Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.2019, 08:01   #5671
redandyellow
Erfahrener Benutzer
 
redandyellow
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 794
Standard

Zitat:
Zitat von Shani2011 Beitrag anzeigen
Er fehlt weiterhin... hatte gestern Abend Futter rausgestellt an seine alte Futterstelle und das war heute Nacht um vier weg.
Kann aber natürlich auch jede andere Katze gefressen haben...

Ich bin nervlich echt am Ende
Hast du eine Aussenkamera? Wenn du sie draußen auf der Terrasse aufstellst, weißt du, wer da futtert.
Ich dachte ja auch, yellow wäre da gewesen, wegen der verstümmelten Grausmaus, wäre so typisch für ihn gewesen, aber es war wohl eher reds neuer best buddy aus der Nachbarschaft, der oft bei uns rumstromert. Yellow mochte ihn nicht
redandyellow ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.04.2019, 08:56   #5672
Shani2011
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von redandyellow Beitrag anzeigen
Hast du eine Aussenkamera? Wenn du sie draußen auf der Terrasse aufstellst, weißt du, wer da futtert.
Ich dachte ja auch, yellow wäre da gewesen, wegen der verstümmelten Grausmaus, wäre so typisch für ihn gewesen, aber es war wohl eher reds neuer best buddy aus der Nachbarschaft, der oft bei uns rumstromert. Yellow mochte ihn nicht
Nein wir haben keine Kamera, aber ich denke auch nicht dass es Elsa war... Er hängt wirklich sehr an mir, dass er nur zum Fressen kommt nach mehreren Tagen und einfach wieder geht kann ich mir nicht vorstellen

Würdet ihr die Suche eher auf die direkte Nachbarschaft, also Häuser/ Garagen und Gartenhäuser fokussieren oder auch deutlich darüber hinaus?

Mein Gefühl sagt mir ja, dass er nie weit weggegangen ist, da er ja wirklich teilweise mehrmals täglich wieder nach Hause gekommen ist. Aber falls doch...bei uns ist leider aussenrum dann fast alles Feld, mit Büschen und teilweise nicht zugänglich
Shani2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 09:32   #5673
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.410
Standard

Fokussier die Suche deutlich darüber hinaus. Am besten melde ihn vermisst bei tasso, in div facebookgruppen, ebaykleinanzeige und ruf beim tierheim durch. Unser Kater mussten wir beim ersten Mal verschwinden von einem 40km entfernten Hof abholen.
Lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 09:39   #5674
Shani2011
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 9
Standard

Wir leben nicht in Deutschland. Hier gibt's kein Tasso oder ähnliches... auf Facebook ist es weiträumig geteilt in allen Ortsgruppen hier im Umkreis.

Aber wir suchen dann weiträumiger und verteilen weiter Flyer in den Briefkästen
Shani2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 13:48   #5675
Sheye
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 193
Standard

Zitat:
Zitat von Shani2011 Beitrag anzeigen
Wir leben nicht in Deutschland. Hier gibt's kein Tasso oder ähnliches... auf Facebook ist es weiträumig geteilt in allen Ortsgruppen hier im Umkreis.

Aber wir suchen dann weiträumiger und verteilen weiter Flyer in den Briefkästen
Tasso geht Europaweit, wo kommst du denn her?
__________________
Sheye ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 14:41   #5676
Shani2011
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von Sheye Beitrag anzeigen
Tasso geht Europaweit, wo kommst du denn her?
Wie leben in Belgien, westlich von Brüssel. Also auch nicht deutschssprachig... ich glaube hier kennt niemand Tasso
Shani2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 15:18   #5677
Mika2017
Forenprofi
 
Mika2017
 
Registriert seit: 2017
Ort: 68169 Mannheim
Beiträge: 1.307
Standard

Zitat:
Zitat von Shani2011 Beitrag anzeigen
Er fehlt weiterhin... hatte gestern Abend Futter rausgestellt an seine alte Futterstelle und das war heute Nacht um vier weg.
Kann aber natürlich auch jede andere Katze gefressen haben...

Ich bin nervlich echt am Ende
Vielleicht ein kleiner Tipp:
Nachts oder überhaupt Futter raus zu stellen, könnte der Grund sein, weshalb es DERZEIT keinen Grund zum Heimkommen gibt.

