Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.04.2019, 12:30   #1
HannaBea
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 7
Standard Verfilztes Fell bei Freigänger Katze

Hallo zusammen,

bei mir im Stall haben wir uns ein Kater zugelegt, er liebt es auch dort. Leider verfilzt das Fell sehr schnell und er mag es nicht lange gekämmt zu werden, habt Ihr vielleicht noch andere Ideen oder Produkte die angewendet werden können? Oder hat jemand das selbe Problem?

Liebe Grüße und Dankeschön!
HannaBea ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.04.2019, 12:55   #2
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.869
Standard

Isser ein langhaariger Vertreter seiner Art?
Wie alt ist er denn?
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 13:03   #3
sanne83
Erfahrener Benutzer
 
sanne83
 
Registriert seit: 2019
Ort: Allgäu
Beiträge: 380
Standard

Ich habe schon gesehen das es Produkte zum aufsprühen wie diese anti-Ziep Sprays für Kinder zum leichteren Haare kämmen. Gibt es auch für Tiere.

Ansonsten jeden Tag einen Bürstenstrich mehr und mit Leckerli belohnen. Ersten Tag einen, am nächsten Tag 2 usw.
__________________
LG Susanne mit Lucky und Maya

https://www.katzen-forum.net/tagebue...ucky-maya.html - das sind wir
sanne83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 13:54   #4
HannaBea
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 7
Standard

Ein Langhaarkater, ca 1 Jahr alt, Rasse unbekannt.

Hat jemand Erfahrung, welches der Sprays gut ist?

Ich versuche schon jedes mal wenn ich da bin vertrauen aufzubauen nur das Fell ist gefüllt jeden Tag verfilzter.
HannaBea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 14:06   #5
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.869
Standard

Vertrauen aufbauen?
Der Kater lässt sich also nicht anfassen und hoch heben?

Ich frag deswegen, weil es einen großen Unterschied macht, ob man ein verwildertes oder zahmes Tier pflegt.

Könnt Ihr mit ihm zum TA und das Fell im Zweifelsfall, jetzt wo es wärmer wird, etwas stutzten lassen, damit die verfilzten Stellen wenigstens erst mal weg sind?
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 14:59   #6
HannaBea
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 7
Standard

Er lässt sich anfassen und ist sehr verschmust, nur Kämmen mag er nicht so gerne da haut er schnell ab und weil es eine Stallkatze ist, will ich sein Vertrauen nicht kaputt machen und ihn weiter kämmen obwohl er das nicht möchte..

TA hab ich auch schon überlegt, habe nur Angst dass ich durch das transportieren sein Vertrauen wieder verliere und er vom Stall abhaut
HannaBea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 16:02   #7
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.869
Standard

Dann rate ich zu extrem fieser Bestechung!
Probier aus, ob er Thunfisch mag, Hähnchenfleisch, Hackfleisch, Schlecksnacks, was weiß ich, da gibts so viel!

Wenn Du raus gefunden hast, was er so richtig, richtig, richtig gern mag, versuch das mit dem Kämmen in Verbindung zu bringen.
Lieblingsleckerchen gibts nur beim Kämmen. Da eignen sich diese Schleckteile ganz gut, die kann man schön aufm Boden/Teller verteilen und Katerchen muss ein bisschen an Ort und Stelle bleiben, um das zu futtern. Da kann er nicht einfach die Beute schnappen und nen Meter weg huschen
Und dann, wie Sanne sagte, langsam jeden Tag ein Bürstenstrich mehr

Ist er denn kastriert?
Wenn nicht, sollte da eh mal dringend ein TA ran

Dass Du Angst hast, dass er dann abwandert, kann ich voll verstehen.
Es gibt aber auch Katzen, wie meine Ex-Streunerin, die ärztliche Versorgung zu schätzen wissen, also tatsächlich verstehen, dass man ihnen damit was Gutes tut.
Muss nicht sein, kann aber
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 16:06   #8
Lov100
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 185
Standard

Ich habe hier auch so einen langhaarigen Bürstenhasser aus dem Tierheim.

Was bei uns geholfen hat, war verschiedene Bürsten ausprobieren, und schauen, welche er ansatzweise mag. Bei meinem ist es eine Zupfbürste mit den gebogenen Metallhaken. Du könntest mal diese kleine Bürste probieren, die man bei Pferden für den Kopf nimmt, die ist weich und sicher auch katzentauglich.

Ich habe mir vom Fressnapf ein Fellspray besorgt, aber noch keine großen Erfahrungen damit.

Ich versuche immer wieder einen günstigen Moment zu erwischen und den Herrn ans Bürsten zu gewöhnen, mal mit Leckerlie, mal ohne. Er hat Filzstellen zwischen den Vorderbeinenen da komme ich derzeit nur ganz selten ran. Die beiden am Hintern konnte ich im günstigen Moment mit einer scharfen Schere wegschneiden.

Ist bei einem Haustier natürlich einfacher als beim Stallkater...Was bei uns gut hilft sind diese Katensticks als Bestechung...Eine Hand ein Leckerlie, die andere Hand bürstet.

Gut für langes Fell finde ich auch ein Entfilzungsmesser, damit bekommt man jede Menge lose Unterwolle raus, das geht aber nur mit Bestechung.

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, daß man kleine Filzknoten gut rausziehen kann, aber das klappt nur, wenn sie nicht zu dicht an der Haut sind.

