Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2017, 16:51   #1
dojo
Neuling
 
dojo
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 22
Standard Wann ist die gefährlichste Zeit?

Bislang darf Mieze raus, wann sie will, sie sollte erst mal Vertrauen zur Klappe aufbauen. Im Bekanntenkreis lassen aber die meisten ihre Katzen nachts nicht raus, nun komme ich ins Grübeln, zumal Mieze auf Grund ihres Aussehens nachts auf der Straße wirklich nichtbzu sehen ist. Eine programmierbare Katzenplappe wäre vorhanden....
Aber: Wann wäre denn überhaupt die gefährlichste Zeit? Doch eigentlich eher in den frühen Abendstunden und dann wieder morgens, oder? Dazwischen, also mitten in der Nacht, sind doch eigentlich fast keine Autos unterwegs. Da ist es ja fast sicherer als tags. Zwei Zeiträume einprogrammieren gibt die Klappe aber nicht her.... ich will sie aber auch nicht von 20 Uhr bis 8 Uhr früh einsperren, das wäre mir zu lang. Ich glaube auch nicht, dass sie weit streunt, zumindest kommt sie immer, wenn ich sie rufe. Den größten Teil der Nacht verbringt sie vermutlich in unserem Garten (im Schnittlauch ). Aber sicher weiß ich das natürlich nicht.

Hmmmm...

Gibts da Untersuchungen oder Statistiken zu, wann die meisten Katzen verunfallen?
dojo ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.05.2017, 17:24   #2
Louisella
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 5.015
Standard

Zitat:
Zitat von dojo Beitrag anzeigen
Aber: Wann wäre denn überhaupt die gefährlichste Zeit?
Ich würde sagen das hängt ganz stark von der jeweiligen Umgebung ab (und natürlich von der Katze), pauschal sagen kann man das wohl nicht.
Und gerade die Zeiten die Du genannt hast (abends und morgens) sind für Katzen halt die interessantesten da natürliche Jagdzeit...
Louisella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 17:40   #3
dojo
Neuling
 
dojo
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 22
Standard

Na ja, ich wohne schon in der (Groß-)Stadt, aber direkt drumherum sind erst mal Gärten und Fußwege und ansonsten ist an den unmittelbar angrenzenden Straßen Tempo 30. Etwas weiter weg dann normale Straßen.

Ich überlege halt, ob es überhaupt Sinn macht, den Freigang zu begrenzen und wenn dann wann. Sie ist tags viel draußen, aber abends zwischen 21 und 24 Uhr findet sie es naturgemäß am besten und der erste Morgenspziergang findet, glaube ich, ich so gegen 4 Uhr statt. Da hat sie mich zumindest immer geweckt, als wir noch keine Klappe hatten.
dojo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 09:40   #4
tokaroma
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 609
Standard

Deine eigentliche Frage kann ich dir nicht beantworten - aber grundsätzlich denke ich, wenn du deine Katze an feste Zeiten gewöhnen willst, ist es kontraproduktiv, sie jetzt erstmal unbegrenzt rauszulassen - Ausdehnen von Ausgang funktioniert weitaus leichter als Einschränken!
Bei uns ist die Katze nachts drin (ca 21:00 bis 5:00, Abweichungen Temperatur/wetterabhängig), daran haben wir sie von klein auf gewöhnt, das klappt prima. Dieselbe Regel für den Kater, der bereits als erwachsenes Tier zu uns gekommen ist: no way, der randaliert bzw. protestpinkelt. So hat er unbegrenzt Ausgang, was er mit zunehmendem Alter aber nicht mehr oft nutzt.
Bei mir ist das auch eher für meine Nerven, ich schlaf einfach besser, wenn Katze drin ist.
tokaroma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 09:59   #5
MollyGrue
Erfahrener Benutzer
 
MollyGrue
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 565
Standard

Weil ich im 1. Stock einer Wohnanlage hause, bekommt Simba Haustür-Service. Katzenklappen etc. sind ein No Go hier. Katzenleitern auch, obwohl direkt hinter uns das freie Gelände anfängt, autolos, Heide, Katzenkonferenzhecke und Wald.
Egal. Der Meister findet sich artig an der Haustür ein, wenn er 'rein mag oder kommt auf Rufen und Schlüsselklingeln.

