Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2013, 18:19   #1
MoonJolly
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 1
Frage **Neulinge und Stress mit Nachbarkater**

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr könnt mir helfen...

Ich wende mich an euch, weil ich eben eine Megastresssitution erleben musste und nicht weiß, inwieweit sich das noch steigern könnte.
Ich habe meinen Freund vor eineinhalb Jahren kennengelernt und er brachte damals zwei Geschwister Katzen (damals knapp 4) mit in unsere Beziehung. Sie waren reine Wohnungskatzen, die höchstens mal auf dem Balkon saßen. Seit knapp einem Jahr wohnen wir zusammen im Erdgeschoss mit Terrasse.
Schnell wurde klar, dass die Katzen raus wollen (haben uns teilweise ausgesperrt, wenn wir auf der Terrasse standen, weil sie an die Klinke gesprungen sind).
Ich habe in diesem Punkt das Ruder übernommen (weil mein Freund ständig Angst hatte, dass sie weglaufen würden) und habe die beiden Schritt für Schritt an das draußen sein gewöhnt. Erst mit Leine und Geschirr. Dann irgendwann nur noch mit Geschirr und seit drei Wochen laufen sie komplett frei raus. Vorher immer mit Beobachtung - mittlerweile auch ohne, weil sie sich glücklicherweise in einem angenehmen Radius bewegen und eigentlich spätestens nach 10min wieder zu uns kommen und sich "melden" :-)
Alles super süß - wir alle sind heil froh - die Katzen glücklich - alles toll.
Seit zwei Wochen allerdings bekommen wir fast täglich Besuch von einem Nachbarkater, der sehr dominant bis an die Terrassentür kommt und einen riesen Stress verursacht. Fauchen, buschige Schwänze etc. Bisher war es immer so, dass die beiden einfach schnell wieder ins Wohnzimmer gerannt sind, oder ihm sogar an der Türschwelle fauchende Paroli geboten haben.
Ich weiß, dass es uncool ist, aber ich habe den Kater dann immer mit der Wasserspritze verscheucht, weil er sich echt nicht von der Terrasse wegbewegt und sich fett vor unsere Tür setzt.
Eben allerdings kamen meine beiden wieder reingerannt, weil der Herr mal wieder Stress verursacht, und sie haben sich soo krass angeschrien, die halbe Wohnung dabei vollgepisst und haben sich erst beruhigt, als ich sie getrennt habe.
Gestern nach hat Molly auf unsere Flurkommode auf meine Bewerbungsunterlagen gemacht. Sie ist eh ziemlich sensibel und macht ab und an mal neben das Klo ...aber auf die Kommode!!!??? Kommt das vielleicht vom Stress mit dem Kerl??

Was soll ich jetzt tun? Ich kann jetzt nicht ständig bei den Katzen bleiben, wenn ich sie raus lasse - weil sie das rausgehen auch echt lauthals einfordern und sich nicht mal mit ner halben Stunde zufrieden geben.

Was soll ich jetzt tun?? Wie den Kater fern halten? Oder müssen die sich erst fetzen, um zu klären wer der Boss ist?? Darauf hab ich jetzt eigentlich nicht so die Lust...

och verdammt - ich hoffe, jemand von euch weiß Rat!
Der Kater hat sich auch neulich mit einem anderen Tier angelegt - auf der Straße - war übelst Krach!!

Danke schon mal!!

LG
Nathalie
MoonJolly ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.07.2013, 18:45   #2
Kalintje
Forenprofi
 
Kalintje
 
Registriert seit: 2012
Ort: Amsterdam
Beiträge: 9.773
Standard

Wenn neue Tiere ins Revier kommen, ist es ziemlich normal, dass es da Raufereien gibt bis das Gefüge stimmt. Und es gibt eben verschiedene Katzenbeziehungen: Freunde, Feinde oder man ignoriert sich gepflegt.
Nach einiger Zeit und einigen Kämpfen gibt es dann aber meistens einen Status Quo, der gehalten wird. Katzen regeln das teilweise , wenn sie die Möglichkeit dazu haben- also Freigang wann sie wollen 24 h- auch so, dass sie zu Zeiten rausgehen, wenn der Erzfeind nicht draussen ist.

Letztendlich müssen Deine Katzen das selbst regeln. Ich würde dafür sorgen, dass der Kater nicht ins Haus kommen kann, also Katzeklappe mit Chip aber den ungeschützten Garten kann man nicht verbieten. Ob er sich von der Wasserpistole abschrecken lässt, liegt daran, ob der Kater auf Wasser überhaupt reagiert. Manche Katzen finden Wasser sogar toll.
__________________
"'Ignorance more frequently begets confidence than does knowledge" (Charles Darwin)

Never argue with an idiot, they will only drag you down to their level and then beat you with experience. (Unbekannt)
Kalintje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2013, 14:09   #3
boukita
Benutzer
 
boukita
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 41
Standard gleiches Problem

Hallo ihr lieben,

leider haben wir hier ein ähnlich geartetes Problem. Wir haben 3 Freigänger, einen halbwilden Kater und 2 Siamesnemädchen. Wir Wohnen im Erdgeschoss eines Mietshauses mit Garten.

