Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Tierschutz > Notfellchen > Freigängerkatzen in Not

Freigängerkatzen in Not Notfellchen, die als Freigänger gehalten werden sollten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.11.2019, 15:05
  #1
Totti
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 1.787
Standard Und plötzlich ist alles anders

Bei uns Menschen gibt es gerade ernsthafte gesundheitliche Probleme.
Mein Mann (76) hatte vor 3 Wochen einen Schlaganfall. Ich (71) vor 2 Wochen wieder einen Bandscheibenvorfall. Wir haben ein Haus mit Grundstück und 2 Katzen.
Ich schaffe es nicht mehr allein, Mann, Katzen und Haus zu versorgen.
Wir müssen uns eine barrierefreie Wohnung suchen und das Haus verkaufen.
Es bringt uns beide zum Weinen, wenn wir daran denken, was aus unseren Fellnasen werden soll.
Beide sind vermutlich 2,5 Jahre alt. Die Katze ist uns zugelaufen, bevor der Kater aus dem TH kam. Ein Liebespaar ist nicht draus geworden, aber sie dulden sich meistens oder gehen sich aus dem Weg. Er ist tagsüber Freigänger, sie 24 Stunden.
Wir suchen nun dringend neue Adoptiveltern für unsere beiden Schätzchen. Sie müssten nicht zusammen vermittelt werden, da sie fast immer alleine unterwegs sind und nicht wirklich aneinander hängen. Sie schlafen und fressen in getrennten Räumen. Sie sind auch (noch) keine Schmusetiger, da sie wohl als Kitten keine menschliche Wärme erfahren haben. Sie sind aber in knapp 2 Jahren schon viel vertrauensvoller geworden und lassen schon vorsichtige Streicheleinheiten zu.
Das TH, aus dem der Kater stammt, hat leider Aufnahmestopp. Keine Chance. - Für die Tierärztin mache ich Aushänge, um vielleicht so neue Dosenöffner zu finden.
Könnt ihr uns noch mit anderen Ideen helfen?

https://www.katzen-forum.net/attachm...1&d=1573826573




https://www.katzen-forum.net/attachm...1&d=1573826640
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
686d45e4-d79e-4f65-8141-20d9d5a630ab.jpg (148,5 KB, 32x aufgerufen)
Totti ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.11.2019, 17:48
  #2
Nervkeks
Forenprofi
 
Nervkeks
 
Registriert seit: 2013
Ort: Mannheim
Beiträge: 1.007
Standard

Hallo Totti,

mein Beileid zu euren Schicksalsschlägen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie schlimm es sein muss seine Fellnasen aus diesem Grund abgeben zu müssen.

Grundsätzlich wäre es für die Vermittlung sicherlich hilfreich den Steckbrief auszufüllen und den Titel hier vom Thema aussagekräftiger zu gestalten.

Klicken für den Steckbrief

Da die beiden ja doch eher Hardcore-Freigänger sind... gäbe es bei euch evt. Möglichkeiten die Nachbarn zu fragen? Man könnte ja auch gemeinsam für die Katzen verantwortlich sein in finanzieller Hinsicht zum Beispiel.

Ich drücke euch alle Daumen, da wir leider nur Wohnungskatzis haben, kann ich dir ansonsten nicht viel weiterhelfen.

Liebe Grüße
__________________
Sinus *04.2013 und Mr. Waffle *08.2016
Cosinus 04.2013-06.2019 und Bella 05.1999-09.2017
Nervkeks ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 19:43
  #3
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.082
Standard

Hallo Totti. Ich finde Eure Situation schrecklich.

Ich würde sehr gerne bei jedem in Frage kommenden Gesuch Eine Katzen posten, allerdings weiß ich mangels Charakterbeschreibung einfach nicht, wo sie dazu passen könnten.

Meinst Du, Du könntest uns noch irgendwie ihren Charakter ein bisschen mehr beschreiben?
Sind sie eher gemütlich veranlagt oder brauchen sie Action?
Würden sie lieber grob raufen wollen oder eher fangen spielen?

Was auch immer Dir noch zu ihnen einfällt, es kann uns helfen jemanden für Deine zwei zu finden.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 13:30
  #4
Totti
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 1.787
Standard

Zitat:
Zitat von Nervkeks Beitrag anzeigen
Hallo Totti,

mein Beileid zu euren Schicksalsschlägen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie schlimm es sein muss seine Fellnasen aus diesem Grund abgeben zu müssen.

