Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.04.2013, 14:58   #1
Larina
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 31
Standard Zu alt für Freigang?

Liebe Foris,

unsere beiden Kater werden am 24.04. ein Jahr alt und bis jetzt kennen sie keinen Freigang. Wir haben ein Einfamilienhaus ca 160 Quadratmeter + Keller in einem verkehrsberuhigten Neubaugebiet, angrenzend viele Felder und Wiesen, allerdings auch in ca. 1 Kilometer Entfernung eine etwas stärker befahrene Landstraße. Da um uns herum noch fleißig gebaut wird, ist derzeit ganz schön viel Verkehr mit schwerem Gerät bei uns.

Wir machen uns aber Gedanken über die Zukunft unserer Tiger. Reine Wohnungshaltung kommt für uns eigentlich nicht in Frage, da wir selbst gerne draußen sind, uns einen schönen Garten machen und diesen entspannt genießen wollen ohne ständig im Hinterkopf haben zu müssen, dass die armen Miezen sich jetzt alleine drinnen langweilen. Außerdem wollen wir später auch gerne Kinder haben und ich befürchte, sobald die Türen alleine aufmachen können, wittern unsere Katzen ihre Chance. Im Moment halten wir unsere Katzen allerdings nur im Haus, da 1. Winter, 2. noch kein richtiger Garten vorhanden (nur hügelige Wiese ums Haus) und 3. eben so viel Verkehr noch.

Wir haben auch überlegt, ob wir nicht einen katzensicheren Garten bauen können, aber ich fürchte, dieser wird an zwei massiven Kriterien unseres Bebauungsplanes scheitern:

Einfriedungen sind so zu gestalten, daß die Wanderungsbewegungen von Kleintieren bis Igelgröße nicht behindert werden (Holzzäune, weitmaschige Drahtzäune). Mauern und Mauersockel sind nicht zulässig. Eine Ausnahme bilden grob aufgesetzte Trockenmauern aus ortstypischem Gestein. Grundstücks-einfriedungen zu Nachbargrundstücken sind nur als Hecken oder Zäune zulässig.

Im allgemeinen Wohngebiet sind Grundstückseinfriedungen entlang der Erschließungsstraßen bis zu einer Höhe von max. 1,00 m zulässig.

Oder ist das trotzdem möglich? Hat jemand eine Idee/Beispiel? Sollte das nämlich trotzdem umsetzbar sein, würden wir gerne schon damit anfangen, sobald wir uns an die Gartengestaltung wagen um es gleich richtig zu machen

Meine andere Sorge ist, wenn ich sie später doch in den Freigang „lassen muss“, sind sie eventuell schon zu alt dafür um noch zu lernen sich „richtig“ gegenüber Verkehr und anderen Gefahren zu verhalten? Es wird bestimmt noch 1-2 weitere Jahre dauern, bis die Bauaktivitäten hier vollständig abgeschlossen sind und solange möchte ich sie eigentlich gerne noch im Haus behalten und so lange sollte das auch kein Problem geben. Aber was danach?

Wäre lieb, wenn ihr mir bei meinen zwei Fragen weiterhelfen könntet
LG
Larina ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.04.2013, 15:05   #2
prathers
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Deuerling
Beiträge: 230
Standard

Laß es doch langsam angehen! Wenn es jetzt wärmer wird, man langsam den Garten wieder in Besitz nimmt, dann laß doch einfach mal die Balkontür offen. Die Samtpfoten werden peu-a-peu den Garten erobern, daß dauert aber. Und vor Bauarbeiten hätte ich weniger Angst als vor schnellem Durchgangsverkehr, den du ja anscheinend nicht hast.
Alternative: ich habe meine Terrasse in einen großen "Katzenkäfig" verwandelt. so können die Miezen mit uns draußen sein. Den meine Briten sind einfach etwas zu "doof" zum aktiven Freilauf. Mein EKH dagegen geht jeden Morgen seine Rund, checkt bei den Hühnern, ob alles okay ist, jagt die Nachbarskatze dahin, wo sie hingehört und kommt wieder heim, um im "Käfig" den Tag zu verdösen...
__________________
Prather´s Cattery
Esse Quam Videri
immer aktuell unter: www.prathers.blogger.de
prathers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 15:29   #3
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.790
Standard

Hallo,

zu alt für Freigang gibt es eigentlich nicht Hexe und Merlin waren fünf Jahre alt, als sie von Wohnungskatzen zu Freigängern wurden. Ich denke sogar, je älter die Katze ist, um so besser klappt es mit dem Freigang, weil sie dann einfach gesetzter und vorsichtiger sind und außerdem eine sehr intensive Bindung an ihre Menschen und das häusliche Revier aufgebaut haben.

