Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2017, 14:29   #1
Julchen1712
Erfahrener Benutzer
 
Julchen1712
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 409
Standard Nachbarin füttert fremde Katze an

Hallo,

ich habe eben einen Anruf meiner Freundin (angehende Tierärztin) bekommen, dass sie heute einen Anruf von Tasso erhielt, dass ihre Freigänger-Katze beim örtlichen Tierarzt war. Die Katze war in der Tat seit gestern Abend nicht mehr zu Hause und sie hatte sich auch schon Sorgen gemacht. Die (durch Praktikas) bekannte Tierärztin erzählte meiner Freundin, dass der Kater von der Dame bereits in Zorro umgetauft war und sie eine Wurmkur für ihn abgeholt hat. Sie wollte den Kater dann wieder bei meiner Freundin zu Hause absetzen.

Meine Freundin traf den Kater zu Hause nicht an, ist also zu der besagten Nachbarin und wollte fragen, wo der Kater denn nun sei. Diese antworte ihr, dass er bei ihr drinnen sei, da der Kater sich sie jetzt als neue Mama ausgesucht habe. Sie würde ihn bereits seit 4 Wochen füttern und er komme immer zu ihr. Meine Freundin erklärte dann, dass der Kater krank ist und besonderes Futter benötige, es außerdem sehr hochwertig sei und er nur zu ihr geht, weil sie das Trockenfutter von Felix füttere.
Die Nachbarin entgegnete, dass er sich dann wohl mit dem anderen Kater zu Hause einfach nicht verstehen würde und deshalb immer zu ihr kommt. Auch das ist nicht der Fall.

Die Nachbarin wollte dann Handynummern austauschen, falls der Kater wieder bei ihr ist und meinte "Letztes mal hat die Dame nach dem 5. mal auch aufgegeben und mir den Kater überlassen".

Meine Freundin ist, verständlicherweise, sehr aufgelöst und weiß nicht was sie machen soll.

Der Kater kommt zum Schlafen nach Hause. Wenn er draußen ist, so dachte meine Freundin, streunert er anscheinend nicht durch die Gegend, sondern ist bei ihr.

Meine Frage an euch: Hat man irgendeine Möglichkeit etwas dagegen zu tun? Wie habt ihr euch in einer ähnlichen Situation verhalten?

Ich hoffe der Text ist nicht zu verwirrend..
__________________
"Eine Tänzerin muss die Ästhetik einer schönen Skulptur, die Kraft eines Artisten, die schauspielerische Fähigkeit eines Oscar-Preisträgers und den Humor eines Kabarettisten in sich vereinen."
Julchen1712 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.08.2017, 14:38   #2
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 54
Beiträge: 17.363
Standard

Da eine Katze ja (leider) als Sache anzusehen ist, könnte das ggf. unter "Diebstahl" laufen. Ich würde der Nachbarin schriftlich mitteilen, dass es ihr verboten ist, den Kater 1. ins Haus zu lassen und 2. zu füttern. Wenn Deine Freundin rechtschutzversichert ist, würde ich das wohl sogar per Anwalt machen lassen.

Tja, und dann kann man nur beobachten. Evtl. mit Kamera hingehen, wenn Katerchen wieder mal nicht nach Hause kommt, um seine Anwesenheit festzuhalten. Oder aber die (freundlichen seitens Deiner Freundin) Gespräche mit dem Handy aufzunehmen.

Ich würde mir das evtl. auch vom TA noch einmal bestätigen lassen, dass die Dame mit dem Kater dort war (er hat ja sicher den Chip ausgelesen, oder?).

Kann man den Kater für ein paar Tage drinnen behalten? Oder Leinenspaziergänge machen? Oder sogar zur Not den Garten sichern?

Meine Erfahrungen - auch hier im Forum - haben gezeigt, dass sehr viele dieser "tierfreundlichen Nachbarn" uneinsichtig sind.
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Zausel Teddy, Grummelmopf Cameron, Dauerpflegi Moritz, Dauerpflegi Hasi und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse 12.08.2017

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 14:43   #3
Oi!Oi!
Erfahrener Benutzer
 
Oi!Oi!
 
