Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.2019, 12:02   #1
Rusty01
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3
Standard Charakter "geeignet" für Freigang alleine?

Liebe Forum-Mitglieder,

bin vor ein paar Wochen mit einer Tierärztin in Kontakt gekommen, die auf die Frage: Katzen rauslassen oder nicht?
geantwortet hat: "Ich habe 2 Katzen, die eine darf raus und die andere nicht, die ist nämlich sehr ängstlich und hat meiner Meinung nach nicht den Charakter dafür."

Habe das noch nie so betrachtet, dass es einen Freigänger Charakter gibt. Und mache mir jetzt weiterhin Gedanken, ob ich meine Sunny rauslassen soll oder nicht.

Meine Katzengeschichte begann mit einem Urgestein, das eines Tages auf einmal vor meiner Tür stand. Es hatte draußen Minusgrade und da saß sie zitternd, mit nur 1.7kg, 18 Jahre alt. Diese Katze war schon immer in unserer Nachbarschaft unterwegs, also ihr Leben lang draußen, Besitzer hat sich angeblich nie richtig um sie gekümmert (hat mir gleich ihre Schilddrüsentabletten überlassen). Sie war dann natürlich auch sehr erbost, dass sie krankheitsbedingt nicht mehr nach draußen durfte. Habe noch mit allen möglichen Mitteln versucht sie aufzupäppeln, sie ist aber nach einem halben Jahr an ihrer schweren Lungenfibrose gestorben.

War natürlich erst mal am Boden zerstört, habe mich aber ein paar Monate später dazu entschieden einem Kätzchen aus dem Tierheim zu helfen.

Henriette war 3 als ich sie zu mir nach Hause nahm und an Menschen überhaupt nicht gewöhnt. Sie hat auf einem Gasthof gewohnt, wurde dann schwanger und gleich abgeschoben. Unglaublich scheu und ängstlich! Mit viel Geduld und Liebe haben wir es geschafft, dass sie zumindest zu meinem Freund und mir großes Vertrauen aufbauen konnte. Draußen fühlte sie sich gleich pudelwohl, da sie äußerst verspielt und neugierig war. Außerdem war sie hauptsächlich in unserem großen Garten und auf der Terrasse unterwegs.
Leider ist die Maus, nach nur 1.5 Jahren bei uns, von einem Auto angefahren worden und noch am gleichen Tag an ihren Kopfverletzungen gestorben.
Natürlich macht man sich da erst mal Vorwürfe. So etwas kann ja leider immer passieren aber ich habe eigentlich erwartet, dass sie durch ihre permanente Ängstlichkeit in der Nähe bleibt (alles Wohngegend 10km/h - weiter weg 30km/h). Sie war eben noch ein Kind (auch sehr kindisches Verhalten) und wollte, vielleicht auch aufgrund des neu gewonnenen Selbstvertrauens, ihr Revier erweitern.

Sunny ist jetzt auch aus dem Tierheim zu uns gekommen. Die Dame ist ca. 5 und ganz zutraulich und entspannt. Woher sie kommt weiß man nicht. Sie wurde einfach irgendwo aufgelesen. Wie kann so ein liebes Geschöpf im Tierheim landen Erneut stellt sich jetzt die Frage rauslassen oder nicht?

Würdet ihr sagen, dass Katzen die erfahrener und ruhiger sind sich draußen besser anpassen und besser zurecht kommen wenn sie auf sich alleine gestellt sind?
Mal abgesehen von der ethischen Frage - ein Leben ist nur lebenswert wenn man seiner Natur folgen kann - würden mich eure Meinungen bezüglich Charakter der Katze interessieren.

