Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.05.2012, 23:15   #1
sandykatze
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 28
Standard Garten "sichern" Erfahrung gesucht!

Hallo,

hat hier jemand Erfahrung mit einem gesichertem Garten?

Unsere Katzen waren bisher ungesicherten Freigang gewohnt, nun haben wir leider zwei Katzen in letzter Zeit verloren - besser gesagt - sie sind spurlos verschwunden -und ein Teil der Anrainer hat nichts für Katzen übrig.............
Da ein großer Teil des Gartens mit Büschen -innen und außen bewachsen ist und das auch so bleiben soll, überlegen wir ob wir nicht mit einem Elektrozaun sichern.

Wer hat gute Erfahrung damit - ist er wirklich sicher - muss ein Elektrozaun dann auch so extrem hoch sein od. reicht es niedriger?
Wie geht das mit den Igeln - sie wohnen auch bei uns im Garten?

Und die Katzen die gewohnt waren überall hin zu kommen -werden wohl auch verwirrt sein - sowie die Katzen die uns bisher besucht haben.....es ist so traurig ....alles nur wg. so ......
lg. sandy
sandykatze ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 31.05.2012, 08:38   #2
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 55
Beiträge: 18.626
Standard

Hallo Sandy!

Ich habe meinen Garten kpl. mit einem 2,20 m hohen Katzennetz abgesichert. Meine waren vorher auch grenzenlose Freigänger. Die Mädels haben sich ganz schnell daran gewöhnt und nicht gemotzt. Mein Kater war Anfangs nicht wirklich begeistert und hat gejault. Aber auch er hat sich nach einer Weile daran gewöhnt.

Wenn Du einen Elektrozaun haben willst, musst Du schon hoch absichern. Katzen springen ja relativ hoch. Ich kenne es eigentlich so, dass dann der Garten z. B. mit Sichtschutz-Holzdingern umrahmt wird und dann oben drauf die Elektroleitung liegt. Sie kriegen also nur dann eine gewischt, wenn sie den Sichtschutz hochklettern und oben drüber wollen.

Igel quetschen sich unter den Sichtschutzdingern eigentlich durch. Musst nur aufpassen, dass es die Katzen nicht auch können.

Ja, und die Besucherkatzen gucken natürlich "in die Röhre". Aber das ist dann halt nun einmal so.
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2012, 09:34   #3
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 55
Beiträge: 18.626
Standard

Harzerin, Elektrozaun ist nicht gleich Elektrozaun. Man kann die Voltzahl entsprechend einstellen. Hast Du mal gegen einen gefasst? Man bekommt einen ganz leichten Schlag. Es ist einfach nur unangenehm, mehr nicht. Und die Leitungen sitzen ganz oben (!) auf einem Zaun. Bis dahin muss die Katze erst einmal kommen. In der Regel machen das Katzen und andere Tiere nur einmal. Dann wissen sie, dass das nicht angenehm ist.

Wenn man sich natürlich drauf setzt, ist es etwas anderes.

Die Katze, die Du gesehen hast, war 1. eh in Panik durch den Knall und 2. dann noch einen Schlag abkriegen, da schreit man schon einmal.

Diese Dinger sind weder tödlich, noch verletzt sich eine Katze dran. Allerdings wenn die Katze Herzprobleme hat, würde ich auch davon absehen und es nicht ausprobieren wollen.
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2012, 09:42   #4
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

Schau mal hier

Vielleicht findest du da einige Anregungen für deinen Garten

KLICK
dayday4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2012, 13:22   #5
Andorra97
Benutzer
 
Andorra97
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 83
Standard

Hallo Sandy,
wir haben jetzt seit gut einem Monat einen gesicherten Garten. Unsere Katzen waren vorher auch totale Freigänger und ich hatte schon Sorge, ob sie unzufrieden sein würden, aber nach den ersten zwei Wochen hatten sie sich dran gewöhnt und suchen mittlerweile gar nicht mehr nach einem Ausgang.

Sie sind den ganzen Tag draußen und auch noch oft bis spät in die Nacht, aber bevor wir schlafen gehen holen wir sie dann rein. Da sie ja nur im Garten sind, ist das auch kein Problem, sie kommen sofort wenn wir rufen.

Wir haben unseren Garten denkbar einfach gesichert. Ich habe das Internet tagelang nach verschiedenen Sicherungsmöglichkeiten durchforstet und bin dann irgendwann auf die Beschreibung eines "Katzenzauns Berliner Mauer" gekommen. Die Idee ist aus Amerika, super einfach zu machen und kostet auch nicht viel.

Wir haben einfach einen Maschendrahtzaun gezogen (bei uns nur 1,60m hoch, empfohlen wird 1,80m, aber unsere Katzen können nicht so hoch springen) und darauf ein - in der Länge aufgeschnittenes - Abwasserplastikrohr geklemmt.

Die Katzen können den Zaun tatsächlich nicht mehr überwinden. Springen können sie nicht so hoch und wenn sie am Maschendraht hochklettern, finden sie oben an dem Plastikrohr keinen Halt mehr und rutschen ab. Sie haben es mehrfach und an verschiedenen Stellen versucht, es klappt in der Tat nicht!

