Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.2012, 21:36
  #16
*TJ*
Forenprofi
 
*TJ*
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nord-Trøndelag, Norwegen
Beiträge: 11.503
Standard

sorry, aber es fällt mir nur schwer ruhig zu bleiben wenn ich so was lese. Ich sehe halt echt keinen triftigen Grund warum du überhaupt ernsthaft in erwägung ziehst deinen Katzen die seit vielen Jahren Freigang haben diesen zu nehmen. Und das, obwohl ja nach wie vor die Bedingungen nach wie vor Freiganggerecht sind und deine Katzen nach deiner eigenen Beschreibung ja auch richtige Freigänger sind.
Da erschliesst sich mir einfach nicht der Gedanke, wie man den darauf kommen kann zu überlegen die Katzen pløtzlich einzusperren.
__________________
***meet me in a land of hope and dreams***


Ich esse Fleisch, ich gehe auf die Jagd und schiesse Tiere zum Nahrungserwerb, ich angel auch zum Nahrungserwerb Fisch, ich esse Walfleisch und meine Katzen sind Freigänger. Wenn du damit ein Problem hast, tu uns beiden einen Gefallen und setz mich auf Ignorieren! Danke!
*TJ* ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.08.2012, 21:48
  #17
Kalintje
Forenprofi
 
Kalintje
 
Registriert seit: 2012
Ort: Amsterdam
Beiträge: 9.773
Standard

Zitat:
Zitat von alisea Beitrag anzeigen

Katzen vom Freigang an Wohnungshaltung zu gewöhnen erfordert einen langen Atem und eine unter Umständen eine ziemliche Leidensfähigkeit, auch gerade des Halters...
Wer in dieser Situation vor allem leidet sind die Katzen, denen man so einfach mir nichts, dir nichts den Freigang streicht.

Freigang oder nicht ist eine elementare Entscheidung, die man sich sehr gut überlegen muss auch im Hinblick ob man in der Lage ist Freigang für ein ganzes Katzenleben zu gewährleisten.

Und nur weil nicht alle Katzen mit sichtbarem Verhalten wie Pinkeln oder Kratzen ihren Unmut und ihre seelische Konfliktsituation zeigen, die von ihren Haltern aus purem Egoismus oder Unwissenheit dieser Situation ausgeliefert sind, heisst das noch lange nicht, dass die Umstellung erfolgreich war. Katzen, die depressiv und resigniert sind werden von ihren Haltern nämlich sehr gerne als "ruhig und zufrieden" bezeichnet.

Überlege Dir eine Lösung wie Du auch in Zukunft Freigang gewähren kannst und lass nicht Deine Katzen die Leidtragenden sein!
__________________
"'Ignorance more frequently begets confidence than does knowledge" (Charles Darwin)

Never argue with an idiot, they will only drag you down to their level and then beat you with experience. (Unbekannt)
Kalintje ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 23:15
  #18
SaschaKH
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Bonn
Alter: 52
Beiträge: 366
Standard

Tut mir leid aber in Deinem Fall muss ich *TJ* recht geben, wenn der Ton auch etwas ... daneben war. In der Situation dürfte allerdings auch noch mehr für eine Katzenklappe sprechen. Ich denke ich hab eine Vorstellung was Du mit dem gekippten Fenster gemeint hast, bei modernen Fenster ist es sehr gefährlich aber ich kenne jemand der Katzen hat und bei seinen alten Fenstern (von Anfang der 50er) gingen ihre Katzen auch immer durch das Fenster raus und rein, seit einigen Jahren haben sie neue Fenster und da geht es nicht mehr. Das Fenster konnte man nur kippen oder schliesen, das 'Kippen' war aber so 70° als schon fast offen.
__________________

Grüße von Uli (Ulrike), Rudi, Gina, Nina und mir
SaschaKH ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2012, 11:04
  #19
Ibag
Neuling
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 17
Standard

Eine Katzenklappe ist leider nicht möglich.

Ich finde es einfach schlimm hier für einen Gedanken verurteilt zu werden. Ich habe von vorneherein gesagt, dass ich Rat suche und nicht genau weiß wie ich damit umgehen soll. Ich habe nie gesagt ich will meine Katzen nie mehr raus lassen, denn ich weiß ja, dass sie gerne raus gehen und will ihnen das gerne ermöglichen. Ich habe allerdings sehr viele Bedenken die mich verunsichern. Ich möchte doch nur in angenehmer Runde darüber reden, mir eure Geschichten anhören und mir dann ein eigenes Bild machen.

Und dem aufmerksamen Leser dürfte aufgefallen sein, dass ich sie gerne raus lassen möchte. Wirklich unbedingt .... aber auf dem Weg zur alten Wohnung lauern halt Gefahren die mich erschrecken und die neue Umgebung ist eben völlig anders als das was sie kennen. Ich will sie ja nicht einfach zurück lassen, das fänden doch alle hier genauso sche*** und ich erst recht.

