Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2013, 17:04
  #16
Miomomo
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 8.358
Standard

Ich kann ja verstehen, dass du es kaum abwarten kannst. Aber du musst auch an die Kater denken und es wäre nicht gut, wenn du zuerst einen holst und den womöglich dann doch alleine halten "musst", weil du und dein Freund dich nicht einigen könnt.

Auch gerade, weil sie sich gut verstehen.

Das ist den Tieren gegenüber einfach nicht fair. Die sollten vor gehen.
__________________
Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit,
sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)
Miomomo ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.09.2013, 17:05
  #17
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.934
Standard

Zitat:
Zitat von Lilli16 Beitrag anzeigen
Hallo, nimm es mir nicht übel, aber solche Beiträge bringen mich kein Stück weiter. Auch der vorwurfsvolle erste Satz "es wurde doch gesagt..!" sind in diesem Ton nicht angebracht. Wie du schon schreibst, ich bin kein kleines Kind, also brauchst du nicht in dem Ton zu schreiben.
Vlt solltest du mal an anderer Stelle so pampig werden.
Es ist eben zu oft so, dass genau diese Überlegungen kommen, alle sagen "Kitten nicht alleine" und der/die TE holt es sich dann trotzdem. Ich finde es halt seltsam, dass man nach Seiten dann nach den ganzen Tipps ernsthaft noch überlegt, (erstmal) nur 1 zu holen.
Dann hat man
- es entweder nicht gelesen (wohl unwschl)
- nicht verstanden
- oder es ist einem egal.

Welche Subtexte oder Töne du als Neuuser in die Posts anderer liest, ist dein Schuh.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 17:07
  #18
Lena06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Du hast in einem Deiner Posts geschrieben, dass er sich ab und an zurück gesetzt gefühlt hat, als euer Sternchen noch gelebt hatte.
Kann es sein, dass er auch Angst hat, dass Du Dich bei zwei Katzen noch mehr um die Miezen und noch weniger um ihn kümmerst?

Vielleicht zeigst Du ihm tatsächlich hier im Forum einige Threads die belegen, dass zwei Miezen sich eher miteinander beschäftigen und Du wirklich guten Gewissens mehr mit ihm unternehmen kannst

Ich würde mich aber im übrigen auch nicht darüber hinwegsetzen, wenn er jetzt (noch) sagt, dass er nur eine Mieze möchte.
Ihr lebt zusammen, also müsst ihr das auch respektieren, wenn einer etwas nicht will.
Finde das sehr gut, dass Du Dich da zurück halten kannst, denn die zwei Miezen wären ja schon schnell auch abgeholt
 
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 17:07
  #19
Lilli16
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 29
Standard

Zitat:
Zitat von Miomomo Beitrag anzeigen
Ich kann ja verstehen, dass du es kaum abwarten kannst. Aber du musst auch an die Kater denken und es wäre nicht gut, wenn du zuerst einen holst und den womöglich dann doch alleine halten "musst", weil du und dein Freund dich nicht einigen könnt.

Auch gerade, weil sie sich gut verstehen.

Das ist den Tieren gegenüber einfach nicht fair. Die sollten vor gehen.
Hi Miomomo, ich werde nicht nur einen holen. Entweder beide oder keinen.
Lilli16 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 17:15
  #20
Lena06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Nein, es wurde doch schon geschrieben, warum eine Katze von diesen KITTEN auf keinen Fall geht.

Im Übrigen, nimm es mir nicht böse, aber dass dein Mann dir etwas "verbieten" kann... du bist doch kein unmündiges, kleines Kind. Natürlich muss die Entscheidung von beiden getragen werden, aber auf gleicher Ebene. Finde es komisch, wenn der eine Teil sich schon kaum traut zu fragen.
Zitat:
Zitat von Lilli16 Beitrag anzeigen
Hallo, nimm es mir nicht übel, aber solche Beiträge bringen mich kein Stück weiter. Auch der vorwurfsvolle erste Satz "es wurde doch gesagt..!" sind in diesem Ton nicht angebracht. Wie du schon schreibst, ich bin kein kleines Kind, also brauchst du nicht in dem Ton zu schreiben.
Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Vlt solltest du mal an anderer Stelle so pampig werden.
Es ist eben zu oft so, dass genau diese Überlegungen kommen, alle sagen "Kitten nicht alleine" und der/die TE holt es sich dann trotzdem. Ich finde es halt seltsam, dass man nach Seiten dann nach den ganzen Tipps ernsthaft noch überlegt, (erstmal) nur 1 zu holen.
Dann hat man
- es entweder nicht gelesen (wohl unwschl)
- nicht verstanden
- oder es ist einem egal.

