Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2018, 08:45
  #16
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 3.928
Standard

Hallo!

Also als erstes: wir haben keinen Pool und ich hab mir darüber bisher nie Gedanken gemacht, mein Kommentar is also weder praxiserprobt noch auf irgendwelchen Erfahrungen begründet.

Als zweites: ich finde es super, dass Du Dir da überhaupt solche Gedanken drum machst, wenn ich z.B. an so manches YouTube-Video denke, wo die Leute es noch verdammt witzig finden, wenn ihre Katze in den Pool fällt und nemmer raus kommt...


So, jetzt zum eigentlichen Thema:
Ich finde, dass die Sisalseile ne gute Idee sind, aber die sehen so locker aus. Hast Du mal probiert, ob die nicht arg nachgeben, wenn Katz sich daran festkrallen will? Ich würde die deutlich öfter stabilisieren.

Wenn Du die Treppe versenkst, is ja auch die Frage, ob Katz den einen Punkt, der sie rettet im Pool dann findet. Ich denke, so ein Tierchen hätte im Fall der Fälle Todesangst und würde einfach auf ne beliebige Stelle am Rand zu schwimmen und sicher nicht groß gucken, wo ein guter Ausstieg sein könnte.
Von daher würde ich mehrere Bretter am Rand des Pools befestigen, so dass sie nen Rundum-Laufsteg hätte und ggf. direkt von dort aus aufs Gras springen könnte, ohne Umweg über die Leiter, was ja auch wieder fraglich is, ob sie die überhaupt nutzt, wenn sie erst mal das Brett gefunden hat.
Mein Gedanke is, dass sich eine in Panik geratene Katze versucht an den Rand zu flüchten und nicht in der Mitte nach nem Ausstieg sucht.

Ich glaub, versenken würde ich da auch nix, so lang Katz richtigen Halt hat schafft sie es sich raus zu ziehen (wenn sie net erst ne halbe Stunde schwimmen muss, um das Brett zu finden und noch Kraft hat).

Aber wie gesagt, des waren jetzt nur spontan meine Gedanken dazu, ohne jede weitere Auseinandersetzung mit der Thematik
__________________
GroCha ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.06.2018, 08:51
  #17
CheKaMiLi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 256
Standard

Das Brett kippt, wenn sich deine Katze draufziehen will. Das muss meiner Meinung nach entweder verkeilt werden, dass es den einseitigen Zug beim Hhochziehen aushält oder generell ein breiteres Brett > 30 cm benutzt werden, wo genug gegengewicht dran ist.

Mir ist schon mal eine Katze in den Pool gefallen, weil sie daraus trinken wollte bzw. mit der Pfote Wasser zum Trinken rausschöpfen wollte und das Gleichgewicht verlor. Die war da schon über 20 Jahre und etwas tüdelig.
Die ist einfach wieder rausgesprungen, obwohl der Abschluss ca. 2 cm überhängt und zwischen Wasserstand und Boden gute 7 cm Platz ist. Die war schneller wieder draussen als ich aufstehen konnte. Den Schaden hatte zu dem Zeitpunkt ich, da meine Mini auf meinem Oberschenkel einen Kickstart incl Kratzer hinlegte.
Ok, die Chefin hat die Turnübung langfristig auch nicht überlebt. Wahrscheinlich hatte sie sich, trotz sofortigen Trocknen und warm Einpacken, erkältet.
__________________
VG ChefinKaterMiniLina(LucyWirbelwind)
CheKaMiLi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 09:07
  #18
loewe_sechzig
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 54
Standard

Vielen dank für eure Tipps

Das Seil sieht locker aus, ist es jedoch nicht, das ganze geht durch 2 Löcher noch auf die Unterseite und zieht sich dort auch komplett entlang und ist dort nochmal befestigt.

Zu der Breite des Brettes: Daran habe ich auch schon gedacht und habe einen "Test" gemacht und sehr stark einseitig auf das Brett gedrückt. Vielleicht liegt es an dem zusätzlich angebrachten Styropor, auf jeden Fall war es mir nicht möglich, dass Brett so stark zu drücken, dass es umkippt.
So jedenfalls mein Versuch gestern

Evtl muss ich das nochmal auf Herz und Nieren prüfen und zur Not dann doch ein breiteres Brett nehmen.
loewe_sechzig ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 17:39
  #19
steff78
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Ort: Am sachsenwald
Beiträge: 3.049
Standard

Wir bauen gerade einen Pool im Erdreich versenkt.
Unser Poollieferant hat eine sogenannte Tierrampe für genau diese Zwecke im Sortiment.
Ich weiß nicht, ob man diese auch an Aufstellpools anbringen kann.
Diese Rampe ist aus Kunststoff mit Löchern für den besseren Halt und schwimmt auf der Wasseroberfläche.
Obwohl wir eine Überdachung planen, welche definitiv immer zu sein wird, wenn wir nicht da sind, haben wir diese Rampe gleich mitbestellt.
steff78 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 17:42
  #20
loewe_sechzig
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 54
Standard

Zitat:
Zitat von steff78 Beitrag anzeigen
Wir bauen gerade einen Pool im Erdreich versenkt.
Unser Poollieferant hat eine sogenannte Tierrampe für genau diese Zwecke im Sortiment.
Ich weiß nicht, ob man diese auch an Aufstellpools anbringen kann.
Diese Rampe ist aus Kunststoff mit Löchern für den besseren Halt und schwimmt auf der Wasseroberfläche.
Obwohl wir eine Überdachung planen, welche definitiv immer zu sein wird, wenn wir nicht da sind, haben wir diese Rampe gleich mitbestellt.
Das ist aber nicht zufällig die Skamper Ramp? Von dieser habe ich eher negatives gehört oder hat jemand von euch damit Erfahrungen?