Nuja, nun schlagen wir uns vermutlich 4 - 6 Wochen mit meckernden Freigängern rum und müssen sie dann eben an die Umgebung gewöhnen. Mal sehen wie gut es klappt.
Ibag ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2012, 12:18
  #20
willy11
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Berlin-Hellersdorf
Beiträge: 5.218
Standard

500 Meter weiterziehen dann bleiben die Beiden doch in Ihrem Revier und wie sieht es mit einer Katzenklappe aus?Kunstfenster sind nicht so teuer.Wenn drin alles stimmt versuch sie 4 Tage Daheim zu lassen damit Ihr Duft sich verbreiten kann .Lege einen Teppichrest ins Zimmer auf dem sie sich wälzen können den kannst du auf dem Fensterbrett mit Teppichkleppe befestigen das riecht noch Wochenlang auch nach Regen nach zu Hause.Können die zum Fenster hochspringen ???um rein zu kommen??Wenn nicht Ast besorgen und einbetonieren. Ansonsten auf Teilzeitfreigänger trainieren .Habe ich auch gemacht und zwischen das Offene Fenster Anhang 40039ein Holzklotz geklemmt und oben an den Griffen mit Metallschlingen gesichert das geht nicht ab und dann auch nicht von außen aufzuschieben.Man sieht es auch nicht.Kinder und Jugendliche gabs auch vorher.Deine beiden werden sich freuen das Ihr Revier noch da ist und Dir viel erzählen.Weil 500 Meter ist Für Katzen garnichts aber für den Menschen viel.Ach so altes Fensterbrett entduften mit Wodka geht es ganz gut.

Geändert von willy11 (12.04.2013 um 16:16 Uhr)
willy11 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2012, 13:29
  #21
Ibag
Neuling
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 17
Standard

Ja, 500 m sind wirklich nicht viel. Die Frage ist, ob das wirklich zu ihrem Revier gehört. Es handelt sich hier zwar um ein komplettes Zone 30 Gebiet, allerdings ist zwischen Wohnung die am meisten befahrene Straße des Gebiets, dort fahren auch alle 20 Minuten in beide Richtungen Busse. Ich habe sie dort noch nicht gesehen. Aber da muss ich mich wohl überraschen lassen. Was ihr Revier angeht vermute ich eher, dass es sich in die andere Richtung erstreckt und direkt hinterm Haus ist halt ein verwildertes Stück, da liegen sie viel und jagen dort sicher auch.

Katzenklappe geht wie gesagt nicht, auch kann nicht direkt ein paar Tage zu Hause bleiben, was ja ideal wäre. Allerdings habe ich Anfang Oktober eine Woche Urlaub, den kann ich wie gesagt nutzen sie für draußen klar zu machen. Dann wäre sie ca. 3 Wochen in der Wohnung und könnten dann wieder raus. Auf die Fensterbänke der neuen Wohnung können sie ganz einfach hoch springen, viel leichter als in der alten Wohnung.

Die alten Fensterbänke also mit Wodka abreiben um ihre Gerüche zu entfernen? Das ist schonmal eine gute Idee. Teppichreste habe ich relativ viele, dann lege ich wohl direkt beim Einzug ein paar davon aus zum "markieren".

Teilzeitfreigänger klingt gut. Im Winter durften sie nachts oft nicht raus, das hat eigentlich relativ gut geklappt, da sie aber das Katzenklo hassen habe ich sie morgens so gegen 6 dann raus gelassen. Aber das ist eh die Zeit zu der ich aufstehe.
Alleine wären sie so etwa 6 - 8 Stunden, in der Zeit könnten sie definitiv nicht rein oder raus. Es grenzen jedoch Gärten an, vielleicht finden sie da Plätze zum schlafen. Unsere jüngere ist vormittags am liebsten drin und schläft. Wir werden also unseren Rhythmus finden müssen.

Dank eurer Beiträge hier bin ich ziemlich optimistisch, dass wir das schon hinbekommen werden.
Ibag ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2012, 14:08
  #22
NeHuWi
Erfahrener Benutzer
 
NeHuWi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 543
Standard

Ich kann dich gut verstehen.
Bei uns stehen momentan einige Renovierungsarbeiten an. Da sind lautere Maßnahmen nicht zu verhindern. Da meine Katze auf Veränderungen und Krach rigoros mit fernbleiben reagiert, war ich zu Beginn schon mächtig angespannt und machte mir auch meine Gedanken, wie ich mich zu verhalten habe, wenn sie fernbleibt. Jetzt sind die ersten Renovierungsarbeiten vorbei und meine Katze war die Gelassenheit pur.

Ich denke, wir Menschen machen uns manchmal zu große Sorgen, denn unsere Katzen reagieren häufig doch lockerer und cooler als wir denken. Bitte nicht falsch verstehen, ich finde es viel besser, wenn man zu Beginn alles gründlichst bedenkt (und das kann natürlich auch Sorgen und Ängste mit sich bringen), als wenn während des Prozesses unerwartete Probleme auftreten, auf die man falsch reagiert, da man sie nicht bedacht hat.

Ich drücke dir die Daumen, dass deine Katzen den Umzug gut überstehen und sich an die neue Situation schnell gewöhnen und diese akzeptieren. Ich würde mich freuen, wenn du davon berichten würdest
__________________
NeHuWi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 10:26
  #23
Ibag
Neuling
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 17
Standard

Ja, das werde ich machen. Ist ja nicht mehr lange. Bisher haben die Mädels noch alles hin bekommen, das kriegen wir auch irgendwie hin.
Ibag ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug mit Freigängern LissyGina Katzen Sonstiges 0 10.08.2013 17:40
Umzug mit Freigängern Kaja Freigänger 7 15.03.2012 12:34
Umzug mit 4 Freigängern .-Sigi-. Freigänger 5 19.02.2011 22:03
Umzug mit Freigängern GeliebteTiger Freigänger 7 16.06.2010 13:54
Umzug von Freigängern!!! Schwert_fee Freigänger 7 25.05.2008 20:40

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:39 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.