Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2018, 08:58   #1
bigthe
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 6
Standard Katze wird vom Nachbar gelockt etc.

Guten Tag,

wir haben uns für unser Haus eine Katze zugelegt, sie war ein Kitten von 10 Wochen. Haben Sie komplett impfen lassen und dann ging es mit 13 Wochen vor ca. 3 Wochen aus dem Haus, auf Rat der Tierärztin. Unser direkter Nachbar hatte auch zwei Katzen somit dachten wir es würde keine Probleme mit diesen geben. Ich habe den Nachbarn meine Katze gezeigt und Ihnen gesagt das sie sie nicht Füttern soll, da hat die Frau schon irgendwie traurig reagiert und gefragt ob sie sie zu sich ins Haus nehmen darf, da sie ja so süß ist, der Frage bin ich ausgewichen, da ich es auch nicht ernst genommen hatte und von Spaß ausging.
Zwei Tage später habe ich die Nachbarin erwischt wie sie meine Katze minutenlang versucht hat in ihr Haus zu locken, dann bin ich dazwischen und habe ihr gesagt das wir das nicht möchten etc. auch habe ich ihrem Mann gesagt das er bitte seine Frau, die scheinbar total vernarrt in alle Katzen ist, bitte Bremsen soll. Diese Frau scheint alle Katzen in der Umgebung zu füttern und ihre fast schon zu mästen, sie sind sehr dick.
Vor ca. 1 Woche habe ich nochmals beobachtet wie sie wieder die Katze in Haus locken wollte, diesmal bin ich etwas lauter geworden, da ich auch denke mitbekommen zu haben wie sie meine Katze füttert, da die Katze teilweise von draußen kam, sich geleckt hatte (ihre Schnauze) als ob sie gerade etwas zu fressen bekommen hat auch habe ich mit bekommen das sie gekotzt hat scheinbar vor Überfressung.
Nach dem letzten Vorfall mit locken habe ich die Nachbar mit einem Brief schriftlich hingewiesen unser Katze nicht zu locken bzw. auch nicht zu füttern, ich habe hingewiesen das systematisches füttern/locken strafbar ist da Aneignung von fremden Eigentum, dann habe ich sie gebeten das zu unterlassen da es uns traurig macht u außerdem sie auch nicht möchte das ich ihre Katzen locke etc.
Vorgestern scheint sie die Katze wieder gefüttert zu haben, den sie kam wieder mit etwas dickem Bauch und hat sich die Schnauze geschleckt, es war gegen 21 Uhr scheint wohl die Katzenfütterungszeit zu sein, was mir schon öfter aufgefallen ist, denn plötzlich kommen verschiedene Katzen die ich aus meinem Wintergarten gut beobachten kann bei Abendessen.
Dann habe ich gestern gedacht, ok dann holen wir die Katze rein um diese Zeit und lassen sie gegen 21.40 Uhr wieder raus um zu testen, da es etwas ältere Leute sind unsere Nachbarn und zeitig ins Bett gehen. Gestern kam dann die Katze gegen 22 Uhr nachhause und stürzte sich auf das Trinkwasser was sie sonst so nie getan hat und trank sehr viel auch hatte sie wieder etwas geschwollenen Bauch und pupste so als ob sie etwas nicht richtig verdauen konnte. Heute Morgen dann überall Erbrochenes im Haus und es sah aus als ob sie Erdnüsse gefressen hat.

Ich bin total ratlos und weiß nicht mehr was ich tun soll. Die Katze ist erst seit 18 tagen Freigänger, soll ich sie wieder reinholen und ihr ein Spielgefährten holen? Sie weg geben, dorthin wo es ihr besser geht?

Bitte um Rat

MfG
bigthe ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.07.2018, 09:11   #2
handicat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 1.284
Standard

Kannst du ihr nicht eine gleich alte Katze dazuholen und dann beide noch etwas im Haus lassen? Ich finde sie noch zu jung für den Freigang und in dem Alter sollten Katzen auch unbedingt einen gleichaltrigen Spielpartner haben.
Rauslassen würde ich sie dann frühestens wenn sie kastriert sind.