Er ist nachts grundsätzlich drin und tagsüber immer wieder stundenweise draußen. Ansonsten wird auch die Loggia genutzt. Das klappt weitgehend. Natürlich ist ihm fad, wenn er länger "einsitzen" muss. Aber Katze nachts draußen - da hätte ich keine Ruh, glaub ich.

Hier draußen gibts Füchse, aber mit denen würde Simba fertig, schätze ich LOL. Doch selbst in der Siedlung fahren einige Anwohner (selbst junge Leut mit Kindern im Haushalt) gern mit 2 Rädern in der Luft um die Kurven. Speziell gefährlich sind die Zeiten, wo der Berufsverkehr losgeht (so zwischen halb 6 und halb 9 in der Früh und am Abend so ab vier oder fünf bis sieben etwa. Mittags oft noch die Abholung von Kindern von irgendwelchen Schulen oder Kindergärten. In den Zeiten würde ich die Tiger besser drin behalten wollen, wenn möglich.
Ich kam allerdings mal am späteren Abend von einem Besuch heim und fand bei der Einfahrt in die Siedlung eine überfahrene Miez vor. Noch warm, WEISS!!! Also gut sichtbar eigentlich! Das hat mir gereicht. Möchte meinen Kampfknutscher noch ein Weilchen behalten. Daher ist Schicht im Schacht, wenn ich zu Bett gehen möchte. Also spätestens Mitternacht letzter Tür-Abholservice und Simba wird eingepackt.

Ach ja, und bei FN gibts ein fabelhaftes Blinke-Halsband, das mit Akku ausgestattet ist und wiederaufladbar. In der "dunklen Jahreszeit" wetzt mein Kater also als kleine Weihnachts-Deko hier herum. Das Teil würde aufgehen, wenn er wo hinge. Vermutlich hasst er es von wg. Spott der anderen Katzen, mir wurst. *kicher*. Er wird gesehen und die Autos bremsen alle deutlich ab, wenn er die Straße lang läuft.

Bin ich nicht daheim, muss er eh drin bleiben. Einige Mitbewohner lassen ihn sonst ins Treppenhaus und die Whg wär dann ja zu. Hier gibts zu viele "feindliche" Parteien in der Anlage, so von wg. "freilaufender Kater im Treppenhaus ertappt". Bisher war noch nix in der Art, aber muss ja nun nicht sein.

Geändert von MollyGrue (20.05.2017 um 10:12 Uhr)
MollyGrue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 19:22   #6
catmaniac
Forenprofi
 
catmaniac
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.337
Standard

Meine Katzen sind über Nacht drin.. auch im gesicherten Garten. Das kenne sie nicht anders und sie schalfen auch gern bei mir im Bett

Katerchen war das auch, überfahren wurde er wohl gegen 8.00 - da war ich schon weg zur Arbeit
__________________
Meine beiden Glückskatzen im gesicherten Garten
https://www.katzen-forum.net/gesiche...eigang-12.html


Die wunderschöne Miss Davinci sucht ein Zuhause:

http://www.sieben-katzenleben.org/katze.php?id=1994
catmaniac ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 20:05   #7
Pepemaus
Forenprofi
 
Pepemaus
 
Registriert seit: 2014
Ort: Niedersachsen
Alter: 40
Beiträge: 1.742
Standard

Pepe ist auch nachts drinnen, er schläft bei mir am Kopfende auf seiner Fensterbankliege, ohne ihn könnte ich nachts nicht schlafen und würde mir nur Gedanken machen..... er hat es aber so für sich selbst entschieden, mit mir ins Bett zu gehen abends.

Morgens geht er raus, wenn ich aufstehe , das ist früh, 5 Uhr 30 und meistens schläft er auch bis dann, sogar am Wochenende
__________________
Liebe Grüße von Nadine und Pepe, im Juli 2008 als Kitten zugelaufen
Pepemaus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wann ist es Zeit für den letzten Weg? sommerli Sonstige Krankheiten 13 22.07.2016 18:17
Wann ist es Zeit Abschied zu nehmen? Sandro90 Innere Krankheiten 28 02.08.2013 21:28
Wann ist es an der Zeit für einen Artgenossen? Fledermaus Wohnungskatzen 11 02.03.2009 18:44

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:07 Uhr.