Lieben Gruß

Geändert von Rusty01 (18.03.2019 um 15:46 Uhr)
Rusty01 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21.03.2019, 15:07   #2
andkena
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 203
Standard

Ich würde einer gesunden Katze nicht grundsätzlich Freigang versagen.
Ich würde die Umstände (z.B.Wohnort=ländlich oder viel befahrene Hauptstraße ) und tatsächlich auch den Charakter der Katze in die Entscheidung mit einfließen lassen.
Das soll nicht heißen, dass ich grundsätzlich einer ängstlichen Katze Freigang versagen würde. Es käme für mich darauf an, ob sie den Freigang genießen kann oder ob z.B. Autos/Verkehr, andere Tiere, andere Umgebung als die sicheren 4 Wände Stress bedeuten.
Ich denke aber auch, dass eher ängstlichere Katzen draußen Gefahren evtl. eher meiden als Draufgänger
Fazit : Freigang oder nicht, ist (für mich) eine individuelle Entscheidung, die auch für die jeweilige Katze passen muss - meine rabiatere Katze würde denke ich mehr Freigang suchen als mein gemütlicher Kater.
andkena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 17:44   #3
Zimt001
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 235
Standard

Huhu!

Also ich hab ehrlich gesagt die Erfahrung gemacht, dass junge Katzen in Freigang eher verunglücken als ältere Tiere. Bei einer Freundin (ruhige Wohngegend) sind die Katzen gefüllt alle paar Jahre verstorben (in einem von 2 / 3 Jahren, bereits kurz nach Kastration in Freigang gelassen). Sie wurden entweder überfahren, haben was giftiges gefressen oder sind einfach nicht mehr nach Hause gekommen. Dagegen genießt unser älterer Kater (jetzt 10) seit 5 Jahren seinen unfallfreien Freigang.
Ich weiß nicht, ob man das verallgemeinern kann oder ob die Freundin einfach eine Menge Pech hatte.
Zimt001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 12:48   #4
Rusty01
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3
Standard

Guten Tag,

vielen Dank für eure Antworten.
Der Hinweis mit jungen Katzen macht durchaus Sinn für mich.
Teenager die erst seit kurzer Zeit den Führerschein haben sind ja auch oft sehr draufgängerisch und müssen ihre Grenzen im Straßenverkehr erst kennen lernen. Geht halt nicht immer gut aus... das tut mir sehr, sehr Leid für deine Freundin

Sunny hat seit gestern die Möglichkeit in den Garten zu gehen. Bei dem Wetter derzeit ist sie aber nicht sehr begeistert davon

Liebe Grüße
Rusty01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 18:39   #5
Dixxl
Erfahrener Benutzer
 
Dixxl
 
Registriert seit: 2008
Ort: Bayern
Beiträge: 576
Standard

Aus meiner Erfahrung kann ich nur beitragen, dass ich nicht glaube, dass Katzen, die draußen geboren sind + wenn auch nur kurz, draußen gelebt haben, zu Wohnungskatzen zu machen sind.

Bei meinen beiden Fundkatern war das eindeutig: Die wären nur-drin gestorben. Mein 19-jähriger Dickie läuft inzwischen nicht mehr viel - aber er ist immer noch am liebsten auf der Terrasse, oft sogar die Nacht über.
(Als er dann fest bei mir war, bin ich mit ihm zusammen spazieren gegangen + wir haben "Autos vermeiden" geübt, das hat auch geholfen.)

Es gibt auch Katzen, die einfach von selbst nicht so gern oft + lange draußen sind, aber ich habe noch keine kennengelernt, die freiwillig immer lieber drin geblieben wäre.

Ich denke immer, wenn eine Katze nach der Geburt eine Zeitlang alleine draußen verbracht - und überlebt - hat, hat sie gewisse Vermeidungstaktiken gelernt + reagiert besonnener als ein wohlbehütetes Katzenbaby, das irgendwann rausgelassen wird...

Sorry, wenn das nur wenig hilft,
LG,
Marion.
__________________
A home without a cat, and a well-fed, well-petted and properly revered cat, may be a perfect home, perhaps, but how can it prove title?"
Mark Twain
Dixxl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2019, 20:42   #6
winky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: München
Beiträge: 848
Standard

ich habe gelesen, Ihr habt einen großen Garten und Terrasse?
Wie willst Du dann verhindern, dass die Katze raus geht? Das kann man ihr wohl nicht verwehren.
Wenn sich Deine Frage auf die Umgebung außerhalb des Gartens bezieht: Ich würde erst mal schaun, wie verhält sie sich im Garten und noch nicht weiter raus lassen. Einen Schritt nach dem anderen. Die Frage ist auch: Ist am Tag jemand zu Hause? Kann sie jederzeit rein?

