Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger > Gesicherter Freigang

Gesicherter Freigang Alles zum gesicherten Freigang im Garten oder auf dem Balkon

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.2015, 15:51
  #1
Maja75
Erfahrener Benutzer
 
Maja75
 
Registriert seit: 2015
Ort: Leutkirch
Beiträge: 260
Standard Was meint ihr kann das funktionieren?

Hallo zusammen,

ich bin neu hier- daher erst mal kurz zu uns. Wir (mein Mann und ich) haben drei Wohnungskatzen. Die ersten beiden kamen mit knapp 8 Wochen zu uns. Die beiden wurden als Findelkatzen beim Tierarzt abgegeben. Dem Kater musste das Vorderbein abgenommen werden, da die Kapsel so kaputt war, dass man das Bein nicht mehr retten konnte. Seiner Schwester wurde nur der Hinterlauf gequetscht. Inzwischen sind beide 6 Jahre alt. Vor zwei Jahren hat uns dann Katze Nr. 3 gefunden. Wie sie zu uns kam, also ob ausgesetzt oder wie auch immer wissen wir bis heute nicht. Lotta ist jetzt 2 Jahre alt- damals ca. 14 Wochen. Leider haben wir damals einiges falsch gemacht. Lotta sollte eigentlich nicht bleiben, aber es war kurz vor Weihnachten und zu der Jahreszeit ein Katzenwelpe an fremde Leute abgeben, da hatten wir einfach bedenken. Also blieb sie bei uns. Wir hätten damals wohl eine weitere Katze in ihrem Alter anschaffen sollen- die anderen beiden spielten nämlich nicht wirklich mit ihr. Der Kater kommt besser mit ihr zurecht die Kätzin Zora hat eher Angst vor ihr. Lotta ist daher oftmals wenig ausgelastet, eine junge agile Katze eben. Die anderen beiden sind da um einiges ruhiger.
Bis zum Mai diesen Jahres waren die drei mehr oder weniger Wohnungskatzen. Ich bin ab und an mit ihnen raus in den Garten, aber Lotta- die Wilde- ließ sich da wenig begrenzen. Also haben wir im Mai 80qm Katzensicher gemacht- sehr zu Freude von Lotta und auch Joey. Zora liegt am gernsten auf dem Fensterbrett. Und da kommen wir dann endlich zu meiner eigentlichen Frage.

Momentan gehen die Katzen über unsere Einliegerwohnung ins Freie. Sprich sie können vom Badezimmer aus raus in den Katzengarten. Dies geht auf Dauer so aber nicht. Problem wir selbst wohnen im OG. Wir hätten jetzt die Möglichkeit von unserer Wohnung aus einen Wanddurchbruch zu machen. Dann wären die Katzen im überdachten Teil der Einliegerwohnung. Von dort aus könnte man die Katzen dann, wenn man ein Brett unterhalb der Dachziegel entfernt nach aussen leiten und dann an der Wand eine Katzentreppe befestigen. Für Lotta mit Sicherheit gar kein Thema- sie liebt den Katzengarten und ist auch mutig genug. Mit meinem Dreibeiner hab ich etwas bedenken wie ich das am sichersten für ihn gestalte. Er soll ja nicht von hohen Höhen springen. Tja und Zora könnte dann leider nicht mehr auf der Fensterbank liegen maximal auf dem Dachbalken oder wenn ich ihr vor dem Dachbalken ein größeres Brett als Schlafplatz einrichte? Ich weiß es nicht. Zudem ist das Brett das wir zum Durchschlupf nach draußen entfernen können maximal 14 cm hoch. Breit genug von Dachsparren zu Dachsparren wäre es ja. Unsere Katzen sind aber alle so um die 3 kg Katzen- also schon zarte Katzen. Durchklettern wäre daher wohl kein Thema.
Was meint ihr gute Idee oder nicht?
Alternativ wäre nur ein Gittertunnel der auf dem Dach befestigt werden müsste. Und da der Katzengarten nach oben hin nicht zu ist- hätte man das Problem, dass die Katzen vom Gehege aus ja auf den Tunnel klettern könnten.