Das mit der Nachbarin geht natürlich gar nicht. Was sagt sie denn wenn du ihr sagst dass du das nicht möchtest?
__________________
Liebe Grüße von Beate
mit Charly, Ayleen und Aimee (das A-Team ), Whisky und meinen Sternchen Karlchen, Elisa, Gismo und Kasimir
handicat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 09:33   #3
HelenaRG
Erfahrener Benutzer
 
HelenaRG
 
Registriert seit: 2018
Ort: Schweiz
Beiträge: 223
Standard

Fremdfüttern ist einfach eine so mühsame Sache (jetzt mal unabhängig vom Alter der Katze hier – so junge Katzen gehören eigentlich wirklich noch nicht in den Freilauf).

Ich würde mir rechtlichen Rat holen.

Und der Frau damit drohen, dass Sie ab sofort alle Eure Tierarztkosten übernehmen muss, da Eure Katze von Ihr krankgefüttert wird (ruhig übertreiben, wird aber so längerfristig eh darauf hinauslaufen). Ruhig laut werden, falls Du einen Partner hast, ruhig mit Mann rübergehen, macht evtl. noch mehr Eindruck. Oder gar gleich mit der Polizei drohen). Ist ja ähnlich, wie wenn Ihr Kinder hättet und diese auch ständig bei den Nachbarn noch mit Süssigkeiten vollgestopft würden.

Geändert von HelenaRG (18.07.2018 um 09:35 Uhr)
HelenaRG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 09:46   #4
bigthe
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 6
Standard

Also, die Nachbarin sagt dann immer das sie sie nicht lockt bzw sucht ausflüchte und versteckt sich dann mit ihrem Mann.
Auch kann ich ihr nicht Beweisen das Sie meine Katze eben füttert. Also mit Mann rüber gehen geht nicht dann müsste ich mich Klonen denn ich bin der Mann und habe schon ausdrücklich und laut reagiert plus eben diesem Brief.

Vielleicht ists doch am besten die Katze ins Haus zu holen noch nen Partner dazu und dann später nochmal raus lassen nur das Problem ist eben nur verschoben, denn dann füttert die in paar Monaten wieder so wie sie es mit den anderen Katzen in der Nachbarschaft auch macht.
bigthe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 09:47   #5
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.653
Standard

Da sind gleich mehrere massive Fehler deinerseits:
Katze ist zu jung bei dir gekommen
Katzen in Einzelhaltung ist ein no go und Tierquälerei
Katze ist nicht kastriert, deshalb ist Freigang auf keinen Fall möglich

Jetzt versuche erst mal deine Katze artgerecht zu halten :
Deshalb sofort ein zweites Kitten gleiches Geschlecht dazu holen . Das ist zwingend nötig und daran geht kein Weg vorbei.
Dann bleiben beide im Haus bis nach der kastra besser sogar bis sie da. 1 Jahr sind und dann dürfen sie Freigang bekommen.

Danach kannst du weiter gucken.

Geändert von Margitsina (18.07.2018 um 09:51 Uhr)
Margitsina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 09:51   #6
killerhasi
Erfahrener Benutzer
 
killerhasi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 482
Standard

Ich sehe das ähnlich wie Margitsina:

Bitte hole dem Kleinteil einen Spielgefährten im gleichen Alter, gleiches Geschlecht. Dann sollten beide in dem Alter noch nicht nach draußen, dafür sind sie vieeeel zu jung, da kann ja alles mögliche passieren...
und bevor sie nicht kastriert sind, bitte auch nicht rauslassen. Es gibt in Dtl. genug Katzenelend auf den Straßen, da muss man nicht noch mehr verursachen indem man unkastrierte Tiere nach draußen lässt....
killerhasi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 09:52   #7
handicat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 1.284
Standard

Zitat:
Zitat von bigthe Beitrag anzeigen
Also, die Nachbarin sagt dann immer das sie sie nicht lockt bzw sucht ausflüchte und versteckt sich dann mit ihrem Mann.
Auch kann ich ihr nicht Beweisen das Sie meine Katze eben füttert. Also mit Mann rüber gehen geht nicht dann müsste ich mich Klonen denn ich bin der Mann und habe schon ausdrücklich und laut reagiert plus eben diesem Brief.

