Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.09.2010, 18:59
  #1
koch192
Erfahrener Benutzer
 
koch192
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 155
Standard Katzenklappe in die Hauswand?

Unsere Katzen sollen -sobald sie kastriert sind- ja Freigänger werden.

Wir haben uns nun doch dazu durchgerungen, ihnen eine Katzenklappe einzubauen.

In die Tür möchten wir das ungern machen, weil a) die Tür extra wärmegedämmt ist und b) die Katzen dann zur Straße rausgehen.
Mir ist es aber lieber, wir können sie erst mal in den Garten lassen, von wo aus sie dann langsam, langsam die Freiheit erproben können. Auf die Straße (wenig befahren, Nachbarn haben überwiegend auch Katzen und fahren langsam) werden sie dann immer noch früh genug selbst finden, aber mir ist es doch lieber, sie erst mal zur anderen Hausseite zu lenken.

Leider ist dort aber in der Hauswand keine schon vorhandene Öffnung.
Kann man einfach ein Loch in die Wand hämmern und eine Katzenklappe da einsetzen? Mein Mann glaubt doch tatsächlich, wir müssten dafür einen Sturz einziehen und einen Architekten beauftragen. Hat der etwa Recht?
koch192 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.09.2010, 20:18
  #2
Juik
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.239
Standard

Puhh keine Ahnung, aber ich schubs dich mal nach oben . Vielleicht kann dir ein Katzenklappenerfahrener Fori weiterhelfen.
Juik ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2010, 20:29
  #3
Stubentiger
Erfahrener Benutzer
 
Stubentiger
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 989
Standard

Glaubt dein Mann das wirklich oder will er dir das Vorhaben ausreden?
Jedenfalls ist es nicht nötig. Ihr müsst nur beim Kauf der Klappe darauf achten dass sie für die vorhandene Wandstärke ausreichend ist.
Stubentiger ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2010, 22:14
  #4
koch192
Erfahrener Benutzer
 
koch192
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 155
Standard

Ne, ne, der glaubt das wirklich oder ist zumindestens unsicher.

Ich will ja auch nicht, dass irgendwas unstabil wird, aber wenn sich plötzlich der Stein über der Katzenklappe senkt und die Klappe eindrückt????

Er hat ja auch nicht mehr Ahnung als ich, aber einen Statiker rufen für ein klitzekleines Loch in der Außenwand? Mhm.
koch192 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 03:02
  #5
Sidala
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Ort: Österreich
Alter: 56
Beiträge: 1.724
Standard

Wir haben aus diesem Grund ein Fenster raumhoch vergrößert -eine Art Terassentür- und in den linken Flügel eine Katzenklappe eingebaut.

Ist zwar auch nicht die billigste Lösung, aber als Nebenwirkung ist unser Wohnzimmer wesentlich heller.

Und nein, hierfür brauchst du- bei vorhandenem Fenster- keinen Statiker.
Sidala ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 06:40
  #6
Early Kinski
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Castrop-Rauxel
Alter: 55
Beiträge: 2.069
Standard

Wir haben auch in die Balkontür eine Katzenklappe setzen lassen.
Für das Loch in der Wand brauchst du keinen Statiker und auch keinen Sturz. Oder wird das Loch so riesig, weil ihr einen Tiger habt??
__________________
Liebe Grüße von
Petra, Morle und Rudi
Early Kinski ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 06:47
  #7
Sharimaus
Erfahrener Benutzer
 
Sharimaus
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gifhorn
Alter: 42
Beiträge: 757
Standard

Hihi, das ist ja das Neuste, was ich höre...

Natürlich braucht man für ein Loch für die Katzenklappe keinen Architekten.... Wohl aber einen guten Handwerker, der dir ne Kernbohrung an der Stelle setzen kann.