Eure Katze hat lange draußen gelebt, genauso wie mein Kater - mein Kater ist absolut auch lieber Zuhause, sprich den ganzen Winter war er ca. 16 - 19 Stunden zuhause und nur 5 - 8 Stunden nachts draußen.
A B E R jedes Mal im Frühjahr fängt es dann an:
Seit ca. 4 Wochen läuft er mir draußen fast gar nicht mehr, sondern r o l l t sich über Stock und Stein, denn der "Hafer" hat ihn wohl "gestochen" und da ich diesen Kater nun schon drei Jahre habe und ihn vorher auch schon 4 Jahre lang kannte (gehörte meinen Nachbarn), so weiß ich was jetzt zu tun ist, denn sonst bekomme ich diesen Kater gar nicht mehr heim (außer letzten Sommer (2018), der war selbst ihm viel zu heiß und trocken, so dass er ab Mitte Juli dann freiwillig tagsüber lieber zuhause blieb).

Eigentlich füttere ich ihn im winter zwischen 22 und 23 Uhr zum letzten Mal, doch zwischen 5 und 6 Uhr steht er vor dem Haus und kommt angerannt, zum Reingehen.
Ab Frühjahr ist das ganz anders!
Wenn ich da um 22 Uhr noch füttern würde, dann geht der mir vor 10 bis 12 Uhr (mittags) nicht freiwillig rein. Also spätestens 20 Uhr nun füttern (besser wäre 18 Uhr, aber das bekomme ich nicht über's Herz, weil er erst um 21:30 Uhr raus kann) und hoffen er fängt nicht all zu viele Mäuse nachts, dann bekomme ich ihn mit Glück auch um ca. 7 Uhr morgens GESCHNAPPT, denn derzeit ist FREIWILLIGES nach Hause gehen schwer. Aber gerne darf ich morgens um 6 / 7 Uhr mit ihm draußen Fangen und Verstecken spielen - wirklich nach Hause will er dann aber erst gegen ca. 10 Uhr, und das auch n u r dann, wenn/weil er richtig Hunger hat!
Dieser Kater lebt seit nun über 7 Jahren in Haushalten, in denen er gerne überhaupt nicht mehr raus gehen bräuchte, was er im Winter auch zu schätzen weiß, da reichen ihm oft 5 Stunden nachts schon aus, a b e r im FRÜHLING "sticht" ihn jedes Mal auf's Neue "der Hafer" und würde ich jetzt anfangen, ihm nur z w e i Mal Fressen draußen vor dem Haus zu kredenzen, dann wäre es mit nach Hause gehen ganz aus, er würde jetzt sogar gerne immer draußen schnell fressen, um dann wieder um die Häuser zu ziehen und sich in fremden Gärten die Morgensonne auf den Bauch scheinen zu lassen.
Bei uns hier müsste nun nur w i e d e r einer anfangen meinem Kater morgens in seinem Garten Futter hinzustellen - viele sitzen morgens schon auf ihrer Terrase und trinken dort Kaffee - d a n n würde mein Kater auch nicht mehr ins Haus gehen und sich sogar auch nicht mehr mit Mauzen melden, wenn ich ihn suchen gehe. Das hatte ich schon mal 2017 alles durch.

Bei manchen Katzen die lange 24/7 draußen waren, da schlägt eben das Frühjahr noch lange derart ein, dass man sie so gut wie gar nicht mehr zuhause sieht - also meiner zumindest muss schon großen HUNGER haben, dass er mir freiwillig ins Haus rein läuft. Und wäre da draußen auch nur ein einziger Mitbewohner in unserer Straße, bei dem mein Kater morgens oder vormittags zum Fressen was in deren Garten hingestellt bekommt, dann kommt mein Kater morgens nur zum "Hallo" sagen und mich Bisschen annimieren wollen zum Fangen spielen, aber er weiß genau, bekomme ich ihn zu schnappen, dann ist er oben und drinnen und o h n e HUNGER lässt er sich nicht fangen Dass er sich mir wenigstens ZEIGT und sozusagen mal "Hallo" sagt, das hat er bei der Vorbesitzerin nicht gemacht, da war er dann schon mal 2 - 3 Tagen verschwunden - bis sie dann mich informierte und ich ihn suchen ging. Aber das hat eben auch etwas mit jahrelangem sich kennen zu tun, und ihr kennt eure Katze ja erst ein Jahr. Also im ersten Jahr wäre mein Kater damals vor 6 Jahren auch nicht im fremden Garten aufgestanden, wenn ich ihn gerufen hätte.

