Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2010, 11:26
  #1
Pompeya
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 70
Standard Wohnungskatzen abends Freigang gewähren?

Hallo

habe ja 2 wohnungskitten(c.a. 5 monate jetzt alt)
werden bis jetzt nur in der Wohnung gehalten da ich an einer Hauptstrasse in einem Dorf wohne. Allerdings plagt mich da ja schon lange das schlechte Gewissen trotz großer wohnung und großen gesicherten Balkon.
Jetzt kam mir gestern abend eine andere Idee.
Die Hauptstrasse an der ich wohne ist da in einem kleinen Dorf,da ist es abends so gut wie tot....da sieht man so gut wie keine autos mehr rumfahren. auf der anderen seite des hauses ist nur acker.
Könne ich die mietzen nicht einfach abends gegen 9 uhr rauslassen (am besten hungrig)...und dann vorm schlafengehen(c.a. 11-12Uhr) wieder reinlassen...so hätten sie mind. 3 stunden freigang a tag und im sommer wenns warm ist können sie auch gern nachts draussen verbringen. eine garage wäre da wo ich futter und unterschlupf einrichten könnte.
hat da jemand erfahrung ?

lg
Pompeya ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.11.2010, 13:42
  #2
cassandra13
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 713
Standard Liebe Pompeya

Machen sie denn Anstalten dass sie rauswollen? Felix war ja nicht zu halten und nach 4 - 5 Wochen habe ich es gewagt. Bis jetzt ging es gut. Wir wohnen recht ländlich aber Autos fahren trotzdem. Ich bin immer froh wenn er wieder hier ist aber ich kann es nicht verbieten und will es auch nicht. Ich würde sagen versuche es wenn sie wollen. Hungrig ist schon mal ne gute Idee
hoffentlich habt ihr nicht so viele Mäuse dass sie ihr Futter sich selbst besorgen.

Nachts versuche ich ihn nach Möglichkeit drin zu lassen - es sei denn er bettelt und dann lasse ich ihn raus. Heute nacht hat er gekratzt an der Schlafzimmertür, also ich aufgestanden, raus gelassen, Zeitung gelesen, nach 20 Minuten war er wieder da. Wieder reingelassen, ab ins Körbchen und geschlafen bis um 5. Dann wieder raus ... gekommen halb 7 und jetzt geht es immer rein und raus im Wechsel. Nachher ist Mittagsruhe und dann geht er normalerweise nicht mehr raus.

Versuche es wenn so ruhig und ländlich ist. Kennen sie denn das Revier schon ein wenig? Kannst du sie nicht mal tagsüber unter Aufsicht auf den Acker lassen?
__________________
Es grüsst euch der Felix und die Dosenöffnerin


Cassandra
cassandra13 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 14:27
  #3
Pompeya
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 70
Standard

Versuche es wenn so ruhig und ländlich ist. Kennen sie denn das Revier schon ein wenig? Kannst du sie nicht mal tagsüber unter Aufsicht auf den Acker lassen?[/QUOTE]

nein möchte sie tagsüber gar nicht rauslassen weil da ist dann schon verkehr.
möchte sie daran gewöhnen das sie erst abends ab 9 uhr rausdürfen und dann aber wieder reinmüssen gegen elf...werd jetzt heut mal langsam anfangen, sie waren noch nie draussen!
Pompeya ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 15:18
  #4
palette
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Beiträge: 73
Standard

Mit 5 Monaten sind die ja noch recht jung und wild.

Meine sind zwar erst 3 Monate, dürfen aber in den Garten weil sie es nicht anders kennen. Wir lassen sie allerdings nur raus, wenn wir da sind. So können wir sehen, ob sie ausbüxen wollen. Wollen sie nicht (zurzeit )

Mh, wenn sie es nicht anders kennen, also Wohnung und Balkon, wissen sie ja nicht, wie die große Welt ist (mit allem Schönen und Gefährlichem). Vllt würde ich erstmal den Winter abwarten und im Frühjahr mit dem Freigang anfangen. Dann aber mit allen Konsequenzen. Denn wenn sie erstmal "Blut geleckt" haben, kann ich mir vorstellen, dass sie nicht bis abends warten wollen.
Kannst du die nicht irgendwie hintenrum raus lassen? Du sagst ja, dass hinterm Haus der Acker ist. Da ist es eh spannender, so dass es sie nicht zur Straße ziehen könnte.
Ach, ist schon schwer, Tipps zu geben, aber unsere war letzte Woche stundenlang weg, weil die Mama sie mitgenommen und unterwegs verloren hatte. Puh, haben sie wiedergefunden, aber seitdem lässt die Mama das mit dem Mitnehmen. War auch gut Stress für sie.
palette ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 18:52
  #5
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 68
Beiträge: 14.557
Standard

Hallo,
so schön es aussieht, wenn Katzen draußen herumstromern, sich prügeln und jagen und Entdeckungen machen - kannst DU es aushalten, wenn sie mal nicht wiederkommen und Du nicht weißt was los ist?