Vielleicht ists doch am besten die Katze ins Haus zu holen noch nen Partner dazu und dann später nochmal raus lassen nur das Problem ist eben nur verschoben, denn dann füttert die in paar Monaten wieder so wie sie es mit den anderen Katzen in der Nachbarschaft auch macht.
Dann sind aber die Katzen größer.
Ich kenne die Situation bei euch ja nicht...ich hatte aber auch mal eine Nachbarin die immer meine Freigänger gefüttert hat (aber nur meine, warum auch immer). Aufgehört hat sie damit auch auf mein Bitten hin nicht, war eine ältere, alleinstehende Dame. Also hat sie von mir immer ein bischen was von meinem Katzenfutter/ Leckerchen bekommen und durfte nach Absprache mit mir eine Kleinigkeit einmal am Tag füttern. Und daran hat sie sich dann auch gehalten. Meine Katzen hatten eine mittägliche Anlaufstelle und ich immer einen Katzensitter für den Fall der Fälle
__________________
Liebe Grüße von Beate
mit Charly, Ayleen und Aimee (das A-Team ), Whisky und meinen Sternchen Karlchen, Elisa, Gismo und Kasimir
handicat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 17:02   #8
Nachtigall
Erfahrener Benutzer
 
Nachtigall
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 345
Standard

Alles was ich bin hierhin gelesen habe, waren reine Unterstellungen. Du hast nie beobachtet wie deine Katze gefüttert wurde, unterstellst der Nachbarin aber, dass sie alle Katzen in der Umgebung fett füttert?

Nur weil sich deine Katze die Schnauze leckt oder erbricht, kannst du nicht davon ausgehen, dass sie gerade eben gefüttert wurde. Deine Katze kann im unbeobachteten Freigang alles mögliche gefressen haben. Vielleicht frisst sie auch gar nichts im Freigang und schleckt sich aus Vorfreude über ihr eigenes Futter die Schnauze. Vielleicht verträgt sie ihr Futter zuhause nicht und erbricht deshalb.

Es ist ein ganz schön starkes Stück sich da was zusammenzureimen wofür es keinen einzigen Beweis gibt.

Ich würde vorschlagen, dass du deine Katze eine Zeitlang beobachtest und schaust ob sie bei dir gut frisst. Wieviel Futter bekommt sie bei dir?

Wie gut ist die Bindung zu dir? Ich meine sie ist gerade mal 3 Wochen bei euch und erst (!!!) 13 Wochen alt. Ihr lasst sie viel zu früh raus.
Freigang sollte erst mit 1 Jahr geschehen und auf gar keinen Fall vor der Kastration.
Nachtigall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 19:45   #9
FindusLuna
Erfahrener Benutzer
 
FindusLuna
 
Registriert seit: 2017
Ort: Schweiz
Alter: 26
Beiträge: 635
Standard

Zitat:
Zitat von Nachtigall Beitrag anzeigen
Alles was ich bin hierhin gelesen habe, waren reine Unterstellungen. Du hast nie beobachtet wie deine Katze gefüttert wurde, unterstellst der Nachbarin aber, dass sie alle Katzen in der Umgebung fett füttert?
Nicht ganz... Er schreibt auch, er habe beobachtet, wie sie versucht hat, die Katze ins Haus zu locken.

An sich würde ich auch mit der Polizei drohen, wenn es anders nicht geht. Oder eben warten, bis die Katze älter ist, vielleicht gibt es sich ja auch, dass sie nicht mehr den "niedlich-Bonus" hat.
Aber an sich ist es wichtig, dass du das beweisen kannst, was du sagst, sonst steht Aussage gegen Aussage und dann passiert ja doch wieder nichts...