Geändert von winky (07.04.2019 um 20:47 Uhr)
winky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 21:46   #7
Rusty01
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3
Standard

Zitat:
Zitat von winky Beitrag anzeigen
ich habe gelesen, Ihr habt einen großen Garten und Terrasse?
Wie willst Du dann verhindern, dass die Katze raus geht? Das kann man ihr wohl nicht verwehren.
Wenn sich Deine Frage auf die Umgebung außerhalb des Gartens bezieht: Ich würde erst mal schaun, wie verhält sie sich im Garten und noch nicht weiter raus lassen. Einen Schritt nach dem anderen. Die Frage ist auch: Ist am Tag jemand zu Hause? Kann sie jederzeit rein?
Ja Garten und Terrasse haben wir... und nein es lässt sich eben nicht verhindern, dass sie raus in die Wohngegend läuft.
Hätte geplant gehabt sie immer raus zu lassen wenn ich zu Hause bin, damit sie immer wieder zurück hinein ins Haus kann. Sie hatte am Wochenende ihren ersten Freigang und hat es mittlerweile sichtlich genossen.
Leider muss ich hier mitteilen, dass Sunny kein Auto zum Verhängnis wurde sondern ein akutes Lungenödem, wahrscheinlich aufgrund eines angeborenen Herzfehlers, dass sich ohne jegliche Anzeichen über Nacht entwickelt hat. Die Süße ist mir am Morgen, noch auf der Fahrt zum Tierarzt, im Auto verstorben.

Bin derzeit einfach nur komplett fassungslos und an einem Punkt wo ich die Welt nicht mehr verstehe. Sie war lange im Tierheim, hat sich bei uns innerhalb von 3 Wochen so gut eingelebt, mit uns im Bett geschlafen, viele Kuschelstunden verbracht und dann muss sie gehen. Ich hätte ihr so gerne noch mehr Zeit geschenkt. Ich hätte alles getan um der Fellnase ein langes glückliches Leben zu bescheren. Es hat nicht sein sollen. Wieder einmal.

Trotzdem vielen Dank für die lieben Antworten

Herzliche aber einsame Grüße

Geändert von Rusty01 (12.04.2019 um 21:57 Uhr)
Rusty01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 21:52   #8
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.491
Standard

Es tut unendlich leid
Aber sie hat noch Liebe und Wärme erfahren dürfen. Wenigstens etwas ...


Alles Gute auf der anderen Seite, kleines liebes Mädchen
__________________
.
Tina + die 5 tapferen Kämpferlein
( und Muffy ❤ und Julius ❤ )
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 23:10   #9
Neris
Erfahrener Benutzer
 
Neris
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 385
Standard

das tut mir sehr leid

sie hatte zumindest ihre letzte Zeit nicht im Tierheim, sondern hatte ein schönes Zuhause in dem es ihr gefiel!
Neris ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 12.04.2019, 23:19   #10
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.066
Standard

Oh nein. Das tut mir so leid.

Gute Reise Sunny.
__________________
Grüße,
Magdalena mit den Plüschies und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
freigang-angst-mut-chrarakter-auto

« Vorheriges Thema: "Geschenkte" Mäuse in der Wohnung | Nächstes Thema: Eben auf Facebook gesehen... »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chinaschilf "miscanthus sinensis strictus" geeignet für Katzen? Georgiana Die Sicherheit 1 09.05.2018 21:22
Impfschutz noch vorhanden? Nur "auffrischen"? Neu impfen bei Terrassen"freigang"? Shaja Impfungen 7 13.12.2016 19:01
PLZ 45 Die 4 Brüder "Leonard", "Sheldon", "Ray" und "Howard" suchen Zuhause oder Pfl Kitty1 Glückspilze 21 25.06.2012 10:46
Super-süßes Tierschutzvideo aus den USA: "I want..." (auch für Kinder geeignet) Gamila Tierschutz - Allgemein 9 08.05.2011 07:14

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:01 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.