Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2017, 14:36
  #1
Dingens
Benutzer
 
Dingens
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 95
Standard Katze prügelt sich mit Fuchs

Servus,

in unserem Wohnviertel ist seit einigen Wochen ein Fuchs unterwegs. Nachbarn haben beobachtet, dass sich unsere Fiene (etwa viereinhalb Kilo) schon mit ihm geprügelt hat. Wir haben sie in letzter Zeit einige Male nachts laut schreien gehört, dachten aber, sie würde sich mit einer anderen Katze prügeln. Jetzt wo wir von dem Fuchs wissen, sehen wir das natürlich anders.

Ich habe mit jemandem von der Kreisjägerschaft telefoniert, der uns von einigen Füchsen in Wohngebieten hier erzählt hat. Die kommen teilweise in Gärten und Häuser. Fiene verlässt unser Haus durch ein offenes Kellerfenster, davon riet er uns klar ab. Wenn der Fuchs etwas zu fressen vermutet, kommt er auch durchs Kellerfenster ins Haus. Baulich ist das Kellerfenster leider momentan die einzige in Frage kommende Lösung. Eine Katzenklappe mit Chip-Verbindung würde sie ignorieren. Sie verweigert schon die Toilette, wenn die Klappe davor ist.

Also ist die momentane Lösung, dass sie tagsüber wie gewohnt rein und raus darf, abends verschließen wir das Kellerfenster und sie bleibt drin. Wir haben nicht nur Schiss, dass der Fuchs reinkommt, sondern auch, dass sie mal den Kürzeren zieht im Kampf mit dem Fuchs. Laut Nachbarn ist der wohl nicht viel größer als sie, aber wenn man mal Google bemüht, kommt es nicht selten vor, dass Katzen den Kürzeren ziehen bei solchen Begegnungen.
Immerhin: Tollwut gibt es hier nicht. Aber ich bin lieber einmal zu vorsichtig, als dass Fiene einmal den Kürzeren zieht.
Wie macht Ihr das mit Füchsen? Gibt es da Probleme in Eurer Gegend? Machen Eure Miezen da einen Bogen drumherum?

Fiene wird keinesfalls einen Bogen um ihn machen, sie geht bei Begegnungen mit anderen Tieren immer sofort auf Konfrontation.
Dingens ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.05.2017, 16:23
  #2
disi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 246
Standard

Willkommen im Club

Fuchs im Garten !!!!!

Meine zwei sind eh nachts drin....und ich durchsuche jeden Morgen das Grundstück ehe ich sie rauslasse. Sie gehen nicht großartig weit weg.

Ich hoffe der kommt nicht wieder
disi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 18:13
  #3
Dingens
Benutzer
 
Dingens
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 95
Standard

Zitat:
Zitat von disi Beitrag anzeigen
Willkommen im Club

Fuchs im Garten !!!!!

Meine zwei sind eh nachts drin....und ich durchsuche jeden Morgen das Grundstück ehe ich sie rauslasse. Sie gehen nicht großartig weit weg.

Ich hoffe der kommt nicht wieder
Das Vieh (also der Fuchs) läuft wohl am helllichten Tag hier durchs Viertel und fühlt sich pudelwohl.
Unsere Garage hat er an drei Stellen untergraben, wir hoffen, das Fundament hält.
Tipp vom Jäger (der kann bis Mitte Juli nix machen): WC-Steine mit Kleenextüchern umwickeln, ordentlich nass machen und an die Stelle legen, an die er nicht mehr kommen soll. Und dann hoffen, dass ihm das zu sehr stinkt.
Wir untersuchen Fiene jetzt jeden Tag nach irgendwelchen Kampfspuren. Zu Beginn ihrer Freigängerzeit hat sie lautstark Revierkämpfe ausgetragen, nach denen wir sie beim TA wieder zusammenflicken lassen mussten.
Scheinbar haben sich da jetzt zwei gleichstarke Dickköpfe gefunden.
Dingens ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 18:40
  #4
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Diese WC-Steine sind aber meines Wissens für Katzen giftig, ich würde also davon absehen.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 09:37
  #5
Dingens
Benutzer
 
Dingens
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 95
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Diese WC-Steine sind aber meines Wissens für Katzen giftig, ich würde also davon absehen.
WC-Steine sind so ziemlich für alle Lebewesen giftig, die mit ihnen in Kontakt kommen.
Aufgrund des scharfen Geruchs wird sich ihnen aber kein Tier nähern. Das ist ja Sinn der Sache.
Dingens ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 10:00
  #6
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Zitat:
Zitat von Dingens Beitrag anzeigen
Aufgrund des scharfen Geruchs wird sich ihnen aber kein Tier nähern.
Darauf würde ich mich lieber nicht verlassen:

https://www.streunerhilfe-ni-no.de/2...-fl%C3%BCssig/

Aber Deine Entscheidung.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 10:47
  #7
saga
Forenprofi
 
saga
 
Registriert seit: 2014
Ort: Aus dem wunderschönen Berlin-Oberschweineöde
Alter: 29
Beiträge: 5.329
Standard