Falls nicht, könntest du mal einen Link oder zur Not ein Bild davon hier rein stellen?
loewe_sechzig ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 18:03
  #21
steff78
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Ort: Am sachsenwald
Beiträge: 3.049
Standard

Doch ist es.
Wir bekommen sie aufgrund diverser Verzögerungen sehr viel preiswerter und sie ist ja auch nur für absolute Notfälle, die hoffentlich nicht eintreffen.
Wie gesagt, eigentlich ist da immer ein Kuppeldach drüber.
steff78 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 15:30
  #22
Helli555
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Standard

Wir haben einen Aufstellpool mit ca. 5m Durchmesser . Leider haben wir auch eine viel zu neugierige Mieze. Letztes Jahr ist sie wohl 1x in den Pool gefallen. Wir vermuten, daß sie über den eingehängten Skimmer wieder rausklettern konnte. Aber um zu vermeiden, daß sie bei niedrigerem Wasserstand nicht mehr raus kommt haben wir eine "Balkonkastenhalterung" an den Rand des Pools eingehängt und befestigt. Ich denke damit hat sie eine Standfläche für die Pfoten und kann darüber dann aus dem Pool klettern. Wir hoffen allerdings das sie es nie benötigt. Ich habe ein Bild eines ähnlichen Modells beigefügt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
Blumenkastenhalterung.jpg (4,0 KB, 12x aufgerufen)
Helli555 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 15:02
  #23
Nijos
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 174
Standard

Meine Erfahrung:

Eigener Teich, ca. 2x3 m und 80 cm an der tiefsten Stelle. Eine Seite flach verlaufendes Ufer, gegenüberliegend eine Stützmauer, dort leider teilweise mindestens 15 cm zwischen höchstmöglichem Wasserstand und Mauerrand (durch gesunkene Mauer unterschiedlich).

Meine Kater hatten im Spiel einander durch den Garten gejagt, sie wussten schon dass dort Wasser ist. Trotzdem ist einer in hohem Fluge hinein gesprungen und es wäre ein leichtes gewesen, einfach die 20 cm geradeaus weiter zu schwimmen - aber nein, Panik und zurück woher man gekommen war. Ich musste ihm an der Mauerseite hinaus helfen. Das hat er GsD nie wieder gemacht.

Regenwassertonnen sind ebenfalls gefährlich.
Meine Nachbarin hat eine kleine und 20 Jahre ging alles gut. Dann musste sie eines Tages ein ertrunkenes Wildtier rausfischen. Seither hat sie stabile Holzlatten drin.
Diese Schutzmassnahmen dürfen nicht zu sehr wackeln, denn bis ein Tier darauf Halt findet, ist die Kraft eventuell bereits verbraucht.

Ich, respektive mein Vater, haben auch eine grosse Regenwassertonne und jegliche Schutzmassnahmen meinerseits werden wieder entfernt. Darum fülle ich heimlich mit Leitungswasser, sollte es zu wenig regnen. Idiotisch, ich weiss, aber das ist es mir wert.
Nun hat ein anderer Nachbar seinen Garten vermietet, weil zu alt. Nun stehen wieder zwei Regenwassertonnen in diesem Garten, ungeschützt. Es ist zum K.....

Die Katze einer Arbeitskollegin wurde auch im Swimmingpool der Nachbarn rausgefischt, sie wurde GsD rechtzeitig gefunden, bewusstlos, aber sie überlebte.

Meiner Meinung nach sollten die Ränder von Pools/Teichen mit stabilen, nicht stark schwankenden Aufstiegshilfen versehen sein.

LG Nijos

Geändert von Nijos (26.06.2019 um 15:06 Uhr)
Nijos ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 18:08
  #24
Kimsmama
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 149
Standard

Wir haben auch einen Aufstellpool und lassen die Leiter drin. Wenn er nicht genutzt wird, kommt eine Plane drüber. Die habe ich selber genäht, mit Gummizug, und die sitzt so straff, dass die Katzen drüber laufen können. Unser Opa hat sich nie für Wasser begeistern können, aber Kalle fand den Pool voriges Jahr als Kitten schon super interessant.
Kimsmama ist gerade online  
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sicherheit am Pool Sox Freigänger 12 06.01.2014 20:08
Swimming Pools im Winter... Cassandra_Vandales Die Sicherheit 3 07.02.2013 17:03
Katze & Pool jimmy2009 Freigänger 34 11.12.2010 10:23

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:44 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.