Registriert seit: 2012
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 449
Standard

Ich würde wahrscheinlich durchdrehen, wenn die Nachbarin nicht aufhört den Kater zu füttern, vorallem, wenn er spezielles Futter benötigt. Ausserdem würde ich den Kater erstmal drinnen behalten und durchchecken lassen, sowie eine Bescheinigung vom TA holen, dass er spezielles Futter braucht und den TA bitten der Dame keine weiteren Infos zur Miez zu geben.
Vorschlagen, sich selber zwei liebe Miezen aus dem Tierheim zu holen?
Manchmal suchen sich Katzen ein neues Zuhause, das stimmt. Aber da sie es nicht das erste Mal zu machen scheint, befürchte ich da Absicht und Ignoranz seitens der Nachbarin. Im Zweifelsfall würde ich ihr wahrscheinlich einen Brief meines Anwalts zukommen lassen, mit der Bitte es zu unterlassen.
Wenn der Kater immer noch nach Hause kommt, denke ich nämlich, es wird wirklich nur am Futter liegen, was da in den Napf kommt.
__________________


Hier gibt's mehr von meinen Mädels
Nadia mit Flöckchen, Moona und Bambi
Oi!Oi! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 14:53   #4
Julchen1712
Erfahrener Benutzer
 
Julchen1712
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 409
Standard

Ich kenne den Kater ja auch sie hat ihn vor 2,5 Jahren aus dem Tierheim geholt, mit ganz viel kahlen Stellen, niemand wollte ihn haben) und seit er bei ihr ist, hat er so tolles Fell bekommen, ist total aufgeblüht, seit er einen Freund dazubekommen hat, etc.

Der Kater ist wirklich sehr verfressen und ich glaube leider auch, dass er sich halt über das zuckerhaltige Fressen freut. Als sie mir das vorhin erzählt hat, hatte ich total den Kloß im Hals, weil mich das so aufregen würde und das zu meinen größten Ängsten zählt.

Ich werde ihr auch mal raten, das schriftlich festzuhalten und der Dame mitzuteilen, dass sie rechtliche Schritte einleiten wird, wenn sie das nicht lässt. Ganz ehrlich? Man kann die Tür auch zu lassen, dann hätte sich das irgendwann.

Ja, sie versucht jetzt ihn erstmal drinnen zu halten.

Sie ist übrigens mit einem viel zu kleinen Vogelkäfig o.ä. zum Tierarzt gefahren. So viel zum Thema, "ich kenne mich so toll mit Katzen aus.".
__________________
"Eine Tänzerin muss die Ästhetik einer schönen Skulptur, die Kraft eines Artisten, die schauspielerische Fähigkeit eines Oscar-Preisträgers und den Humor eines Kabarettisten in sich vereinen."

Geändert von Julchen1712 (01.08.2017 um 15:07 Uhr)
Julchen1712 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 17:46   #5
DreiM
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 384
Standard

Wie wäre es Die Nachbarin anzusprechen und die Fotos aus dem TH mitzunehmen. Dann kann man der Nachbarin zeigen was aus "Zorro" wird wenn der Trofu frisst und sich vielleicht einigen, dass die Nachbarin tagsüber den Kater betreut aber abends und zum fressen nach Hause schickt.

Meine Katzen haben auch 2 Zuhause. Meine Nachbarn sind Rentner und den ganzen Tag Zuhause und meine beiden sind tagsüber entweder draussen oder dort. Es gibt dort auch Leckerchen aber gefressen wird Zuhause.
DreiM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 20:51   #6
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 6.468
Standard

Soviel ich weiß, kann man durchaus eine Unterlassungsklage gegen die Nachbarin erwirken.

Und in dem Fall glaube ich, das reden gar nichts bringt. Wenn die schon sagt, beim letzten Mal haben die Leute aufgegeben. Die macht das mit voller Absicht.

Was vielleicht noch eine Möglichkeit wäre, das Tierheim mit ins Boot zu holen. Wenn die vom Tierheim der Frau klipp und klar sagen, das der Kater nicht ohne Einverständis vom Tierheim weitergegeben werden darf, und das dieses Einverständnis nicht erteilt wird.
Und das sie den Kater wieder abholen würden, wenn er sich weiterhin bei der Frau aufhält.

Echt, Leute gibt es. Warum um alles in der Welt können sich die nicht einfach eigene Katzen aus dem Tierheim holen?
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 21:09   #7
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.120
Standard

Dass Freigänger auch mal die Nachbarn besuchen, kann man wohl schlecht verhindern. Einsperren finde ich da keine echte Option. Das kann man ein paar Tage machen, aber irgendwann steht er wieder bei ihr auf der Matte und holt sich seinen "Cat-Burger mit Pommes" ab.

Das Gespräch suchen, wird wohl auch schwierig werden. Von daher würde ich in diesem Fall auch einfach "Klartext" mit der alten Dame reden.
Futter, Medikamente, Wurmkuren, Parasiten-Prophylaxe etc. bekommt er zu Hause. Punkt!
Deutlich, kurze verständliche Sätze und auch klar sagen, dass sie das ab sofort sein lassen soll.
Ich bin mir nicht so sicher, ob es da wirksame rechtliche Schritte gibt.

