Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Freigänger

Freigänger Für alle die Freigänger Katzen haben

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2011, 20:40   #31
Miss_Xs
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Affalterwang
Alter: 31
Beiträge: 257
Standard

Dito. Beide Katzen von mir tragen ein Halsband mit Sicherheitsverschluss und Glöckchen. So kann ich immer hören ob sie in der Nähe sind und falls sie mal wo hängen bleiben, fehlt halt das Halsband aber die Katze bleibt ganz.
Manchmal muss ich in einem Monat 5 Halsbänder kaufen, weil die Mädels sie wieder im Wochentakt verlieren und dann mal wieder Monatelang nicht!

Ich würde meine Katzen nicht mehr ohne Halsband laufen lassen!
Miss_Xs ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.10.2011, 07:34   #32
Mäuse
Forenprofi
 
Mäuse
 
Registriert seit: 2011
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.701
Standard

Mach bitte um Himmelswillen dieses ünsägliche Glöckchen ab. Das macht die armen Tiere nur Ragga und den Vögeln hilft es auch nicht. Die lernen sehr schnell so zu schleichen, dass das Glöckchen kein Geräusch macht und den Rest der Zeit geht das Gebimmel der armen Mietze gehörig auf den Sack.

Ich habe meine zwei Teilzeit-Freigänger nach der Episode mit dem unfreiwilligen Aufenthalt im Weinkeller des Nachbarn mit Loc8tor-Pet Sendern ausgestattet. Eins vorweg: ich arbeite nicht für die und bekomme auch kein Geld von denen. Die Dinger sind genial. Ich kann auch durch Wände und Gebüsch orten wo die Racker stecken und wenn der Halsbandsender angepeilt wird, dann piept er. Und nur dann. Er piept nicht, wenn ich nicht nach der Katze suche. Die Sender sind kodiert und es piept auch nur bei der gesuchten Katze.
Also ersetze doch diese grauenvollen Glöckchen durch das moderne System. Du kannst dann Deine Katze anpeilen aus der Entfernung und in der Nähe hörst Du den Sender. Und Deine Katze wird nicht vom Gebimmel wahnsinnig.
__________________
Calories 'r' us.
Mäuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 07:37   #33
Mäuse
Forenprofi
 
Mäuse
 
Registriert seit: 2011
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.701
Standard

Zitat:
Zitat von SaschaKH Beitrag anzeigen
Du hast mich da sowas von komplett falsch verstanden, ich weis recht genau was ein RFID-Chip ist und ich dachte mir auch das der Chip in den Katzen sowas ist, nur ich wusste es halt nicht genau.
Übrigens wenn Du weist was ein RFID-Chip ist würdest Du nicht sagen das er primitiv ist, sondern eher das es schon fast ein Wunder ist was für winzige Schaltungen man heute dank Polymeren drucken kann.
Die These mit der niedrigen Frequenz vergiss bitte schnell wieder, wenn die Frequenz nicht mindest im kHz Bereich wäre käme man mit einer Sendeleistung von meist unter 2 W wohl kaum aus.
So jetzt aber genug OT!
Das war realtiv zueinander und nicht absolut gemeint.
__________________
Calories 'r' us.
Mäuse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 07:44   #34
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Zitat:
Zitat von Miss_Xs Beitrag anzeigen
Ich würde meine Katzen nicht mehr ohne Halsband laufen lassen!
Ich lasse meine Katzen seit 13 Jahren auch nicht mehr ohne Halsband raus. Aber dieses Glöckchen wird hier immer sofort entfernt. Es ist schlimm für Katzen, ständig dieses Gebimmel lim Ohr zu haben. Du weißt, dass Katzenohren zig Mal besser hören als unsere?
__________________
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und von mir


Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes (rumänisches Sprichwort)
Barbarossa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 08:20   #35
RheinlandCaTz
Forenprofi
 
