dann habe ich geträumt, ich hätte noch zwei Winzlinge gefunden

By the way: Bambam hat heute ein Würstchen gekackert. Noch nicht richtig fest, aber immerhin ein Würstchen!

Wir glauben, der Hüttenkäse hilft da vielleicht so gut. Deshalb ist mein Freund heute noch Hüttenkäse einkaufen gefahren und kam gleich mit 20 Bechern Gervais zurück
Das klingt doch gut. Vielleicht solltet ihr die Fa. Gervais mal anschreiben und direkt bestellen, dann wirds sicher günstiger .
Petra ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

katzen, katzenbabys, kinder, schuppen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutschland Tom (Diabetes) und Jerry suchen dringendst ein Zuhause, *2003, Nähe Nürnberg Katzenschutz Nbg/ Fü e.V. Spezielle Notfellchen 0 04.12.2013 19:52
Zwei Ataxiemädchen suchen ein Zuhause. Püppi Glückspilze 9 27.01.2010 11:31
Ganz dringen !!! 6 Winzlinge suchen SiBe72 Glückspilze 20 14.11.2008 08:28
wir suchen dringendst ein neues zuhause crazymolle Glückspilze 8 25.09.2008 15:02

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:27 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.