Zitat:
Zitat von Dingens Beitrag anzeigen
WC-Steine sind so ziemlich für alle Lebewesen giftig, die mit ihnen in Kontakt kommen.
Aufgrund des scharfen Geruchs wird sich ihnen aber kein Tier nähern. Das ist ja Sinn der Sache.
Und genau aus dem Grund würde ich sie nie draußen auslegen. Es gibt immer ein paar doofe die trotz des Geruchs rangehen. Mal davon abgesehen, das sie sich auflösen und in die Erde sickern können.

Füchse sind in der Stadt nun wirklich keine Seltenheit. Selbst bei mir mitten in Berlin leben so viele das ich immer mal wieder einen sehe.

Hast du denn gesehen das sie sich mit dem Fuchs prügelt, oder ist das nur eine Vermutung von euch?
saga ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 10:58
  #8
Piepmatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 29.678
Standard

Um Himmelswillen keine WC Steine auslegen

Es werden schon genug Katzen "versehentlich" vergiftet - geschweige denn mit Vorsatz (selber schon mitgemacht )

Bitte eine andere Lösung finden. kann man den Fuchs nicht irgendwie verjagen? Oder wie Maulwürfe zb mit so einem Tondings die gegend madig machen? oder Fangen und wegbringen lassen von einem Jäger.

Ist euer Grundstück nicht eingezäunt? Oder könntet ihr es einzäunen oder dergleichen?
__________________

LG, Silvia mit Zwucki-Muckel Zeus

Für immer im Herzen + ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos: Ich liebe euch für immer!
Piepmatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 11:15
  #9
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Zitat:
Zitat von saga Beitrag anzeigen
Hast du denn gesehen das sie sich mit dem Fuchs prügelt, oder ist das nur eine Vermutung von euch?
Nachbarn wollen es gesehen haben. Allerdings wäre ich bei solchen Aussagen, was irgendwer gesehen haben will, immer vorsichtig.

Zumindest ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich Katzen und Füchse normalerweise respektieren und aus dem Weg gehen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 15.05.2017, 11:18
  #10
saga
Forenprofi
 
saga
 
Registriert seit: 2014
Ort: Aus dem wunderschönen Berlin-Oberschweineöde
Alter: 29
Beiträge: 5.329
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Nachbarn wollen es gesehen haben. Allerdings wäre ich bei solchen Aussagen, was irgendwer gesehen haben will, immer vorsichtig.

Zumindest ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich Katzen und Füchse normalerweise respektieren und aus dem Weg gehen.
Richtig, die Erfahrung habe ich auch gemacht. Bei meinen Schwiegereltern teilen sich sogar die Sreuner mit den Waschbären und einem Fuchs friedlich eine Futterstelle.
saga ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 11:52
  #11
Louisella
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 6.808
Standard

Was mir nicht so wirklich klar ist: Das muss ja noch ein Jungfuchs sein wenn der "nur" so klein ist wie eine Katze? Erwachsene Füchse sind (zumindest bei uns) ja doch größer als die Durchschnittskatze... Und da hätte ich auch tatsächlich Angst wenn's da zu Prügeleien kommt...

Ansonsten hab ich bisher auch noch nicht gehört dass Füchse sich mit Katzen prügeln - aber sie holen sich halt regelmässig Kaninchen auch aus zugesperrten Ställen.
Louisella ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 11:55
  #12
Dingens
Benutzer
 
Dingens
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 95
Standard

Zitat:
Zitat von saga Beitrag anzeigen
Hast du denn gesehen das sie sich mit dem Fuchs prügelt, oder ist das nur eine Vermutung von euch?
Lies doch bitte mein Posting nochmal.
Nachbarn haben es beobachtet.

Es ist ja schön, dass bei anderen alle friedlich miteinander spielen, dass es bei uns nicht der Fall ist, habe ich ja oben beschrieben.
Ich habe mit dem betreffenden Nachbarn gesprochen und er hat es mir beschrieben, das habe ich nicht irgendwo aus dritter Hand beim Bäcker gehört.

Die Steine liegen eingewickelt und gesichert im Fuchsbau unter der Garage. Da geht kein Tier rein, wenn überhaupt der Fuchs und von dem habe ich seitdem keine Spuren mehr gesehen.