RheinlandCaTz
 
Registriert seit: 2010
Ort: Zwischen Rhein und Lahn
Beiträge: 2.137
Standard

@Miss_Xs: Nur ein Tipp - statt dem Glöckchen (was ja wirklich sehr sehr nervig ist, nicht nur für Katzenohren) hab ich eine Tassoplakette am Halsband. Bei weitem nicht so laut wie das Glöckchen, gibt aber trotzdem ein "Bling" Geräusch von sich (ein leises klimpern), so dass ich immer weiß wo sich meine Katze befindet (im Umkreis von ca. 15m)
__________________
Mein Sternchen ♥♥♥Zora♥♥♥ unvergessen und immer in meinem Herzen http://www.animaatjes.de/bilder/k/ke...5202811629.gif
Hier könnt ihr eine Kerze für Zora anzünden http://www.quitschie.de/cgi-bin/tier...=ViewGrab_6988

Geändert von RheinlandCaTz (07.10.2011 um 08:24 Uhr)
RheinlandCaTz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 11:08   #36
Kiezematzen
Benutzer
 
Kiezematzen
 
Registriert seit: 2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 60
Böse

Ich kann das nicht so recht nachvollziehen, weswegen ihr wissen müsst, wo die Katzen/Kater sind.
Wozu habe ich ein freiheitsliebendes, ziemlich selbständiges Tier, wenn ich ihm nicht die nötige Freiheit bieten will?

Unsere Kater und Katzen können jederzeit selbst entscheiden (Einschränkung hatten wir jetzt bei Baily,weil er noch keinen Impfschutz vor unserer Adoption hatte), wann sie raus möchten oder wieder herein. Bei gutem Wetter durch den Keller, weil da ein Fenster offen ist und bei Eiseskälte eben an der Haustür.
Aber ein Halsband mit Glöckchen oder Sender ist doch aus meiner Sicht sehr egoistisch vom Menschen. Und ne prima Marktlücke war es wohl auch... bei dem Ersatz, den hier einige stets nachschieben.

Wenn ich mein Tier schützen will, muss ich vorher überlegen, ob ich die geeignete Umgebung habe, den Mut ihm die m. E. nötigen Freiheiten zu lassen und das Geld für die Impfungen und Behandlungen.
Vielleicht muss ich doch noch auf einen anderen Stern auswandern
__________________
4 mit Baily/Kleiner (2010-3...)
und Junior/Kleiner Ju (1988-1997), Clyde/Dicki (1997-2010) und Bonny/Bonnchen (1997-2010) hinter dem Regenbogen
Kiezematzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 11:36   #37
*TJ*
Forenprofi
 
*TJ*
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nord-Trøndelag, Norwegen
Beiträge: 11.503
Standard

Zitat:
Zitat von Kiezematzen Beitrag anzeigen

Neeee, dieses Halsband war geschlossen, als ich es fand und ich bat sie, zu überdenken, ob ihre Katzen die Halsbänder brauchen oder sie selbst. Denn eigentlich ist der Gedanke doch schrecklich, dass der Katze etwas wg. einem Halsband zugestoßen ist und sie sich nicht befreien konnte. Mir wäre der Gedanke viel lieber, dass meine Katzen (diese frechen Individuen) sich ein anderes Zuhause gesucht haben, als dass ich bangen müsste, sie hätten sich stranguliert, weil ich ne Info brauch, wo sie abgeblieben sind...

Sie will die Halsbänder nun ab lassen.
schøn! Das find ich gut!
__________________
***meet me in a land of hope and dreams***


Ich esse Fleisch, ich gehe auf die Jagd und schiesse Tiere zum Nahrungserwerb, ich angel auch zum Nahrungserwerb Fisch, ich esse Walfleisch und meine Katzen sind Freigänger. Wenn du damit ein Problem hast, tu uns beiden einen Gefallen und setz mich auf Ignorieren! Danke!
*TJ* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 11:40   #38
*TJ*
Forenprofi
 
*TJ*
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nord-Trøndelag, Norwegen
Beiträge: 11.503
Standard

Zitat:
Zitat von Kiezematzen Beitrag anzeigen
Ich kann das nicht so recht nachvollziehen, weswegen ihr wissen müsst, wo die Katzen/Kater sind.
Wozu habe ich ein freiheitsliebendes, ziemlich selbständiges Tier, wenn ich ihm nicht die nötige Freiheit bieten will?