Also Futter draußen bereit stellen,
das nehmen solche Katzen DANKEND an, sprich oftmals derart dankend, dass es dann eben keinen Grund gibt auch mal zwischendurch heim zu kommen.
Und, wenn da noch irgendwer in deiner Nachbarschaft ebenfalls vom "Hafer gestochen" wurde und deine Katze zu füttern anfing, dann ist die natürlich bestens versorgt - inkl. der Mäuse noch...

Nur mal ein kleiner Tipp, der nicht zutreffen muss, aber könnte

Viel Glück,
ich drücke dir die Daumen...

Geändert von Mika2017 (18.04.2019 um 15:30 Uhr)
Mika2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 15:52   #5678
Shani2011
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 9
Standard

ich weiß es nicht aber mein Bauchgefühl sagt, dass er keiner ist, der auf Wanderschaft geht.

Selbst als er noch 100% Strassenkatze war, kam er jeden Abend und hat dann immer auf unserer Terrasse geschlafen. Ausserdem ist er mittlerweile ja auch kastriert.

Ich denke leider wirklich, dass etwas passiert ist, dass er nicht nach Hause kommt

Wir haben heute eine Taschenlampe gekauft und nochmal Flyer gedruckt, heute Abend gehen wir wieder auf die Suche
Shani2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 15:58   #5679
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.410
Standard

Zitat:
Zitat von Shani2011 Beitrag anzeigen
Wir haben heute eine Taschenlampe gekauft und nochmal Flyer gedruckt, heute Abend gehen wir wieder auf die Suche
Am besten geht ihr nachts wenn alles ruhig ist und ihr ihn gut hören könnt, er außerdem euch hören kann. Ihr könntet mittels Klamotten auch eine duftspur zu euch legen, falls er sich verlaufen hat. Daumen sind gedrückt.
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 18.04.2019, 16:04   #5680
Mika2017
Forenprofi
 
Mika2017
 
Registriert seit: 2017
Ort: 68169 Mannheim
Beiträge: 1.307
Standard

Zitat:
Zitat von Shani2011 Beitrag anzeigen
ich weiß es nicht aber mein Bauchgefühl sagt, dass er keiner ist, der auf Wanderschaft geht.

Selbst als er noch 100% Strassenkatze war, kam er jeden Abend und hat dann immer auf unserer Terrasse geschlafen. Ausserdem ist er mittlerweile ja auch kastriert.

Ich denke leider wirklich, dass etwas passiert ist, dass er nicht nach Hause kommt

Wir haben heute eine Taschenlampe gekauft und nochmal Flyer gedruckt, heute Abend gehen wir wieder auf die Suche
Es kann natürlich wirklich etwas passiert sein, aber um dich im Moment dann doch auch etwas zu beruhigen:

Mein Kater, der noch vor 3 Jahren bei meiner verstrobenen Nachbarin war, der war auch vier Jahre DAVOR (also vor knapp 7 Jahren) ca. 2 Jahre jeden Morgen und jeden Abend bei uns hinter dem Haus gelegen und hat auf sein Fressen gewartet, denn als er noch menschenscheu war, da hat meine Nachbarin ihn jeden Morgen und jeden Abend vom 1. OG oben mit einer Schnur und einem Napf daran befestigt, Futter den Balkon herunter gelassen, so dass er ungestört dann unten auf der Wiese fressen konnte. War der Napf leer, dann musste sie ihn schnell hoch ziehen, denn nach nur wenigen Monaten saßen auch schon unsere IGEL in den Startlöchern am Abend - mehrmals hat meine Nachbarin den Napf mal 30 Minuten unten gelassen und dann einen Igel im Napf mit hoch gezogen
Klar war eure Katze immer bei euch auf der Terasse und als sie dann endlich mal wieder in einem gemütlichen Haus gewesen ist, auch erst einmal sehr erleichtert und froh darüber. Dennoch könnte sie diesen Frühling genauso reagiert haben wie mein Kater - eben froh über die ersten sonnenstrahlen und diese warmen Nächte. Naja "warm" für Katzen und auch für mich schon warm genug

Also nicht so schnell die Hoffnung aufgeben. Jedoch dennoch fleißig weiter flyern, herum fragen und suchen gehen.

Toi toi toi

Geändert von Mika2017 (18.04.2019 um 16:10 Uhr)
Mika2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 16:11   #5681
Shani2011
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 9
Standard

Danke, dass ist ganz lieb. Ich kann Hoffnung gebrauchen...