Unterlassungsklage? Was passiert, wenn sie es nicht lässt? Ich vermute mal: Gar nichts.
__________________
Also, kein Rind, kein Kalb, kein Wild, keine helle Sosse, keine Stückchen, kein Getreide, keine Konservierungsstoffe und künstliche Aromen.
Hab ich was vergessen?
"Miau!"
O.k., nicht unter 2 Euro die Dose. Alles klar!

Annemone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 21:46   #8
Oi!Oi!
Erfahrener Benutzer
 
Oi!Oi!
 
Registriert seit: 2012
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 449
Standard

Zitat:
Zitat von Annemone Beitrag anzeigen
Dass Freigänger auch mal die Nachbarn besuchen, kann man wohl schlecht verhindern. Einsperren finde ich da keine echte Option. Das kann man ein paar Tage machen, aber irgendwann steht er wieder bei ihr auf der Matte und holt sich seinen "Cat-Burger mit Pommes" ab.

Das Gespräch suchen, wird wohl auch schwierig werden. Von daher würde ich in diesem Fall auch einfach "Klartext" mit der alten Dame reden.
Futter, Medikamente, Wurmkuren, Parasiten-Prophylaxe etc. bekommt er zu Hause. Punkt!
Deutlich, kurze verständliche Sätze und auch klar sagen, dass sie das ab sofort sein lassen soll.
Ich bin mir nicht so sicher, ob es da wirksame rechtliche Schritte gibt.

Unterlassungsklage? Was passiert, wenn sie es nicht lässt? Ich vermute mal: Gar nichts.
Vermutlich ne Strafe wegen Sachbeschädigung. Zumindest, wenn man sein Recht durchsetzt.

Die Option mit den Leuten vom Tierheim klingt auch gut.
__________________


Hier gibt's mehr von meinen Mädels
Nadia mit Flöckchen, Moona und Bambi
Oi!Oi! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2017, 07:55   #9
friendlycat
Forenprofi
 
friendlycat
 
Registriert seit: 2009
Ort: Weststeiermark
Beiträge: 2.688
Standard

Ich kenn das nur zu gut aus eigener Erfahrung.
Auch meine Kater, also zwei von den dreien, wurden von unseren alten Nachbarn angefüttert. Chili hat uns allabendlich das Haus vollgekotzt weil er den Müll nicht vertragen hat. Alles reden hat nicht geholfen.

Vor 4 Monaten ist der Mann verstorben und sie darauf hin ins Altenheim. Die Kater sitzen nach wie vor gelegentlich vor der Terassentür, der neue Nachbar ignoriert sie aber, gottseidank!

Wir haben damals alles probiert, aber geholfen hat auch nichts. War alles egal, und den eigenen Kater sperrten sie ins Bad wenn unsere kamen...
__________________
Christine mit den drei Salonlöwen Chili, Lenni und Poldi

Jeder, der eine Weile mit einer Katze zusammengelebt hat, weiß,
dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
(Cleveland Amors)
friendlycat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2017, 13:49   #10
Julchen1712
Erfahrener Benutzer
 
Julchen1712
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 409
Standard

Sorry für die späte Rückmeldung und danke für die netten Tipps!

Meine Freundin war gestern noch bei mir und meinte, dass sie sich eh schon gewundert hatte, dass ihr Kater seit einigen Tagen Durchfall hatte. Das hat sie der Dame dann auch gesagt und die meinte nur "Oh okay". Sie hat also nicht mal ein Katzenklo bei sich. Als meine Freundin ihn aus dem Haus der Nachbarin holen wollte, lief ihr Kater geduckt durch den Flur. Von wegen, der fühlt sich da wie zu Hause.

Sie will noch mal mit der Nachbarin reden, ihr noch mal deutlich sagen, dass sie rechtliche Schritte einleiten wird, wenn sie das nicht lässt oder sie sich gern an den Tierarztkosten usw. beteiligen kann, wenn sie der Meinung ist, ihren Kater einzusperren. Er hat die Woche auch eine Zahn-OP.

Sie ist heute Abend bei mir, mal sehen, was es neues gibt.
__________________
"Eine Tänzerin muss die Ästhetik einer schönen Skulptur, die Kraft eines Artisten, die schauspielerische Fähigkeit eines Oscar-Preisträgers und den Humor eines Kabarettisten in sich vereinen."
Julchen1712 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutschland Nachbarin sucht Katze Amanda30 Gesuche 35 06.01.2015 08:51
Emmi geht es schlecht - Nachbarin füttert Essensreste in Garage SchaPu Ernährung Sonstiges 13 21.05.2014 08:47
Nachbarin füttert Essensreste SchaPu Freigänger 17 06.01.2012 10:17
Nachbarin füttert Gaststättenabfälle SchaPu Freigänger 11 16.11.2011 11:17
Nachbarin füttert meine Katerrchen:-/ inselkind Freigänger 29 08.01.2011 12:42

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:04 Uhr.