Bisher haben wir es so geregelt, das unsere Mädels durch das geöffnete Schlafzimmerfenster rein und raus können, was auch immer gut geklaptt hat. Nun hat sich im Garten aber ein dominanter Karter eingenistet. Wir wissen das es kein Streuner ist, aber er frisst sich bei uns durch. Wann immer er Gelegenhiet hat, kommt er durchrs Fenster herein und futtert alles weg. Das aber ist nicht das Hauptproblem, sondern das er unsere Mädels terrorisiert. Sie haben solche Angst das sie auch schon gepieslt habern und sich nur noch in unserer Begleitung sicher fühlen.
Über Ratschläge wie wir uns verhalten sollen wären wir dankbar. Das die Katzen das unter sich lösen ist unwahrscheinlich, da dieses Problem schon sehr lange besteht. Wasser, Dose mit Steinchen um Krach zu machen und mit dem Besen verschrecken juckt den Herren überhautp nicht. Ein Halsband mit unserer Telefonnummer drauf um Kontakt zu den Besitzern herzustellen hat auch keinen Erfolg gebracht.
Wir schlafen Nachts kaum noch, weil ständig Katzenkrieg herrscht und der Kerl sich in unserer Wohnung breit macht und die Siamesen verkloppt. Der halbwilde Kater versteht sich mit ihm aber prächtig..

liebe Grüße

Geändert von boukita (14.07.2013 um 14:26 Uhr)
boukita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2013, 15:02   #4
Kalintje
Forenprofi
 
Kalintje
 
Registriert seit: 2012
Ort: Amsterdam
Beiträge: 9.773
Standard

Boukita:

Du musst dafür sorgen,d ass der Kater nicht mehr bei Euch rein kann und in das Kernrevier Deiner Katzen eindringen kann. Also Fenster zu oder entsprechend sichern und eine chipgesteuerte Katzenklappe.

Du kannst versuchen den Kater aus eurem Garten zu verscheuchen aber was soll der Halter des Tieres denn tun, seinem Kater den Freigang verbieten?
__________________
"'Ignorance more frequently begets confidence than does knowledge" (Charles Darwin)

Never argue with an idiot, they will only drag you down to their level and then beat you with experience. (Unbekannt)
Kalintje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2013, 13:18   #5
boukita
Benutzer
 
boukita
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 41
Standard

Danke für die Antwort, nein dem Kater soll natürlich der Freigang nicht verwehrt werden. Aber wir sind auch kein Katzenhotel all inclusive und unsere Mädchen sind nicht zum verprügeln da.
Aber wie ich hier im Forum lese, ist dieses Problem gar nicht so selten.
boukita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2013, 13:29   #6
Finchen.s
Erfahrener Benutzer
 
Finchen.s
 
Registriert seit: 2013
Ort: Edermünde
Alter: 36
Beiträge: 209
Standard

Solang er bei euch ungehindert in die Wohnung kann, wird er immer wieder kommen.
Ich würde es allerdings nie zulassen, dass fremde Katzen in das Revier meiner Katzen dürfen. Wie sollen die sich denn noch wohl fühlen zu Hause?

Würde auch das Fenster mit Katzenklappe ausstatten. Oder du musst eben Fensteröffner spielen.

An die TE: das ist natürlich eine krasse Reaktion, wenn dann stressgepinkelt wird...
Nur wie kann man den Katzen da helfen... zu Hause sind sie aber sicher oder könnte da auch der Kater reinkommen?
__________________
Liebe Grüße
Finchen mit Woody, Diego und Sissy
Finchen.s ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2013, 20:15   #7
Queys
Erfahrener Benutzer
 
Queys
 
Registriert seit: 2012
Ort: da, wo der Porsche herkommt
Alter: 45
Beiträge: 258
Standard

Hatte hier ähnlichs Problem, allerdings mit meinem Neuzugang, die nach der Eingewöhnungsphase raus dürfte.

Es kam sehr oft vor, das sie blutend heim kam und ich mit ihr sogar zum Tierarzt pilgern dürfte, wegen eines Nachbarkaters.

Natürlich kannte ich den Wohnort des Katers und auch sein Herrchen, doch der war da genauso machtlos wie ich. Uns ist schlicht nichts brauchbares eingefallen, ausser abzuwarten.