Das ist, wie gesagt, der Tipp vom Jäger. Die Jägerschaft kann während der Schutzzeit nichts anderes unternehmen, ein Kammerjäger würde nach Aussage des Jägers auch die Geruchsvariante praktizieren.


Ich werde es vorerst bei "Katze bleibt nachts drin" belassen. Vielleicht kriege ich den Fuchs mal zu Gesicht und kann dann selbst abschätzen, ob der ihr gefährlich werden könnte oder nicht. Eventuell hat sie ihn ja auch nachhaltig verjagt beim letzten Aufeinandertreffen.
Dingens ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 11:56
  #13
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.944
Standard

Ich würde das ungesehen auch nicht so glauben... wer weiß, ob das in der Dämmerung nicht einfach eine rote Katze war.
Zum einen sind Füchse größer/schwerer, das müsste also ein richtiger Miniaturfuchs sein und zum anderen stelle ich mir natürlich die Frage, warum sich ein Fuchs andauernd mit einer Katze "kloppen" sollte - und ob die Katze dann nicht nachweisbare Verletzungen haben müsste.

Deine Katze sollte trotzdem "offiziell" gegen Tollwut geimpft sein, sonst könnte sie theoretisch einfach eingeschläfert werden (bei Verdacht und eben nicht nachgewiesener Impfung).
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 12:10
  #14
Piepmatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 29.678
Standard

Zitat:
Zitat von Dingens Beitrag anzeigen
Die Steine liegen eingewickelt und gesichert im Fuchsbau unter der Garage. Da geht kein Tier rein, wenn überhaupt der Fuchs und von dem habe ich seitdem keine Spuren mehr gesehen.
Kein Tier geht da rein? Woher willst Du das wissen? Aber der Fuchs sicher?
Das kann noch kein Mensch garantieren . Was pssiert wenn das ein anderes Tier trotzdem frisst?

Dir ist schon bewusst das Du dann Schuld bist

Hast Du schon mal erlebt wie es ist wenn ein Tier vergiftet wird?
Piepmatz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 13:37
  #15
Dingens
Benutzer
 
Dingens
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 95
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Ich würde das ungesehen auch nicht so glauben... wer weiß, ob das in der Dämmerung nicht einfach eine rote Katze war.
Zum einen sind Füchse größer/schwerer, das müsste also ein richtiger Miniaturfuchs sein und zum anderen stelle ich mir natürlich die Frage, warum sich ein Fuchs andauernd mit einer Katze "kloppen" sollte - und ob die Katze dann nicht nachweisbare Verletzungen haben müsste.

Deine Katze sollte trotzdem "offiziell" gegen Tollwut geimpft sein, sonst könnte sie theoretisch einfach eingeschläfert werden (bei Verdacht und eben nicht nachgewiesener Impfung).
Es war nicht in der Dämmerung, es war am hellichten Tag.
Den Fuchsbau unter meiner Garage hat mit Sicherheit keine rote Katze angelegt.
Wer hier dem Geschriebenen keinen Glauben schenken mag, weil er es nicht selbst gesehen hat, kann sich doch bitte einfach seinen Teil denken und sich hier zurückhalten. Diese Vermutungen helfen weder mir noch sonstwem. Auch bin ich mir bewusst, dass ich das Risiko trage, falls ein Klavier aus dem Fenster fallen oder meine Katze in einen Fuchsbau klettern und dort eingewickelte und verknotete WC-Steine auspacken und anknabbern sollte.

Ich habe nach Erlebnissen gefragt und ob jemand ähnliche Probleme mit der Konstellation Freigängerkatze/Fuchs hat. Stattdessen kommt "war bestimmt kein Fuchs", "ist die Katze überhaupt geimpft?" "glaub ich nicht. hast du's selbst gesehen?" oder wahlweise auch "mach was anderes! das ist giftig! ich weiß auch nicht, was, aber mach was anderes!".

Als nächstes kommt wahrscheinlich noch: "Ist die Katze überhaupt kastriert, wenn du sie nach draußen lässt?" Oder: "Ist sie etwa Einzelkatze????"

Ich danke denjenigen, die einen konstruktiven Beitrag geleistet haben.
Dingens ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Katze prügelt alte runter shocK Verhalten und Erziehung 34 01.08.2015 19:25
Fuchs und Katze 'Interaktion' GeneticRed Freigänger 13 19.12.2013 12:07
Ein Fuchs und meine Katze !! Keyla Freigänger 25 13.12.2010 15:30
Katze prügelt bei schlechter Laune Minouli Verhalten und Erziehung 6 29.01.2010 17:38

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:28 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.