Welche Subtexte oder Töne du als Neuuser in die Posts anderer liest, ist dein Schuh.
Ich kann schon verstehen, warum Lilli sich da angegriffen fühlt.
Ihr wird hier unterstellt, sie lässt sich von ihrem Mann unterbuttern, dabei respektiert sie einfach nur, dass er für zwei Katzen nicht bereit ist und möchte ihn mit guten Argumenten überzeugen, bereit dafür zu sein und auch ja dazu zu sagen.

Sie kommt hier wirklich vernünftig rüber, im Gegensatz zu vielen anderen, mit denen Du sie grade vergleichst.

Ich würde mir das auch nicht gefallen lassen wollen.


Lilli: schön, dass Du die beiden dann zusammen lässt und hoffe, dass Du dann nach einer anderen(etwas älteren Freigänger-) Katze schaust. Das zeigt mir auch, dass Du nicht kopflos Entscheidungen über Lebewesen triffst.
 
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 17:52
  #21
Jaboticaba
Forenprofi
 
Jaboticaba
 
Registriert seit: 2013
Ort: Osterzgebirge
Beiträge: 3.564
Standard

Ich finde auch, dass Lilli richtig handelt. So ein Tier sollte kein Anlass zu Ehestreit und Zerwürfnissen sein, sondern von beiden mitgetragen werden.

Lilli, ich denke folgendes:
1. die beiden Kater scheinen dich als Dosi ausgesucht zu haben. Das hört man ja oft, dass Katzen sich ihre Besitzer aussuchen und nicht umgekehrt. Das würde ich schon mal als Wink mit dem Zaunpfahl vom Schicksal verstehen.
2. Mit 3 und 6 Monaten sind beide definitiv zu klein, um allein gehalten zu werden bzw. Freigänger zu werden. Sie sollten höchstens in den Garten und das unter Aufsicht. Das wäre schon mal ein entscheidendes Argument, um beide zu holen. Eventuell muss dir da ein Profi mit Argumenten zur Seite stehen, die TH Leiterin wäre da schon mal nicht schlecht.
3. Mit soviel Platz und einem so grossen Garten gibt es eigentlich kein Argument, was gegen zwei Katzen spräche. Ich weiss, Männer haben manchmal so ihre Probleme, ihre Gefühle in Worte zu fassen , aber versuche in einem sachlichen Gespräch mal herauszufinden, was er nun wirklich gegen zwei Katzen hat. Ich vermute doch sehr, dass es etwas mit dir zu tun hat, Was mir bei schweren Entscheidungen immer geholfen hat, ist eine Tabelle mit zwei Spalten anzulegen, eine für die Pros und eine für die Contras. Vielleicht versucht ihr, in einem solchen Gespräch mal so eine Tabelle anzulegen? Das ergibt sich dann auch die Möglichkeit, über Ängste und Probleme zu reden und klere Regeln aufzustellen.

Ich wünsche dir und den beiden Kleinen, dass ihr zusammenkommen könnt, denn offensichtlich ist die Sympathie ja beiderseits!
__________________
LG

Hanne mit José, Max und Maika



Freddy (31.08.2013 - 29.10.2016), mein Augenstern, du bleibst unvergessen.

Rúbio, du warst meine erste grosse Katzenliebe.
Jaboticaba ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 17:56
  #22
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.934
Standard

Lena
Mir geht es um die Kitten und nicht um Befindlichkeiten, das dazu. Sie überlegte ja im vorletzten Beitrag nun doch "(erstmal) nur eines zu holen". Und das wurde ja bereits vorher als absolut falsch eingestuft,da die TE dann abermals damit ankam, musste man es ja scheinbar in voller Deutlichkeit nochmal sagen.
Wer sich wie "unterbuttern" lässt, muss er am Ende des Tages selbt wissen. Das ist mir völlig egal.
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 18:10
  #23
Lena06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Befindlichkeiten entstehen meist in dem Moment ab dem man versucht einer Person ihre Selbstbestimmung und das Gesicht zu nehmen.....
Das mal dazu...