Unsere Kater und Katzen können jederzeit selbst entscheiden (Einschränkung hatten wir jetzt bei Baily,weil er noch keinen Impfschutz vor unserer Adoption hatte), wann sie raus möchten oder wieder herein. Bei gutem Wetter durch den Keller, weil da ein Fenster offen ist und bei Eiseskälte eben an der Haustür.
Aber ein Halsband mit Glöckchen oder Sender ist doch aus meiner Sicht sehr egoistisch vom Menschen. Und ne prima Marktlücke war es wohl auch... bei dem Ersatz, den hier einige stets nachschieben.

Wenn ich mein Tier schützen will, muss ich vorher überlegen, ob ich die geeignete Umgebung habe, den Mut ihm die m. E. nötigen Freiheiten zu lassen und das Geld für die Impfungen und Behandlungen.
Vielleicht muss ich doch noch auf einen anderen Stern auswandern
Deine Haltung wird bei vielen hier im Forum nicht auf besonders viel gegenliebe stossen. Aber du bist nicht ganz allein, ich teile deine Einstellung!
__________________
***meet me in a land of hope and dreams***


Ich esse Fleisch, ich gehe auf die Jagd und schiesse Tiere zum Nahrungserwerb, ich angel auch zum Nahrungserwerb Fisch, ich esse Walfleisch und meine Katzen sind Freigänger. Wenn du damit ein Problem hast, tu uns beiden einen Gefallen und setz mich auf Ignorieren! Danke!
*TJ* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 13:13   #39
colonia55
Forenprofi
 
colonia55
 
Registriert seit: 2011
Ort: das sagt der Nick Name
Alter: 63
Beiträge: 1.182
Standard

Wenn man das so auslegt, dann ist reine Wohnungshaltung doch Tierquälerei!!!
Das ist doch nicht wirklich eure Meinung !!!!!
Wenn ich meinen Beiden Freigängern etwas die Zeit "beschneide" damit es mir besser dabei geht, dann ist das doch wohl kein "Verbrechen" oder ???
Wichtig ist doch, dass man einer Mieze ein Zuhause gibt ( zumindest wenn es aus dem TS kommt)
Meine Beiden haben Halsband und ein leises Glöckchen ( gibts auch) und ich habe, trotz intensiver Beobachtung, keine Veränderung gesehen. ( auch wieder ein Grund zu Meckern oder )
Sobald sie abends im Haus sind ist das Halsband aus.
__________________
http://up.picr.de/6555209yne.jpg

http://up.picr.de/6557087gfa.jpg
Ich bin Patin und du??
colonia55 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 07.10.2011, 13:24   #40
*TJ*
Forenprofi
 
*TJ*
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nord-Trøndelag, Norwegen
Beiträge: 11.503
Standard

nun ja, sagen wir mal ich finde reine Wohungshaltung ist suboptimal.
Katzen sind ja recht anpassungsfähige Tiere und bei Katzen die nie ein Leben in Freiheit kennen gelernt haben und nur die Wohung kennen, da finde ich Wohungshaltung akzeptabel. Mehr aber auch nicht. Es ist halt einfach die haltungsform die am weitesten von artgerechter Haltung entfernt ist.
Ein Problem habe ich eigentlich nur damit wenn Katzen die Freigang kennen diesen entzogen bekommen und man sie zu Wohnungskatzen macht.
__________________
***meet me in a land of hope and dreams***


Ich esse Fleisch, ich gehe auf die Jagd und schiesse Tiere zum Nahrungserwerb, ich angel auch zum Nahrungserwerb Fisch, ich esse Walfleisch und meine Katzen sind Freigänger. Wenn du damit ein Problem hast, tu uns beiden einen Gefallen und setz mich auf Ignorieren! Danke!
*TJ* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 14:15   #41
colonia55
Forenprofi
 
colonia55
 
Registriert seit: 2011
Ort: das sagt der Nick Name
Alter: 63
Beiträge: 1.182
Standard

