Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2017, 15:13
  #1
Michael_Leo
Neuling
 
Michael_Leo
 
Registriert seit: 2017
Ort: Nähe Kassel
Alter: 37
Beiträge: 29
Standard "Gemetzel" in der Wohnung...aber kaum Spuren der Beute?!?

Hatte mich heute morgen etwas erschrocken, weil ich in Wohnzimmer und Küche bestimmt sechs oder sieben Blutflecken (1-1,5 cm Durchmesser) vorgefunden habe...

Hatte zuerst die Vermutung, Leo hätte sich wieder irgendwas an der Pfote aufgerissen.

Er lag selig dösend in seiner Kuschelhöhle. Glücklicherweise so, dass die Hinterpfoten halb zur zweiten Öffnung raushingen und ich sie begutachten konnte. Da war zwar ein kleines bisschen getrocknetes Blut im Fell, aber die Ballen sahen gut aus und ich konnte keine Verletzung erkennen.
Die Vorderpfoten konnte ich mir anschauen, während er sie putzte, auch nichts dran.

Auf der Terasse lag etwas (neben einem weiteren Blutfleck), was ich erst für Vogelkot gehalten habe, bei näherer Berachtung hing aber noch Gekröse dran...

Sonst aber nichts zu finden, keine Federn, kein Fell o.ä..

Da er sonst eigentlich nur Spitzmäuse mit heimbringt und die auch nicht frisst, bin ich mir jetzt unsicher, ob er da eine "schmackhafte" Mahlzeit hatte oder sich vielleicht doch irgendwo verletzt hat.

Werde ihn nach der Arbeit nochmal eingehend betrachten, aber würde mich schon mal interessieren, wie sich das bei euch so verhält?
Bekanntes Phänomen oder nur bei Verletzungen?
Michael_Leo ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.09.2017, 20:37
  #2
Miomomo
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 8.291
Standard

Ich habe es sowohl schon erlebt, dass Beutetiere wirklich komplett gefressen wurden, als auch, dass man Verletzungen im dichten Fell nicht sofort entdecken konnte.

Alles ist also möglich ;-)
__________________
Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit,
sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)
Miomomo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 17:12
  #3
La Sorcière
Benutzer
 
La Sorcière
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 51
Standard

Ich kenne auch beides, also sowohl Verletzungen die man nicht auf den ersten Blick sieht als Blutspuren, die man der Menge nach nicht einem so kleinen Tier wie einer Maus zuordnen würden aber trotzdem von einer kommen....
Ich würde Leo mal komplett abtasten/durchwuscheln, damit du sicher sein kannst dass sich nicht irgendwo eine Verletzung versteckt die du nicht auf Anhieb siehst. Kann ja auch sein dass es schon aufgehört hat zu bluten und der Kater hat sich gründlich geputzt. Aber weil du auch beschreibst, den Rest eines Beutetiers gefunden zu haben, würde ich eher auf diese Möglichkeit tippen. Mein Kater hat auch die Angewohnheit, Beute in die Wohnung zu schleppen - was des Öfteren dazu führt, dass ich beim Nachhausekommen irgendwo in der Wohnung etwas finde das aussieht wie die Folgen eines schrecklichen Gemetzels - unglaublich wie viel Blut in so einer kleinen Maus drin sein kann
La Sorcière ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 21:16
  #4
nadir
Erfahrener Benutzer
 
nadir
 
Registriert seit: 2009
Ort: Köln
Beiträge: 406
Standard

Blutflecken und Eingeweidereste, das find ich öfters. Da hat die Maus dann gut geschmeckt 🙄

Grüße von Nadir
nadir ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 11:21
  #5
Michael_Leo
Neuling
 
Michael_Leo
 
Registriert seit: 2017
Ort: Nähe Kassel
Alter: 37
Beiträge: 29
Standard

Danke für die Erfahrungsberichte.

Habe am Nachmittag auch noch eine tote Spitzmaus im Wohnzimmer gefunden (aber noch komplett), die morgens definitiv noch nicht da lag.
War er wohl wieder fleißig in der Nacht und hat neben seinem Imbiss mal wieder eine lebendige Spitzmaus reingeschleppt, die sich dann zwischenzeitlich verkrochen hatte...

Bevor ich ihn wieder rausgelassen habe, habe ich ihn nochmal abgesucht, habe aber keine offensichtliche Verletzung gefunden.
Allerdings werde ich heute oder morgen mal mit im zum TA, weil ich bei der Gelegenheit festgestellt habe, dass er auf dem Kopf (vom Fell verdeckt) auch noch so eine Stelle hat wie unter seinem Mäulchen. So bisschen verschorft, am Mäulchen hat er das aber schon seit ca. zwei Wochen, ohne dass es abheilt.
Nicht, dass er sich da beim Kämpfen oder Jagen irgendetwas eingefangen hat.

P.S.: Am Abend lag dann noch ein zerfledderter und teilweise verspeister Tierkadaver auf der Terasse, was der Größe und Schwanzlänge nach zu urteilen wohl mal eine Spitzmaus gewesen sein muss. Der Blutfleck deneben sah ähnlich aus wie das Gemetzel in der Wohnung am Morgen, also würde ich nach derzeitigem Kenntnisstand auch von Beuteblut ausgehen.
Michael_Leo ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzenschutzverordnung für Meck-Pomm | Nächstes Thema: Eine verschwunden »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sieht meine Katze die andere als "ernshafte" Beute??? LanaCat Die Anfänger 4 03.03.2013 15:26
Kater sieht Katze als "Beute" und misshandelt sie Maiko08 Katzen Sonstiges 0 23.02.2013 10:30
Kaum vorstellbar, aber wahr - Verkauf von Katzen und Hunden im "Glaskasten" legal... Barbarossa Tierschutz - Allgemein 44 09.01.2011 16:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:57 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.