Was man aber noch machen muss: Man muss unten am Zaun noch Kaninchendraht anbringen, damit sie auch nicht UNTER dem Zaun raus können.

Wir fanden diese Lösung optisch schöner, als die mit Katzennetz bespannten Winkel nach innen, die man hier in Deutschland immer sieht. Das erinnert mich zu sehr an Hochsicherheitsgefängnis und das will ich in meinem Garten nicht haben.

Hier ist ein Bild von unserem Zaun:


Hier an diesem Bild könnt ihr den Anschluss an die Gartenmauer des Nachbarn sehen. Anfangs hatten wir den Hopzpfahl nicht mit Plastik verkleidet, da hat unsere Molly natürlich nicht lange gezögert und ist ausgebüxt. Aber jetzt durch das Plastik ist es ihr auch nicht mehr möglich.




Ich persönlich bin sehr froh, dass wir das gemacht haben und kann euch nur empfehlen, wenn ihr die Möglichkeit habt, versucht es. Es war wirklich nicht viel Arbeit und ich bin so viel entspannter jetzt, wo ich weiß, dass die Katzen nicht mehr weglaufen können. Bei uns waren beide Katzen verschwunden, sind erst nach 2 Wochen in 10km Entfernung wieder gefunden worden und keiner weiß wie sie dort hin kamen. Die zwei Wochen waren die Hölle, die will ich nicht noch mal haben.

Die beiden scheinen sehr zufrieden. Sie können immer noch raus, immer noch Mäuse fangen (natürlich weniger als vorher, aber eine hat Molly schon erwischt), Insekten verfolgen, auf unseren Schuppenspeicher klettern, sich in Büschen verstecken und Nachbar's Hühner beobachten. Ich glaube nicht, dass sie sehr viel vermissen.
Andorra97 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2012, 13:46   #6
sandykatze
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 28
Standard

@andorra: wenn das klappt könnte das eine gute Lösung sein - und es ist noch keine (abgesehen als der Holzpflock noch frei war) entwischt? In der Nacht sind sie dann nicht im Garten - habt ihr doch Angst dass sie flüchten?

Bei uns wäre es wohl sinnvoller etwas höher - vor allem an den Seiten die mit Büschen zugewachsen ist......

Elektrozaun geht wohl wg. der Büsche eh nicht....

lg. Sandra
sandykatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2012, 14:05   #7
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 55
Beiträge: 18.626
Standard

So sieht das übrigens aus mit einem Katzennetz. Ich finde es sehr unauffällig und nicht wie Gefängnis. Ein Zaun würde m. E. wesentlich mehr auffallen. Aber die Geschmäcker sind verschieden







HIer noch eine ganz interessante Seite, u. a. mit Beschreibung des Katzengartens, der zunächst (!) mit Strom gesichert wurde und später noch einmal "umgemodelt" wurde. Vielleicht kannst Du Dir hier auch Anregungen holen.

http://www.loetzerich.de/Vorstellung...zengarten.html
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2012, 18:27   #8
Andorra97
Benutzer
 
Andorra97
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 83
Standard

Zitat:
Zitat von sandykatze Beitrag anzeigen
@andorra: wenn das klappt könnte das eine gute Lösung sein - und es ist noch keine (abgesehen als der Holzpflock noch frei war) entwischt? In der Nacht sind sie dann nicht im Garten - habt ihr doch Angst dass sie flüchten?
Hallo Sandra,
nein, die letzten drei Wochen ist keine mehr ausgebrochen. Es hat ein bisschen gedauert bis wir raus hatten wo sie ausbrachen in der ersten Woche. Aber seitdem ist kein Fluchtversuch mehr geglückt.

Im Garten sind sie nachts nicht, weil ich Angst vor Streunern in meinem Haus habe. Wir hatten nämlich vorher so einen fetten unkastrierten Kater, der kackdreist bis in unser Haus gekommen ist!

Geändert von Andorra97 (01.06.2012 um 15:02 Uhr)
Andorra97 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2012, 19:04   #9
sandykatze
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 28
Standard

@Mikesch: das schaut super aus - und die tollen Katzenspielmöglichkeiten gefallen mir - so was müssen wir auch machen
sandykatze ist offline   Mit Zitat antworten

Antwort

« Vorheriges Thema: Gestern mit Olli beim TA - dicke Pfote!! | Nächstes Thema: Schlafentzug seid 3 Wochen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrung, Tipps mit "Cosy" gesucht Quasy Kratzmöbel und Co. 1 26.09.2012 11:04
PLZ 45 Die 4 Brüder "Leonard", "Sheldon", "Ray" und "Howard" suchen Zuhause oder Pfl Kitty1 Glückspilze 21 25.06.2012 10:46
Garten sichern-Tipps und Tricks gesucht! bomell Die Sicherheit 31 08.05.2012 20:48
Raum 68766 - "impfkritischen" bzw. "sinnvoll impfenden" TA gesucht bea1982 Tierärzte 0 05.12.2011 19:24
Erfahrung mit "Rassekatze" von "privat" Irena87 Vorbereitungen 29 01.02.2010 17:25

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:08 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.