Aber die anderen haben in den Punkten recht:
-Katze erst nach Kastration rauslassen. Mit 13 Wochen ist deine Katze vergleichbar mit einem Kleinkind. Die lässt man ja auch nicht einfach so raus ;-) Auch wegen solchen Gründen, kleine Kinder könnten sich ja so auch locken lassen...
-Katzenkumpel: Ich weiss, dass es gaaaaanz wenige Ausnahmen gibt, aber Kitten brauchen einen Katzenkumpel. Schau doch Mal nach, ob das machbar wäre :-)
__________________
<a href=http://i64.tinypic.com/w9b7tv.png target=_blank>http://i64.tinypic.com/w9b7tv.png</a>
FindusLuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 20:16   #10
Nachtigall
Erfahrener Benutzer
 
Nachtigall
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 345
Standard

Zitat:
Zitat von FindusLuna Beitrag anzeigen
Nicht ganz... Er schreibt auch, er habe beobachtet, wie sie versucht hat, die Katze ins Haus zu locken.

An sich würde ich auch mit der Polizei drohen, wenn es anders nicht geht.
Nein, er hat kein Füttern beobachtet, er hat sich das nur gedacht, weil die Katze sich über die Schnauze leckte und erbrach.

"ich auch denke mitbekommen zu haben wie sie meine Katze füttert, da die Katze teilweise von draußen kam, sich geleckt hatte (ihre Schnauze) als ob sie gerade etwas zu fressen bekommen hat auch habe ich mit bekommen das sie gekotzt hat scheinbar vor Überfressung."

Es gibt gar keinen Beweis, dass die Katze gefüttert wird.

Dass die Katze da draußen diversen Menschen begegnen kann, die sie locken oder streicheln, das dürfte ja wohl klar sein bei einem Freigänger. Was soll die Polizei da ausrichten? Sorry, aber wenn man auf der Strasse von jemandem angesprochen wird, holt man ja wohl auch nicht die Polizei.

Bei sowas:
Zitat:
Zitat von bigthe
Dann habe ich gestern gedacht, ok dann holen wir die Katze rein um diese Zeit und lassen sie gegen 21.40 Uhr wieder raus um zu testen...Gestern kam dann die Katze gegen 22 Uhr nachhause und stürzte sich auf das Trinkwasser was sie sonst so nie getan hat und trank sehr viel auch hatte sie wieder etwas geschwollenen Bauch und pupste so als ob sie etwas nicht richtig verdauen konnte. Heute Morgen dann überall Erbrochenes im Haus und es sah aus als ob sie Erdnüsse gefressen hat.
frag ich mich halt schon ob die Katze zuhause genug gefüttert wird. Wenn man davon ausgeht, dass sie sich in 20 Minuten vollfrisst mit Erdnüssen (????) da würde ich doch tatsächlich überlegen, ob sie a) das Futter zuhause verträgt, b) es genug ist, wenn sie angeblich jede Chance nutzt um sich woanders zu überfressen?

Denn entweder kriegt sie zuhause viel zu wenig oder es ist komplett das Falsche.
Nachtigall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 20:21   #11
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.266
Standard

Wenn du noch eine Katze holst und die beiden erst einmal im Haus hältst, kannst du sie an dein Futter gewöhnen.
Katzen, die nur hochwertiges Nassfutter gewohnt sind, gehen mit etwas Glück nicht an anderes Futter ran.
Noch besser funktioniert das mit Barf.
Die meisten Barfkatzen rühren Fertigfutter nicht mehr an. Ganz zu schweigen von Erdnüssen.
Und achte darauf, das sich deine Katzen zuhause wirklich immer satt fressen können. So junge Katzen sollten eh soviel fressen dürfen, wie sie mögen. Und zwar hochwertiges Nassfutter.
Bei einer satten Katze wird auch das anlocken schwieriger, da ist Futter dann keine sonderlich interessante Sache mehr.

