Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2017, 09:15   #1
Aquila
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Ort: NRW - Münsterland
Beiträge: 13
Standard Vermittlung in Autobahnnähe mit Freigang

Erledigt, vielen Dank.

Geändert von Aquila (08.09.2017 um 17:05 Uhr)
Aquila ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.08.2017, 09:43   #2
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 56
Beiträge: 14.284
Standard

Wir haben auch schon tollen Menschen absagen müssen, weil sie ähnlich gewohnt haben wie von dir beschrieben.
Dann gibt's noch die "Idyllen mit Todesstreifen"= Landidylle mit Durchfahrtsstrassen.
Viele Adoptanten verstehen eine Absage nicht. Viele Vermittler sehen solche Lagen als Restrisiko.
Bei Vermittlung in Freigang gibt's sicher in jedem Verein Diskussionen ob geeignet oder nicht, denn leider gibt's immer weniger Stellen mit seeeehr geringem Risiko.
Ich stehe völlig hinter dir mit deiner Entscheidung . Das nutzt dir aber nix. Der Nächste sieht es wieder anders.
Man kann nur seinen ganz persönlichen Risikoplan im Kopf haben und dem folgen. Denn nur dann kann man auch mit dem taqtsächlichen Restrisiko leben.
Würde ich ein Tier mit mulmigem Gefühl an einen Platz vermitteln und er käme ums Leben würde ich zu schwer an dieser Verantwortung schlucken.
Ein weiter Punkt wäre auch die Freigangerfahrung. Einen Jungkater ohne Vorerfahrung wäre ein absolutes No Go für mich bei so einer Lage.
Ein erfahrener Streuner wäre vielleicht zu überdenken
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Monika & das spanische Weibertrio Trielo(10), Kabisa (14) Naris (5) Unser 3-Mädels-Patchwork
Viele spanische Katzen suchen noch ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/

Geändert von tiedsche (17.08.2017 um 10:03 Uhr)
tiedsche ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 09:53   #3
Geisterkatze
Forenprofi
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3.191
Standard

Hallo,
ich habe selbst keine Erfahrung als Pflegestelle oder in der Vermittlung von Katzen, finde aber deine Entscheidung war richtig den Kater nicht dorthin zu geben.
Ehrlich gesagt wäre es mir unmöglich einen Verein in irgendeiner Form zu unterstützen dem das Leben und die Gesundheit der Katzen so egal ist. In so eine Lage ist es fahrlässig Katzen in ungesicherten Freigang zu vermitteln. Von daher würde ich dem Verein sagen, dass ich nicht mehr als Pflegestellen zur Verfügung stehe und auch nicht mit Spenden unterstützen.
__________________
Es Grüßt Geisterkatze und Minusch

Für immer in meinem Herzen Sindy, Tarzan, Floh, Murphy und Hero

http://www.fanfiktion.de/s/57191d3c0...Eine-neue-Welt (letztes update 27.08)

Keep the Dream the Alive (The Tribe)
Geisterkatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 10:08   #4
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 56
Beiträge: 14.284
Standard

Zitat:
In so eine Lage ist es fahrlässig Katzen in ungesicherten Freigang zu vermitteln. Von daher würde ich dem Verein sagen, dass ich nicht mehr als Pflegestellen zur Verfügung stehe und auch nicht mit Spenden unterstützen.
Diese Reaktion finde ich etwas heftig, wenn du keine Erfahrung hast
Vermittel mal ne Weile, dann wirst du merken wie schwierig die Entscheidung manchmal ist. Ein Verein besteht ja nur aus Menschen und die PS ist einer davon. Sie hat den Kater ja nicht dort hin vermittelt und ihm vielleicht das Leben gerettet.
Warum sollen ausgerechnet Menschen, die den Freigang etwas kritischer sehn, den Verein verlassen Nur so - durch Austausch kontroverser Meinungen -kommt man zu einem guten Ergebnis

Zitat:
Nun fühle ich mich irgendwie unwohl, weil ich für meine Entscheidung keinerlei Unterstützung durch den Verein erhalte und stattdessen nun nicht mehr die Pflegestelle bei der Vermittlung mitentscheiden soll, sondern der Vorsitz die Katzen wegbringt.
Da würde ich allerdings als PS nicht mitspielen. Die PS hat eine innige Beziehung zu dem Tier und kennt es am besten und deshalb muss da ein Mitspracherecht bleiben - finde ich.
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Monika & das spanische Weibertrio Trielo(10), Kabisa (14) Naris (5) Unser 3-Mädels-Patchwork
Viele spanische Katzen suchen noch ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/

Geändert von tiedsche (17.08.2017 um 10:12 Uhr)
tiedsche ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 10:16   #5
Aquila
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Ort: NRW - Münsterland
Beiträge: 13
Standard

Erledigt......