Letztendlich entscheidet jeder für sich selbst, nur weil eine breite Forenmasse etwas schreibt, muss das nicht sein, dass sich das dann auch durchsetzt.
Hier soll eine (oder halt auch zwei) Miez(en) Freigänger werden.
Unter anderem könnte da eine 6 monatige dabei sein, je nach Lage und Örtlichkeit (Plus Eingewöhnung, Impfung und Kastra) in meinen Augen alt genug dafür.

Zu zweit ist immer schöner, ich selbst habe drei und finde es super, aber das will eben nicht jeder.

Wenn aber ein erwachsener Mensch eine Entscheidung getroffen hat, dann brauchts bei mir eigentlich von Fremden Menschen keine Deutlichkeit mehr (und wenn doch, kommts drauf an, wie diese Deutlichkeit rübergebracht wird).
 
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 18:24
  #24
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.934
Standard

... dann setze ich kein Fragezeichen oder begebe mich "ratsuchend" in ein Forum, sondern mach eben mein Ding.

Zu deinem "Rat" sage ich nicht, das kann man nicht ernstgemeint so vertreten - fahrlässig.
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 15.09.2013, 18:27
  #25
Lilli16
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 29
Standard

Zitat:
Zitat von Hanka Loeschau Beitrag anzeigen
Ich finde auch, dass Lilli richtig handelt. So ein Tier sollte kein Anlass zu Ehestreit und Zerwürfnissen sein, sondern von beiden mitgetragen werden.

Lilli, ich denke folgendes:
1. die beiden Kater scheinen dich als Dosi ausgesucht zu haben. Das hört man ja oft, dass Katzen sich ihre Besitzer aussuchen und nicht umgekehrt. Das würde ich schon mal als Wink mit dem Zaunpfahl vom Schicksal verstehen.
2. Mit 3 und 6 Monaten sind beide definitiv zu klein, um allein gehalten zu werden bzw. Freigänger zu werden. Sie sollten höchstens in den Garten und das unter Aufsicht. Das wäre schon mal ein entscheidendes Argument, um beide zu holen. Eventuell muss dir da ein Profi mit Argumenten zur Seite stehen, die TH Leiterin wäre da schon mal nicht schlecht.
3. Mit soviel Platz und einem so grossen Garten gibt es eigentlich kein Argument, was gegen zwei Katzen spräche. Ich weiss, Männer haben manchmal so ihre Probleme, ihre Gefühle in Worte zu fassen , aber versuche in einem sachlichen Gespräch mal herauszufinden, was er nun wirklich gegen zwei Katzen hat. Ich vermute doch sehr, dass es etwas mit dir zu tun hat, Was mir bei schweren Entscheidungen immer geholfen hat, ist eine Tabelle mit zwei Spalten anzulegen, eine für die Pros und eine für die Contras. Vielleicht versucht ihr, in einem solchen Gespräch mal so eine Tabelle anzulegen? Das ergibt sich dann auch die Möglichkeit, über Ängste und Probleme zu reden und klere Regeln aufzustellen.

Ich wünsche dir und den beiden Kleinen, dass ihr zusammenkommen könnt, denn offensichtlich ist die Sympathie ja beiderseits!
Hallo liebe Hanka, vielen lieben Dank für deinen Beitrag, die Tipps sind super und auch die Idee mit der Pro und Contra Liste finde ich toll! So werde ich das machen. Ich weiß, dass mein Freund sich bei unserer letzten Katze sehr oft von mir zurückgesetzt gefühlt hat, vielleicht denkt er, dass es dann bei zwei Katzen bzw. Katern noch schlimmer wird. Aber dann kann man ja gezielt über dieses Problem reden, wenn es denn seine Sorge sein sollte.