Grundsätzlich wäre es für die Vermittlung sicherlich hilfreich den Steckbrief auszufüllen und den Titel hier vom Thema aussagekräftiger zu gestalten.

Klicken für den Steckbrief

Da die beiden ja doch eher Hardcore-Freigänger sind... gäbe es bei euch evt. Möglichkeiten die Nachbarn zu fragen? Man könnte ja auch gemeinsam für die Katzen verantwortlich sein in finanzieller Hinsicht zum Beispiel.

Ich drücke euch alle Daumen, da wir leider nur Wohnungskatzis haben, kann ich dir ansonsten nicht viel weiterhelfen.

Liebe Grüße
Vielen Dank, liebe Nervkeks für deine lieben Worte und Ideen. Nachbarn wissen Bescheid, damit sie ihrerseits rumfragen können. Leider sind wir von Neubaublöcken umgeben, wo eigentlich nur Wohnungskatzen gehalten werden können. Das erschwert die Vermittlung. Ich werde mal versuchen, den Steckbrief auszufüllen.

Name: Harry
Alter/Geburtsdatum: April 2017
Geschlecht: männlich
Kastriert (ja/nein): ja
Optik: rot/weiß
Kennzeichnung: Chip (ja/nein), Tattoo (ja/nein): Chip
Impfstatus: geimpft (ja/nein), welche Impfungen: lt. Impfausweis
getestet auf FIV / FeLV („Leukose“): ?
Krankengeschichte: keine
Vorerkrankungen / chronische Krankheiten bekannt? keine bekannt
besonderer Pflegebedarf / müssen Medikamente gegeben werden
o.ä.? nein
bisherige Haltung (Wohnung/Freigang): Fundkatze, Tierheim, seit Nov. 2017 Wohnung mit Freigang
Sozialverträglichkeit (mit Katzen/Hunden/Kindern): mit Katzen ja, mit
Hunden und kleinen Kindern keine Erfahrung

Charakter (z.B. verschmust / schüchtern etc) und Beschreibungstext: gutmütiger Tollpatsch,
würde am liebsten mit allem, was 4 Beine hat spielen, möchte auch
mit unserer Katze spielen, sie lehnt jedoch ab. Manchmal trottet er
einfach hinter ihr her oder beide gehen ihrer Wege. Ein kurzes
Schmusen geht schon, bei meinem Mann auch mal auf dem Schoß,
Kater schläft nur in seinem Korb, oder Katzenbett oder im Korb oder
Stuhl auf dem Hof. Fremden Menschen gegenüber vorsichtig, aber
nicht scheu.

Vorgeschichte: Harry wurde von Kindern in der Schule abgegeben,
da sie ihn an einer befahrenen Straße vor dem Überfahren gerettet
hatten. Feuerwehr brachte beide ins Tierheim.
Abgabebedingungen: Wir können ihn aus gesundheitlichen Gründen
leider nicht behalten und sollen versuchen, ihn selbst zu vermitteln,
sagt das TH. Nur in liebevolle Hände mit Katzenerfahrung , Wohnung mit Freigang tagsüber, gern nachts im Haus
(Katzenzimmer)

Aufenthaltsort: bei uns in Sachsen-Anhalt
Ansprechpartner/Kontaktperson: bei ernsthaftem Interesseper PN
z.B. Name, Telefonnummer, E-Mailadresse (gerne auch zu dem Zweck kostenlos erstellte), Link zur Homepage/Direktlink zum Tier (sofern vorhanden) für Tierschutzvereine / Organisationen

Geändert von Totti (16.11.2019 um 14:03 Uhr)
Totti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 13:30
  #5
Totti
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 1.787
Standard

Ich hoffe, ich habe das richtig gemacht mit dem Steckbrief ?!
Totti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 14:17
  #6
Totti
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 1.787
Standard

Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
Hallo Totti. Ich finde Eure Situation schrecklich.

Ich würde sehr gerne bei jedem in Frage kommenden Gesuch Eine Katzen posten, allerdings weiß ich mangels Charakterbeschreibung einfach nicht, wo sie dazu passen könnten.

Meinst Du, Du könntest uns noch irgendwie ihren Charakter ein bisschen mehr beschreiben?
Sind sie eher gemütlich veranlagt oder brauchen sie Action?
Würden sie lieber grob raufen wollen oder eher fangen spielen?

Was auch immer Dir noch zu ihnen einfällt, es kann uns helfen jemanden für Deine zwei zu finden.

