Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.04.2019, 18:07   #1
redandyellow
Erfahrener Benutzer
 
redandyellow
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 794
Standard Zeckenbisse entzünden sich

Hallo,
seit ein paar Tagen ist es bei uns etwas wärmer geworden. Jeden Abend zupfe ich zahlreiche Zecken aus red. Nun ist mir aufgefallen, dass sich jeder einzelne Biss zu entzünden scheint. Er hat überall Beulen und es eitert auch. Sowas hatten wir noch nie so schlimm. Kennt das jemand?
redandyellow ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.04.2019, 18:47   #2
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 2.148
Standard

Bei unseren Freigängern haben sich Zeckenbisse - und das waren verdammt viele, die die zur entsprechenden Zeit heim geschleppt haben! - nur entzündet, wenn ich sie mit diesen Zangen nicht richtig raus gekriegt hab. Für mich war die beste Methode mit den bloßen Fingern. So is nie eine kaputt gegangen. Für jegliche Hilfsmittel in der Richtung bin ich anscheinend zu doof.

Aber auch wenn ein Stück Zecke abgerissen is, war das nach ein paar Tagen wieder okay.

Ich würde mal nen TA befragen, wenn es erst seit dieser Saison so schlimm is. Vielleicht haben andere Katzenbesitzer dasselbe Problem und evtl. eine Lösung?

Sorgen würde mir das auch bereiten. Schließlich weiß man nie, wie sich so ne Entzündung entwickeln kann
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2019, 19:48   #3
Elvira B.
Forenprofi
 
Elvira B.
 
Registriert seit: 2017
Ort: Gera
Alter: 69
Beiträge: 1.447
Standard

Elli kommt auch täglich mit mehreren Zecken heim und ich versuche sie auch mit den Nägeln zu entfernen, klappt das nich, hab ich dann noch eine Zeckenzange, so ähnlich wie diese

https://www.ebay.de/itm/Zeckenpinzet...8AAOSwWtBbloEU

das klappt prima.

Wenn die Stellen aber teilweise Eitern, solltest du zum TA gehen, sicher ist sicher.

Elli kratzt viel an den Stellen, aber mittlerweile ist da ein fetter Grind drauf und ist trocken, sollten die sich aber entzünden, geh ich auch zum TA.

Alles Gute
__________________
Lieben Gruß von Elvi und Elli

Elvira B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2019, 09:09   #4
Lov100
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 192
Standard

Meiner hat in den letzten Tagen auch vermehrt Zecken angeschleppt. In dem langen Fell sind die auch ganz schlecht zu greifen, zumal der Herr auch nicht gerne still hält. Ich bekomme sie auch am besten mit den Fingernägeln raus.

Entzündet hat sich zum Glück nichts, aber eine kleine Wunde mit Grind drauf hat er. Da es aber nach wie vor viele Auseinandersetzungen mit dem Erzfeind in grau gibt, kann es auch daher stammen.

Da mir die Zeckeninvasion zu viel wurde, habe ich vor ein paar Tagen die Chemie keule verteilt. Seitdem sind es weniger.

Wenn es eitert würde ich doch mal bei TA vorbeischauen.
Lov100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2019, 10:37   #5
Elvira B.
Forenprofi
 
Elvira B.
 
Registriert seit: 2017
Ort: Gera
Alter: 69
Beiträge: 1.447
Standard

Zitat:
Zitat von Lov100 Beitrag anzeigen

Wenn es eitert würde ich doch mal bei TA vorbeischauen.
...würde ich auch gerne machen, Elli bleibt allerdings nich sitzen, kaum hab ich das Fell geteilt springt sie auf und flitzt davon ich hab auch Tabletten hier, die gehen leider auch nich rein in die Katz.
__________________
Lieben Gruß von Elvi und Elli

Elvira B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2019, 18:11   #6
redandyellow
Erfahrener Benutzer
 
redandyellow
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 794
Standard

red hasst Tierarztbesuche. Es hat schon lange gedauert, bis die Sache mit seinen Zähnen angegangen wurde. Ich habe ihm auch ein Spot on verpasst, mache ich nur im Notfall. Die Wunden sind mittlerweile alle verschorft, hab mal bei zwei größeren vorsichtig angehoben, darunter war kein Eiter mehr. Weitere Biester blieben seit dem Gift Anschlag fern und jetzt wird es erst mal wieder kühler.
redandyellow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2019, 18:33   #7
bine_mn
Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: 27619 Schiffdorf
Alter: 40
Beiträge: 82
Standard

Hallo.
Welches Spot on Mittel nehmt ihr?

LG Sabine
bine_mn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2019, 07:09   #8
redandyellow
Erfahrener Benutzer
 
redandyellow
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 794
Standard

Ich habe Frontline verwendet.
redandyellow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2019, 07:32   #9
Elvira B.
Forenprofi
 
Elvira B.
 
Registriert seit: 2017
Ort: Gera
Alter: 69
Beiträge: 1.447
Standard

Das hab ich hier auch liegen, aber ich habs nich so mit der Chemie

Die letzten Tage was es eisig, da haben sich die Zecken wohl zurück gezogen, da kam Elli immer ohne wieder reib.