Vor allem kannst Du in den nächsten ein, zwei Jahren dann genau schauen, ob nur die Landstraße ein Problem ist, oder ob es bei Euch auch 30er-Zonen gibt, die als Rennstrecke genutzt werden. Dann nämlich würde ich eher zu der Lösung tendieren, die Terrasse zum Katzengehege zu machen.

LG Silvia
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 15:37   #4
Highlight88
Erfahrener Benutzer
 
Highlight88
 
Registriert seit: 2010
Alter: 30
Beiträge: 547
Standard

Zu alt sind die beiden sicher nicht, meistens empfiehlt man ja eher bis zu einem Jahr zu warten und das waere ja bei euch perfekt. Und ich finde das klingt auch super bei euch, dann lasst sie doch im Sommer langsam raus, so wie man eben selber auch anfaengt mehr draussen zu machen. So ein Katzenauslauf sieht meistens nicht besonders schoen aus und ich finde dass das auch kein wirklicher Ersatz fuer Freigang ist.
Highlight88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 07:51   #5
Larina
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 31
Standard

Ich danke euch Schonmal gut zu wissen, dass es kein zu alt gibt Diesen Sommer werden wir sie noch nicht rauslassen. Direkt gegenüber wird gerade wieder ein Haus gebaut, da fahren täglich bis zu 10 LKWs inklusive Bagger und anderer Großgeräte direkt vor unserer Tür rum!

Nur die Terasse einzäunen - ich weiß nicht. Da ist ja dann auch kein Rasen, keine Mäuselöcher, keine Hecken, keine Sträucher, da kann man sich nicht austoben. Und dann ist auch wieder das Problem mit dem rein- und rausgehen, oder? Von der Optik mal gar nicht zu sprechen

Gibt es irgendetwas, was wir schon anfangen können zu üben für den späteren Freigang? Auf Rufen reagieren sie ....
Larina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 08:00   #6
Benny*the*cat
Forenprofi
 
Benny*the*cat
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 2.075
Standard

Ich habe da ein Buch zu dem Thema gefunden:

Kleine Freiheit vor der Haustür: Freigängerkatzen richtig halten
Jessica Rohrbach (Autor)
__________________

R.I.P. Herzenskater Niko wir vermissen Dich jeden Tag
Benny*the*cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 08:02   #7
*Gary*
Erfahrener Benutzer
 
*Gary*
 
Registriert seit: 2011
Ort: Südbaden
Alter: 32
Beiträge: 726
Standard

Wie schon öfters erwähnt, gibt es kein zu alt für Freigang.
Wenn du sie in 1-2 Jahren rauslassen möchtest, sind sie eigentlich im perfekten Alter. Zu früh ist nämlich auch nicht empfehlenswert!

Meine zwei reagieren auf einen bestimmten Pfiff, da kommen sie wie die Wilden angerannt
Du könntest auch mit einer Leckerlidose trainieren. Schütteln und wenn sie kommen überaus schmackhafte Leckerlis verteilen.

So lernen sie: wenn das Geräusch ertönt gibt es immer was Tolles zu futtern.

Außerdem musst du dann später nicht rufend draußen rumrennen, wenn du sie suchst
__________________
*Gary* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 08:04   #8
Yvi85
Erfahrener Benutzer
 
Yvi85
 
Registriert seit: 2011
Ort: Landkreis Karlsruhe
Alter: 33
Beiträge: 277
Standard

Mein Bruder hat seinen Kater bekommen, da war Peterle (der Kater) bereits 13 1/2 Jahre alt.

