Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten > FIP

FIP Diskussionen und Fragen zur Diagnose Feline Infektiöse Peritonitis (FIP), dem Coronavirus und Symptomen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2011, 22:00   #1
bea1982
Erfahrener Benutzer
 
bea1982
 
Registriert seit: 2010
Ort: 687**, BW
Alter: 36
Beiträge: 943
Standard Nach FIP/Calici-Drama - wann neue Katze aufnehmen?

Hallo ihr!

Nach meinem Katzendrama Alle 4 Katzen krank - noch Jemand eine Idee? sieht es momentan so aus, als wäre Mieze die einzige, die das ganze unbeschadet überstanden hat (bin aber immernoch vorsichtig bei der Aussage...). Mieze hatte in der ganzen Zeit 2 x ein eitriges Auge (nur leicht und nur einen Tag) und wohl auch nur etwas entzündetes Zahnfleisch durch die Calici-Infektion, außerdem hatte sie nur einmal Temp. von 39°C und war sonst fieberfrei und symptomlos.

Nun habe ich von einer entfernten Bekannten, die aktuell einen Wurf Kätzchen hat, eines der Babys angeboten bekommen. Auch wenn ich sehr um meine Katzen trauere wäre ich dennoch inzwischen wieder "bereit" für eine zweite Katze (zumal ich immer mehrere Katzen hatte und trotz Baby "fehlt" einfach etwas). Ja, und jetzt frage ich mich natürlich, ob ich überhaupt eine neue Katze in unser Haus holen kann??? Sollte ich vorher irgendwelche Tests machen (hatte ja daran gedacht auf Corona testen zu lassen und ggf. abzuwarten bis meine Katze negativ ist um das Risiko von weiteren FIP-Erkrankungen zu verringern)? Oder einen Calici-Titer? Wobei - was sagt der aus, wenn die Katze denn eine Calici-Infektion durchgemacht hat? Oder sollte ich die neue Katze vorher entsprechend mit beispielsweise Feliserin "vorbehandeln"??? Oder bei der Vorgeschichte gar keine Katze mehr - obwohl ich das nur seeehr ungern täte...

Was würdet ihr tun? Eure Vorgehensweise?

Freue mich über eure Antworten!!
bea1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.03.2011, 22:34   #2
bea1982
Erfahrener Benutzer
 
bea1982
 
Registriert seit: 2010
Ort: 687**, BW
Alter: 36
Beiträge: 943
Standard

Was für Erfahrungen habt ihr denn mit Calici-Infektionen und Neuzugängen? Wurde die Infektion bei euren Katzen chronisch und wurden die anderen angesteckt?
bea1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 11:02   #3
ELIA
Forenprofi
 
ELIA
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.780
Standard

Das ist wohl schwierig zu beantworten.
Erst einmal müsste man wissen ob Deine Katze FCV Ausscheider ist?
Manche Katzen bleiben ihr ganzes Leben Virusträger,bei manchen Katzen tritt,meist nach spätestens zwei Monaten eine Spontanheilung ein.
Es ist wichtig mehrere Proben über 4 bis 6 Wochen zu entnehmen.
Geringradige Ausscheider sind weniger infektiös,aber schwer zu identifizieren.
Eine Impfung führt nicht zur Elimination eines bereits vorhandenen Virus.
Deshalb wäre ich nach so relativ kurzer Zeit und gerade bei einem Kitten sehr vorsichtig.
ELIA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 11:38   #4
bea1982
Erfahrener Benutzer
 
bea1982
 
Registriert seit: 2010
Ort: 687**, BW
Alter: 36
Beiträge: 943
Standard

Hallo!

