Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.2018, 01:24   #1
cafedopio
Neuling
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 16
Standard Schwarmintelligenz nötig - Kater will nicht nach Hause kommen

Schöngen guten Abend,

ich brauche mal die Schwarmintelligenz ....

Unser Kater hat immer wieder mal die Angewohnheit in Urlaub zu gehen (bisher immer dann, wenn wir mal ein paar Tage weg waren. Es kommt aber immer jemand um sich um die beiden zu kümert. Die er auch kennt und mag)

Das war schon ein running gag hier. Wir wussten immer wo er hin ist. Wir wohnen auf dem Land und er ist dann immer über den Hügel, durch den Wald zu einem kleinen See. Unsere Katzen hören auf einen speziellen Pfiff. Da kam er dann auch immer gleich angerannt und ist brav mit nach Hause gelaufen.

So, Ostern war er auch plötzlich weg, obwohl wir da waren. Also Kater wieder abgeholt. Das passiert jetzt laufend wieder. Aktuell ist er auch wieder weg. (seit letztem Wochenende) Aber es hat sich verändert. Er kommt nicht mehr freiwillig mit. Bisher haben wir ihn dann einfach ins Auto gepackt. Wir wissen nicht, was ihn da hinzieht bzw. dort hält. Aktuell will er definitiv nicht mit nach Hause. Wir haben es jetzt 2 mal ohne Auto versucht. Er kommt, wenn man pfeift. Unterhält sich auch fleißig mit einem.
Man kann ihn auch streicheln. Kurz auf den Arm nehmen geht auch. Aber wenn ein Auto kommt will er runter und dann kann man ihn nicht mehr hochnehmen. Er läuft bis zu einem gewissen Punkt quasselnd mit und ab da geht er keinen Schritt mehr weiter. Und reagiert dann auch nicht mehr auf sprechen mit ihm, pfeifen oder Leckerlis. Keine Chance.

Und das alles ist so untypisch für ihn. Er ist ein absoluter Schmuser, regelrecht Kuschelsüchtig. Den konnte man ewig durch die Gegend tragen. Liebte sein Zuhause inning (er ist uns vor 7 Jahren zugelaufen) Aber das jetzt....

Wir sind föllig ratlos wie wir damit umgehen sollen. Klar können wir ihn jetzt wieder mit dem Auto holen. Und dann? Das Theater alle paar Tage mit machen? Verschiedene Freunde meinten jetzt wir sollten ihn dann mal gute 3 - 4 Wochen einsprerren, damit wer wieder wisse, wo er hingehört.

Aber 'nen Freiggänger einsperren? Ich hätte Sorge, dass er dann erst recht wegläuft und dann gar nicht mehr kommt, weil er Angst hätte, wieder eingesperrt zu werden...

Hat irgendjemand einen Rat?

Danke - die tieftraurige Cafedopio, die ihn nicht einfach aufgeben will.

Geändert von cafedopio (06.05.2018 um 12:55 Uhr)
cafedopio ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.05.2018, 05:59   #2
Paula13
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.193
Standard

Hallo Cafedopio,

Wielange ist dein Kater jetzt weg und wie weit ist es bis nachhause?
Wie ist das mit dem Futter?

Ich hatte das jetzt schon mehrmals, dass eine Katze nicht heimkommen wollte.
Es bestand immer ein Problem zuhause ( in der Katzengruppe).
Meinen Kater habe ich gesucht und gerufen, er hat mich dann nachhause begleitet , hat gefressen und ist wieder weg. Am nächsten Tag das gleiche Spiel .
Das ging ca 4 Wochen im Sommer bis die Pflegekatze, die ihn immer gejagt hat, weg war.
Bei meiner Katze war es ähnlich, die musste ich allerdings auf dem Arm nachhause bringen und das wurde immer schwieriger. Letzenendes habe ich sie 4 Wochen drin behalten. Allerdings war das im Winter, da ist es etwas einfacher.

Gibt es bei Euch vielleicht ein noch unerkanntes Problem?
Wenn der Kater auch nicht mal schnell zum Fressen heimkommen mag würde ich ihn wohl eine Weile drin behalten.
Das ist allerdings sehr aufwendig. Beschäftigung eines Freigängers zuhause kostet viel Zeit. Langweilen soll er sich nicht sondern das Zuhause positiv verbinden.

Nach meinem Gefühl würde ich ihn nicht mit dem Auto abholen sondern zu Fuß.
Alleine muss er auch laufen. Es ist wichtig den Heimweg zu kennen.
Könnte es auch auf dem Weg irgendein Hindernis für ihn geben?