Warum den Beiden etwas zeigen was sie nicht kennen? und Begehrlichkeiten wecken?

Du mußt entscheiden - für meine würde ich es nicht wollen.

Sie sitzen an vernetzen Fenstern, genießen den Wind und die Sonne und ich denke es geht ihnen gut.
Gizmo hat "draußen" nie kennnengelernt, die Menschen bei denen er vorher war, wohnte wie wir an einer stark befahren Straße.
Sami? Gut er kennt Freigang aus Spanien, zumindest in der Tötungsstation dennoch denke ich, lebt er ein gutes Hausleben.

Und abends Freigang? ausgerechnet?
Denke nicht das sie zu einer bestimmten Zeit nach Hause kommen, die Nacht gehört nun mal den Katzen.....

LG
gisisami ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 20:16
  #6
myli
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.637
Standard

Zitat:
Zitat von Pompeya Beitrag anzeigen
Hallo


Könne ich die mietzen nicht einfach abends gegen 9 uhr rauslassen (am besten hungrig)...und dann vorm schlafengehen(c.a. 11-12Uhr) wieder reinlassen...so hätten sie mind. 3 stunden freigang a tag und im sommer wenns warm ist können sie auch gern nachts draussen verbringen. eine garage wäre da wo ich futter und unterschlupf einrichten könnte.
hat da jemand erfahrung ?

lg
Hallo Pompeya; Ich denke man kann Katzen an bestimmte
Zeiten gewöhnen. Wenn Nelly draussen rumrennt, und ich mit
der Leckerdose klappere, kommt sie meistens sofort angedüst.
Aber manchmal eben auch nicht. Dann muss sie in der Waschküche
übernachten.
Also wenn du in der Garage für deine Kleinen
einen Untschlupf herrichtes, ist das ok.

Nur warte noch ein bischen mit dem Freigang, ich finde sie noch etwas
zu jung für den Abend-Freigang. Oder wollt ihr eure Beiden dabei
gegleiten.
Ausserdem sollten deine Katzen unbedingt zuerst geimpft und
kastriert werden. Und das mit dem hungrig rauslassen, würde ich auf
garkeinen Fall machen. Die Gefahr das sie sich von Fremden
anfüttern lassen, weil sie Kohldampf haben, wäre mir zu groß.
Oder sie fallen über fremde Näpfe in der Nachbarschaft her, was
einige Leute auch nicht so prickelnd finden.

Geändert von myli (11.11.2010 um 20:20 Uhr)
myli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 20:34
  #7
kiska
Forenprofi
 
kiska
 
Registriert seit: 2009
Ort: NRW
Beiträge: 2.652
Standard

Meine Katze Dorli wurde vor einigen Jahren auf einer "ganz ruhigen" Seitenstrasse überfahren, dort ist Tempo 30.... und zwar nachts!
Manche meinen es gerade nachts auf Katzen anlegen zu können, sieht ja keiner....
Es ist nicht ungefährlich Katzen nachts rauszulassen, da sind viele andere Tiere unterwegs, Marder, Füchse, andere Katzen....
Bei uns in der Nähe gab es auch mal so ein paar Leute, die haben Katzen eingefangen, das passiert bestimmt auch nicht am helllichten Tag...
kiska ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 20:43
  #8
cassandra13
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 713
Standard Liebe Pompeya

die Anderen haben schon recht mit dem "hungrig" - ich bin von Felix ausgegangen, ich kann ihn hungrig rauslassen er nimmt nichts von Fremden und kommt auch heim weil er Hunger hat.
Aber ich bin auch froh - wie andere hier mit ihren Freigängern bestätigen, dass unser Felix mehr tagsüber rausgeht. Nachts fühle ich mich nicht wohl wenn er rausgeht und ich bin immer froh wenn er wieder hier ist.
cassandra13 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 21:31
  #9
Marlek
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Pompeya Beitrag anzeigen
Könne ich die mietzen nicht einfach abends gegen 9 uhr rauslassen (am besten hungrig)...und dann vorm schlafengehen(c.a. 11-12Uhr) wieder reinlassen...so hätten sie mind. 3 stunden freigang a tag und im sommer wenns warm ist können sie auch gern nachts draussen verbringen.
Hallo Pompeya,

ich verstehe Dich sehr gut, für mich gehörten Katzen auch immer nach draußen.
Aber ich wäre froh gewesen, wenn Emil nicht unbedingt nach draußen gezogen hätte.
Wir wohnen an einer ruhigen 30er Zone, rechts, links und nach hinten sind Gärten. Trotzdem meinen einige Idioten gerade Nachts, wenn es keiner sieht, hier durchzurasen.
Daher kam für mich nur in Frage, die zwei raus zu lassen, wenn wir zuhause sind. Und ab 22 Uhr ist Umschluss - da bin ich dann halt Knastwächter

Überlege es Dir gut und sei froh, wenn Deine Miezen nicht nach draußen drängen. Mein einer Kater war gar nicht im Haus zu halten und hat jede Möglichkeit zum türmen genutzt. Also habe ich nachgegeben.