Bei zwei Katern hätte ich ja mehr Zeit für meinen Freund, da die beiden Racker ja auch oftmals mit sich selbst beschäftigt wären. Bei der letzten Katze war ich schon sehr stressig, eben weil ich sie nie lange alleine lassen wollte. Ich bin oft abends daheim geblieben und bin oftmals nicht mitgegangen zu Freunden oder zu irgendwelchen Feiern, eben weil ich die Verantwortung für ein solches Lebewesen sehr ernst nehme und sie einfach nicht alleine in der Wohnung lassen wollte. Mein Freund ist der Meinung, dass eine Katze durchaus alleine klar kommt und ich völlig übertreibe. Daher wären zwei Kater ideal, denn dann könnte ich bestimmt etwas lockerer werden und auch mal eine Feier mit meinem Freund genießen, eben weil ich weiß, die beiden sind nicht allein

Tausend Dank nochmal, so werde ich das machen!
Lilli16 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 18:29
  #26
mrs.filch
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 61
Beiträge: 10.442
Standard

@ doppelpack: Ich empfinde das nicht als "Unterbuttern lassen".


Wenn ich eine Entscheidung im Herzen getroffen habe, von der ich weiß, dass mein Partner diese Entscheidung nicht teilt, dann gilt es eine Lösung zu suchen, die beiden Seiten gerecht wird, und für genau diese Lösung sucht Lilly hier Hilfe, Rat und Unterstützung.

Schließlich werden Beide für die kommenden Jahre die Katze/n finanzieren, betreuen, versorgen, auf Einiges verzichten, evtl. anderes wieder möglich machen können, wenn es 2 Katzen sind...

So eine Entscheidung muss einvernehmlich getroffen werden, und das hat nichts mit "unten" oder "oben" zu tun.




@ Lilly: Ich würde dir auch raten, deinem Freund die verzwickte Lage zu erklären und ihm dann die beide "Problemverursacher" mal zu zeigen.

Reden hilft: Bestes Beispiel ist das heutige "Herrchen" meiner ehemaligen Pflegekatzen, der strikt gegen Katzenhaltung war, während Frau und Kind dafür plädierten. Nein, der erste Blick hat nicht zum Verlieben gereicht (nicht ganz, jedenfalls), ein Gespräch mit mir hat geholfen, seinen Einwänden auf sachlicher Ebene zu begegnen. Ich wollte ihn nicht überreden, wenn eine Sperre da gewesen wäre, hätte ich ihm "meine" Pflegis nicht überlassen.

Aber sachliche Information ohne Überredungsversuche, verbunden mit dem 2., 3. und 4. Blick auf die Katzen... das hat gewirkt, und es ist bis heute eine glückliche Entscheidung für alle Beteiligten...




So sollte es laufen, und wenn es so nicht läuft, dann gilt für dich entweder warten, ob sich die Entscheidung ändert, oder Umdisponieren (wobei ich es unendlich schade finden würde, wenn angesichts eurer Möglichkeiten nur eine Katze einziehen würde... - aber ich hab die Entscheidung nicht zu treffen, das müsst ihr tun, und im Einvernehmen miteinander.)
__________________

Geändert von mrs.filch (15.09.2013 um 18:31 Uhr)
mrs.filch ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 18:30
  #27
Lena06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Zu deinem "Rat" sage ich nicht, das kann man nicht ernstgemeint so vertreten - fahrlässig.
Oh mein Gott ... ein Kitten unter 12 Monaten in Freiheit Stimmt, Du hast recht, das geht gar nicht *kopfschüttel* das war dann wohl eine meiner anderen 9 Stimmen, Du musst entschuldigen.


Die Gegebenheiten der Umgebung der TE hast Du aber schon gelesen?
Eine Eingewöhnung mit impfen, kastrieren usw. dauert schon auch noch 4-6 Wochen...

Und ja, ich stehe zu diesem Rat. In DIESEM Fall und nach Beschreibung der TE.
 
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 18:31
  #28
Lilli16
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 29
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
... dann setze ich kein Fragezeichen oder begebe mich "ratsuchend" in ein Forum, sondern mach eben mein Ding.

Zu deinem "Rat" sage ich nicht, das kann man nicht ernstgemeint so vertreten - fahrlässig.

Hallo Doppelpack, eigentlich wollte ich auf deine Beiträge nicht mehr antworten, aber ich möchte dich darum bitten, dass du in meinem Thread nicht mehr postest. Deine Beiträge sind nicht zielführend, sondern aus meiner Sicht provokant. Das hilft mir nicht weiter. Es gibt hier zum Glück genug User, die mich verstehen und die mir wirklich hilfreiche Tipps geben. Auf deine möchte ich verzichten.