Der Kater hat sein Leben lang in der Wohnung bei einer älteren Frau gelebt und nie Freigang gehabt.

Mein Bruder konnte ihm die Möglichkeit geben raus zu gehen.

Peterle geht schon raus und genießt es auch, aber eher selten und wenn, dann auch nicht sehr weit weg. Im Sommer mit der Familie im Garten (in Sichtweite) zu sein ist das Größte für ihn.

Also ich denke auch, dass es zu alt nicht gibt ;-)

Viel Glück und ich drück auch dir bzw. deinem Freigänger die Daumen, dass er immer sicher und gesund wieder zuhause ankommt.
Yvi85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 08:39   #9
daliah
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 83
Frage

Ich hab erstmal irritiert nach dem Alter gesucht, denn "zu alt" - da hatte ich erwartet, dass es sich um 15 Jahre alte Tiere handeln würde.....

Ok, sie sind 1 Jahr alt. Oder hab ich nun was verpasst?

Jedenfalls - mein Kater ist überhaupt erst mit einem Jahr raus gekommen, nachdem er mit 11 Monaten kastriert worden ist.

WIESO ZU ALT?????

Ich kriegs grad nicht auf die Reihe.

Aber warte erstmal auf deine Erklärung.

Meiner zumindest kam bestens damit zurecht - und er ist nun 15!
daliah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 08:41   #10
ensignx
Forenprofi
 
ensignx
 
Registriert seit: 2010
Alter: 39
Beiträge: 3.570
Standard

Meine Lucky war bei ihrem ersten Freigang 11

Was man allerdings bedenken sollte, Freigang im nachinein wieder zu streichen ist sehr schwierig bis unmöglich. Du schreibst, dass in der Gegend noch fleissig gebaut wird. Lässt sich da denn schon einigermaßen abschätzen ob Freigang auch in Zukunft noch möglich sein wird? Natürlich gibts nie eine sichere Prognose für die nächsten 20 Jahre aber in bestehenden Wohngebieten ist das wieder was anderes als in erst entstehenden, wo man eben nicht wissen kann, wie sich der Verkehr und auch die Bevölkerungsstruktur entwickelt.
__________________
Lucky 1999 - 17.03.2017 / Gremlin 2003 - 22.02.2017
ensignx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 09:24   #11
Plum
Forenprofi
 
Plum
 
Registriert seit: 2006
Alter: 54
Beiträge: 17.276
Standard

Zu alt ist keine Katze für den Freigang. Im Gegenteil, gerade ältere Tiere, die bisher keinen Freigang kannten, blühen regelrecht auf.
__________________
LG, Annette und der Plummerich

Und sperrt man mich ein
im finsteren Kerker,
das alles sind rein
vergebliche Werke;
denn meine Gedanken
zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei:
die Gedanken sind frei.
Plum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 09:38   #12
kattepukkel's
Forenprofi
 
kattepukkel's
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 2.276
Standard

Zitat:
Zitat von ensignx Beitrag anzeigen
Meine Lucky war bei ihrem ersten Freigang 11

Was man allerdings bedenken sollte, Freigang im nachinein wieder zu streichen ist sehr schwierig bis unmöglich. Du schreibst, dass in der Gegend noch fleissig gebaut wird. Lässt sich da denn schon einigermaßen abschätzen ob Freigang auch in Zukunft noch möglich sein wird? Natürlich gibts nie eine sichere Prognose für die nächsten 20 Jahre aber in bestehenden Wohngebieten ist das wieder was anderes als in erst entstehenden, wo man eben nicht wissen kann, wie sich der Verkehr und auch die Bevölkerungsstruktur entwickelt.
1. Finde ich den Einwand von ensignx sehr bedenkenswert, ob denn Freigang auch noch anzuraten sein wird, wenn das Wohngebiet fertig bebaut sein wird.

Bei uns hat sich da sehr viel verändert, und die ersten Jahre als wir hier gelebt haben, kamen Katzen hier (trotz Bautätigkeiten) noch recht gut zurecht, aber dsa kippte so nach 3-4 Jahren und jetzt ist es wirklich extrem, der Bestand an Freigängerkatzen wechselt ca. alle 2 Jahre komplett aufgrund von Verlusten.