Weißt Du zufälligerweise welches Labor FCV im Kot nachweist? Bei dem Standard-Labor meiner TÄin wird das wohl nicht angeboten...
bea1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 11:46   #5
ELIA
Forenprofi
 
ELIA
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.780
Standard

Also soweit ich weiss kann man FCV selten in Kot und Harn nachweisen.Ein Labor lässt sich mit Sicherheit finden,da würde ich dann mal persönlich nachfragen,denn wie gesagt ist sehr unsicher.
Die Eintrittspforten und die Art der Übertragung sind lokal in den Schleimäuten der Mundhöhle,des oberen Respirationstrakts undden Bindehäuten den Auges.
ELIA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 15:09   #6
bea1982
Erfahrener Benutzer
 
bea1982
 
Registriert seit: 2010
Ort: 687**, BW
Alter: 36
Beiträge: 943
Standard

Also die Arzthelferin hat jetzt nochmal bei IDEXX angerufen, die machen's nicht... Werde nacher nochmal in Internet nachschauen, ob ich bei anderen Labors was finde... Wobei ich mich frage, ob ich da überhaupt Chancen auf ein einigermaßen aussagekräftiges Ergebnis habe. Mozart war ja - obwohl er eintrigen Schnupfen und offene Stellen im Mund hatte - erst beim 3. Abstrich positiv auf Calici getestet worden, und bei einem Abstrich werden wohl genererll mehr Viren nachgewiesen als im Kot ausgeschieden werden.

Wenn ich bedenke, dass Mieze aktuell nicht einmal Symptome zeigt, dürfte doch die Wahrscheinlichkeit recht gering sein, dass im Kot Viren nachgewiesen werden, oder?! So auf jeden Fall mein Gedankengang - korrigiert mich, wenn ihr das anders seht!
bea1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 15:25   #7
ELIA
Forenprofi
 
ELIA
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.780
Standard

Na ja,so hatte ich es auch erklärt.
ELIA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 15:56   #8
bea1982
Erfahrener Benutzer
 
bea1982
 
Registriert seit: 2010
Ort: 687**, BW
Alter: 36
Beiträge: 943
Standard

Zitat:
Zitat von ELIA Beitrag anzeigen
Na ja,so hatte ich es auch erklärt.
Okay, dann sind wir uns ja einig... Bleibt für mich nur die Frage, was ich dann im Endeffekt für Schlüsse daraus ziehe, wenn das Ergebnis negativ ist - auch mehrfach. Weißt Du was ich meine? Dann eine Katze aufnehmen (mit ner älteren vom TS wäre ich auch zufrieden)?

Um zu wissen, ob sie ansteckend ist bringt mir ja auch der Titer nichts, oder?!

Geändert von bea1982 (24.03.2011 um 15:58 Uhr)
bea1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 18:02   #9
ELIA
Forenprofi
 
ELIA
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.780
Standard

Es ist immer schwierig Ratschläge zu geben.
Ich an Deiner Stelle würde noch ein paar Wochen abwarten dann noch mal einen Abstrich machen und wenn alles ok ist eine schon etwas ältere,ab ein Jahr, gesunde Katze holen.
Ein Restrisiko bleibt immer.
Aber das geht uns doch Allen so,wer hat schon die Garantie ein immer gesundes Tier zu haben
ELIA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 19:31   #10
Irm
Forenprofi
 
Irm
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Beiträge: 4.958
Standard

Zitat:
Zitat von lulu39 Beitrag anzeigen

Der Calicivirus bricht bei Streß aus, der Coronavirus mutiert bei Streß.

Und wenn dann beides zusammen kommt - kann das böse ausgehen. Besonders sehr junge Katzen und Oldies dürften auf Grund ihres noch nicht bzw. nicht mehr vollständigen Immunsystemns sehr gefährdet sein.

Ich habe hier einen Corona-positiven Calicikater - Streß wird hier möglichst vermieden oder umgangen. Wenn Wasja einen Schnupfenschub bekommt, wird er hier behandelt wie ein rohes Ei.
Schau mal, ich habe das mal aus dem anderen Thread rauskopiert. Katrin schreibt, dass sie einen Calicikater hat, ihren Wasja. Sie hat aber noch drei andere Miezen, die alle gesund sind. Vielleicht kannst Du sie mal fragen ??? Sie ist grade die einzige, die mir einfällt ...
Irm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 20:34   #11
lulu39
Forenprofi
 
Registriert seit: 2007
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 10.626
Standard

Zitat:
Zitat von bea1982 Beitrag anzeigen
Was für Erfahrungen habt ihr denn mit Calici-Infektionen und Neuzugängen? Wurde die Infektion bei euren Katzen chronisch und wurden die anderen angesteckt?
Niemand wurde angesteckt und chronisch wurde auch niemand.

Allerdings nehme ich keine Kitten auf - nur gestandene Katzen - auch keine Pflegekitten.