Das ist eine Ansicht die ich auch vertreten kann! Meine haben ja Freigang...aber eben durch mich nachts beschränkt!
Da stehe ich auch voll hinter, genauso wie zum Halsband!
Mein pechschwarzer Kater ist nur mit Halsband nachts im Scheinwerfer zu erkennen. Wir wohnen zwar sehr ruhig, aber selbst da kommt ab und zu ein Auto.
Mein erster Kater war ein kleiner Rumtreiber. Meine beiden "Neuen" SecondhandKatzen schlafen dann eben drinnen statt draußen
Manni pennt sonst sowieso nur in irgendwelchen Hecken. Dann kann er das auch drinnen machen. Mäuse jagd er nie und somit entfällt das auch nachts. Ausserdem habe ich zu viel Angst wegen des Marders hier!
Luna war eine reine Wohnungskatze, die seit Januar hier die Freiheit kennengelernt hat und die Katzenklappe zur Drehtür macht!
Ich zwinge sie ja nicht pünktlich reinzukommen, aber sie machen es meist ganz brav! Oft auch ohne Halsband Dann gibts am nächsten Morgen ein Neues!
__________________
http://up.picr.de/6555209yne.jpg

http://up.picr.de/6557087gfa.jpg
Ich bin Patin und du??
colonia55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 19:08   #42
Kiezematzen
Benutzer
 
Kiezematzen
 
Registriert seit: 2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 60
Standard

Aber jetzt mal ehrlich, was ist mit den Katzen, die wie Quasimodo mit einem Bein durch das Halsband nach Hause humpeln? Was für ein Kampf mit dem Material muss da vorangegangen sein? Das ist wie ein Kind mit Springseil auf die Rutsche schicken - wird schon gut gehen. Ist ja selten, dass sich da eins erwürgt und die Schürfwunden verheilen ja auch wieder.

Meiner Meinung nach ist es sehr wohl Tierquälerei ein Tier - egal welches - in einer Wohnung zu halten, wenn es sich dafür doch sehr einschränken muss. Klar gibt es Züchtungen, die tatsächlich nur für die Wohnungshaltung geeignet sind, aber genau das ist doch das Kranke, was wir Menschen uns da erlauben!

Wohnungshaltung ist für Katzen mit bestimmten Erkrankungen kurzfristig (weil akut) oder langfristig (weil chronisch) durchaus angebracht. Dann ist das das Beste, was man für sie machen kann.

Ich ziehe zumindest den Hut vor Bailys Vorbesitzerin, die einsehen konnte, dass er eben doch ein Freigänger sein sollte und sie ihm das nicht bieten konnte. DAS ist echte Liebe: verzichten zugunsten des Tieres und glaubt mir, sie leidet furchtbar und freut sich über jeden Bericht von uns. Dass sie sich diesen Fehler eingestanden hat und ihm ein neues Zuhause gesucht hat, ist doch wahre Größe. Wir stehen in ihrer Pflicht, ihm das beste Leben zu bieten, das er haben kann: Freigang in einer verkehrsberuhigten Gegend, jederzeit Menschen um ihn, weil er die Nähe mag und Kinder, die nie müde werden mit ihm zu spielen und garantiert kein Halsband, womit er sich strangulieren könnte.
__________________
4 mit Baily/Kleiner (2010-3...)
und Junior/Kleiner Ju (1988-1997), Clyde/Dicki (1997-2010) und Bonny/Bonnchen (1997-2010) hinter dem Regenbogen
Kiezematzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 20:04   #43
Quasy
Forenprofi
 
Quasy
 
Registriert seit: 2009
Ort: Badisch Sibirien
Alter: 26
Beiträge: 10.317
Standard

In 50 Jahren wurde in meinem Ort nicht eine Katze "geklaut" (soweit mir bekannt), in den vergangenen 5 Jahren gab es zwei Fälle in denen sich Katzen an Halsbändern (sog. Sicherheitshalsbändern) strangulierten. Eine tot, eine andere schwerverletzt in die Klinik eingeliefert. So sieht das bei uns "auf dem Dorf" aus. Darum habe ich diesbezüglich meine eigene Meinung & Erfahrung. Wer seinen Katzen Halsbänder umbinden will in allen Formen und Farben mit möglichen und unmöglichen Anhängern soll's tun. Ich werde darauf niemals zurückgreifen sondern habe andere 'Präventionstechniken'.
Liebe Grüße
__________________