Sorry war jetzt doch recht lang aber vielleicht kann von euch jemand aus Erfahrung heraus sagen ob so etwas klappen kann oder nicht. Bzw. ob so etwas sinnvoll ist. Oder vielleicht hat noch jemand eine andere Idee wie wir die Katzen in den Garten leiten können?
Sonst sehe ich nur die Möglichkeit ein Gartenhaus zu installieren und die Katzen dann in den Garten hinaus zu bringen und sie dann abends wieder rein zu holen. Irgendwie aber auch nicht das gelbe vom Ei sondern nur ein Kompromis.

Geändert von Maja75 (22.10.2015 um 15:56 Uhr)
Maja75 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.10.2015, 11:04
  #2
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 56
Beiträge: 6.847
Standard

Hallo grüß dich
Willkommen im Forum
Da Man sich das so schlecht vorstellen kann, könntest du Fotos machen und hier einstellen, dann können dir bastelbegabte sicher den einen oder anderen Tipp geben
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2015, 20:24
  #3
Maja75
Erfahrener Benutzer
 
Maja75
 
Registriert seit: 2015
Ort: Leutkirch
Beiträge: 260
Standard







So sorry das erste Bild steht leider auf dem Kopf und das zweit- nah das seht ihr ja aber ich denke man kann so eher erkennen um was es geht, oder?
Maja75 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 14:31
  #4
Maja75
Erfahrener Benutzer
 
Maja75
 
Registriert seit: 2015
Ort: Leutkirch
Beiträge: 260
Standard

So jetzt war ich lange nicht mehr bei euch. Mein Mann hat einen tollen Steg an die Häuserwand gebastelt und es klappt alles prima. Also zumindest das in das Gehege laufen. Joey und Lotta sind täglich draußen. Zora möchte nicht findet es zu unheimlich- leider.
Inzwischen hat sich aber einiges getan bei uns und wir haben an Weihnachten eine Babykatze aufgenommen die der Müllwerker im Müllcontainer gefunden hat und gerade noch retten konnte. Sie war anfangs sehr krank und daher nicht vermittelbar. Dann wollten wir sie nicht mehr hergeben. Lotta und Maggie (so heißt die Kleine) spielen viel miteinander. Leider hat Maggie gerade Sturm und Drang Zeit und kann super springen... was zur Folge hat, dass sie mehrfach auf den Überhang gesprungen ist und somit ausserhalb des Geheges war. Jetzt haben wir ein Katzennetz bestellt und werden das Ganze übernetzen- hilft ja nix. Zu allem übel hat sich Maggie am Samstag im Haus noch sehr schwer verletzt. Ich habe es leider nicht gesehen, aber sie muss wohl irgendwo versucht haben hinauf zu springen und das hat wohl nicht geklappt. Bei dem Sturz hat sie sich den Hüftkopf abgeschlagen. Dieser sitzt jetzt noch in der Hüftpfanne und wir hoffen, dass er dort auch bleibt. Falls nicht muss der Hüftkopf operativ entfernt werden. Jetzt ist meine einzige Hoffnung, dass Maggie sich in Zukunft ein bischen zurück nimmt mit ihren Turn- und Hüpfübungen.
Maja75 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 15:05
  #5
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 56
Beiträge: 18.641
Standard

Hallo

Mach doch noch einmal Bilder von dem Steg an der Hauswand. Und ich sehe noch gar keine Katzenbilder

Dem Wildfang Maggie gute Besserung!
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2016, 16:25
  #6
Maja75
Erfahrener Benutzer
 
Maja75
 
Registriert seit: 2015
Ort: Leutkirch
Beiträge: 260
Standard



Das sind die drei beim Mäuse jagen. Ganz rechts ist Maggie

Maja75 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusammenführung zweier erwachsener Freigänger - kann das funktionieren? Emmi2014 Eine Katze zieht ein 66 06.02.2015 14:28
kann das so funktionieren?? safa Eine Katze zieht ein 2 15.10.2012 15:05
Ob das wirklich funktionieren kann? KristinaS Ungewöhnliche Beobachtungen 2 17.07.2011 07:56
Kann eine 2. Katze vielleicht doch funktionieren??? Anja386 Die Anfänger 117 14.05.2011 11:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:39 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.