Wir sind selber gerade kräftig am Renovieren, und haben diverse Löcher in der Außenwand neu... für die Dunstabzugshaube, den Kaminabzug usw., aber DAFÜR braucht es wirklich nur ein Loch in der Wand.
__________________
LG, Alexa
mit Shari und den Spananiern Neo und Luca
mit Toto immer im Herzen!


stolze Patentante von
Inselrattes Enja, Snoopy und dem "Rothalt" Eldo
und der Hebamme Timi (Kleine66)



Im Herzen: Chica, Casimir , Rocky und Rusty
noch immer vermisst: Katerchen Pelle
Sharimaus ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 07:06
  #8
koch192
Erfahrener Benutzer
 
koch192
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 155
Standard

Na da bin ich aber erleichtert. Wir haben handelsübliche Katzen, keine Tiger.
Eine handelsübliche Klappe wird da von der Größe her reichen.

Leider können wir kein Fenster zu einer Tür vergrößern, weil an dieser Hausseite keins vorhanden ist. Hell genug ist es innen aber trotzdem, weshalb wir auch nicht vorhaben, eins einbauen zu lassen.

Wie sind denn eure Erfahrungen mit den Chipgesteuerten Klappen? Funktioniert das gut?
koch192 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 07:12
  #9
Stubentiger
Erfahrener Benutzer
 
Stubentiger
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 989
Standard

Diese chipgesteuerten Klappen erfordern doch, das etwas an oder in der Katze ist. Ich bin kein Freund davon.
Ich würde eine einstellbare Klappe nehmen, die ab einem von euch gewählten Zeitpunkt z.B. nur noch rein zulässt. So könnt ihr selber bestimmen, ob und wann die Katzen raus dürfen.
Solche haben wir auch an den Aussengehegen im Tierheim.
Stubentiger ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 26.09.2010, 07:31
  #10
Sharimaus
Erfahrener Benutzer
 
Sharimaus
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gifhorn
Alter: 42
Beiträge: 757
Standard

Zu den Chipgesteuerten Klappen kann ich dir erst in ein paar Wochen was sagen.

Wir haben zwar schon eine zu Hause liegen und unsere beiden Süßen schon drauf programmiert, aber der Glaser war noch nicht da... Die soll ins Kellerfenster. Dann wrden wir sehen, ob die beiden das auch verstehen...

Grundsätzlich habe ich davon aber bisher nur Positives gehört.
Sharimaus ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 07:57
  #11
koch192
Erfahrener Benutzer
 
koch192
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 155
Standard

Ja, der Chip muss natürlich an / in der Katze sein.

Da die Katzen aber bei der Kastration ohnehin gechipt werden, wird die Klappe doch hoffentlich mit diesem ohnehin vorhandenen Chip funktionieren. Extra für die Klappe kommt mir da kein weiterer Chip rein.

Wir haben halt sehr viele Katzen in der Nachbarschaft, die während des Jahres, in dem das Haus vor unserem Einzug unbewohnt war hier zeitweise Zutritt hatten. Deshalb wollten wir ursprünglich gar keine Katzenklappe.
Da das Haus aber wie schon gesagt nur nach vorne zur Straße raus Fenster und Türen hat, müssten wir sie ohne Klappe dort heraus lassen.
koch192 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 11:10
  #12
Plum
Forenprofi
 
Plum
 
Registriert seit: 2006
Alter: 55
Beiträge: 17.276
Standard

Zitat:
Zitat von koch192 Beitrag anzeigen
Leider ist dort aber in der Hauswand keine schon vorhandene Öffnung.
Kann man einfach ein Loch in die Wand hämmern und eine Katzenklappe da einsetzen? Mein Mann glaubt doch tatsächlich, wir müssten dafür einen Sturz einziehen und einen Architekten beauftragen. Hat der etwa Recht?
Wir haben keinen Architekten beauftragen müssen

Unsere Hauswand ist 25 cm dick + zusätzliche Isolierung von 5 cm --> 30 cm. In diese Wand wurde ein Loch gehauen. Anschließend wurde die Wand innen wieder verputzt. Wir haben eine Klappe ohne Chip, aber du kannst jede Klappe auf diese Weise einbauen. Unsere ist von Zooplus. Die ganze Aktion dauerte knapp zwei Stunden.