Hat irgendjemand Erfahrung mit Wärmebildkameras um Katzen wiederzufinden?
Shani2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 20:28   #5682
Katzen Engel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 772
Standard

Heute muss ich irgendwie ganz besonders an meinen Schatz denken. Und es tut einfach nur weh... es tut so sehr weh..
Katzen Engel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 20:44   #5683
redandyellow
Erfahrener Benutzer
 
redandyellow
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 794
Standard

Zitat:
Zitat von Mika2017 Beitrag anzeigen
Vielleicht ein kleiner Tipp:
Nachts oder überhaupt Futter raus zu stellen, könnte der Grund sein, weshalb es DERZEIT keinen Grund zum Heimkommen gibt.

Eure Katze hat lange draußen gelebt, genauso wie mein Kater - mein Kater ist absolut auch lieber Zuhause, sprich den ganzen Winter war er ca. 16 - 19 Stunden zuhause und nur 5 - 8 Stunden nachts draußen.
A B E R jedes Mal im Frühjahr fängt es dann an:
Seit ca. 4 Wochen läuft er mir draußen fast gar nicht mehr, sondern r o l l t sich über Stock und Stein, denn der "Hafer" hat ihn wohl "gestochen" und da ich diesen Kater nun schon drei Jahre habe und ihn vorher auch schon 4 Jahre lang kannte (gehörte meinen Nachbarn), so weiß ich was jetzt zu tun ist, denn sonst bekomme ich diesen Kater gar nicht mehr heim (außer letzten Sommer (2018), der war selbst ihm viel zu heiß und trocken, so dass er ab Mitte Juli dann freiwillig tagsüber lieber zuhause blieb).

Eigentlich füttere ich ihn im winter zwischen 22 und 23 Uhr zum letzten Mal, doch zwischen 5 und 6 Uhr steht er vor dem Haus und kommt angerannt, zum Reingehen.
Ab Frühjahr ist das ganz anders!
Wenn ich da um 22 Uhr noch füttern würde, dann geht der mir vor 10 bis 12 Uhr (mittags) nicht freiwillig rein. Also spätestens 20 Uhr nun füttern (besser wäre 18 Uhr, aber das bekomme ich nicht über's Herz, weil er erst um 21:30 Uhr raus kann) und hoffen er fängt nicht all zu viele Mäuse nachts, dann bekomme ich ihn mit Glück auch um ca. 7 Uhr morgens GESCHNAPPT, denn derzeit ist FREIWILLIGES nach Hause gehen schwer. Aber gerne darf ich morgens um 6 / 7 Uhr mit ihm draußen Fangen und Verstecken spielen - wirklich nach Hause will er dann aber erst gegen ca. 10 Uhr, und das auch n u r dann, wenn/weil er richtig Hunger hat!
Dieser Kater lebt seit nun über 7 Jahren in Haushalten, in denen er gerne überhaupt nicht mehr raus gehen bräuchte, was er im Winter auch zu schätzen weiß, da reichen ihm oft 5 Stunden nachts schon aus, a b e r im FRÜHLING "sticht" ihn jedes Mal auf's Neue "der Hafer" und würde ich jetzt anfangen, ihm nur z w e i Mal Fressen draußen vor dem Haus zu kredenzen, dann wäre es mit nach Hause gehen ganz aus, er würde jetzt sogar gerne immer draußen schnell fressen, um dann wieder um die Häuser zu ziehen und sich in fremden Gärten die Morgensonne auf den Bauch scheinen zu lassen.
Bei uns hier müsste nun nur w i e d e r einer anfangen meinem Kater morgens in seinem Garten Futter hinzustellen - viele sitzen morgens schon auf ihrer Terrase und trinken dort Kaffee - d a n n würde mein Kater auch nicht mehr ins Haus gehen und sich sogar auch nicht mehr mit Mauzen melden, wenn ich ihn suchen gehe. Das hatte ich schon mal 2017 alles durch.