Das hat man mir mal zum Vorwurf gemacht - aber das Risiko ist mir zu groß.

Kitten mit einem noch nicht intakten Immunsystem und kein Impfschema kommen nicht zu meinem Corona-und Calici-Kater. Basta!
lulu39 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 21:32   #12
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.494
Standard

Zitat:
Zitat von bea1982 Beitrag anzeigen
Hallo!

Weißt Du zufälligerweise welches Labor FCV im Kot nachweist? Bei dem Standard-Labor meiner TÄin wird das wohl nicht angeboten...
Du könntest mal bei Laboklin anrufen und nachfragen, die sind dort recht freundlich und geben auch an Katzenbesitzer Antworten.VetMedLab gibt nur an TÄe Auskunft.
Bea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 22:33   #13
missimohr
Forenprofi
 
missimohr
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nähe Augsburg
Beiträge: 22.043
Standard Hallo Bea,

vllt. bekommst Du in dem Labor die gewünschten Ergebnisse:

http://www.labor-freiburg.de/

Einfach mal anrufen.

Wie geht es Euch allen sonst, nach diesem Drama? Der Kleine ist ja süß .
lg
missimohr
missimohr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 22:57   #14
bea1982
Erfahrener Benutzer
 
bea1982
 
Registriert seit: 2010
Ort: 687**, BW
Alter: 36
Beiträge: 943
Standard

Hallo ihr!

Danke, ich werde mich mal bei Laboklin und in Freiburg informieren. Ja, dass VetMed nur an TÄe Auskunft gibt habe ich heute auch festgestellt...

Naja, uns geht es zwar gut, aber ehrlich gesagt hab ich fast täglich immernoch halbe Heulanfälle - vor allem wenn ich am meine Maja denken muss... Wie sie mich immer maunzend hinter dem Hoftor begrüßt hat wenn ich nach Hause gekommen bin, oder sie immer laut miaute, wenn ich das Barf-Futter für meinen Hund zubereitet habe, wie sie dann auf die Küchenarbeitsplatte gesprungen ist, fast geschrien hat um auch was davon abzubekommen... Und wie sie dann die letzten Wochen so leiden musste und ich mich an ihren letzen Tagen wegen dem Baby gar nicht wirklich um sie kümmern konnte... Jetzt laufen mir schon wieder die Tränen - sie war DIE Katze - MEINE Katze; die anderen habe ich auch alle geliebt, aber bei ihr tut's tausend Mal mehr weh!! Ich bin immernoch so traurig und ich frage mich, wann das endlich aufhört...

Hier lag sie mit unserem Hund Cloud, nachdem dieser frisch operiert worden war vor dem Ofen und hat mit ihm gekuschelt. Da sah die Welt noch anders aus, er war unser Sorgenkind - inzwischen geht's ihm immer besser, aber Maja ist nicht mehr da... Es ist so traurig...

[IMG] Uploaded with ImageShack.us[/IMG]

Hier ein (sehr unscharfes weil Handy-) Baby-Foto...
[IMG] Uploaded with ImageShack.us[/IMG]

Aber ich wollte jetzt nicht abdriften und in Selbstmitleid zerfließen...

So, *tränenwegwisch*, jetzt geht's wieder...

Geändert von bea1982 (24.03.2011 um 23:13 Uhr)
bea1982 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 24.03.2011, 23:01   #15
ELIA
Forenprofi
 
ELIA
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.780
Standard

Du hast aber auch wirklich furchtbares mitgemacht,den absoluten Super Gau.
Ich weiss gar nicht wie ich das überstanden hätte.
ELIA ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was für Leckerlies möglich nach 'Harngries Drama'? TeamSputnik Ernährung Sonstiges 10 26.03.2014 23:08
Neue Katze aufnehmen mit Katzenseuche Feuerkopf Infektionskrankheiten 8 19.04.2013 06:15
Nach Umzug in neue Familie - wann das 1. Mal raus? Catmo Freigänger 6 07.04.2010 13:37
Wann neue Katze nach FIP-Tod? lavinia21 FIP 71 27.10.2009 21:25
FIP - ab wann neue Katze??? Leopold Innere Krankheiten 6 01.01.2008 20:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:37 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.