2. Aufgrund meiner Erfahrungen aber auch gestützt durch Studien tendiere ich dazu, wenn Freigang gewünscht wird, diesen erst ab zwei Jahren zu gewähren. Bei einer britischen Studie kam heraus, dass insbesondere Katzen in der Altersgruppe von 7 Monaten bis 2 Jahren Opfer von Verkehrsunfällen werden.
Die wenigen Ausnahmen von Freigängerkatzen, die bei uns im Wohngebiet länger leben, waren durchweg älter als 2 Jahre, als sie den Freigang hier kennenlernten.
Also plädiere ich dazu, egal wie letztendlich entschieden wird, in diesem Fall noch ein Jahr zuzuwarten.

3. Da du die Idee einer Gartensicherung angesprochen hast, diese aber verwirfst aufgrund der behördlichen Vorschriften, möchte ich zu bedenken geben, dass du ja nicht aus Jux und Dollerei einen gesicherten Katzengarten aufstellen würdest, sondern um deine Katzen vor den Gefahren zu schützen - aber auch um die Umwelt vor Schäden vor deinen Katzen zu bewahren.

Also, wir haben einen Katzengarten UND wir haben einen naturnahen Garten und wir haben einen Igelschlupf in unseren Zaun integriert.

Wir haben ja handelsübliche hölzerne Rankelemente als Zaungrundlage, und an einer Stelle an der Hauswand haben wir einen ca. 5 cm hohen und 15 cm breiten Durchschlupf für die Igel gelassen, da wir immer Igel im Garten hatten, die auch unter der Holz-Terrasse überwintern.

Die Igel haben diesen Schlupf super angenommen. Wir haben in der Anfangszeit einfach etwas Futter da ausgelegt, um sie durch zu locken.

Problematisch war es dann, als wir junge Kätzchen hatten, da haben wir für ein Jahr den Schlupf mit einem Blech verschlossen - aber im nächsten Jahr fanden die Igel wieder problemlos ihren Weg in den Garten.

Ich finde, mit ein bisschen Nachdenken kommt man fast immer auf eine Kompromisslösung, mit der alle Seiten gut leben können.
kattepukkel's ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 10:21   #13
mykitty
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 8
Standard

Das sind ja spannende Denkansätze. Unser Murkel ist nun schon 15 und ein alter Herr. Wir lassen ihn nicht mehr unbeaufsichtigt raus, da sich in der Nachtbarschaft sehr viele andere Kater tummeln. Ihm macht es aber auch Spaß an der Leine rauszugehen.
mykitty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2013, 10:51   #14
Larina
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 31
Standard

Zitat:
Zitat von daliah Beitrag anzeigen
Ich hab erstmal irritiert nach dem Alter gesucht, denn "zu alt" - da hatte ich erwartet, dass es sich um 15 Jahre alte Tiere handeln würde.....
Ok, sie sind 1 Jahr alt. Oder hab ich nun was verpasst?
Jedenfalls - mein Kater ist überhaupt erst mit einem Jahr raus gekommen, nachdem er mit 11 Monaten kastriert worden ist.
WIESO ZU ALT?????
Ich kriegs grad nicht auf die Reihe.
Aber warte erstmal auf deine Erklärung.
Meiner zumindest kam bestens damit zurecht - und er ist nun 15!
Ok, ok, sorry, ich wollte hier nicht Verwirrung stiften. Ich habe mich nur in meinem Familienkreis über das Thema Freigänger unterhalten und viele waren skeptisch, ob Katzen, die 2-3 Jahre nur im Haus gelebt haben draußen dann überhaupt lange überleben, da sie die Gefahren nicht kennen. Deswegen wollte ich hier einfach nachfragen, weil ich schon so oft tolle Tipps hier bekommen habe und eure Erfahrung in Katzenhaltung sehr schätze Ich selbst habe da leider keine Erfahrungen und auch mein Bekanntenkreis nicht, da die ihre Freigänger immer alle ziemlich früh rausgelassen haben. Unsere Kater sind natürlich schon länger kastriert und vorher hätten wir sie auch nicht rausgelassen.