Oder du denkst darüber nach, ob du deinen Garten katzensicher einzäunen kannst, das deine Katzen nur in euerem Garten raus können. Hat bei solchen Nachbarn echt nur Vorteile.
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 20:37   #12
bigthe
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 6
Standard

Guten Abend,

also mein Nachbar als wir noch ein gutes Verhältnis hatten sagte er mir das er die und die Katze füttert außerdem habe ich mit meinen eigenen Augen minutenlang beobachtet wie seine Frau meine Katze ins Haus locken wollte, dass 2 mal. Ich konnte das gut sehen da ich lediglich drei Meter von der Terrassentür weg war also noch eindeutiger geht nicht.
Das mit den Erdnüssen ist seit ein paar Std. auch geklärt... die Nachbarn haben einen großen Haufen Erdnüsse in den Garten gestreut, ich habe es beobachtet als meine Katze dort gefuttert hat, der erwachsene Sohn der Nachbarn sah es auch und erfreute sich daran, ich habe davon ein Foto gemacht.
Wir lassen die Katze erstmal nicht mehr raus oder wenn mit Leine und holen freitags ein Spielgefährten für sie.
Unsere Katze bekommt animonda oder wie das heißt für kitten, dass denke ich ist doch ok.
Futter bekommt sie auch 5 mal täglich eine kleine Portion, wir mussten uns schon vom Tierarzt anhöhren das wir zuviel füttern, denke das passt auch. Dieser sagte uns auch das es ok ist die Katze jetzt herauszulassen.
Die Bindung ist schon stark die Katze läuft mir immer hinterher selbst draussen, sie ist fast wie ein Hund , dass passt auch denke ich.

Geändert von bigthe (18.07.2018 um 20:47 Uhr)
bigthe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 21:03   #13
FindusLuna
Erfahrener Benutzer
 
FindusLuna
 
Registriert seit: 2017
Ort: Schweiz
Alter: 26
Beiträge: 635
Standard

Zitat:
Zitat von Nachtigall Beitrag anzeigen
Nein, er hat kein Füttern beobachtet, er hat sich das nur gedacht, weil die Katze sich über die Schnauze leckte und erbrach.

"ich auch denke mitbekommen zu haben wie sie meine Katze füttert, da die Katze teilweise von draußen kam, sich geleckt hatte (ihre Schnauze) als ob sie gerade etwas zu fressen bekommen hat auch habe ich mit bekommen das sie gekotzt hat scheinbar vor Überfressung."

Es gibt gar keinen Beweis, dass die Katze gefüttert wird.

Dass die Katze da draußen diversen Menschen begegnen kann, die sie locken oder streicheln, das dürfte ja wohl klar sein bei einem Freigänger. Was soll die Polizei da ausrichten? Sorry, aber wenn man auf der Strasse von jemandem angesprochen wird, holt man ja wohl auch nicht die Polizei.

Bei sowas:


frag ich mich halt schon ob die Katze zuhause genug gefüttert wird. Wenn man davon ausgeht, dass sie sich in 20 Minuten vollfrisst mit Erdnüssen (????) da würde ich doch tatsächlich überlegen, ob sie a) das Futter zuhause verträgt, b) es genug ist, wenn sie angeblich jede Chance nutzt um sich woanders zu überfressen?

Denn entweder kriegt sie zuhause viel zu wenig oder es ist komplett das Falsche.
Ich meinte diesen Teil:
Zitat:
Zwei Tage später habe ich die Nachbarin erwischt wie sie meine Katze minutenlang versucht hat in ihr Haus zu locken, dann bin ich dazwischen und habe ihr gesagt das wir das nicht möchten etc. auch habe ich ihrem Mann gesagt das er bitte seine Frau, die scheinbar total vernarrt in alle Katzen ist, bitte Bremsen soll. Diese Frau scheint alle Katzen in der Umgebung zu füttern und ihre fast schon zu mästen, sie sind sehr dick.
Vor ca. 1 Woche habe ich nochmals beobachtet wie sie wieder die Katze in Haus locken wollte, diesmal bin ich etwas lauter geworden, da ich auch denke mitbekommen zu haben wie sie meine Katze füttert, da die Katze teilweise von draußen kam, sich geleckt hatte (ihre Schnauze) als ob sie gerade etwas zu fressen bekommen hat auch habe ich mit bekommen das sie gekotzt hat scheinbar vor Überfressung.
Also locken hat er beobachtet. Und es wurde geschrieben, dass ALLES nur auf Vermutungen basiert, aber immerhin scheint diese Sache ja beobachtet zu werden. Das Füttern nicht, das stimmt. Aber das mit den Nüssen ist ja jetzt wohl... Ziemlich speziell... Also aus dem neuen Post vom TE.
__________________
<a href=http://i64.tinypic.com/w9b7tv.png target=_blank>http://i64.tinypic.com/w9b7tv.png</a>
FindusLuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 21:21   #14
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.460
Standard