Du kannst Katzen schon mit Leckerlikläppern konditionieren. Aber draußen gibt es so viel Spannendes, das ist manchmal verlockender als das Leckerli.
Und den Freigang auf 3 Stunden zu begrenzen - ich denke, das wird nicht hinhaun.
Unter fünf Stunden ist Kater Emil hier nicht zufrieden - egal ob es draußen stürmt oder schneit.
 
Mit Zitat antworten

Alt 11.11.2010, 21:47
  #10
Chucky87
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mach das nicht. Ich wohne auch im Dorf an der Ortsdurchfahrt und Chucky wurde dort überfahren. In der Dunkelheit! Kannst du ihnen nicht einen Teil des Gartens sichern?
 
Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 21:55
  #11
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.473
Standard

Natürlich ist es Abends/Nachts ruhiger und weniger Verkehr, aber gerade dann wird flott gefahren - die Sicht ist schlecht.Ein Auto reicht.

Wenn deine Katzen Freigang nicht kennen würde ich sie nicht rauslassen. Einmal Freigang - immer Freigang.
Was ist wenn du irgendwann umziehst?

Eine ganz tolle Sache wäre es aber, wenn du ihnen einen gesicherten Freigang wie z.B. eine gesicherte Terasse bieten könntest.
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 22:05
  #12
Chucky87
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Freigang ist das Schönste für Katzen, aber nicht um jeden Preis. Hier rasen sie immer nachts wie die Blöden. Fahren bei euch LKWs?
 
Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 22:10
  #13
Kaly
Forenprofi
 
Kaly
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Beiträge: 9.241
Standard

Es kommt, wie immer, auf die Katzen an.

Hier geht es morgens bis zu zwei Stunden raus (dafür stehe ich eben abartig früh auf) und abends bis sie reinkommen.
Ehrlich: Ronja geht momentan fast gar nicht mehr raus, ist aber ohnehin am glücklichsten, wenn ich dabei bin.
Fussel und Finn kommen spätestens gegen 21 Uhr.
Gerade heute Abend sind sie erst gegen halb acht raus und waren um 21 Uhr da.
(Und sie sind dann nicht hungrig, gefüttert hab ich sie vorher.)

Rufen muss ich selten, und wenn, dann nur morgens.
Dann sind sie aber auch schnell da.

Kaly war da anders: raus und (erst mal) weg. Er kam wirklich nur, wenn der Hunger groß wurde.

Leider weißt du das nicht vorher.
Wenn ich in deiner Lage wäre, würde ich sie drin lassen.
Mal testen funktioniert nicht.

Im Übrigen würde ich persönlich Katzen im Alter von fünf Monaten auf keinen Fall raus lassen - unabhängig davon, ob kastriert oder nicht.
Türen öffnen sich hier erst, wenn sie ca. ein Jahr alt sind.
Vorher sind sie mir zu unbedarft, zu "kindlich".
Aber das ist keine Vorschrift, sondern mein Empfinden.
__________________
Freundliche Grüße von Claudia
Kaly ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 22:18
  #14
myli
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.637
Standard

Das denke ich auch. Sie sind zu jung um
raus zu gehen. Selbst wenn sie kastriert
und geimpft sind.
myli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2010, 15:46
  #15
Birdie
Erfahrener Benutzer
 
Birdie
 
Registriert seit: 2008
Ort: Bremen
Alter: 44
Beiträge: 973
Standard

Hi!

Ich lasse meine, jetzt, wo es so kalt und ungemütlich ist, morgens und abends raus, allerdings weiss ich auch, dass sie immer in der Nähe des Hauses sind und sehr dankbar darüber, wenn sie wieder rein können.
Ab und an ist auch schon mal einer die ganze Nacht draussen geblieben.
Allerdings hab ich auch keinerlei Erfahrung mit solchen Jungspunden, wie deinen
Ich würds ausprobieren, sobald es nicht mehr so bitter ungemütlich draussen ist, sprich dieses Jahr wohl eher nicht mehr.
Solange sie keinen Freigang hatten, dürfte das kein Problem sein.
Birdie ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater Freigang gewähren im 4. Stock? Samptpfotenfan Freigänger 35 22.08.2014 19:32
Wohnungskatzen Freigang gewähren? Dreamina Freigänger 2 20.05.2014 17:52
Freigang gewähren, also Tür auf, Katze weg? SamLum Freigänger 11 26.10.2011 20:30
Katze im Garten Freigang gewähren Gemini Verhalten und Erziehung 2 28.06.2010 21:52

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:48 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.