Geändert von Aquila (08.09.2017 um 17:06 Uhr)
Aquila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 10:21   #6
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 56
Beiträge: 14.284
Standard

Zitat:
@tiedsche: die adoptanten haben das Risiko überhaupt nicht gesehen. Schließlich sind ja schon zwei Katzen dort 15 geworden (das Leben der einen wurde dann ja durch besagten Hund beendet) und haben mir auch gesagt, dass es dann ja quasi keine Stelle mir Freigang geben würden.
Das ist eine ganz typische Situation
Der Verein hält beim Blick auf Google die Luft an und die Adoptanten finden ihre Lage total ungefährlich
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Monika & das spanische Weibertrio Trielo(10), Kabisa (14) Naris (5) Unser 3-Mädels-Patchwork
Viele spanische Katzen suchen noch ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 10:24   #7
Aquila
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Ort: NRW - Münsterland
Beiträge: 13
Standard

Erledigt....

Geändert von Aquila (08.09.2017 um 17:06 Uhr)
Aquila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 10:38   #8
Piepmatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 28.763
Standard

Ich bin so eine - Also Adoptantin die eig ganz nett ist und auch ca so wohnt wie du beschrieben hast.

Hab auch vor ein paar Jahren einen spanischen Straßenkater adoptiert. Was soll ich sagen...er wurde keine 2 jahre alt und war kaum ein halbes jahr bei uns.

Es ist bei uns zwar nicht ganz so schlimm wie Du beschrieben hast - aber es kommt schon so in die Richtung.

Angeblich wurde bei uns seit 30Jahren weder Hund noch Katz überfahren sonst noch Katzen weggekommen.Bisher.

Unsere VK war damals sogar noch begeistert. Hab ihr damals alles sehr ausführlich gezeigt. Wir sind viel herumgelaufen.
Unsere Straße ist nur Anliegerstraße. Und gefühlt ewig weit weg eine Bundesstraße, aber theoretisch für Katzen fussläufig erreichbar sogar. Das hat aber nicht gestört bei der VK.

Aber das hat den Autofahrer nicht gehindert meinen kleine Nelos totzufahren, direkt vor unserer Einfahrt, in besagter Anliegerstraße. Dabei denkt man eher die Bundesstraße wäre so gefährlich. Denkste!

Im Endefekt reicht sogar eine Spielstraße, weil: eig reicht ja nur 1 Auto...

Was will ich damit sagen? Eig "nur" das du verständlicherweise richtig entschieden hast! Danke dafür! Man sollte bei sowas auch auf den Bauch hören und auch wenn die Leute noch so nett sind. Nett rettet kein Leben wenn ein Auto gerast kommt.

Manchmal hab ich momente da wär ich froh wenn damals jemand nein gesagt hätte - dann würde der Zwerg heute wohl noch leben ....

Von daher: alles richtig gemacht *daumennachoben* !
__________________
<a href=http://imageshack.us/photo/my-images/853/u2gy.jpg/ target=_blank><a href=http://img853.imageshack.us/img853/6992/u2gy.jpg target=_blank>http://img853.imageshack.us/img853/6992/u2gy.jpg</a></a>
LG, Silvia mit Zwucki-Muckel Zeus

Für immer im Herzen + ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos: Ich liebe euch für immer!

Geändert von Piepmatz (17.08.2017 um 10:41 Uhr)
Piepmatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 10:40   #9
Dudler
Forenprofi
 
Dudler
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nordbaden
Beiträge: 2.267
Standard

Ich sehe es wie Tiedsche, in allen Punkten.

Einen arglosen Jungkater, der freudig auf Hunde zugeht, würde ich an diese Stelle nicht vermitteln.



Ich würde mir wohl auch einen anderen Verein suchen.....

Geändert von Dudler (17.08.2017 um 10:43 Uhr)
Dudler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 10:42   #10
catmaniac
Forenprofi
 
catmaniac
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.449
Standard

Ich finde (als Adoptant), dass das die Person entscheiden sollte, die die engste Bindung zum Tier hat - in dem Fall du.
Ich dacht eimmer, die vorkontrolle erfolgt ohne Tier, also nicht kurz vor Übergabe. Das hätte hier Probleme erspart.

Zum Freigang: Unser Kater, der von draußen kam, wurd nach 3 Monaten Freigang in ruhiger Lage überfahren. Das hat mich vom kompletten Freigang kuriert.
Wir haben seitdem den Kompromiss gesichertes Grundstück, aber damit bist du bei einigen Freigang-Orgas von vorneherein raus!
catmaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vermittlung ZeraCrissyHerkules Vorbereitungen 2 29.09.2016 10:56
Vermittlung Fluppes Tierschutz - Allgemein 4 01.08.2010 22:03
Vermittlung Scan-Dal Tierschutz - Allgemein 48 06.10.2009 20:42
Vermittlung Micha Züchterbereich 18 12.08.2008 09:44
Vermittlung Micha Sonstiges 8 15.05.2008 22:23

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:18 Uhr.