Vor allem wollte ich nicht die Lösung über die Terrassentür oder ein Fenster.





__________________
LG, Annette und der Plummerich

Und sperrt man mich ein
im finsteren Kerker,
das alles sind rein
vergebliche Werke;
denn meine Gedanken
zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei:
die Gedanken sind frei.
Plum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 11:20
  #13
Early Kinski
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Castrop-Rauxel
Alter: 55
Beiträge: 2.069
Standard

Eins A!!!!!
So soll es bei uns in der Scheunenwand auch aussehen.
Early Kinski ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 12:09
  #14
ensignx
Forenprofi
 
ensignx
 
Registriert seit: 2010
Alter: 40
Beiträge: 3.570
Standard

Zitat:
Zitat von koch192 Beitrag anzeigen
Da die Katzen aber bei der Kastration ohnehin gechipt werden, wird die Klappe doch hoffentlich mit diesem ohnehin vorhandenen Chip funktionieren.
So schauts aus. Wobei man unterscheiden muss.

Es gibt die Petporte und die Sureflap, die funktionieren beide mit dem implantierten Chip. Den sollten Freigänger sowieso haben, zecks Identifikation. Dafür müssen die Tier aber nicht narkotisiert werden, ist wie ne Spritze. Aber wenns bei der Kastra mitgemacht wird auch gut.

Dann gibts noch andere Chipgesteuerte Klappen, die aber ein Halsband mit Sender erfordern. Das würd ich nicht machen. Zum einen sind Halsbänder für Katzen gefährlich, zum anderen werden diese Sender gern verloren. Bei nem Stückpreis von 10-15€ auf Dauer ein teurer Spaß.

Ich für meinen Teil hab die Sureflap und nach ein paar Wochen hats dann doch mal geklappt. Aber das ist bei Katzen nunmal unterschiedlich. Meine ist recht schreckhaft und hat sich immer beim klacken der Verriegelung erschreckt.
ensignx ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2010, 00:33
  #15
*Liliane*
Erfahrener Benutzer
 
*Liliane*
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 342
Standard

Hallo ,

ich bin noch am überlegen ob ich die Pet Porte in die Wand oder die Haustüre einbauen (lassen ) soll .

Bei der Haustüre habe ich das Problem dass sie quasi einen breiten Rahmen ringsherum hat und das Türblatt dünner als der Rahmen ist ( ich hoffe ihr könnt euch vorstellen wie ich das meine )
In das Türblatt einbauen geht nicht weil die Katzenklappe dann zu hoch wäre (vor der Haustüre ist dann auch gleich eine Stufe ) .
Ich weiß gar nicht wie ich das Problem lösen soll .

@Plum , wenn man die Katzenklappe in die Wand einbaut geht es also auch ohne diese Tunnelverlängerungen ?
Unsere Wand ist auch 30 cm stark , wir bräuchten also gleich 7 Stk. davon was auch gleich wieder ne Stange Geld kosten würde .
Sind die für die Pet Porte vielleicht zwingend notwendig weil sie ja mit Chip funktioniert ?

Oh mannomann , ich krieg wegen dieser Katzenklappengeschichte noch graue Haare weil ich nicht weiß wo und vor allem wie ich sie einbauen soll .
Ich hoffe es kann mir jemand einen Rat geben
__________________
Grüßle, Liliane
*Liliane* ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

katzenklappeneinbau

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einbau von Katzenklappe in Hauswand: gewusst wie? irlandfan Die Sicherheit 2 01.01.2014 11:20
Katzenklappe in der Hauswand - Erfahrungen beim Einbau Glückskatze2011 Freigänger 23 25.10.2012 21:18
Katzenklappe in der Hauswand Sayurisana Freigänger 31 20.08.2012 00:21
Balkon Katzensicher machen aber ohne in die Hauswand zu bohren! Loetchen Wohnungskatzen 12 13.09.2011 19:49
Fremder Kater makiert an Hauswand Moonchild Freigänger 10 16.03.2008 19:53

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:38 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.