Bei manchen Katzen die lange 24/7 draußen waren, da schlägt eben das Frühjahr noch lange derart ein, dass man sie so gut wie gar nicht mehr zuhause sieht - also meiner zumindest muss schon großen HUNGER haben, dass er mir freiwillig ins Haus rein läuft. Und wäre da draußen auch nur ein einziger Mitbewohner in unserer Straße, bei dem mein Kater morgens oder vormittags zum Fressen was in deren Garten hingestellt bekommt, dann kommt mein Kater morgens nur zum "Hallo" sagen und mich Bisschen annimieren wollen zum Fangen spielen, aber er weiß genau, bekomme ich ihn zu schnappen, dann ist er oben und drinnen und o h n e HUNGER lässt er sich nicht fangen Dass er sich mir wenigstens ZEIGT und sozusagen mal "Hallo" sagt, das hat er bei der Vorbesitzerin nicht gemacht, da war er dann schon mal 2 - 3 Tagen verschwunden - bis sie dann mich informierte und ich ihn suchen ging. Aber das hat eben auch etwas mit jahrelangem sich kennen zu tun, und ihr kennt eure Katze ja erst ein Jahr. Also im ersten Jahr wäre mein Kater damals vor 6 Jahren auch nicht im fremden Garten aufgestanden, wenn ich ihn gerufen hätte.

Also Futter draußen bereit stellen,
das nehmen solche Katzen DANKEND an, sprich oftmals derart dankend, dass es dann eben keinen Grund gibt auch mal zwischendurch heim zu kommen.
Und, wenn da noch irgendwer in deiner Nachbarschaft ebenfalls vom "Hafer gestochen" wurde und deine Katze zu füttern anfing, dann ist die natürlich bestens versorgt - inkl. der Mäuse noch...

Nur mal ein kleiner Tipp, der nicht zutreffen muss, aber könnte

Viel Glück,
ich drücke dir die Daumen...
Ich glaube, so fing es bei yellow auch an. Denn wenn ich im Sommer früh los zur Arbeit musste und die beiden nicht antraf , stellte ich ihnen Futter und Wasser an einen geschützten Platz. Denn der Tag konnte lang werden. Der treue Red war dann abends meist da, yellow hatte da schon immer weitere Reviere und mehrere Anlaufstellen. Bis er irgendwann ganz auszog.
Nun hat ihn aber schon seit Wochen niemand mehr gesehen...
redandyellow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 23:16   #5684
Sheye
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 193
Standard

Wie schafft ihr das Futter für eure Katzen rauszustellen, ohne dass sich die Nachbarskatzen drüber hermachen? Bei uns geht das überhaupt nicht, stelle ich was raus, sitzt 5-10 Minuten später eine der Nachbarskatzen schon dran und schaufelt fleißig in sich rein.
__________________
Sheye ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2019, 23:26   #5685
Mika2017
Forenprofi
 
Mika2017
 
Registriert seit: 2017
Ort: 68169 Mannheim
Beiträge: 1.307
Standard

Eigentlich schafft man das nur, wenn der eigene Kater auch da sitzt, wenn man das Fressen hin stellt und man dann selbst sieht, dass er frisst.

Ich habe mein Lehrgeld jedoch bezahlt, von mir gibt es n i c h t s mehr draußen hingestellt - denn wie oben schon geschrieben, das merkt sich die Katze blitzschnell im Frühjahr bis Spätherbst.

Was ich natürlich sehr gut verstehe ist, wenn man zur Arbeit muss und die Katze/n sind morgens nicht da - eine hier in meiner Straße stellt dann ihren zwei Katzen auch das Futter raus. Um so öfter kommen sie dann aber morgens nicht - es sei denn m e i n Kater findet das hingestellte Futter und bedient sich, dann gehen die anderen beiden leer aus.

Also wie du sagst,
das funktioniert eigentlich nur dann wirklich, wenn die Katze schon da ist und man sieht sie fressen.
Meinem Kater konnte ich draußen nie was hinstellen, denn wenn es nicht binnen 30 Minuten von meinem Kater gefunden wurde, dann bedienten sich 3 Igel, einer der Nachbarskatzen und insgesamt drei Mal war es eine ausgesetzte Katze - ich habe alle drei dann solange gefüttert bis ich sie eingefangen bekam.

Futter r a u s stellen und die eigene Katze ist n i c h t in Sicht - man weiß später nie w e r es letztlich (alles) gefressen hat. Die eigene Katze oftmals vielleicht gar nicht
Mika2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Buchempfehlung: Dr. Jutta Ziegler – Hunde würden länger leben, wenn.. Keyla Katzen Sonstiges 259 05.03.2015 14:20
schlechtes Gewissen wenn ich länger weg bin bikekonni Katzen Sonstiges 12 02.04.2014 18:06
Beide mitnehmen, wenn es länger dauert? Katerchen-Kain Tierärzte 3 19.02.2013 18:15
Wer hat "Hunde würden länger leben, wenn..... gelesen? cat81 Ernährung Sonstiges 4 20.07.2011 17:40

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:42 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.