Ich bitte dich darum, meinen Wunsch zu respektieren. Danke.
Lilli16 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 18:35
  #29
Jaboticaba
Forenprofi
 
Jaboticaba
 
Registriert seit: 2013
Ort: Osterzgebirge
Beiträge: 3.564
Standard

Zitat:
Zitat von Lilli16 Beitrag anzeigen
Bei zwei Katern hätte ich ja mehr Zeit für meinen Freund, da die beiden Racker ja auch oftmals mit sich selbst beschäftigt wären. Bei der letzten Katze war ich schon sehr stressig, eben weil ich sie nie lange alleine lassen wollte. Ich bin oft abends daheim geblieben und bin oftmals nicht mitgegangen zu Freunden oder zu irgendwelchen Feiern, eben weil ich die Verantwortung für ein solches Lebewesen sehr ernst nehme und sie einfach nicht alleine in der Wohnung lassen wollte. Mein Freund ist der Meinung, dass eine Katze durchaus alleine klar kommt und ich völlig übertreibe. Daher wären zwei Kater ideal, denn dann könnte ich bestimmt etwas lockerer werden und auch mal eine Feier mit meinem Freund genießen, eben weil ich weiß, die beiden sind nicht allein

Tausend Dank nochmal, so werde ich das machen!
Ja, bei 'ner Einzelkatze hat man immer ein schlechtes Gewissen, aber ich kann dir garantieren, dass ich sehr viel beruhigter ausser Haus bin, seit ich zwei habe. Ich bin jeden Tag 13 Stunden ausser Haus, das ist eine lange Zeit.

Wünsche dir viel Glück und lass uns wissen, wie es euch so ergangen ist!
Jaboticaba ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 18:36
  #30
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.934
Standard

Zitat:
Zitat von Lena06 Beitrag anzeigen
Oh mein Gott ... ein Kitten unter 12 Monaten in Freiheit Stimmt, Du hast recht, das geht gar nicht *kopfschüttel* das war dann wohl eine meiner anderen 9 Stimmen, Du musst entschuldigen.


Die Gegebenheiten der Umgebung der TE hast Du aber schon gelesen?
Eine Eingewöhnung mit impfen, kastrieren usw. dauert schon auch noch 4-6 Wochen...

Und ja, ich stehe zu diesem Rat. In DIESEM Fall und nach Beschreibung der TE.
Das Kitten ist "nichtmal 6 Monate". Und ja, ich halte es für fahrlässig so kleine Wutzel rauszulassen. Es wurde selbst in diesem Forum nicht erst eine Katze überfahren, weil sie zu jung und unbedarft war.

Zitat:
Zitat von Lilli16 Beitrag anzeigen
Hallo Doppelpack, eigentlich wollte ich auf deine Beiträge nicht mehr antworten, aber ich möchte dich darum bitten, dass du in meinem Thread nicht mehr postest. Deine Beiträge sind nicht zielführend, sondern aus meiner Sicht provokant. Das hilft mir nicht weiter. Es gibt hier zum Glück genug User, die mich verstehen und die mir wirklich hilfreiche Tipps geben. Auf deine möchte ich verzichten.

Ich bitte dich darum, meinen Wunsch zu respektieren. Danke.

Ich poste, wo ich möchte, hier wird nach Rat gefragt und ich bin völlig on topic, von daher schreibe ich eben auch. Es gibt immer zwei Seiten/Meinungen, so auch in diesem Forum. So ist das nunmal mit einem offenen Forum. "Mein Thread"- Mentalität gibt es seit der Änderung nichtmehr (TE darf "seine/ihre" Themen zB auch nichtmehr löschen lassen).
Nein, ich lasse mir den Mund von einem Neuuser nicht den Mund verbieten, diese Bitte muss ich dir also abschlagen.
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Wenn die Beute noch lebt... | Nächstes Thema: Untermieter im Keller :) »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterschiede zwischen Geschwister-Katern Madeline Kitten 34 23.12.2014 17:54
Streit zwischen Katern - bitte dringend um Hilfe fimufi Verhalten und Erziehung 14 27.10.2014 20:26
Was ist zwischen Katern Ernst oder Spiel? Kratze66 Verhalten und Erziehung 5 05.12.2013 14:21
Harmonie zwischen zwei Katern?? Rambo Eine Katze zieht ein 13 06.01.2010 16:15

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:46 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.