Wenn nichts hilft, einpacken und zum Tierarzt. Sicher ist das nicht schön, aber die Haut unter dem Filz bekommt kaum Luft und das kann zu Entzündungen führen. Sehr lange wird er es Dir nicht übel nehmen, denn Du hast ihn ja auch wieder in sein zu Hause gebracht.

Die zugelaufenen Kater bei uns am Stall, sind inwischen Schmusemonster, die bekommt man vom Schoß nicht mehr runter, nach 1,5 Jahren. Mein Sohn war der erste der die streicheln durfte, 1 m größe war wohl weniger bedrohlich.

Viel Geduld und viel Erfolg
Lov100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 16:18   #9
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.454
Standard

Er wird jetzt im Frühling sicher verfilzen wenn er nicht regelmäßig gekämmt wird. Jetzt geht die Winterunterwolle raus und muß raus gekämmt werden.

Wenn das nicht klappt bitte sobald es zuverlässig wärmer ist den kater zu einem Tierfriseur bringen und das Fell kurz scheren lassen.
Bitte nicht zum Tierarzt zum scheren!!!! Die haben keine Aufsätze für die Schermaschinen und rasieren den Kerl nackt. Das bitte nicht.

Und wenn das Fell kürzer ist bitte jeden Tag üben.
Bei kurzen Fell geht das besser.
Und keine Bürste sondern einen Kamm mit rotierenden Zinken nehmen, damit kommt man an die Haut und kriegt die Unterwolle raus. Mit einer Bürste nicht.

Macht ein Ritual aus dem Kämmen, immer zu einer bestimmten Uhrzeit.
Kater auf den Schoß nehmen, kurz kämmen, loben und Leckerlie geben.
Mit der Zeit wird er es sicher mögen.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 01.04.2019, 21:05   #10
HannaBea
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 7
Standard

Danke euch für die vielen Tipps ☺️ Ich versuche mal mein bestes mit dem süßen 🙈
HannaBea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 21:08   #11
Nimsa
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.009
Standard

Ja Übung macht den Meister. Täglich trainieren
Ist er euch zugelaufen?
Nimsa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 08:21   #12
HannaBea
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 7
Standard

Ne
Wir hatten sehr sehr lange einen Stall-Kater und dann als er weg war haben wir uns einen neuen angeschafft, auch wegen Mäusen im Stall und weil wir gefühlt durchgehend im Stall sind und da ich selbst zuhause eine Katze habe, habe ich gesagt, dass ich versuche das mit dem Fell zu lösen und vertrauen aufzubauen.
HannaBea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 10:56   #13
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.305
Standard

Ich würde ihn jetzt auch zeitnah scheren lassen (die kalten Temperaturen aber bitte noch etwas abwarten). Sonst läuft er bald als komplette Filzplatte rum. Gerade im Stall, wo es nicht gerade „sauber“ ist, können sich da dann schnell auch Maden reinsetzen.
Nach dem scheren dann sofort das Training beginnen. Klickern und über Futter könnt ihr versuchen.

Ob ein Langhaarkater da jetzt unbedingt die beste Wahl war, sehe ich etwas kritisch. Es gibt zwar pflegeleichte Exemplare, andere muss man aber jeden Tag kämmen, damit sie nicht verfilzen.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 11:03   #14
HannaBea
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 7
Standard

Ja ich habe mir bereits einen Klicker und Bürsten/ Verfilzungsspray gestern gekauft und werde ab heute mit der Umsetzung anfangen.

Das es ein Kater mit längeren Fell geworden ist war auch nicht der Plan, aber bezüglich anderen Umständen haben wir ihn trotzdem aufgenommen.
Aber mit den ganzen lieben Tipps werde ich das denke ich mal gut hinbekommen, da ich ja auch jeden Tag bei ihm bin und so oft wie möglich versuchen kann das Fell zu pflegen

Geändert von HannaBea (02.04.2019 um 11:21 Uhr)
HannaBea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2019, 15:37   #15
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.454
Standard

Ich würde da kein Spray rein machen!

Und mit Bürsten kommst du nicht weit!!
Du brauchst einen Kamm mit rotierenden Zinken um an das Unterfell zu kommen. Es nützt nix nur die oberen Haare zu kämmen, da liegt nicht das Problem.

https://www.tiierisch.de/produkt/fel..._content=23773
für den Anfang

danach vielleicht den
https://www.ebay.de/p/Karlie-Flaming...7063303&chn=ps

den habe ich, der geht sehr gut um Unterwolle raus zu kriegen.

Dann kannst du über einen Furminator nachdenken.

https://www.supertatzen.com/katze/pf...uxe-langhaar-s

oder selber eine Schermaschine anschaffen um das Fell kürzer zu halten.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
felll, freigänger, langhaarkatze

« Vorheriges Thema: Nachbarkatze auf Kriegsfuß? | Nächstes Thema: Kater hat dicke Pfote – Insektenstich? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufeinmal verfilztes Fell Drilli Ungewöhnliche Beobachtungen 2 13.12.2013 13:45
Windel für Katze nachts? Und wie verfilztes Fell entfernen? chrissie Senioren 17 02.12.2012 22:58
verfilztes Fell, wie entfernen? Fibo Schönheitssalon 31 20.11.2012 15:51
Verfilztes Fell und Krusten sabrinchen Äußere Krankheiten 3 25.03.2009 17:49
Verfilztes Fell am Bauch nadine76 Schönheitssalon 22 29.07.2008 11:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:00 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.