Zitat:
Zitat von bigthe Beitrag anzeigen
die Nachbarn haben einen großen Haufen Erdnüsse in den Garten gestreut
Und dann ist Dein Kitten da hin und hat sich den Bauch mit Erdnüssen vollgeschlagen?

Zitat:
Zitat von bigthe Beitrag anzeigen
Wir lassen die Katze erstmal nicht mehr raus oder wenn mit Leine und holen freitags ein Spielgefährten für sie.
Kumpel (gleiches Geschlecht!) is super! Spazieren an der Leine nicht unbedingt. Das akzeptiert nicht jede Katze.

Zitat:
Zitat von bigthe Beitrag anzeigen
Unsere Katze bekommt animonda oder wie das heißt für kitten, dass denke ich ist doch ok.
Deine Katze braucht kein Kittenfutter. Hochwertiges Futter für adulte Katzen ist völlig in Ordnung. Aber mehr Sorten und Marken solltest Du ihr anbieten. Und immer einen vollen Napf stehen haben. Gerade Kitten dürfen so viel fressen, wie sie wollen. Is der Napf leer: nachfüllen.

Zitat:
Zitat von bigthe Beitrag anzeigen
Dieser sagte uns auch das es ok ist die Katze jetzt herauszulassen.
Isses nicht. Das wurde jetzt auch schon öfter geschrieben: der Zwerg is zu klein für unkontrollierten Freigang.

Hol nen Kumpel, lass die beiden drin, bis sie alt genug UND kastriert sind, also in etwa nächstes Frühjahr/Sommer und dann kannst Du mit den Nachbarn ggf. weiter sehen, wenn es dann überhaupt noch notwendig ist.
__________________
Charles erobert sein Revier!

Stolze Patin von Felicitas1' Pascha !!!
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 18.07.2018, 21:29   #15
bigthe
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 6
Standard

Ich habe die gestern abend gefüttert dann raus gelassen, dann kam die nach 20min wieder hat richtig viel getrunken, scheinbar waren die Nüsse salzig und morgens war überall erbrochenes mit Erdnüssen drin.
Heute Nachmittag genau das selbe nur das sie noch nicht erbrochen hat. Wie gesagt ich habe gesehen wie die Katze etwas gefressen hat dann bin ich dahin und da lag ein Haufen Erdnüsse!

Muss es unbedingt das selbe geschlecht sein?
Wie führt man die Katzen dann zusammen?

Geändert von bigthe (18.07.2018 um 21:34 Uhr)
bigthe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kater frisst Zweige | Nächstes Thema: Wie klein darf Wohnung sein bei Freigängern? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Tricks mit Hund und Katze Mit Futter gelockt und bei Tierärzten abgezockt Plum Katzen Sonstiges 9 08.10.2015 17:23
Nachbar hat Katze eingesperrt. Heulboje Katzen Sonstiges 114 17.03.2015 12:21
nachbar füttert Katze Zwetschge Ernährung Sonstiges 4 23.08.2013 09:55
Katze wird von anderen Leuten gefüttert und ins Haus gelockt Maalina Freigänger 52 30.11.2010 12:40
Zusammenfuehrung mit Nachbar's Katze angimella Die Anfänger 0 16.10.2010 20:56

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:38 Uhr.