Ich hab mir jetzt Kokosöl bestellt, mal sehen wir das hilft. Meine kleine Hündin hat ja immer Schwarzkümmelöl bekommen, hat super geholfen, das ist für Katzen aber giftig.
__________________
Lieben Gruß von Elvi und Elli

Elvira B. ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 14.04.2019, 07:36   #10
Villa Kunterbunt
Forenprofi
 
Villa Kunterbunt
 
Registriert seit: 2011
Ort: Borken
Beiträge: 1.309
Standard

Ich finde es dieses Frühjahr auch schon recht viel was meine Katzen an Zecken anschleppen.
Die Hunde noch keine einzige.
Eigentlich gebe ich jetzt seit 2-3 Jahren den Katzen
Bierhefe und den Hunden Schwarzkümmelöl und bin eigentlich mit beiden zufrieden gewesen. (Alle haben nur vereinzelt mal eine gehabt.... Aber im Vergleich zu meinen Freunden und Bekannten bzw den Tieren hier konnte ich die echt abzählen)
__________________
Liebe Grüße
Claudia und ihre Fellnasen
Villa Kunterbunt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2019, 17:39   #11
Elvira B.
Forenprofi
 
Elvira B.
 
Registriert seit: 2017
Ort: Gera
Alter: 69
Beiträge: 1.447
Standard

Die Bierhefe hab ich hier, leider bekomm ich die in Elli nich rein, egal wie ich es anstelle.
__________________
Lieben Gruß von Elvi und Elli

Elvira B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2019, 17:51   #12
Raggy4
Erfahrener Benutzer
 
Raggy4
 
Registriert seit: 2011
Ort: Oberbayern
Beiträge: 965
Standard

Hallo, meine Lady brachte zur Zeit auch immer wieder Zecken. Mich gruselt es so sehr, dass ich es nun mit der Chemie-Keule anging, ich habe vom Tierarzt Bravecto Spot geholt. Seitdem habe ich keine mehr gefunden. Das Frontline sagte er mir, wirkt nicht mehr richtig, die Zecken sind schon resistent. Ich machte die Zecken mit so einer Plastikzange raus, da werden die Zecken nicht gequetscht, weil der Inhalt sich sonst in die Blutbahn ergießt. Allerdings sind die Stellen auch mit Grind verkrustet. Kann man das desinfinzieren? Womit?

Liebe Grüße Brigitte mit Lady und Mia
Immer im Tora und Berry
Raggy4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2019, 07:17   #13
Elvira B.
Forenprofi
 
Elvira B.
 
Registriert seit: 2017
Ort: Gera
Alter: 69
Beiträge: 1.447
Standard

Zitat:
Zitat von Raggy4 Beitrag anzeigen
Hallo, meine Lady brachte zur Zeit auch immer wieder Zecken. Mich gruselt es so sehr, dass ich es nun mit der Chemie-Keule anging, ich habe vom Tierarzt Bravecto Spot geholt.
...geht mir auch so und ich habs jetzt mit Kokosöl versucht, seitdem hat Elli keine Zecken mehr mitgebracht.

Ich habs erst ins Futter gegeben, das mochte sie leider nich, also nach ich ihr etwas aufs Fell, das leckt sie dann ab, funktioniert
__________________
Lieben Gruß von Elvi und Elli

Elvira B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2019, 07:33   #14
Villa Kunterbunt
Forenprofi
 
Villa Kunterbunt
 
Registriert seit: 2011
Ort: Borken
Beiträge: 1.309
Standard

Zitat:
Zitat von Elvira B. Beitrag anzeigen
...geht mir auch so und ich habs jetzt mit Kokosöl versucht, seitdem hat Elli keine Zecken mehr mitgebracht.

Ich habs erst ins Futter gegeben, das mochte sie leider nich, also nach ich ihr etwas aufs Fell, das leckt sie dann ab, funktioniert
Dann werde ich wohl auch mal mit Kokosöl versuchen.

Es ist echt beeindruckend, dass die Hunde keine einzige mitbringen (Schwarzkümmelöl) , aber die Katzen so viele (Bierhefe) und auch, wie bei euch, do entzündet.
Ich sträube mich auch mit so harten Sachen, weil sie halt auch bei den Kids mit schlafen....aber deswegen will ich halt auch keine Zecken .
__________________
Liebe Grüße
Claudia und ihre Fellnasen
Villa Kunterbunt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2019, 09:29   #15
redandyellow
Erfahrener Benutzer
 
redandyellow
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 794
Standard

Das Kokosöl hatten wir auch eine ganze Weile, es hat die Stellen, die die Zeckenbisse und die Kratzerei daran verursacht haben, gut gepflegt und zur schnelleren Abheilung beigetragen. Anfangs hat es auch Zecken abgewehrt...
Letztes Jahr gab es Knoblauch Tabletten von Trixie glaub ich, die haben beide Kater gern gefressen und es hat gut geholfen. Aber die so d aus dem Programm genommen und dann habe ich hier gelesen, dass Knobi giftig für Katzen ist.

Geändert von redandyellow (24.04.2019 um 09:31 Uhr)
redandyellow ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Revierkämpfe wie helfen? | Nächstes Thema: Katze nach Operation drinnen ruhig halten »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeckenbisse eitrig verändert? tiggerchen Parasiten 2 09.06.2017 06:32
Zeckenbisse - eitrige, offene Stellen Samtbällchen Parasiten 7 09.07.2015 10:54
Katze nach Zeckenbisse große Huckel auf der Haut Tiri Parasiten 8 17.04.2014 15:58
extreme Reaktion auf Zeckenbisse mähschaf Parasiten 52 02.08.2013 09:40
Kann sich beim nuckeln was entzünden? (Kater) hellyo Ungewöhnliche Beobachtungen 1 07.06.2011 12:30

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:35 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.