Tinka, Mia, Jeannie, Biggie, Jannis
Quasy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 20:56   #44
ensignx
Forenprofi
 
ensignx
 
Registriert seit: 2010
Alter: 39
Beiträge: 3.570
Standard

Zitat:
Zitat von Kiezematzen Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach ist es sehr wohl Tierquälerei ein Tier - egal welches - in einer Wohnung zu halten, wenn es sich dafür doch sehr einschränken muss. Klar gibt es Züchtungen, die tatsächlich nur für die Wohnungshaltung geeignet sind, aber genau das ist doch das Kranke, was wir Menschen uns da erlauben!
Das ist eben die Frage, wo hört artgerechte Haltung auf, wo fängt Tierquälerei an? Ich denke es liegt irgendwo dazwischen. Komischerweise kommt niemand auf die Idee Hunde ihr leben lang einzusperren. Aber gut, Hunde sind glücklicherweise zu doof um aufs Katzenklo zu gehen. Wobei, erste Bestebungen zur Umerziehung gibts ja schon.

Um aufs eigentliche Thema zu kommen.

Ich gestehe, ich wär auch neugierig wo sich meine 2 so rumtreiben, aber dafür ist mir das Risiko einfach zu groß. Ich will nicht, daß sich meine Tiere verletzen nur weil ICH MEINE Bedürfnisee höher stelle als die des Tieres. Und Glocken sind meiner Meinung ein absolutes NO GO. Wer permanent wissen will wo sein Tier ist, sollte keine Freigänger halten sondern besser ein Kaninchen oder noch besser ein Steiff Tier.
__________________
Lucky 1999 - 17.03.2017 / Gremlin 2003 - 22.02.2017
ensignx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 20:57   #45
colonia55
Forenprofi
 
colonia55
 
Registriert seit: 2011
Ort: das sagt der Nick Name
Alter: 63
Beiträge: 1.182
Standard

Ich finde die Verallgemeinerungen so schlimm!
Meine Halsbänder haben keinen Straßbesatz usw. Die Verschlüsse sind so manipuliert, dass sie schon bei intensivem Kratzen aufgehen... das nehme ich eben in Kauf. Hab die Teile im 10erPack hier.
Es geht nicht ums "Klauen" sondern Sichtbarkeit !!Natürlich muss der Mensch Verantwortung zeigen, das fängt mit gekippten Fenstern an und geht über Zimmerpflanzen bis hin zu unbeaufsichtigten Spielangeln!!!Halsbänder mit Dornverschluß gehen gar nicht! Das ist klar!
@Kiezematzen:
Nicht jeder hat den Luxus wie ich seine Fellnasen raus zu lassen. Katzen sind auch nicht für die Stadt geeignet ( oder ?)
XXX Katzen leben in Wohnungen! Soll ein Tier lieber im TH bleiben als in eine Wohnung vermittelt zu werden??? Na Dankeschön!
Das finde ich sehr zweifelhaft!!!!!
Dann musst du auch jeden Züchter in Frage stellen........denn wer läßt ein "teures Tier" raus.....
__________________
http://up.picr.de/6555209yne.jpg

http://up.picr.de/6557087gfa.jpg
Ich bin Patin und du??

Geändert von colonia55 (07.10.2011 um 21:00 Uhr)
colonia55 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Wohnungskatze soll Freigänger werden | Nächstes Thema: Probleme mit Nachbarkater »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Halsband wonnie4u Freigänger 83 07.02.2013 20:02
Halsband ??? palette Freigänger 2 11.11.2010 14:34
Halsband -J- Die Anfänger 21 19.06.2010 23:32
Halsband! TochterGottes Wohnungskatzen 8 29.09.2009 19:24
Halsband? taleo Die Anfänger 40 28.07.2008 14:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:41 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.