Hallo Irmi, ja, es ist schrecklich, die beiden Schätzchen hergeben zu müssen....
Ich denke, beide sind eher ruhige Vertreter, Harry würde schon gern mal raufen, aber Molly versteckt sich lieber. Und das versteht er nicht. Deshalb hebt sie öfter mal die Hand und faucht, was er akzeptiert. Und eine halbe Sekunde später folgt durchaus mal ein Nasenkuss. Sie ist der Chef, obwohl er fast doppelt so groß ist. Zusammen schlafen und essen funktioniert nicht wirklich. Deshalb ist Trennung stressfreier für alle. Was mir noch einfällt: Bis Harry 2 Jahre alt war, ging es auf unserem Hof zu wie auf der Hauptpost, ständig waren die 4-5 Nachbarskater/Katzen zu Besuch. Alle haben sich mit Harry gut vertragen. Ein älterer Kater nahm ihn sogar mit über die Dächer. Aber dann plötzlich blieben alle weg. Wir denken, dass es mit dem Erwachsenwerden zu tun hat. Oder klein Molly hat Polizei gespielt ?!
Molly bringt uns gerne Geschenke mit und legt sie uns in die Küche. Zum Glück sind die Mäuschen bisher immer tot gewesen....
Totti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 14:32
  #7
Totti
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 1.787
Standard

Steckbrief

Name: Molly
Alter/Geburtsdatum: Mai 2017
Geschlecht: weiblich
Kastriert (ja/nein): kastriert
Optik: grau/weiß getigert mit weißem Latz und weißen Stiefeln
Kennzeichnung: Chip (ja/nein), Tattoo (ja/nein): Chip
Impfstatus: geimpft (ja/nein), welche Impfungen: lt. Impfpass
getestet auf FIV / FeLV („Leukose“): ?
Krankengeschichte: nicht bekannt
Vorerkrankungen / chronische Krankheiten bekannt? nicht bekannt
besonderer Pflegebedarf / müssen Medikamente gegeben werden o.ä.? nein

bisherige Haltung (Wohnung/Freigang):
Fundkatze, seit Nov. 2017 Wohnung mit 24 Std. Freigang

Sozialverträglichkeit (mit Katzen/Hunden/Kindern):
mit Katzen o.k., mit Hunden und kleinen Kindern keine Erfahrung

Charakter (z.B. verschmust / schüchtern etc):
Zuckersüße kleine Zicke, der man nichts übel nehmen dann.
Vorsichtig, gar nicht schüchtern, eher unnahbar

Beschreibungstext: Fundkatze, zugelaufen
Schmusen und Spielen kannte sie nicht, lässt aber inzwischen kurze
Streicheleinheiten zu (Kopf und Rücken), ist Katzen und Menschen
gegenüber dominant "alles meins!"
Molly ist trotzdem sehr anhänglich. Wenn ich zum Supermarkt gehe, läuft sie wie ein Hund hinter mir her und schreit herzerweichend, wenn wir ihre Reviergrenze überschreiten. Sie versteckt sich dann unter einer Hecke und wartet, bis ich zurück komme. Das kann schon mal 1,5 Stunden dauern. Auf dem Weg nach Hause schimpft sie mich dann aus, weil ich so lange weg war.

Vorgeschichte: nicht bekannt, die Nachbarn sahen sie schon als Kitten
allein in unserem Wohngebiet umherstolpern

Abgabebedingungen: Aus gesundheitöichen Gründen müssen wir Molly leider abgeben. Nur in liebevolle Hände mit Katzenerfahrung, besser ohne kleine Kinder, mit Wohnung und 24-Stunden-Freigang weit weg von einer größeren Straße.

Aufenthaltsort: bei uns in Sachsen-Anhalt
Ansprechpartner/Kontaktperson: PN
z.B. Name, Telefonnummer, E-Mailadresse (gerne auch zu dem Zweck kostenlos erstellte), Link zur Homepage/Direktlink zum Tier (sofern vorhanden) für Tierschutzvereine / Organisationen

Geändert von Totti (16.11.2019 um 14:37 Uhr)
Totti ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HCM mit SAM und alles ist anders? Sally0110 Herzerkrankungen 8 09.10.2015 15:43
Und plötzlich ist alles anders... Die_Pueppi Verhalten und Erziehung 4 16.11.2012 12:45
Alles anders Tini985 Ernährung Sonstiges 5 14.09.2011 19:38
Plötzlich alles anders, nicht mehr Bio Futter leisten können. amordiemrox Nassfutter 33 28.02.2011 16:12
Frieda war rollig - plötzlich ist alles anders! wonnie4u Katzen Sonstiges 1 20.12.2010 16:48

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:31 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.