Zitat:
Zitat von ensignx Beitrag anzeigen
Du schreibst, dass in der Gegend noch fleissig gebaut wird. Lässt sich da denn schon einigermaßen abschätzen ob Freigang auch in Zukunft noch möglich sein wird?
Unser Baugebiet ist jetzt nicht komplett neu, sondern quasi nur erweitert zu einer schon bestehenden Siedlung. Neben uns gibt es noch ein größeres Feld, was später eventuell nochmal bebaut wird, aber das soll dann in unserer Richtung erstmal gewesen sein. Im Moment sind alle noch so fleißig, da wir eines der ersten Häuser dort waren Mittlerweile fangen sie an, die letzten Bauplätze zu bebauen und ich hoffe, in nem guten Jahr herrscht dann Ruhe hier. Dachte, nur es wäre nicht so optimal für den ersten Freigang wenn hier jede Menge Großfahrzeuge rumfahren. Sie kennens ja wirlich gar nicht

Zitat:
Zitat von kattepukkel's
Da du die Idee einer Gartensicherung angesprochen hast, diese aber verwirfst aufgrund der behördlichen Vorschriften, möchte ich zu bedenken geben, dass du ja nicht aus Jux und Dollerei einen gesicherten Katzengarten aufstellen würdest, sondern um deine Katzen vor den Gefahren zu schützen - aber auch um die Umwelt vor Schäden vor deinen Katzen zu bewahren.
Vielen Dank für deine Antwort! Die hat mir wirklich sehr weitergeholfen! Danke!

Ja, dass war eben auch eine meiner Überlegungen. Leider ist es nicht damit getan, ein Schlupfloch für Igel einzubauen, sondern die Umzäunung muss wirklich durchlässig für bis zu igelgroße Tiere passierbar sein. Das wäre ja vielleicht noch machbar, aber zu allem Überfluss darf die Umzäunung auch nur 1 Meter hoch sein - prima Euren Garten habe ich mir schon oft auf eurer Internetseite angesehen - der ist wirklich toll, bin ein bisschen neidisch

Ich werde ein Katzenklo für sie draußen aufstellen, vielleicht benutzen sie das ja dann lieber wie Nachbars Gemüsebeet Mit mitgebrachten Geschenken müssen wir uns dann leider arrangieren - so ist das eben mit Katze. Und wir können unseren Garten ja auch so katzengerecht gestalten ohne unüberwindbare Einzäunung. Vielleicht sehen sie es ja dann ein, dass es daheim eh am schönsten ist

Danke nochmal an alle für eure Antworten

Geändert von Larina (05.04.2013 um 10:54 Uhr)
Larina ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 05.04.2013, 12:08   #15
kattepukkel's
Forenprofi
 
kattepukkel's
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 2.276
Standard

Also wenn du ernsthaft eine Gartensicherung in Erwägung ziehst, unter den gegebenen Umständen wäre eventuell eine Sicherung mit Weidezaunnetz denkbar.

Da, wie mir berichtet wurde, Katzen von einem unter Strom stehenden Netz Abstand halten, könntet ihr dieses Netz ja mit 5 cm Abstand zum Boden aufstellen und somit die Durchlässigkeit für Igel und sonstiges Kleingetier gewährleisten.

Ich bin hier die "Igeltante" und kann bestätigen, so ein Schlupf reicht einem Igel.

Übrigens ist so ein Weidezaunnetz nicht bis ganz unten stromführend, die unteren Maschen sind nicht elektrifiziert, da ja sonst der Strom in die Erde abfließen könnte.

Also kriegt der Igel beim drunter durch krabbeln auch keinen Schlag.
kattepukkel's ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freigang aus dem 1 OG??? Mia+Kitty Freigänger 16 15.06.2015 18:36
Freigang? Yvi304 Verhalten und Erziehung 6 04.06.2012 12:20
Freigang ??? Jule_Motte Freigänger 15 14.02.2011 13:40
freigang susi.trier Die Anfänger 10 11.07.2010 16:04
Freigang? Janni & Romy Die Anfänger 4 30.10.2009 20:45

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:20 Uhr.