Besagter Kater hat der Kleinen regelrecht aufgelauert, bis sie eines Tages vor ihm in die Wohnung geflüchtet war, der Kater hinterher... Dies allerdings war sein grösster Fehler
Dort fand es Frisco, mein Kater, (5 Jahre in diesem Revier) so gar nicht lustig Besuch bekommen zu haben und ist auf den los. Zuvor waren die beiden sich meist recht friedlich gesonnen, doch dies änderte sich schlagartig.

Es war dann so, das jedesmal, wenn draussen Katzengeschrei zu hören war, er in der Nähe, is er sofort dort hin und dann gab's sauers für den Nachbarskater.
Inzwischen hat sich das ganze wieder beruhigt, der Nachbarskater kommt nicht mehr in die unmittelbare Nähe des Gartens und auch die Kleine Sefi hat, ausser hin und wieder mal 'ne Zecke, keine sonstigen ärgernisse mehr.

Ergo kann ich dir nur raten abzuwarten, denn mit der Zeit werden die Katzen sich schon noch mit sämtlichen kätzischen Nachbarn arangieren.

Wünsche euch allerdings gute Nerven und auch ne Katzen-Krankenversicherung kann da wirklich nicht schaden.
__________________
"Ein Volk wird danach beurteilt, wie es seine Tiere behandelt." (Mahatma Gandhi)
Queys ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 17:30   #8
Dixxl
Erfahrener Benutzer
 
Dixxl
 
Registriert seit: 2008
Ort: Bayern
Beiträge: 596
Standard

MoonJolly: Ich denke, es ist - bei aller Heftigkeit der Auseinandersetzung - bei euch nur eine Frage der Zeit: Seit 3 Wochen erst haben deine Katzen (das 1. Mal in ihrem Leben!) unbegrenzten Freigang - und natürlich schaut dann der Nachbarskater nach dem Rechten - könnte sein, dass er eure Terrasse bisher als sein Revier betrachtet hat.

Dass du mit der Wasserspritze hilfst, finde ich völlig ok, aber normalerweise werden deine Katzen die Verhältnisse mit dem dominanten Kater mit der Zeit klären.

Als ich umzog, hat es Dickie hier mit dem nervenlosen fetten Sid (9kg norwegischer Waldkater ohne jede Hemmung, beide sind kastriert) zu tun bekommen - und die Türschwelle bepinkelt, weil Sid keinen Mindestabstand kennt, und Dickie keine fremden Katzen, die keinen Mindestabstand kennen ;-)...

Es gab Gefauche und langes Gegenüberstehen mit Grollen, aber keine echte Prügelei - deshalb habe ich mir auch wenigr Sorgen gemacht - zumal hier zwei erfahrene Freigänger im selben (leicht höheren) Alter aufeinander trafen. Mit der Zeit hat es sich eingependelt, und die beiden gehen friedlich aneinander vorbei. Ich achte nur darauf, dass Sid nicht in die Wohnung kommt (was schwer ist, da ich im Sommer immer die Tür offen habe...).

Ich würde versuchen, die eigenen Nerven im Zaum zu halten - je mehr du dich aufregst, desto mehr tun es auch die Katzen, auf alle Fälle absolut zu vermeiden, dass der Kater jemals ins Haus kommt (!) - und ansonsten genau zu beobachten, wie die Auseinandersetzungen verlaufen.

Das Stresspinkeln in der Wohnung ist allerdings nicht unbedenklich - vielleicht kannst du mit Rescuetropfen etwas stärken? Ist der Kater eigentlich kastriert? Wenn nicht, ist das vielleicht die Lösung (kannst du mit dem Besitzer sprechen?)...

Wenn die Katzen-Karten (z.B. nach einem Umzug) neu gemischt werden - und vor allem auch bei NEU-Freigängern ohne jede Erfahrung mit anderen Kumpels draußen, wie die deinen es sind - ist das immer eine stressige bis nervenzehrende Sache...

Alles Gute,
Marion.
__________________
A home without a cat, and a well-fed, well-petted and properly revered cat, may be a perfect home, perhaps, but how can it prove title?"
Mark Twain
Dixxl ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
nachbarskatze

« Vorheriges Thema: Trixie will abends nicht kommen! | Nächstes Thema: Freigänger ohne Katzenklappe??? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CNI Nachbarkater kathi:) Nierenerkrankungen 1 13.09.2013 15:40
Nachbarkater Famiras Püppi Sonstiges 41 14.05.2013 21:37
Lila vs. Nachbarkater Sahry Verhalten und Erziehung 0 02.03.2012 17:55
Probleme mit Nachbarkater Catbert Freigänger 4 13.10.2011 11:55

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.