Ich hoffe ich konnte dir ein klein wenig helfen.Viel Glück!
Paula13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2018, 11:01   #3
cafedopio
Neuling
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 16
Standard

Hallo Paula 13,

seit letztem Wochenende ist er wieder weg. Wir haben ihn jetzt 2 mal dort gesehen. Das geht meistens erst gegen Abend wenn die Dämmerung einsetzt.
Dann finden wir ihn am ehestens. Tagsüber sind die anderen Geräusche zu stark. Da hört er uns wohl nicht. Die Strecke durch den Wald dürfte ca. ein halber Kilometer sein. Aber da kommt man zu Fuß nicht auf dem Weg durch, den er nehmen würde. Darum kann ich nicht sagen, ob es da ein Problem geben könnte. Außer evt. dem Jagdhund unseres Nachbarn und Jägers, dem auch der Wald gehört. Aber den habe ich schon länger nicht mehr draußen alleine gesehen bzw. den gibt es auch schon seit Jahren. Außen herum etwas mehr als 1 km.

Futter? Sie bekommen morgens und abends Naßfutter. Trockenfutter steth aber auch immer bereit. Durch die Katzenklappe können sie kommen und gehen wann sie wollen.

Wir haben uns schon den Kopf zerbrochen, was er als anders "empfinden" könnte, denn es hat sich hier seit Jahren nichts geändert. Klar, Lilly ist ne kleine Zicke und je nach Laune reagiert sie auf seine Spielaufforderungen unterschiedlich. Aber nie bösartig. Aber auch das ja schon seit Jahren. Sie können aber genausogut nebeneinander auf dem Bett liegen und pennen.

Also bisher dann tatsächliche noch ein "unbekanntes" Problem.

Wir sind beide berufstätig, er wär dann leider zwangsläufig alleine hier drinn. Und wenn er sehen würde, das Lilly rein und raus kann, wäre das sicher auch nicht hilfreich.

Schöne Grüße
Cafedopio
cafedopio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2018, 16:29   #4
Paula13
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.193
Standard

Kommt der Kater denn zum Fressen heim und verschwindet dann wieder?
Und ihr bekommt es nicht mit, weil ihr unterwegs seid?

In dem Fall würde ich ihn halt den Sommer " ziehen lassen" und darauf hoffen, dass er mit schlechterem Wetter wieder häuslicher wird...

Oder kommt er garnicht heim? Dann muss er ja irgendwo fressen, also ein zweites Zuhause? Das würde ich persönlich das rausfinden wollenund mich mal umhören.
Paula13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2018, 21:16   #5
cafedopio
Neuling
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 16
Standard

Hallo Paula,

nein, kommt er eben auch nicht. Wenn dem so wäre, hätten wir uns auch nicht so viele Gedanken gemacht. So was wären wir von ihm im Sommer gewohnt (trotz Kastratioin) Wir waren die letzten Tage viel zu Hause.
Wenn er da gewesen wäre, hätten wir es am Napf gemerkt. Soviel frisst Lilly alleine nicht weg.

Wir haben ihn eben wieder mit dem Auto geholt. Er ist ziemlich dünn geworden. Also sich wo anders duchfressen ist wohl auch eher nicht der Fall.

Es gibt dort auch nur ein paar wenige Häuser. Hier auf dem Land werden allerdings auch viele draußen gefüttert. Das würde nicht mal groß auffallen. Er ist aber auch anderen gegenüber sehr scheu.

Jetzt ist er erst mal wieder im Garten und schmust eine Runde... Mal sehen wie lange diesmal.
cafedopio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2018, 08:45   #6
Paula13
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.193
Standard

Katzen sind manchmal echt schwer zu verstehen

Da fällt mir ehrlich gesagt nicht mehr viel ein. Hat der Kater mit dem drin sein ein Problem?
Dann wäre draußen füttern evtl eine Möglichkeit.Meine Katze kam einen ganzen Sommer nicht ins Haus. Wir haben ihr im Garten nette Plätze eingerichtet, dass sie auch bei schlechtem Wetter bleiben kann und nicht in eine Scheune in der Nähe flüchtet. Futter bekam sie auch draußen. Im Herbst kam sie langsam wieder rein, erst zum Fressen und Kuscheln und dann immer länger.

Eine andere Idee hab ich erstmal nicht. Ich hoffe , dass euer Kater nicht gleich wieder verschwindet.
Paula13 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Alte" Katzen kommen nach Einzug des Neuen nicht nach Hause Babs77 Eine Katze zieht ein 5 31.10.2016 12:14
Kater mag nicht mehr nach Hause kommen... Pule Freigänger 52 05.07.2013 15:57
Hilfe, Kater hyperventiliert und muss 130 km fahren, um nach Hause zu kommen.. jessuelie Verhalten und Erziehung 9 15.05.2012 11:11
Kater hat Angst nach Hause zu kommen... flachzange83 Verhalten und Erziehung 18 24.06.2010 12:51
Lissy mag nicht mehr nach Hause kommen Kasyra Freigänger 12 13.01.2010 19:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:05 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.